1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecher dingfest gemacht/ Drei Mal Fahrraddiebe erwischt/ Lkw-Fahrer und Zeugen gesucht!

Verantwortlich: Uwe Voigt, Birgit Höhn, Alexander Bertram
Stand: 13.07.2016, 2:00 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbrecher dingfest gemacht           

Ort: Leipzig-Thekla, Tauchaer Straße
Zeit: 13.07.2016, 02:20 Uhr

Der Täter hebelte ein Fenster des Blumengeschäftes auf und stieg ein. Er durchsuchte alles und fand kleinere Bargeldbeträge im Gesamtwert einer niedrigen zweistelligen Summe, die er einsteckte. Damit flüchtete er aus dem Laden. Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hatten die Polizei über den Einbruch in Kenntnis gesetzt. Durch Beamte der Bereitschaftspolizei konnte er noch in Tatortnähe gestellt und vorläufig festgenommen werden. Er wurde in das Zentrale Polizeigewahrsam gebracht und wird heute dem Haftrichter vorgeführt. Bei ihm handelt es sich um einen Litauer (23). Dieser hatte zuvor falsche Angaben zu seiner Person gemacht, diese dann später gegenüber den Beamten korrigiert. (Hö)

Gelegenheit macht Diebe        
 
Ort: Leipzig-Grünau, Stuttgarter Allee
Zeit: 12.07.2016, gegen 16:15 Uhr

Der Angestellte (42) einer Firma lieferte gestern Nachmittag Pakete aus. Er hielt vor dem Grundstück Nr. 8, stieg aus und verschloss sein Fahrzeug. Allerdings bemerkte er nicht, dass die Scheibe der Fahrertür noch offen war. Als er nach kurzer Zeit wieder zurückkehrte, musste er das Fehlen seines Handys, das in einer Halterung mit Saugnapf an der Frontscheibe steckte, feststellen. Ein Unbekannter hatte den Moment der Unaufmerksamkeit für sich ausgenutzt und zugegriffen. Der Geschädigte erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei. Ihm entstand Schaden in Höhe von ca. 745 Euro. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)


BMW brannte, Citroen beschädigt       

Ort: Leipzig-Schleußig, Anton-Bruckner-Allee/Nonnenweg
Zeit: 13.07.2016, gegen 04:15 Uhr

Der Halter (46) eines BMW hatte sein Fahrzeug am Vortag, gegen 23:30 Uhr, abgestellt. Tags darauf mussten ihm Polizeibeamte mitteilen, dass sein Pkw brennt. Er ging zum Abstellort. Dort hatten die Kameraden der Feuerwehr die Löscharbeiten bereits abgeschlossen. An seinem Auto war der vordere Teil, Motorbereich und Frontscheibe, verbrannt. Auch der davor parkende Citroen (Halter: 31) wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Gesamtschadens beläuft sich auf ca. 17.000 Euro. Die Feuerwehr und Polizei gerufen hatte eine Passantin (51). Kripobeamte ermitteln wegen Brandstiftung. (Hö)

Ladendieb erwischt          

Ort: Leipzig-Zentrum, Grimmaische Straße
Zeit: 12.07.2016, gegen 18:30 Uhr

Der Ladendetektiv (30) eines Sportgeschäftes beobachtete abends einen Kunden, der zwei Sporthosen aus einem Regal nahm und damit offenbar ziellos durch den Laden lief. Als dieser vor der Kasse stand, hatte er noch eine Hose in der Hand. Auf die Frage des Mitarbeiters, wo die zweite Hose sei, gab er an, diese weggelegt zu haben und wollte ihm den Ort zeigen. Doch plötzlich nahm er die Hose aus seiner Umhängetasche und warf sie über einen Kleiderständer. Bei der Prüfung des Kleidungsstücks wurde das abgerissene Etikett festgestellt, das im Erdgeschoss des Ladens aufgefunden wurde. Nun hat sich der Marokkaner (28) wegen Ladendiebstahls zu verantworten. (Hö)

Einbruch in Tankstelle                     

Ort: Leipzig; OT Knautkleeberg-Knauthain, Dieskaustraße
Zeit: 12.07.2016, 01:30 Uhr

In der Nacht zum Dienstag suchten Unbekannte eine Tankstelle in der Diskaustaße heim. Sie hebelten die Tür zum Lager auf und entwendeten über 100 Stangen Zigaretten. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Ber)

Die Zigarette davor                     

Ort: Leipzig; OT Zentrum, Goethestraße
Zeit: 12.07.2016, 16:30 Uhr

Im Park an der Goethestraße kam es am Dienstagnachmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Ägypter und einem Tunesier. Was zuerst im freundlichen Gespräch bei einer Zigarette entstand, eskalierte schnell. Der Ägypter war um eine Zigarette gebeten worden, welche er auch gern hergab. Als er dann aber auch um Geld gebeten wurde, musste er ablehnen. Darauf wurde der Tunesier wütend und beschimpfte seinen Gesprächspartner auf das übelste bezüglich seiner Herkunft. Als sich der Beschimpfte zum Gehen umdrehte, bekam er einen Tritt in den Rücken, der ihn zu Boden sinken ließ. Der Tunesier lag dann auf ihm, hielt ihn fest und kramte in seinen Taschen. Dies sah ein Taxifahrer, der in unmittelbarer Nähe stand. Er griff beherzt zu und zog den Angreifer von seinem Opfer herunter. Ohne weitere Worte machte sich der Streitsuchende davon. Der Angegriffene stellte fest, dass ihm Dokumente fehlen. Er suchte die Polizei auf. Mehrfach drückte er seinen Dank und seine Bewunderung an den Taxifahrer für das beherzte Eingreifen aus.

Den Angreifer beschrieb er wie folgt:

- Kräftige Statur ca. 1,80 m groß
- braune Haut, schwarze Haare, keine Gesichtsbehaarung
- Er trug ein weißes T-Shirt, kurze knielange Hose, Sandalen

Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen, insbesondere den Taxifahrer,  die Hinweise zum Sachverhalt geben können. Diese werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.  (Ber)


Drei Mal Fahrraddiebe erwischt

Ort: Leipzig; OT Grünau-Mitte, Stuttgarter Allee                            
Zeit: 13.07.2016, 05:30 Uhr

Ort: Leipzig OT Schleußig, Holbeinstraße      
Zeit: 13.07.2016, 05:30 Uhr

Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, Lilienstraße                   
Zeit: 12.07.2016, 13:45 Uhr

In den frühen Mittwochmorgenstunden beobachteten Anwohner der Stuttgarter Allee drei Personen, die von abgestellten Fahrrädern Teile abmontierten. Sie riefen die Polizei. In unmittelbarer Tatortnähe konnten dann drei 16- und 17-jährige Personen gestellt werden, auf die die Beschreibung passte. Sie müssen sich nun wegen Diebstahls verantworten.
Zur gleichen Zeit stellte eine Polizeistreife in der Holbeinstraße zwei Personen fest, die gleich drei Fahrräder mit sich führten. Eins davon war als gestohlen gemeldet. Die beiden hatten Einbruchswerkzeug dabei. An der Tür eines nahegelegenen Hauses fanden die Polizisten Hebelspuren, die mit den Werkzeugen genau aneinander passten. Da der Verdacht bestand, dass auch die anderen Fahrräder gerade eben entwendet wurden, kassierten die Beamten auch diese ein. Die Beiden müssen sich nun zumindest für einen versuchten Einbruchsdiebstahl verantworten.
In der Lilienstraße waren am Dienstagmittag Polizisten im Einsatz als sie vom Nachbargrundstück Klopfgeräusche hörten. Als sie nachsahen, fanden sie einen Mann im Gebüsch versteckt, der ihnen bereits bestens bekannt war. Im Hof standen zwei Fahrräder, die ursprünglich mit Schloss gesichert waren. Die Fahrradschlösser waren aber beide zerstört. Daneben lag Werkzeug, das zum Aufbrechen dient. Der 25-Jährige versuchte sich noch herauszureden. Es half aber alles nichts, er muss sich nun wegen versuchten Diebstahls verantworten. Die nunmehr ungesicherten Fahrräder konnten die Polizisten nicht stehen lassen. Sie nahmen sie zur Eigentumssicherung mit zur Dienststelle. (Ber)

Gefälschte Kennzeichen aus Ungarn           

Ort: Ungarn
Zeit: 
 
Etwas überrascht war die Leipziger Polizei, als sie Post aus Ungarn erhielt; enthielt das Paket doch vier Kennzeichentafeln mit zwei roten Kennzeichen (jeweils vorn und hinten), die auf eine Leipziger Firma zugelassen sein sollen. Dazu die vermeintlich zugehörigen Kennzeichenhefte. Wie sich nach eingehender Prüfung herausstellte: alles Totalfälschungen. Sowohl die Plaketten der Stadt Leipzig auf den Kennzeichen, als auch die Stempel in den Nachweisheften erwiesen sich als gefälscht. Da hatten die ungarischen Kollegen bei ihrer Kontrolle wohl zwei Volltreffer erzielt. (Ber)

Diebstahl Transporter                   

Ort: Leipzig, OT Hartmannsdorf-Knautnaundorf, Borsdorfer Ring 
Zeit: 11.07.2016, 18:00 Uhr – 12.07.2016, 09:00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam auf ein umfriedetes Firmengelände ein, indem sie einen Zaun niederrissen. Anschließend entwendeten sie auf bisher unbekannte Art und Weise einen abgestellten weißen VW Transporter Lkw Kipper mit offenen Kasten. Die Höhe des Stehlschadens steht noch aus. (Vo)
 

Landkreis Leipzig

Von Alarmanlage überrascht                             

Ort: Groitzsch
Zeit: 13.07.2016, 00:55 Uhr
 
In der Nacht zum Mittwoch wurde kurz vor ein Uhr der Nachbar eines Einfamilienhauses geweckt, aus dem die Alarmanlage schrillte. Sofort begab er sich zum Haus des Nachbarn, rief dabei über Mobiltelefon die Polizei. Die herbeigerufenen Beamten stellten zwei offene Fenster am besagten Haus fest. Eines wurde gewaltsam geöffnet und dabei beschädigt. Offenbar war ein Einbrecher durch das eine Fenster eingestiegen, im Inneren von der Alarmanlage überrascht worden und ist dann über ein zweites Fenster, ohne Beute gemacht zu haben, geflohen. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Einbruchsdiebstahls. (Ber)

 
Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zwei Verletzte nach Unfall auf Autobahn        

Ort: BAB 14 in Richtung Dresden, Abfahrt AS Leipzig-Ost
Zeit: 12.07.2016, 16:10 Uhr

Der Fahrer (65) eines VW Passat war auf der BAB 14 in Richtung Dresden unterwegs mit der Absicht, diese an der Anschlussstelle Leipzig-Ost wieder zu verlassen und fuhr im Verzögerungsstreifen. Der Fahrer (67) eines Renault Megane befand sich im linken Fahrstreifen, überholte zwei Lkw und wechselte vor diesen nach rechts in die Ausfahrt.  Hierbei kollidierte er mit einem polnischen MAN-Sattelschlepper (Fahrer: 50) und dem VW Passat. Er schleuderte zurück an den Unterfahrschutz der Sattelzugkombination und stieß in der weiteren Folge zweimal gegen die mittlere Schutzplanke, bevor er dort stehenblieb. Beim Unfall verletzte sich der 67-Jährige schwer. Er wurde durch Kameraden der Feuerwehr der Stadt Leipzig, die mit drei Fahrzeugen und 18 Kameraden am Unfallort waren, gerettet und stationär in einer Klinik aufgenommen. Der 65-Jährige erlitt leichte Verletzungen und konnte ambulant behandelt werden. Während der Unfallaufnahme war die BAB 14 im Bereich der Anschlussstelle Leipzig-Ost für 1,5 Stunden voll gesperrt. Reinigungsarbeiten der Fahrbahn wurden durchgeführt. An den Fahrzeugen und der Mittelleitplanke entstand Sachschaden in Höhe von ca. 115.000 Euro. Gegen den Renaultfahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Lkw-Fahrer und Zeugen gesucht!                   

Ort: Leipzig, OT Seehausen, Am Ring
Zeit:  12.07.2016, 13:05 Uhr

Ein 17-jähriger Nutzer eines schwarzen Leichtkraftrades der Marke Suzuki befuhr die Verbindungsstraße von der Ortslage Mutschlena in Richtung der Ortslage Gottscheina. In der Ortslage Gottscheina durchfuhr er eine Rechtskurve, in der ihm ein großer Lkw mit Auflieger entgegenkam. Auf Grund der geringen Straßenbreite fuhr der Lkw ziemlich weit links, so dass der 17-Jährige den Lkw seitlich berührte. Daraufhin kam der 17-Jährige mit dem Motorrad zu Fall und schlitterte auf den Asphalt in Richtung Gegenverkehr. Hinter dem Lkw fuhr ein Pkw, der den Unfall gesehen hatte und rechtzeitig anhalten konnte, so dass der 17-Jährige nicht in dieses Fahrzeug hineinrutschte. Der Pkw-Fahrer stieg aus. Der 17-Jährige nahm sein Motorrad und schob es von der vielbefahrenen Straße. Der Fahrer des Lkw hielt zunächst an, stieg aus und wechselte mit dem 17-Jährigen einige Worte. Anschließend setzte er sich wieder in den Lkw und fuhr unerlaubt von der Unfallstelle davon. Bei dem Lkw hat es sich um eine dunkelrote Sattelzugmaschiene gehandelt. Der Fahrer war ca. 175 cm groß, von kräftiger Gestalt und hatte kurze braun/graue Haare. Der 17-Jährige wurde nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 3.500 Euro. 
Die Verkehrspolizei sucht nun weitere Zeugen zum genannten Sachverhalt, die Hinweise zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können sowie den Lkw-Fahrer, der den Unfallort unerlaubt verlassen hatte. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Vo)
 

Landkreis Leipzig

Autofahrer übersah Radfahrer          

Ort: Zwenkau, Baumeisterallee/Bornaer Straße
Zeit: 12.07.2016, 11:10 Uhr

Der Fahrer (57) eines BMW befuhr die Bornaer Straße in Richtung B 2 und hatte die Absicht, nach links auf die Baumeisterallee abzubiegen. Dabei beachtete er den von rechts auf dem Radweg geradeaus fahrenden Fahrradfahrer (66) nicht. Er stieß mit ihm zusammen. Der Radler stürzte und verletzte sich so schwer, dass er in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden musste. An Pkw und Rad entstand Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Autofahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö) 

Crash mit Bus            

Ort: Grimma, Bahnhofstraße
Zeit: 12.07.2016, gegen 10:30 Uhr

Beim Rechtsabbiegen orientierte sich die Autofahrerin (69) nur links und beachtete einen von rechts kommenden Linienbus (Fahrer: 40) nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Verletzt wurde niemand. Allerdings entstand Sachschaden in Höhe von etwa 28.000 Euro. Gegen die Frau wurde ein Bußgeld verhängt. (Hö)

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand