1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Motorradfahrer schwer verletzt

Medieninformation: 397/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.07.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher gestellt

Zeit:     10.07.2016, gegen 05.20 Uhr
Ort:      Dresden-Weixdorf

Gestern Morgen nahmen Dresdner Polizeibeamte zwei mutmaßliche Einbrecher (beide 29) vorläufig fest.

Das Duo war zunächst in einen Wohnwagen auf der Straße Zum Sportplatz eingebrochen. Danach drangen sie in ein nahegelegenes Vereinsgebäude ein und stellten einen Fernseher zum Abtransport bereit. Mit einigen Pfandflaschen flüchteten sie vom Ort des Geschehens. Ein Passant hatte den Einbruch jedoch bemerkt und die Polizei alarmiert. Die Beamten nahmen das Duo wenig später vorläufig fest. Gegen die beiden wird nun wegen Einbruchs ermittelt. (ml)

Einbruch in Bürogebäude

Zeit:     08.07.2016 bis 10.07.2016, 09.50 Uhr
Ort:      Dresden-Löbtau

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in ein Bürogebäude an der Hainsberger Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten mehrere Büros. In der Folge stahlen sie einen kleinen Tresor mit einigen Fahrzeugschlüsseln sowie etwas Bargeld. Abschließende Schadensangaben liegen nicht vor. (ml)

Moped stieß mit Auto zusammen - Zeugenaufruf

Zeit:     08.07.2016, 19.40 Uhr
Ort:      Dresden, OT Striesen

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Freitagabend auf der Schlüterstraße Höhe Eibenstocker Straße, bei dem ein Mopedfahrer (24) verletzt wurde.

Der Mopedfahrer überholte auf der Schlüterstraße in Höhe einer Pizzeria einen Skoda Fabia (Fahrerin 28), als dieser gerade nach links in ein Grundstück abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei der
24-Jährige stürzte und sich verletzte.

Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ir)


Landkreis Meißen

Täter nach Auseinandersetzung gestellt – Geschädigter gesucht

Zeit:     09.07.2016, gegen 23.25 Uhr
Ort:      Coswig

In der Nacht zum Sonntag bemerkte eine Streifenwagenbesatzung an der Einmündung Dresdner Straße/Kötitzer Straße eine Auseinandersetzung. Beim Erblicken des Funkwagens flüchteten zunächst mehrere Personen. Drei Männer schlugen und traten jedoch weitere auf einen am Boden liegenden Mann ein. Diese flüchteten erst, als die Polizisten aus dem Auto sprangen.

Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten einen der Angreifer kurz darauf auf der Sachsenstraße stellen. Zwei weitere Angreifer wurde im Laufe der Nacht an der Dresdner Straße festgestellt. Sie sind 16, 20 sowie 21 Jahre alt und stammen aus Afghanistan.

Als die Beamten zum eigentlichen Ort des Geschehens zurückkehrten, hatte der Geschädigte diesen bereits verlassen. Ob es noch weitere Geschädigte gab, ist derzeit nicht bekannte.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei sucht insbesondere den Geschädigten, der am Boden liegend attackiert wurde. Zudem werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Tatablauf oder möglichen weiteren Geschädigten machen können. Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)

Motorrad gestohlen

Zeit:     08.07.2016, 13.00 Uhr bis 10.07.2016, 12.00 Uhr
Ort:      Coswig

Am vergangenen Wochenende stahlen Unbekannte eine metallicgrüne Suzuki Bandit von der Straße Am Ringpark. Das Motorrad war in einer Parkbucht abgestellt. Der Wert des zehn Jahre alten Zweirades wurde mit rund 3.000 Euro beziffert. (ju)

Motorradfahrer schwer verletzt

Zeit:     10.07.2016, 18.50 Uhr
Ort:      Radeburg

Gestern Abend erlitt ein Motorradfahrer (32) bei einem Verkehrsunfall auf der Radeburger Straße schwere Verletzungen.

Der Fahrer (45) eines Opel befuhr die Radeburger Straße (S177) in Richtung Radeburg und wollte nach links auf die Autobahn 13 in Richtung Dresden abbiegen. Dabei kollidierte er mit dem entgegenkommenden Motorrad Honda. Der 32-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 15.000 Euro. (ju)

Balkonbrand

Zeit:     10.07.2016, 16.35 Uhr
Ort:      Gröditz

Am Sonntagnachmittag kam es zum Brand eines Balkons an der Ludwig-van-Beethoven-Straße. Dabei fingen das Mobiliar sowie die Balkonbrüstung Feuer.
Der 59-jährige Wohnungsmieter erlitt Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden ist nicht abschließend bezifferbar.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Auto prallte gegen Zäune

Zeit:     10.07.2016, 18.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Malter

Am Sonntagabend war ein 26-Jähriger mit einem Seat auf der Dippoldiswalder Straße unterwegs. Beim Abbiegen in eine Grundstückseinfahrt an der Talsperre Malter beschädigte er zwei Zäune und setzte anschließend seinen Weg fort. Jedoch hatten mehrere Zeugen die schadensträchtige Fahrt beobachtet und die Polizei verständigt.

Die Beamten stellten den 26-Jährigen schließlich an der Talsperre fest. Er stand unter dem Einfluss von Alkohol. Es folgten eine Blutentnahme und die Einleitung eines Ermittlungsverfahrens. (ir)

Auto überschlug sich - Fahrer verletzt

Zeit:     09.07.2016, 06.25 Uhr
Ort:      Kreischa, OT Lungkwitz

Ein Renault (Fahrer 55) war zwischen Kreischa und Hausdorf unterwegs, als der Wagen aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn abkam. In der Folge geriet der Renault in einen Straßengraben und überschlug sich. Der 55-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 3.000 Euro beziffert. (ir)


Radfahrer schwer gestürzt

Zeit:     09.07.2016, 14.30 Uhr
Ort:      Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Am Samstag fuhr ein Radfahrer (60) auf einem Waldweg an der Wesenitz zwischen der Elbersdorfer Mühle und Dittersbach. Dabei stürzte er einen etwa fünf Meter tiefen Abhang hinunter. Der Mann musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281