1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zivilpolizistin unsittlich berührt/Tatverdächtiger gestellt

Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 06.07.2016, 2:30 PM Uhr

Chemnitz

Stadtzentrum – Zivilpolizistin unsittlich berührt/Tatverdächtiger gestellt

(Gö) Eine Zivilpolizistin (33) war am Dienstagabend, gegen 22.45 Uhr, im Rahmen ihrer Arbeit bei der Operativen Einsatzgruppe (OEG) in der Straße Am Rathaus unterwegs. Ein Unbekannter verfolgte sie zunächst, um sie dann unsittlich zu berühren. Als sie sich wehrte, rannte er davon. Doch weit kam er nicht. Kollegen der 33-Jährigen stellten den Mann (27) an einer Haltestelle in der Straße der Nationen. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der 27-Jährige auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Audi weckte das Interesse von Autodieben

(Ry) In der Nacht zu Mittwoch entwendeten unbekannte Täter einen in der Vyskover Straße abgestellten Pkw Audi. Das graue Fahrzeug hat einen Zeitwert von ca. 4 000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird die weiteren Ermittlungen führen.

Roßwein – Drei Leichtverletzte nach Unfall

(Kg) Von der Unteren Scheunenberggasse nach links in die Gerbergasse fuhr am Mittwoch, gegen 7.55 Uhr, der 35-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem auf der Gerbergasse fahrenden Pkw Opel (Fahrerin: 40). Beide Fahrzeugführer sowie ein im VW mitfahrendes 8-jähriges Mädchen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Navi und Scheinwerfer aus Skoda gestohlen

(Ry) Unbekannte Täter machten sich in der Nacht zu Mittwoch an einem in der Claußallee abgestellten Pkw Skoda zu schaffen. Auf noch unklare Art und Weise drang man in das Fahrzeug ein, baute das Navigationsgerät aus. Außerdem wurden fachgerecht die beiden Hauptscheinwerfer des Skoda entwendet. Zudem wurden der Polizei am Mittwochmorgen fünf weitere vergleichbare Fälle im Freiberger Stadtgebiet bekannt, bei denen die Täter über Nacht die Scheinwerfer und/oder Navigationsgeräte von Pkw der Marke Skoda ausgebaut hatten. Die weiteren Tatorte befinden sich in der Johann-Sebastian-Bach-Straße, im Schulweg, in der Johannisstraße, in der Chemnitzer Straße und in der Albert-Einstein-Straße. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Großschirma/OT Großvoigtsberg – Kollision an Einmündung

(Kg) Vom Klötzerweg aus Richtung Kleinvoigtsberg nach links auf die bevorrechtigte Leipziger Straße (B 101) fuhr am Mittwoch, gegen
7.25 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Multicar. Dabei kollidierte der Multicar mit einem auf der Bundesstraße in Richtung Obergruna fahrenden Pkw Daihatsu (Fahrerin: 38). Die Daihatsu-Fahrerin erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Penig – Zwei Verletzte nach Kollision

(Kg) Gegen 7.40 Uhr war am Mittwochmorgen die 73-jährige Fahrerin eines Pkw VW auf der K 8255 aus Richtung Tauscha in Richtung
S 241/Niederfrohna unterwegs. Gleichzeitig befuhr der 61-jährige Fahrer eines Pkw Ford die bevorrechtigte S 241 aus Richtung Mühlau in Richtung Niederfrohna. Auf der Kreuzung S 241/K 8255 kollidierten beide Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca.
10.000 Euro entstand. Beide Fahrzeugführer erlitten leichte Verletzungen.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Frau belästigt und unsittlich berührt

(Ry) Während eine 59-jährige Frau am Mittwochmorgen, gegen 9.15 Uhr, auf einer Parkbank an der Ecke Gessingplatz/Alberstraße saß, kam plötzlich ein unbekannter Mann von hinten auf die Frau zu. Er umarmte und küsste sie. Zudem soll der Unbekannte die Frau unsittlich berührt haben. Die 59-Jährige schob den Mann daraufhin von sich und flüchtete sich ins Rathaus. Den Unbekannten beschrieb das Opfer als Mann, der zwischen 30 und 35 Jahre alt sein soll. Der dunkelhäutige Täter habe schwarze, mittellange Haare. Bekleidet war er mit einer hellblauen Jeans sowie einem hellblauen T-Shirt. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte der beschriebene Mann bislang nicht gestellt werden.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020