1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wer kennt diese mutmaßlichen Räuber?/Zeugengesuch

Medieninformation: 365/2016
Verantwortlich: Doreen Göhler
Stand: 01.07.2016, 9:00 AM Uhr

Chemnitz


OT Bernsdorf – Wer kennt diese mutmaßlichen Räuber?/Zeugengesuch
-Bildveröffentlichung-

(Gö) Am 20. Dezember 2015, gegen 20.30 Uhr, ist ein damals
49-Jähriger auf dem Weg nach Hause in die Wartburgstraße von zwei Männern beraubt worden (siehe Medieninformation Nr. 714 vom
21. Dezember 2015). Das Opfer sowie die beiden mutmaßlichen Täter waren vorher mit einer Straßenbahn aus Richtung Stadtzentrum bis zur Wartburgstraße gefahren und dort ausgestiegen.
Das Amtsgericht Chemnitz hat nun einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung mit den Bildern der Überwachungskamera aus der Straßenbahn erlassen. Mit diesen Bildern fahndet die Chemnitzer Kriminalpolizei nach den Tatverdächtigen und bittet um Mithilfe.
Die Täter wurden so beschrieben: Der eine (Täter 1) ist etwa 30 Jahre alt, war mit einer schwarzen Jacke bekleidet und hatte eine Umhängetasche dabei. Der andere (Täter 2) ist etwa 50 Jahre alt und trug eine schwarze Lederjacke und ein Basecap. Beide Männer sind schlank, ca. 1,75 Meter groß und haben gebrochen deutsch gesprochen.
Wer kennt die beiden Männer und kann Hinweise zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort geben? Zeugen wenden sich bitte unter
Telefon 0371 387-3445 an die Kriminalpolizei in Chemnitz.
Hinweis: Unsere Bitte um Veröffentlichung bezieht sich zunächst ausschließlich auf Druckerzeugnisse im Großraum Chemnitz. Wir bitten nachdrücklich darum, aus Gründen der Verhältnismäßigkeit von einer Veröffentlichung im Internet einschließlich sozialer Netzwerke (z.B. facebook) abzusehen.

Stadtzentrum – Baustelle von Dieben heimgesucht

(Ry) Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zu Donnerstag Zutritt auf eine Baustelle in der Bahnhofstraße und brachen dort zwei Baustellencontainer auf. Aus diesen entwendeten sie mehrere Baugeräte im Wert von etwa 2 500 Euro. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden ist vergleichsweise gering.

OT Reichenbrand – Beim Wenden kollidiert

(Kg) Von der Mitschurinstraße aus wendete am Donnerstag, gegen
18.25 Uhr, der 29-jährige Fahrer eines Pkw Ford im Einmündungsbereich der Zwickauer Straße. Dabei kollidierte der Ford mit einem auf der Zwickauer Straße stadtwärts fahrenden Radfahrer (25), der durch den Anstoß stürzte und schwere Verletzungen erlitt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 600 Euro.

OT Schloßchemnitz – Zusammenstoß beim Abbiegen

(Kg) Von der Leipziger Straße nach rechts in die Bürgerstraße bog am Donnerstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, der 85-jährige Fahrer eines Pkw Honda ab. Gleichzeitig überquerte ein 7-jähriger, Rad fahrender Junge die Bürgerstraße im Bereich der Fußgängerampel bei „Grün“. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Kind, wodurch der 7-Jährige stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 150 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Baustelle heimgesucht

(Wo) In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte eine Baustelle im Ortsteil Nicollschwitz heimgesucht. Die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einem Container. Mitgenommen haben sie von der Baustelle unter anderem zwei Rüttelplatten, ein Notstromaggregat, einen Stampfer und einen Elektrohubwagen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 13.000 Euro.

Waldheim – Fiat gestohlen

(Wo) Am Donnerstag wurde bei der Polizei angezeigt, dass Unbekannte einen Fiat Ducato gestohlen haben. Der Eigentümer hatte sein Fahrzeug auf der Landsberger Straße abgestellt. Am Donnerstagnachmittag bemerkte er das Verschwinden des ein Jahr alten Transporters. Das Fahrzeug hat einen Wert von rund 35.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen.

Leisnig – In Gegenverkehr geraten

(Kg) Am Donnerstagnachmittag war gegen 14.45 Uhr der 39-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der S 31 aus Richtung Bockelwitz in Richtung Leisnig unterwegs. Zwischen Bockelwitz und Polkenberg geriet der Audi nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw Iveco (Fahrer: 53). Danach stieß der Audi noch mit den dem Lkw folgenden Pkw Ford (Fahrerin: 27) und Pkw Peugeot (Fahrer: 59) zusammen. Bei dem Unfall wurden zwei Beteiligte zum Teil schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 33.000 Euro. Die S 31 war zwischen Bockelwitz und Polkenberg für gut fünf Stunden voll gesperrt.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Ford entwendet

(Wo) Von Mittwoch, 22 Uhr, bis Donnerstag, 11 Uhr, haben Unbekannte von der Silberhofstraße einen Pkw Ford gestohlen. Das fünf Jahre alte Auto hat einen Wert von ca. 15.000 Euro. Die Ermittlungen hat die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen.

Revierbereich Mittweida

Lichtenau (Bundesautobahn 4) – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Ein Pkw BMW kam am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Ost nach rechts von der
A 4, Richtungsfahrbahn Eisenach, ab, kollidierte mit der Schutzplanke und blieb hinter der Schutzplanke stehen. Dabei erlitt der 53-jährige BMW-Fahrer nach dem derzeitigen Erkenntnisstand schwere Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 5 000 Euro.

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Biker fuhr auf

(Kg) Die A 4 in Richtung Dresden befuhren am Donnerstag, gegen
17 Uhr, ein 46-jähriger Motorradfahrer und der 24-jährige Fahrer eines Pkw Seat. Gut einen Kilometer vor der Anschlussstelle Frankenberg bremste der Seat-Fahrer verkehrsbedingt und der Biker fuhr auf den Seat. Durch den Anstoß stürzte der 46-Jährige von seiner Kawasaki und rutschte über die Fahrbahn. Die 40-jährige Fahrerin eines Pkw VW konnte nicht mehr Ausweichen und fuhr über herumliegende Fahrzeugteile. Es entstand Sachschaden bei dem Unfall in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen.

Rossau – Häcksler wich Fußgängerin aus

(Kg) Eine 65-jährige Frau betrat am Donnerstagnachmittag, gegen
15.35 Uhr, die Fahrbahn der Querstraße. Gleichzeitig war eine überbreite Arbeitsmaschine (Feldhäcksler mit angebautem Häckselwerk, Fahrer: 23) auf der Querstraße aus Richtung Hauptstraße unterwegs. Der 23-Jährige wich der Fußgängerin nach links aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam der Häcksler nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Grundstücksumfriedung. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 41.000 Euro.

Hainichen – Autos kollidierten

(Kg) Beim Ausparken auf dem Bahnhofsplatz kollidierte am Donnerstag, gegen 11.30 Uhr, ein Pkw Skoda (Fahrerin: 62) mit einem vorbeifahrenden Pkw Renault (Fahrer: 79), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Bärenstein – Zum Mittag schon „blau“

(Wo) Am Donnerstag, kurz vor 12 Uhr, kontrollierte eine Polizeistreife auf der Oberwiesenthaler Straße einen Pkw Opel. Die Beamten bemerkten bei dem 28-jährigen Fahrzeugführer eine Alkoholfahne. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,56 Promille. Für den Mann ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme. Sein Führerschein wurde sichergestellt, eine Anzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Straßenverkehr folgte.

Revierbereich Stollberg

Jahnsdorf/Erzgeb. – Simson gestohlen

(Ry) Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 7 Uhr und 14.30 Uhr, weckte eine fliederfarbene Simson S51, welche in einem Unterstand in der Stollberger Straße im Ortsteil Pfaffenhain abgestellt war, das Interesse unbekannter Täter. Als der Besitzer nachmittags zu seinem Moped zurückkehrte, musste er feststellen, dass es gestohlen worden war. Der Wert der S51 beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Thalheim – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Die Neue Thalheimer Straße aus Richtung Brünlos befuhr am Donnerstag, gegen 13.50 Uhr, der 67-jährige Fahrer eines Pkw Hyundai. In Höhe des Ortseingangs Thalheim kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Laternenmast. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Aue

Johanngeorgenstadt – Audi überschlug sich

(Kg) Am Donnerstagmorgen befuhr gegen 9.15 Uhr der 75-jährige Fahrer eines Pkw Audi in der Hospitalstraße einen unbefestigten Parkplatz. Hierbei geriet der Audi auf den unbefestigten Randstreifen an einem Abhang und überschlug sich. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 500 Euro. Verletzt wurde niemand.

Schwarzenberg – Beim Ausparken kollidiert

(Kg) Gegen 11.05 Uhr parkte am Donnerstag der 78-jährige Fahrer eines Pkw VW auf einem Parkplatz im Roten Mühlenweg aus und kollidierte dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw Seat (Fahrer: 46). Es entstand Sachschaden an den Autos in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Drebach – Mit Entgegenkommendem kollidiert

(Kg) Die S 228 aus Richtung Zschopau in Richtung Scharfenstein befuhr am Donnerstag, gegen 13.05 Uhr, der 45-jährige Fahrer eines Pkw Opel. Etwa 900 Meter vor dem Abzweig Grießbach kam der Opel in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw VW. Dabei wurde die VW-Fahrerin (18) leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 5 000 Euro.

Landkreis Leipzig

Frohburg (Bundeautobahn 72) – Bei Unfall verletzt

(Kg) Gegen 19.35 Uhr befuhren am Donnerstagabend der 54-jährige Fahrer eines Jaguar und der 48-jährige Fahrer eines Pkw BMW die A 72 in Richtung Leipzig. Gut drei Kilometer nach der Anschlussstelle Geithain kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Pkw, wonach der Jaguar noch die rechte Schutzplanke streifte. Der Jaguar-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 14.500 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020