1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz – Ergänzung

Medieninformation: 380/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 30.06.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz – Ergänzung

Gestern Abend ging die Dresdner Polizei einem Hinweis nach, wonach ein
35-Jähriger zahlreiche Waffen in seiner Wohnung an der Gohliser Straße hortete.

Bei der Wohnungsdurchsuchung stellten die Polizisten schließlich 20 Pistolen sowie fünf Langwaffen sicher. Bei den Waffen handelt es sich ausnahmslos um erlaubnisfreie Federdruckwaffen. (ml)

Landkreis Meißen

Einbruch in Friseursalon

Zeit:     28.06.2016, 07.50 Uhr bis 29.06.2016, 08.00 Uhr
Ort:      Niederau

Unbekannte sind in einen Friseursalon an der Grenzstraße eingebrochen. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten im Anschluss die Räume. Nach einem ersten Überblick stahlen sie rund 150 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 1.000 Euro. (ml)

Unfall auf Autobahn - Zeugen gesucht

Zeit:     30.06.2016, 09.30 Uhr
Ort:      Nossen, BAB 4, Eisenach-Dresden

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am heutigen Vormittag auf der BAB 4 am Dreieck Nossen. Dort war nach der Überfahrt von der BAB 14 in Richtung Dresden ein grüner Sattelzug, der Kabelrollen geladen hatte, mit einem blauen Audi A4 Avant zusammengestoßen. Verletzt wurde niemand.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Fahrweise der beiden Beteiligten machen? Hinweise an die Dresdner Polizei unter
(0351) 483 22 33.
(ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Kabel gestohlen

Zeit:     29.06.2016, 06.30 Uhr festgestellt
Ort:      Sebnitz

Unbekannte Täter entwendeten von einer Baustelle auf dem Burggäßchen etwa 50 Meter Starkstromkabel. Der Schaden wird auf ca. 750 Euro geschätzt. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281