1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Diebe gestellt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts) und Martyna Fleischmann (mf)
Stand: 15.07.2016, 2:00 PM Uhr

 

Mutmaßliche Diebe gestellt

Görlitz, Dr.-Kahlbaum-Allee bis Furtstraße
15.07.2016, gegen 03:50 Uhr

Am frühen Freitagmorgen hat eine Streife des Polizeireviers Görlitz in der Neißestadt zwei mutmaßliche Diebe vorläufig festgenommen. Den Polizisten war auf der Dr.-Kahlbaum-Allee ein VW T 4 Transporter mit polnischen Kennzeichen aufgefallen. Als sie den Bulli stoppen wollten, gab dessen Fahrer Gas und versuchte zu entkommen. In der Furtstraße stoppte der T 4, die folgenden Beamten nahmen die zwei Insassen vorläufig fest. Wie sich herausstellte, waren die beiden nach eigenen Angaben 26 Jahre alten Männer im Besitz von Betäubungsmitteln und standen unter Drogeneinfluss. Das polnische Kennzeichen gehörte nicht an den VW-Transporter, zudem bestand der Verdacht, dass der T 4 gestohlen worden war. Die Polizisten stellten den Bulli und die Cliptütchen mit Crystal sicher. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Autofahrt endet auf Rastanlage

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz
14.07.2016, 21:45 Uhr

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ebersbach kontrollierte am Donnertagabend einen Volvo S 70 auf dem Gelände der Rastanlage Oberlausitz. Dabei stellten die Beamten fest, dass die Kennzeichen am Fahrzeug eigentlich zu einem Renault gehörten und das Auto bereits seit 2013 stillgelegt war. Der Pkw war jedoch nicht zur Fahndung ausgeschrieben. Der 31-jährige Fahrer war zudem nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Ein Drogentest bei ihm und seiner 21-jährigen Beifahrerin reagierte positiv auf Amphetamine. In dem Auto entdeckten die Beamten eine Feinwaage und Cliptütchen mit kristallinen Anhaftungen. Die Bundespolizisten übergaben den Sachverhalt an die Landespolizei. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen begleitete den Volvo-Fahrer zur Blutentnahme. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (ts)


Unfallflüchtigen ermittelt

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
14.07.2016, 03:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag kam es auf der BAB 4 in Richtung Dresden zu einem Unfall. Ein Volvo-Sattelzug kam zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort beschädigte der Lkw den Wildschutzzaun auf einer Länge von etwa 150 Metern sowie mehrere Leitpfosten. Der Fahrer des Lasters fuhr anschließen weiter, ohne den Vorfall zu melden.

Am Morgen bemerkte ein Zeuge den Schaden und informierte die Polizei. Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen nahm den Unfall auf. Die Beamten suchten in der Folge ein nahegelegenes Gewerbegebiet ab. Dort stellten die Polizisten den beschädigten Unfall-Lkw fest. Die Beamten leiteten gegen den 32-jährigen Fahrer ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Unfallflucht ein. In einer Vernehmung schilderte der Mann den Hergang und räumte die Tat ein. Der bei dem Unfall entstandene Gesamtschaden wurde auf etwa 4.500 Euro beziffert. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Unfall durch Aquaplaning

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn
14.07.2016, 11:00 Uhr

Am Donnerstagvormittag geriet ein BMW X 6 auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn bei Starkregen ins Schleudern. Das Fahrzeug war in Richtung Dresden unterwegs. Der Pkw stieß aufgrund von Aquaplaning mit der Mittelleitplanke zusammen und beschädigte zudem ein Verkehrsschild am rechten Fahrbahnrand. Der 43-jährige Fahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
_____________________________________

Notstromaggregate gestohlen

Schirgiswalde-Kirschau, OT Bederwitz, Dorfstraße
13.07.2016, 16:00 Uhr - 14.07.2016, 08:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Bederwitz Unbekannte an der Kläranlage in eine Garage eingebrochen. Hier nahmen die Diebe zwei Notstromaggregate mit und entkamen unerkannt. Der Schaden bezifferte sich in Summe auf rund 2.300 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Einparkversuch misslang

Bautzen, Wendische Straße
14.07.2016, 20:45 Uhr

Eine 19-jährige Fahranfängerin hat am Donnerstagabend in Bautzen Glasbruch verursacht. Beim Einparken mit einem VW Golf verlor die Frau in der Wendische Straße die Kontrolle über den Wagen und krachte in eine Schaufensterscheibe. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden bezifferte sich auf rund 1.500 Euro. (tk)


Einbruch in Bürogebäude

Sohland an der Spree, OT Wehrsdorf, Oppacher Straße
14.07.2016, 20:20 Uhr - 15.07.2016, 04:40 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte in Wehrsdorf in ein Bürogebäude an der Oppacher Straße ein. Die Täter durchwühlten die Räumlichkeiten und eine dazugehörige Werkstatt. Es wurden zehn Mappen mit Zündschlüsseln für verschiedene Busse und den dazugehörenden Fahrzeugpapieren entwendet. In Folge dessen kam es am Morgen zu Verspätungen der Linienbusse. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Pilot mit Laserpointer geblendet

Laußnitz, OT Höckendorf
14.07.2016, gegen 20:45 Uhr

Am Donnerstagabend ist der Pilot einer Passagiermaschine im Landeanflug auf den Dresdener Flughafen mit einem Laserpointer geblendet worden. Der Vorfall geschah im Luftraum über der Gemeinde Höckendorf. Der Pilot landete sicher, zu Schaden kam niemand. Die Deutsche Flugsicherung erstattete Strafanzeige. Die Kriminalpolizei ermittelt zum Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. (tk)


Einbruch in Gartenlauben

Kamenz, OT Zschornau, Biehlaer Straße
13.07.2016, 18:00 Uhr - 14.07.2016, 14:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag waren Unbekannte in einer Kleingartenanlage an der Biehlaer Straße in Zschornau am Werk. Die Täter brachen insgesamt neun Gartenlauben auf und scheiterten beim Eindringen in zwei weitere. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts entwendet, jedoch blieb ein Sachschaden von insgesamt rund 1.000 Euro zurück. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Verdächtige Geräusche entpuppen sich als harmlos

Neukirch, Zur  Ziegelscheune 
15.07.2016, 00:15 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger informierte die Polizei in der Nacht zu Freitag über verdächtige Geräusche, die von dem Bereich der Straße Zur Ziegelscheune in Neukirch ausgingen. Laut dem Zeugen klang es, als würden Maschinen gestartet werden. Der Anrufer befürchtete, dass sich Diebe dort zu schaffen machten. Streifen des Polizeireviers Kamenz eilten zur genannten Örtlichkeit. Die Polizisten konnten schnell Entwarnung geben. Vor Ort arbeiteten Holzlieferanten, die Stämme auf einen Lkw verluden.

Auch wenn sich ein Diebstahl im vorliegenden Fall nicht bestätigte, bedankt sich die Polizei bei dem aufmerksamen Bürger. Jeder zeitnahe Hinweis auf verdächtige Beobachtungen hilft der Polizei dabei, Straftaten zu verhindern oder schnelle Ermittlungserfolge zu erzielen. (ts)


Fehlalarm

Hoyerswerda, