1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tankbetrüger gestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Tobias Sprunk (ts)
Stand: 14.07.2016, 2:00 PM Uhr

 

Tankbetrüger gestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Raststätte Oberlausitz-Süd
BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
13.07.2016, 17:58 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Mittwochabend bei Nieder Seifersdorf einen VW Polo aus dem Ortenaukreis gestoppt. Dessen 22-jähriger Fahrer hatte zuvor an der Rastanlage Oberlausitz-Süd bei Salzenforst seine Tankrechnung nicht bezahlt und war davongefahren. Doch das war nicht das einzige Problem des jungen Mannes: er war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand augenscheinlich unter Drogeneinfluss. Die Verkehrspolizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Mercedes Sprinter überladen

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastplatz Löbauer Wasser
13.07.2016, 08:20 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat am Mittwochmorgen auf dem Rastplatz Löbauer Wasser einen Mercedes Sprinter kontrolliert. Der Transporter war mit Stückgut beladen und brachte ein Gesamtgewicht von 4,6 Tonnen auf die Waage. Zulässig waren lediglich 3500 Kilogramm gewesen. Zudem konnte der 19-jährige Fahrer den Beamten keinen Nachweis über seine Lenk- und Ruhezeiten vorlegen. Die Polizisten leiteten Verfahren zu den Ordnungswidrigkeiten ein. Nach dem Umladen der überschüssigen Fracht konnte der Spediteur seine Fahrt fortsetzen. (ts)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Zu viel Alkohol intus

Malschwitz, OT Brösa, S 109
13.07.2016, 10:34 Uhr

Am Mittwochvormittag hat eine Streife des Polizeireviers Bautzen in Brösa einen volltrunkenen und renitenten Mann in Gewahrsam genommen. Der 60-Jährige hatte nach Angaben von Zeugen wiederholt versucht, auf die Fahrbahn der S 109 zu laufen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert jenseits der drei Promille. Da der Mann mit einem Fahrrad unterwegs war, wurde eine Blutentnahme veranlasst. Die Polizei ermittelt zum Verdacht der Trunkenheit im Straßenverkehr. (tk)


Geschwindigkeitskontrolle

S 106, Abzweig Salzenforst
13.07.2016, 07:00 Uhr - 12:00 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion hat am Mittwoch am Abzweig Salzenforst die Geschwindigkeit auf der S 106 kontrolliert. Erlaubt ist hier ein Tempo von 70 km/h. 526 Autos fuhren binnen fünf Stunden durch die Lichtschranken. 47 davon waren zu schnell unterwegs. Die betroffenen Fahrer werden demnächst Post von der Bußgeldstelle des Landkreises erhalten. Der Schnellste, ein Ford mit Bautzener Kennzeichen, wurde mit einer Geschwindigkeit von 116 km/h geblitzt. Der Tatbestandskatalog sieht zur Ahndung dieser Ordnungswidrigkeit 160 Euro Bußgeld, einen Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister vor. (ts)


Einbruch in Verein

Wilthen, Dresdener Straße
12.07.2016, 23:15 Uhr - 13.07.2016, 07:00 Uhr

Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch in Wilthen in ein Vereinsgebäude an der Dresdener Straße eingebrochen. Dabei hinterließen die Täter einen Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro. Was genau gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Zeugen zur Unfallflucht gesucht

K 9257, Ottendorf-Okrilla, OT Grünberg - Schönborn
13.07.2016, gegen 07:05 Uhr 

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht, die sich am Mittwochmorgen auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Grünberg und Schönborn ereignet hat. Ein SUV, vermutlich ein weißer Porsche Cayenne, war dort in Richtung Schönborn unterwegs, als er an einer Steigung einen Fahrradfahrer überholte. Ein entgegenkommender Opel Combo (Fahrer 59) bremste und wich aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der nachfolgende, 42 Jahre alte Fahrer eines VW T 5 erkannte dies zu spät und fuhr auf den Opel auf.

Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Der Fahrer des SUV hielt noch kurz an der Bergkuppe an, setzte seine Fahrt jedoch fort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Verkehrspolizei ermittelt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zum beteiligten SUV beziehungsweise dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Insbesondere der Radfahrer, der durch den weißen Geländewagen überholt wurde, ist ein wichtiger Zeuge, auf dessen Aussage die Ermittler angewiesen sind. Auch der Fahrer des gesuchten SUV hat die Möglichkeit, der Polizei seine Sicht der Dinge zu schildern.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz (Telefon 03578 352-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Vorfahrt nicht beachtet

Kamenz, Neschwitzer Straße/S 94 
13.07.2016, 15:30 Uhr

Ein Vorfahrtsunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag bei Kamenz. Der 93-jährige Fahrer eines Renault war mit seinem Auto auf der Neschwitzer Straßen in Richtung Deutschbaselitz unterwegs. Beim Überqueren der S 94 kollidierte er mit einem Audi. Dessen 25-jähriger Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 4.000 Euro. (ts)


Einbrecher verursachen Sachschaden

Kamenz, Weststraße
13.07.2016, 00:00 Uhr - 05:55 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch sind in Kamenz Unbekannte in ein Haus an der Weststraße eingebrochen. Die Täter versuchten, in ein Büro zu gelangen, die Tür hielt jedoch stand. Ohne Beute verließen sie das Gelände, der Schaden bezifferte sich auf etwa 3.500 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren, die Ermittlungen der Kriminalpolizei laufen. (tk)


Zigaretten gestohlen

Elsterheide, OT Geierswalde, Windspitze
12.07.2016, 12:00 Uhr - 13.07.2016, 07:16 Uhr

In Geierswalde haben Unbekannte zwischen Dienstagmittag und Mittwochmorgen einen Zigarettenautomaten aufgesprengt. Als Zündmittel dienten Silvesterböller. Der Tabakwarenspender stand unweit des Sees an der Windspitze. Die Täter stahlen Zigaretten im Wert von mehreren hundert Euro. Der Sachschaden bezifferte sich auf rund 4.100 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Mit einem Stein beworfen

Hoyerswerda, Liselotte-Herrmann-Straße
13.07.2016, 17:15 Uhr

Am Mittwochnachmittag hat in Hoyerswerda ein 52-jähriger Bewohner eines Asylbewerberheimes an der Liselotte-Herrmann-Straße einen Mitarbeiter der Einrichtung mit einem Stein beworfen. Das Wurfgeschoss traf den 58-Jährigen am Rücken und verletzte ihn leicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (tk)


Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Elsterheide, OT Seidewinkel, Zum Rodelberg
13.07.2016, 18:27 Uhr

Eine betrunkene Autofahrerin hat am Mittwochabend in Seidewinkel eine Kollision verursacht und wurde nach kurzer Flucht gestellt. Die 56-Jährige war mit einem VW Transporter in die Straße Zum Rodelberg abgebogen und dabei mit einem Audi zusammengeprallt. Als die Frau jedoch weiterfuhr, folgte ihr der 49-jährige Q 5-Fahrer und rief die Polizei. An der Ratzener Straße parkte die Transporter-Fahrerin, der Mann hielt sie bis zum Eintreffen einer Streife fest. Ein Atemalkoholtest ergab, dass die 56-Jährige rund 2,3 Promille intus hatte. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, zudem entzogen ihr die Beamten die Fahrerlaubnis. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen, die Polizei ermittelt zu der Gefährdung des Straßenverkehrs und der Unfallflucht. Der Sachschaden an den Autos bezifferte sich auf etwa 8.000 Euro. (tk)


Mazda kollidiert mit Lkw

Lauta, Straße der Freundschaft
14.07.2016, gegen 06:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen ist in Lauta ein Mazda seitlich gegen einen entgegenkommenden Lkw geprallt. Der Unfall geschah auf der Straße der Freundschaft. Die 21-jährige Mazda-Fahrerin war in einer Kurve in die Gegenfahrspur geraten und dort mit dem Laster (Fahrer 47) zusammengestoßen. Die junge Frau verletzte sich leicht, der Sachschaden an den Fahrzeugen bezifferte sich auf etwa 30.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr war im Einsatz und nahm auslaufende Betriebsstoffe auf. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ford Focus gestohlen

Görlitz, Johannes-Wüsten-Straße
13.07.2016, 18:00 Uhr - 14.07.2016, 09:50 Uhr 
 
Ein gelber Ford Focus verschwand in der Nacht zu Donnerstag in Görlitz. Der Pkw mit den amtlichen Kennzeichen GR-HA 53 war noch kein Jahr alt und stand an der Johannes-Wüsten-Straße. Der Zeitwert des Fahrzeugs ist derzeit noch nicht bekannt. Die Soko Kfz ermittelt, nach dem Auto wird international gefahndet. (ts)


Handy gestohlen

Niesky, Konrad-Wachsmann-Straße
13.07.2016, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochnachmittag in Niesky ein Handy gestohlen. Der Geschädigte war zum Skaten auf dem Sportgelände an der Konrad-Wachsmann-Straße und hatte dort seinen Rucksack, indem sich das Mobiltelefon befand, unbeaufsichtigt abgestellt. Der Zeitwert des weißen LG ist derzeit noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Fahrrad gestohlen

Görlitz, Bahnhofstraße
11.07.2016, 12:00 Uhr - 13.07.2016, 09:10 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen ein Mountainbike in Görlitz gestohlen. Das dunkelblaue Fahrrad mit der weißen Aufschrift MTB war mit einem Kindersitz ausgestattet und stand gesichert in einem Fahrradständer an der Bahnhofstraße. Marke und Typ des Zweirades sind unbekannt, der Zeitwert wurde mit etwa 400 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt und fahndet nach dem Diebesgut. (ts)


Seat gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Thüringer Straße
13.07.2016, 23:30 Uhr - 14.07.2016, 05:45 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag verschwand ein grauer Seat Alhambra in Ebersbach. Der zehn Jahre alte Pkw mit den amtlichen Kennzeichen LÖB-PK 977 parkte an der Thüringer Straße. Der Zeitwert des Autos wurde mit etwa 8.300 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt, nach dem Pkw wird international gefahndet. (ts)


Pfanne mit Öl gerät in Brand

Zittau, Rosenstraße
13.07.2016, gegen 18:20 Uhr

Am Mittwochabend eilten Feuerwehr und Polizei in die Rosenstraße in Zittau. Zeugen hatten dort eine Rauchentwicklung aus einer Dachgeschosswohnung gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Pfanne mit Öl Feuer gefangen hatte und dies den Qualm verursachte. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die 34 und 37 Jahre alten Bewohner der Räumlichkeiten wurden zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Zur Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Erkenntnisse. (ts)


Skoda entwendet

Zittau, Dr.-Sommer-Straße
14.07.2016, 02:50 Uhr - 05:15 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag in Zittau einen grauen Skoda Octavia entwendet. Der neun Jahre alte Pkw mit den amtlichen Kennzeichen FS-LH 147 parkte an der Dr.-Sommer-Straße. Der Zeitwert des Fahrzeugs wurde mit rund 5.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt, nach dem Auto wird international gefahndet. (ts)


Statt Ruhestörung ein ernstes Problem

Weißwasser/O.L., Bertolt-Brecht-Straße
13.07.2016, gegen 20:45 Uhr

Während Bewohner eines Mehrfamilienhauses an der Bertolt-Brecht-Straße in Weißwasser bei der Polizei über ruhestörenden Lärm klagten, stellte sich die Ursache wenig später als deutlich ernster heraus. Ein 35-jähriger Mieter litt unter starken Schmerzen. Der Rettungsdienst brachte den Mann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Warum man nicht einfach innerhalb der Hausgemeinschaft miteinander sprach, um die Ursache zu ergründen oder zu helfen, blieb ungeklärt. (tk)


Zeugen zum Diebstahl einer Geldbörse gesucht

Weißwasser/O.L., Berliner Straße
09.07.2016, 18:00 Uhr

Am vergangenen Samstag haben Unbekannte in Weißwasser eine Geldbörse entwendet. Die 27 Jahre alte Geschädigte befand sich auf der Berliner Straße und telefonierte. Neben ihr stand ihr Fahrrad. Plötzlich kamen aus Richtung der sogenannten Saschowawiese zwei Unbekannte auf sie zu. Einer der Männer griff unvermittelt in den Fahrradkorb und nahm die dort befindliche Geldbörse an sich. Anschließend rannten die beiden Täter in Richtung der Deutschen Bank davon. Mit der Geldbörse verschwand ein vierstelliger Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei leitet die Ermittlungen zu dem Diebstahlsdelikt.

Die beiden Unbekannten waren laut Aussage der Geschädigten etwa 20 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß. Der Täter, der die Geldbörse an sich nahm, hatte eine schlanke Statur und kurze, schwarze Haare. Er war mit einer schwarzen Jogginghose, einem hellgrünen Poloshirt und weißen Turnschuhe bekleidet. Als besonderes Merkmal hatte er eine Tätowierung in Form eines Tribals an der linken Stirnseite. Er soll deutsch gesprochen haben.

Der zweite Tatverdächtige hatte eine mollige Statur und kurze, braune Haare, die an der Seite kahlrasiert waren. Er war mit einer blauen Jogginghose, schwarzen Turnschuhen und einem blauen T-Shirt mit der Markenaufschrift „Thor Steinar“ auf der Rückenseite bekleidet. Zudem trug der Mann eine braune Bauchtasche.

Die Ermittler der Kriminalpolizei suchen Zeugen. Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zur Identität der beiden Diebe machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser (Telefon 03576 262-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Wer vermisst eine Kranfernbedienung?

Bad Muskau, Bautzener Straße/Görlitzer Straße
11.07.2016, gegen 09:00 Uhr

Am Montag wurde der Polizei eine Kranfernbedienung übergeben. Ein aufmerksamer Bürger fand diese in Bad Muskau an der Kreuzung Bautzener Straße/Görlitzer Straße. Womöglich ist die Steuerung von einem Lkw mit Kranaufbau heruntergefallen. Die Fernbedienung der Marke HIAB mit einem dazugehörigen Gurt befindet sich jetzt im Fundbüro der Stadtverwaltung Bad Muskau und wartet dort auf seinen rechtmäßigen Eigentümer. (tk)

Anlage: Lichtbild der gefundenen Fernbedienung


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Gefundene Kranfernbedienung

Download: Download-IconKranfernbedienung.jpg
Dateigröße: 91.53 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen