1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Motorroller gestohlen - Dieb gestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Martyna Fleischmann (mf), Maren Steudner (ms) und Petra Kirsch (pk)
Stand: 30.06.2016, 3:15 PM Uhr

 

Motorroller gestohlen - Dieb gestellt

Görlitz, Uferstraße
29.06.2016, gegen 14:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat in Görlitz auf der Uferstraße eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf einen Dieb gestellt. Der 25-jährige Mann hatte zuvor am Obermarkt einen Roller gestohlen und versuchte, damit über die Altstadtbrücke nach Polen auszureisen. Dabei stellten die Beamten den Täter und nahmen ihn vorläufig fest. Ein Drogentest reagierte bei dem Tatverdächtigen positiv auf den Konsum von Amphetamin. Die Polizisten waren dem Mann auf die Schliche gekommen, weil das Zündschloss des Rollers überdreht worden war. Der Diebstahl war bis dato noch nicht aufgefallen und der Polizei gemeldet worden. Die Polizisten stellten den Roller sicher. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (mf)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfallallflucht durch Lkw - Zeugen gesucht

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Kodersdorf
29.06.2016, 17:20 Uhr

Am Mittwochabend kam es auf der BAB 4 bei Kodersdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw wechselte auf Höhe der Anschlussstelle in die linke Fahrspur. Der 38-jährige Fahrer eines nachfolgenden Opels versuchte einen Zusammenstoß zu verhindern und wich dem Laster nach rechts aus. Dabei kam das Auto von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Verkehrszeichen, fuhr eine Böschung hoch und schleuderte anschließend zurück auf die Autobahn. Im Pkw befand sich außer dem Fahrer und seiner 42-jährigen Beifahrerin, welche beide unbeschadet davon kamen, ein 21-jähriger Mann. Dieser wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Möglicherweise hatte der Lkw-Fahrer den Unfall nicht bemerkt und fuhr, ohne anzuhalten, weiter.

Die Verkehrspolizei ermittelt zu der Unfallflucht. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum Lkw und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Bautzen (03591 367-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Einladung zum Fernfahrerstammtisch: Manipulationen an Nutzfahrzeugen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rasthof Oberlausitz-Nord
06.07.2016, ab 18:00 Uhr

Die moderne Technik bietet viele Möglichkeiten, um unser Leben bequemer, strukturierter oder sicherer zu gestalten. Sie bietet jedoch auch Spielraum für Manipulationen und kriminelle Machenschaften. Entsprechende Fälle betreffen auch die Transport- und Logistikbranche. Nicht selten werden mit einem illegalen Eingriff in die Fahrzeugtechnik Aufzeichnungen über Arbeits- oder Fahrzeiten sowie Fahrzeugdaten beeinflusst.

Für die Polizei ist es zwar schwierig, derartigen Manipulationen auf die Schliche zu kommen, aber nicht unmöglich. Die Schlüssel dafür sind Erfahrung, Aufmerksamkeit und technisches Verständnis. Polizeioberkommissarin Kristina Dietze ist eine Expertin auf diesem Fachgebiet. Sie wird den Gästen des Fernfahrerstammtisches am kommenden Mittwochabend über ihre Erfahrungen berichten.

Die Veranstaltung beginnt wie immer um 18:00 Uhr in der Rastanlage Oberlausitz-Nord an der BAB 4 bei Salzenforst. Sie ist natürlich kostenfrei und jedermann ist herzlich eingeladen. Das Team des Bautzener Fernfahrerstammtisches um Erster Polizeihauptkommissar Martin Hottinger wird natürlich auch, für Ihre allgemeinen Fragen Rede und Antwort stehen. (tk)


Überladener Klein-Lkw

BAB 4, Dresden - Görlitz, Höhe Raststätte Oberlausitz-Süd
28.06.2016, 12:00 Uhr

Dem geschulten Auge der Beamten des Verkehrsüberwachungsdienstes fiel am Dienstagmittag auf der BAB 4 ein in Polen zugelassener Klein-Lkw auf. Die Reifenverformung und die Straßenlage des Fahrzeugs legten den Verdacht nahe, dass der 23-jährige Fahrer seinem Lkw zu viel Ladung zugemutet hatte.

Also wurde der Transporter auf der Rastanlage Oberlausitz-Süd verwogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass das zulässige Gesamtgewicht von 3.500 Kilogramm überschritten war. Beinah zwei Tonnen waren zu viel auf dem Gefährt. Die Polizisten untersagten dem Kraftfahrer die Weiterfahrt und fertigten eine Bußgeldanzeige. Die wird mindestens ein Bußgeld von 235 Euro und einen Punkt in Flensburg zur Folge haben. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. (pk)


Verkehrsüberwachung aus der Luft

BAB 4, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Nieder Seifersdorf
29.06.2016, 08:30 Uhr - 13:00 Uhr

Am Mittwoch hat ein Polizeihubschrauber über der BAB 4 ein wachsames Auge auf den Schwerlastverkehr geworfen. Abstands- und Überholverstöße standen im Fokus der Kontrolle. Die Kamera des Luftfahrzeugs dokumentiere binnen viereinhalb Stunden sieben ordnungswidrige Verstöße. Streifen am Boden lotsten die ertappten Fernfahrer auf einen Parkplatz und erklärten ihnen die Situation. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Fällen befassen, auf die Berufskraftfahrer wird ein Bußgeld zukommen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unfall bei Ausbesserungsarbeiten

Demitz-Thumitz, OT Pohla, Schönbrunner Straße
29.06.2016, gegen 14:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Pohla an der Schönbrunner Straße zu einem Unfall. Ein 63-Jähriger half einem Bekannten bei Ausbesserungsarbeiten auf dessen Grundstück. Dazu arbeitete der Rentner auf einem Gerüst. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte das Gestell ein, der Senior fiel etwa zwei Meter tief und verletzte sich schwer. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei prüft die Umstände des Unfalls. (mf)


Bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt

Neschwitz, OT Holscha, Schlosspark
30.06.2016, gegen 00:30 Uhr polizeilich bekannt

Am späten Mittwochabend sind im Schlosspark von Holscha drei Bewohner einer nahen Asylbewerberunterkunft in Streit geraten. Dabei sollen zwei 30 und 59 Jahre alte Männer einen 18-Jährigen attackiert haben. Sie verletzten den jungen Mann auch oberflächlich am Bauch mit einem Messer. Das Opfer wurde in einem Krankenhaus versorgt. Eine Streife der später hinzu gerufenen Polizei nahm die beiden Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bis dato nicht geklärt. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Werkstatt abgebrannt

Laußnitz OT Höckendorf, Pulsnitzer Straße
29.06.2016, gegen 17:55 Uhr

Am Mittwochabend kam es in Höckendorf an der Pulsnitzer Straße zu einem Brand. Ein 18-Jähriger hatte in einer Werkstatt, mit der Erlaubnis und dem Beisein des 45-jährigen Besitzers, Flex-Arbeiten an seinem Opel durchgeführt.  Es kam zu Funkenflug, der offenbar auslaufendes Benzin entzündete. Die Flammen griffen schnell auf die gesamte Werkstatt über. Auch das Dach des Hauses mitsamt einer Solaranlage nahm Schaden. Feuerwehren aus Höckendorf, Königsbrück und Laußnitz löschten die Flammen. Die beiden beteiligten Männer hatten sich bei eigenen Löschversuchen leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf über 100.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. Ein Brandursachenermittler wird den Brandort untersuchen. (mf)
 

Auto ohne Räder

Kamenz, Schwarzer Weg
29.06.2016, 07:30 Uhr polizeilich bekannt

Am Mittwochmorgen bemerkten Polizeibeamte in Kamenz an der Straße Schwarzer Weg ein stillgelegtes Fahrzeug. Das besondere an dem Auto war, dass alle vier Räder fehlten und die Heckscheibe eingeschlagen war. Der Pkw stand außerdem vor zwei aufgebrochenen Garagen. Da der Eigentümer nicht erreicht werden konnte, fertigten die Beamten eine Anzeige von Amtswegen. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (mf)


Wohnungsbrand

Arnsdorf, Hauptstraße
30.06.2016, 11:55 Uhr

Am Donnerstagmittag ist es in Arnsdorf an der Hauptstraße zu einem Wohnungsbrand gekommen. Ursächlich war möglicherweise ein technischer Defekt an einem Trockner im Badezimmer. Die Löscharbeiten der Feuerwehr dauerten bis zum Nachmittag an. Verletzte wurde nach derzeitigem Stand niemand. Die 55-jährige Bewohnerin befand sich bei Ausbruch des Feuers nicht in der Wohnung. (mf)


