1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sucht Täter sowie Zeugen nach Sexualstraftat

Medieninformation: 376/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 06.07.2016, 10:00 AM Uhr

In eigener Sache:
Die Pressestelle der Polizeidirektion Chemnitz ist heute bis 15.30 Uhr besetzt.

 

Chemnitz

Stadtzentrum – Mit reichlich zwei Promille noch Balance gehalten?

(Gö) Einen Radfahrer (25) kontrollierten Polizisten am Mittwochmorgen, kurz nach 4 Uhr, in der Brückenstraße. Wie ein Atemalkoholtest zeigte, war der 25-Jährige mit 2,12 Promille unterwegs. Es folgte eine Fahrt im Streifenwagen in ein Krankenhaus zur Blutentnahme sowie eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

OT Hutholz – Bei Auffahrunfall leicht verletzt

(Gö) In der Wolgograder Allee kam es am Dienstagnachmittag, gegen 15 Uhr, zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw Skoda und einem Pkw Ford. Dabei wurde die 30-jährige Skoda-Fahrerin leicht verletzt. Der Ford-Fahrer (56) blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils rund 2 000 Euro Sachschaden.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Auto und Radfahrer kollidierten

(Kg) Von der Chemnitzer Straße nach links in die Anton-Günther-Straße bog am Dienstag, gegen 18.05 Uhr, die 18-jährige Fahrerin eines Pkw VW ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Radfahrer (62). Der 62-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro.

Freiberg – Beim Abbiegen aufgefahren

(Kg) Im Gewerbegebiet Häuersteig fuhr am Dienstagabend, gegen 20 Uhr, ein 31-jähriger Autofahrer beim Abbiegen auf einen vorausfahrenden Pkw Toyota (Fahrer: 64), wobei Sachschaden am Toyota in Höhe von ca. 200 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Der 31-Jährige stellte sich dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Autos kollidierten an Grundstücksausfahrt

(Kg) An einer Grundstücksausfahrt der Heiersdorfer Straße kollidierten am Dienstag, gegen 10.20 Uhr, ein Pkw Seat (Fahrerin: 34) und ein Pkw VW (Fahrer: 52) miteinander. Des Weiteren wurde bei dem Unfall noch eine Hecke beschädigt. Verletzte gab es bei dem Unfall keine. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Neukirchen – Polizei sucht Täter sowie Zeugen nach Sexualstraftat

(Ry) Die Polizei in Stollberg geht derzeit einem am gestrigen Dienstag angezeigten Sexualdelikt nach. Am Sonntag (3. Juli 2016), gegen 18.30 Uhr, soll es in der Straße Zum Gewerbepark zu einem sexuellen Übergriff eines bisher unbekannten Mannes auf eine Frau gekommen sein. Sie hatte ihren goldfarbenen Pkw dort abgestellt. Als sie sich etwas davon entfernte hatte, wurde sie überfallen und zu Boden gerissen. Trotz Gegenwehr und Schreie der Frau gelang es dem Täter, sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Die Frau trug Verletzungen davon.
Den Täter beschreibt das Opfer als einen Mann zwischen 30 und 40 Jahre alt sowie von kräftiger, durchtrainierter Statur. Er soll kurze, braune Haare haben und einen leichten Kinnbart tragen. Auffällig am unbekannten Täter sei zudem ein fehlender rechter Eckzahn. Bekleidet war er bei der Tat mit einem T-Shirt und einer Jeans.
Wer hat am Sonntag, dem 3. Juli 2016, in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr, Beobachtungen im Bereich der Straße Zum Gewerbepark/B 169 (im Bereich ehemals KIM) gemacht, die mit der Straftat in Verbindung stehen könnten? Wer kann Angaben zum beschriebenen Täter machen und/oder weiß, wo er sich derzeit aufhält? Hinweise erbittet das Polizeirevier Stollberg unter Telefon 037296 90-0.

Revierbereich Annaberg

Schlettau – Auf Haltenden gefahren

(Kg) Auf der Buchholzer Straße fuhr am Dienstagmittag, gegen 11.55 Uhr, ein Pkw Skoda (Fahrer: 18) auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw BMW (Fahrer: 66). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

 

Landkreis Zwickau

Meerane (Bundesautobahn 4) – Lkw gegen Brückenabsperrung

(Kg) Knapp zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Glauchau-West geriet am Dienstag, gegen 14.55 Uhr, ein Lkw MAN mit Anhänger (Fahrer: 29) auf der A 4, Richtungsfahrbahn Dresden, aus bisher ungeklärter Ursache ins Schleudern. Das Fahrzeug kollidierte in der Folge mit der rechten Brückenabsperrung sowie der Lärmschutzwand. Brückenteile fielen auf die darunter verlaufende Bahnstrecke Glauchau – Meerane sowie auf eine Zufahrtsstraße zu einem Gewerbegebiet. Das Fahrzeug blieb schräg bzw. quer über die Richtungsfahrbahn stehen, sodass der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt wurden. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 150.000 Euro. Die Bahnstrecke war zwischen 16.18 Uhr und 18.30 Uhr gesperrt. Gegenwärtig ist der Standstreifen noch gesperrt. Die Geschwindigkeit ist derzeit auf 80 km/h begrenzt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020