1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger nach mehreren Brandstiftungen festgenommen

Medieninformation: 394/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.07.2016, 1:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden


Tatverdächtiger nach mehreren Brandstiftungen festgenommen

Im Zusammenhang mit den Brandstiftungen in einem Wohnhaus an der Pfotenhauerstraße hat die Dresdner Kriminalpolizei einen Tatverdächtigen (32) ermittelt. Es handelt sich um einen Hausbewohner. Gestern Nachmittag nahmen Polizeibeamte den Mann fest.

Heute wurde der Tatverdächtige einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl gegen den 32-Jährigen und setzte ihn in Vollzug. Der Mann befindet sich nun in der JVA Dresden. Er wird sich wegen versuchter schwerer Brandstiftung verantworten müssen.

Zwischen dem 23. Juni und dem 3. Juli hatte es sechs Mal in einem Mehrfamilienhaus an der Pfotenhauerstraße gebrannt. Dabei wurden jeweils Kellerboxen in Brand gesetzt. Personen kamen nicht zu Schaden (siehe auch Medieninformationen Nr. 367, 368, 370 sowie 386/2016). (ml)

Achtung Trickbetrüger

Aktuell sind in Dresden Trickbetrüger aktiv. Sie versuchen mit dem sogenannten „Gewinnversprechen“ ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen.

Gestern meldete sich ein Unbekannter bei einer 77-jährigen Frau aus
Dresden-Weixdorf per Telefon und teilte ihr mit, dass sie rund 28.000 Euro gewonnen hätte. Um den Betrag zu erhalten, müsse sie lediglich eine Gebühr in Höhe von 1.000 Euro via Paysafe-Karten zahlen. Die Frau fiel nicht auf den Schwindel herein, beendete das Gespräch und verständigte die Polizei. (ml)

Älteres Ehepaar bestohlen

Zeit: 07.07.2016, 14.00 Uhr bis 17.10 Uhr
Ort: Dresden-Zschertnitz

Gestern ist ein älteres Ehepaar mit dem sogenannten „Münztrick“ bestohlen worden.

Ein Unbekannter sprach die beiden auf dem Räcknitzer Weg an und meinte, dass sie Münzgeld verloren hätten. Beflissen ging er den Senioren beim Aufheben zur Hand, stahl ihnen dabei jedoch den Wohnungsschlüssel aus der Tasche. Als das Ehepaar später in ihre Wohnung zurückkehrte, hatte der Täter bereits mehrere tausend Euro sowie ein Sparbuch der älteren Herrschaften gestohlen. (ml)

„Verrücktes Huhn“

Seit knapp zwei Wochen macht ein Huhn die Bundesautobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Altstadt und Neustadt „unsicher.“ Sicher ist, dass das wagemutige Federvieh bislang allen Einfangversuchen erfolgreich trotzte. Wie lange es noch sein „vogelfreies“ Leben genießen kann, bleibt indes ungewiss… (ir)

Rollerfahrer schwer verletzt

Zeit: 07.07.2016, 22.15 Uhr
Ort: Dresden-Seidnitz

Gestern Abend erlitt der Fahrer (25) eines Motorrollers beim Zusammenstoß mit einem Bus schwere Verletzungen.

Der 25-Jährige befuhr mit seinem Motorroller die Rennplatzstraße aus Richtung Bodenbacher Straße in Richtung Winterbergstraße. Als er dort nach links auf die Winterbergstraße (landwärtige Richtung) abbog, kam es zum Zusammenstoß mit einem Bus (Fahrer 37).

Der Rollerfahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Busfahrer blieb unverletzt. Insassen befanden sich nicht im Bus. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 11.000 Euro. Im Zuge der Unfallaufnahme kam es bis gegen 01.00 Uhr zur Sperrung der Unfallstelle. (ju)

Landkreis Meißen

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 07.07.2016, 10.00 Uhr festgestellt
Ort: Moritzburg

Unbekannte sind in den vergangenen Tagen in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Wohnräume nach Wertgegenständen. In der Folge stahlen sie Fototechnik, Dokumente und Geldkarten. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (ir)

Unfall mit Sachschaden

Zeit: 07.07.2016, 11.40 Uhr
Ort: Glaubitz

Am Donnerstagmittag wollte ein 64-Jähriger mit einem Hyundai von der Quergasse nach links auf die B 98 abbiegen. Dabei stieß er mit einem dort fahrenden Mercedes (Fahrer 35) zusammen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. (ir)

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Zeit: 07.07.2016, 18.55 Uhr
Ort: Großenhain

Großenhainer Polizisten kontrollierten auf der Elsterwerdaer Straße einen VW Passat (Fahrer 32). Dabei stellten sie fest, dass der 32-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Test reagierte positiv auf Amphetamine. Desweiteren war der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Es folgten eine Blutentnahme sowie die Einleitung zweier Strafverfahren. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit: 07.07.2016, 18.40 Uhr
Ort: Freital, OT Niederhäslich

Am Donnerstagabend sind bei einem Verkehrsunfall auf der Poisentalstraße zwei Menschen verletzt worden.

Ein 63-Jähriger wollte mit seinem Renault auf der Poisentalstraße in Höhe Heilborngraben einparken. Ein hinter ihm befindlicher Hyundai (Fahrerin 50) bemerkte den haltenden Renault zu spät und fuhr auf diesen auf. In der Folge wurde der Renault gegen einen Zaun gedrückt. Bei der Kollision wurden die 50-Jährige und der 63-Jährige verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. (ir)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Verrücktes Huhn

Download: Download-IconhuhnXgerda496032473794.jpg
Dateigröße: 101.91 KBytes

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281