Zigarettenautomat beschädigt

Hoyerswerda, Am Haag
28.06.2016 - 29.06.2016 2016, 08:15 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch beschädigten Unbekannte in Hoyerswerda einen Zigarettenautomaten. Dieser befand sich vor einer Bar in der Straße Am Haag. Die Täter hatten den Automaten aus der Halterung an der Fassade gehebelt und zurück gelassen. In der Zigarettenausgabe befanden sich Überreste von Pyrotechnik. Offenbar war es nicht gelungen, an die Tabakwaren im Inneren zu gelangen. Die Höhe des Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Fahrradfahrer zusammengestoßen

29.06.2016, 16:15 Uhr
Lohsa, OT Weißkollm, Am Strand

Am Mittwochnachmittag ereignete sich in Weißkollm am Dreiweiberner See ein Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern. Eine 58-jährige Frau  und 64-jähriger Mann fuhren in gleicher Richtung auf einem Radweg um den See. Ohne es vorher anzukündigen, bog die Dame nach links ab. Dies übersah offenbar der 64-jährige hinter ihr fahrende. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge beide stürzten und sich leicht verletzten. An den Fahrrädern entstand Sachschaden in Höhe von etwa 600 Euro. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Langfinger im Keller

Görlitz, Biesnitzer Straße
20.06.2016 - 28.06.2016, 09:00 Uhr

In den vergangenen Tagen gelangten unbekannte Diebe in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Biesnitzer Straße in Görlitz. Gestohlen haben der oder die Täter einen Leiterwagen im Wert von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (pk)


Falke in Not

Görlitz, Löbauer Straße
29.06.2016, 15:00 Uhr

Am Mittwochnachmittag alarmierte eine besorgte Passantin auf der Löbauer Straße in Görlitz die Polizei. Ein junger Falke saß dort offenbar hilflos unter einem KIA und war den Gefahren des Stadtverkehrs ausgesetzt. Eine Streife des örtlichen Reviers rückte als Retter aus. Sie fingen das Tier geschickt ein und brachten den Vogel zu einer Wildtierauffangstation, wo sich nun fachkundiges Personal um ihn kümmert. (pk)


Fahren unter Drogeneinfluss

Görlitz, Luisenstraße
29.06.2016, 17:30 Uhr

Beamte des Neißestädter Reviers kontrollierten am Mittwochnachmittag auf der Luisenstraße in Görlitz einen Renault-Fahrer. Dabei stellten sie fest, dass der 19-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Drogentest reagierte positiv auf den Konsum von Amphetaminen. Es wurde eine Blutentnahme bei dem Fahranfänger veranlasst und Ordnungswidrigkeitsanzeige erstattet. Sollte sich nach der Blutanalyse der Verdacht bestätigen, werden mindestens 500 Euro Bußgeld, ein zweimonatiges Fahrverbot sowie zwei Punkte in Flensburg auf den jungen Mann zukommen. (pk)


Zwei verletzte Fahrradfahrer in Zittau

Zittau, Ziegelstraße
29.06.2016, 09:15 Uhr

In Zittau ist am Mittwochvormittag eine Fahrradfahrerin gestürzt. Die 80-Jährige wich einem plötzlich anfahrenden Mercedes (Fahrer 55) aus und kam zu Fall. Dabei stieß sie gegen einen parkenden Audi. Die Radlerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 250 Euro.

Zittau, Oststraße
29.06.2016, 12:00 Uhr

Am Mittwochmittag ist in Zittau  eine Fahrradfahrerin mit einem Auto zusammengestoßen. Die Kollision geschah auf der Oststraße, als die 57-Jährige an parkenden Autos vorbeifuhr. Ein 67-jähriger Opel-Fahrer beachtete die Radfahrerin offenbar nicht und öffnete die Autotür. Das Fahrrad stieß gegen das Hindernis, wobei die Frau stürzte. Sie wurde leicht verletzt und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstand nur geringer Sachschaden.

In beiden Fällen hat Polizei die Ermittlungen zu den Unfällen aufgenommen. (ms)


Vandalen beschädigen erneut mehrere Autos

Kurort Jonsdorf, Hainstraße
28.06.2016, 17:30 Uhr - 29.06.2016, 19:00 Uhr

In den vergangenen Tagen haben Unbekannte in Jonsdorf erneut zwölf Autos beschädigt. Die Fahrzeuge parkten auf einem Parkplatz an der Hainstraße und wurden zerkratzt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, wird aber nach ersten Schätzungen mehrere Tausend Euro betragen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ms)


Buggys und Quads gestohlen - Kripo Live berichtet - Zeugen gesucht

Schleife, OT Mulkwitz, Neustädter Straße
28.06.2016, 16:00 Uhr - 29.06.2016, 14:00 Uhr

Zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag haben Unbekannte bei Mulkwitz fünf Buggys und ein Quad gestohlen. Es ist der zweite Fall binnen drei Wochen, der sich auf dem Firmenareal zugetragen hat. Die Täter hatten offenbar leichtes Spiel.

Die Allradfahrzeuge standen in mehreren Garagen auf einem weitläufigen Betriebsgelände an der Neustädter Straße. Fünf der sechs einfachen Unterstände brachen die Täter auf. Von dort wurden die Fahrzeuge in ein angrenzendes Waldstück gebracht und zum Abtransport auf einen Lkw, Kleintransporter oder Anhänger geladen. Ein Fährtenhund verfolgte die Spur der Täter bis dorthin genau. Der Stehlschaden wurde nach ersten Schätzungen auf etwa 100.000 Euro beziffert.

Die fünf Buggys und ein Quad vom Typ Arctic Cat Wildcat und 1000 XT waren auf die amtlichen Kennzeichen OSL-Q 12 und …13, sowie ...-A 16, …-A 43, … -A 68 und …-A 75 zugelassen. Die Fahrzeuge waren schwarz, weiß und weiß-orange lackiert. Das Quad trug ein Ersatzrad auf dem Gepäckträger.

Nach Auswertung der Gesamtumstände und der Spurenlage ist davon auszugehen, dass mehrere Täter gemeinschaftlich und organisiert gehandelt sowie dass sie das Objekt zuvor ausgekundschaftet haben.

Die neuerliche Tat ist zudem dem Anschein nach genauso abgelaufen, wie bei einem ersten Diebstahl vor etwa drei Wochen. In der Nacht zum 10. Juni 2016 hatten bislang unbekannte Täter auf dieselbe Art und Weise acht Quads gestohlen. Damals belief sich der Stehlschaden auf mehr als 70.000 Euro. Zusätzliche und zielführende Maßnahmen der Eigentumssicherung hatte der Inhaber der Geländefahrzeuge danach offenbar nicht getroffen.

Die Kriminalpolizei führt in beiden Fällen die Ermittlungen. Auch in einer der kommenden Fernsehsendungen von Kripo Live (MDR) sucht die Polizei Zeugen:

  • Wer hat den Diebstahl oder den Abtransport der Buggys und Quads beobachtet?
  • Wem sind zwischen Dienstag- und Mittwochnachmittag in Mulkwitz oder Umgebung verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen?
  • Wem sind Buggys vom Typ Arctic Cat Wildcat 1000 oder Can Am 500 möglicherweise deutlich unter dem üblichen Marktwert zum Kauf angeboten worden?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz auch telefonisch unter 03581 468-100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Zwei Radsätze gestohlen

Boxberg/O.L, OT Uhyst, Hauptstraße
28.06.2016, 19:00 Uhr - 29.06.2016, 06:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte in Uhyst zwei Radsätze gestohlen. Die Täter drangen auf ein Firmengelände an der Hauptstraße ein, demontierten an zwei Fahrzeugen die Räder und entwendeten diese. Die acht Kompletträder hatten einen Gesamtwert von etwa 4.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verkehrsunfall

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
29.06.2016, 15:05 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Weißwasser an der Berliner Straße zu einem Verkehrsunfall. Eine 31-Jährige fuhr mit ihrem Opel rückwärts aus einer Parklücke. Dabei beachtete sie den nachfolgenden Verkehr nicht. Es kam zum Zusammenstoß mit einem Seat (Fahrerin 35). Der Sachschaden wurde auf etwa 1.300 Euro beziffert. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen