1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tresordiebstahl gescheitert

Medieninformation: 395/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.07.2016, 7:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Dekorationsmaterialien aus Blumengeschäft gestohlen

Zeit: 07.07.2016, 19.00 Uhr bis 08.07.2016, 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Leuben

Unbekannte Einbrecher schlugen eine Fensterscheibe eines Blumengeschäftes auf der Breitscheidstraße ein und gelangten so in den Verkaufsbereich. Hier durchsuchten die Unbekannten Schränke sowie Behältnisse und nahmen vorgefundenes Bargeld, Süßigkeiten und Weinflaschen mit. Der Wert des Diebesgutes beträgt ca. 270 Euro.

Tresordiebstahl gescheitert

Zeit: 07.07.2016, 17.00 Uhr bis 08.07.2016, 08.00 Uhr
Ort: Dresden-Naußlitz

Büroräume auf der Kesselsdorfer Straße waren in der Nacht Ziel unbekannter Einbrecher. Sie brachen die Zugangstür zu den Büroräumen auf, durchsuchten
die Räumlichkeiten und nahmen aus einem Lager mehrere Haarschneidemaschinen mit. Anschließend versuchten die Diebe mit einer mitgebrachten Sackkarre den im Büro befindlichen Tresor abzutransportieren, was aus bislang unbekannten Gründen nicht gelang.

Bargeld geraubt

Zeit: 09.07.2016, gegen 00.10 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Ein 27 jähriger Pakistaner hielt sich in der Nacht auf dem Sachsenplatz auf, als er unvermittelt von einem Unbekannten angesprochen und von diesem 50 Euro gefordert wurden. Um der Forderung Nachdruck zu geben hielt der Unbekannte dem 27 Jährigen ein Messer vor, bedrohte ihn und schlug ihn zudem mit einem Regenschirm. In diesem Moment zog der Unbekannte dem Pakistaner 500 Euro aus der Hosentasche und flüchtete danach in unbekannte Richtung.

Bargeld und Handy geraubt

Zeit: 09.07.2016, gegen 03.30 Uhr
Ort: Dresden-Löbtau

Drei Männer befanden sich gemeinsam im Bistro „Am Dreikaiserhof“. Als einer der Männer sein Handy in die Hosentasche stecken wollte, wurde er von den anderen Beiden angesprochen und ihm dabei das Handy entrissen. Anschließend forderten die beiden Unbekannten unter Androhung von Schlägen noch die Geldbörse und zogen diese aus der Hosentasche des 29 jährigen dritten Mannes. Später entfernten sich alle Drei vom Ort des Geschehens. Angaben zum Wert der geraubten Gegenstände liegen nicht vor.

Pkw entwendet

Zeit: 08.07.2016, 20.00 Uhr bis 09.07.2016, 07.30 Uhr
Ort: Dresden-Plauen

Unbekannte Autodiebe entwendeten von der Münchner Straße den geparkten Pkw Skoda Octavia. Der Wert des acht Jahre alten Fahrzeuges ist nicht beziffert.

Diebstahl Krad

Zeit: 10.07.2016, gegen, 00.15 Uhr
Ort: Dresden-Radeberger Vorstadt

Die Nachbarn eines Halters einer weiß/orangefarbenen KTM 690 Duke konnten gerade noch sehen wie unbekannte Diebe das Krad in einen weißen Transporter einluden. Als der Halter den Abstellort erreicht hatte, war die zwei Jahre alte Maschine weg. Der Schaden beträgt ca. 8.000 Euro.

Verkehrsunfallgeschehen

Die Dresdner Polizei registrierte vom 08.07.2016 bis zum 10.07.2016 in ihrem Zuständigkeitsbereich insgesamt 137 Verkehrsunfälle mit 18 verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Pkw Diebstahl

Zeit: 27.06.2016, 08.30 Uhr bis 08.07.2016, 20.00 Uhr
Ort: Meißen

Unbekannte Autodiebe entwendeten den auf der Fellbacher Straße geparkten Pkw Suzuki Grand Vitara. Der silbergraue Pkw ist neun Jahre alt und hat einen Zeitwert von ca. 10.000 Euro.

Schwerer Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit: 08.07.2016, gegen 19.40 Uhr
Ort: Radeburg

Der Fahrer (60) befuhr mit seinem Pkw Renault die Meißner Landstraße/S177 aus Richtung Radeburg in Richtung Meißen und kam nach dem Abzweig nach Moritzburg nach links auf die Gegenfahrbahn. Zur gleichen Zeit befuhr ein Pkw VW Golf die Gegenfahrbahn. Es kam zum Frontalzusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei die Fahrerin (52) des VW Golf und der 60 Jährige schwer verletzt wurden. Der Aufprall war so stark, dass der Fahrer des Renault eingeklemmt wurde und er durch die Feuerwehr befreit werden musste. Er verstarb später im Krankenhaus an den Folgen seiner Verletzungen. Die Staatsstraße war bis gegen 02.40 Uhr voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 18.000 Euro.
Wer kann Angaben zum Unfallhergang und zur Fahrweise des Pkw Renault machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit: 09.07.2016, 17.20 Uhr bis 09.07.2016, 23.05 Uhr
Ort: Wildenhain

Unbekannte Einbrecher brachen auf der Straße Neue Siedlung ein Fenster eines Einfamilienhauses auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Die Diebe durchsuchten in den Zimmern Schränke sowie Behältnisse. Mitgenommen haben die Unbekannten Bargeld und Schmuck im Wert von 700 Euro. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde mit ca. 250 Euro angegeben.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Scheune abgebrannt

Zeit: 09.07.2016, gegen 17.00 Uhr
Ort: Bad-Gottleuba-Berggießhübel

Aus bisher unbekannter Ursache geriet eine 20m mal 10m große Scheune auf der Oberen Bergstraße in Brand. In der Scheune wurden mehrere private Gegenstände des Eigentümers gelagert, unter anderem ein Pkw, Holz, Heu, Fahrräder, mehrere Rasenmäher und Gasflaschen. Das Gebäude wurde brandbedingt vollständig zerstört. An zwei Nachbarhäusern entstanden durch die Hitzeentwicklung Schäden an Fensterscheiben und Türen. Der bislang bekannte Gesamtschaden beträgt ca. 70.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281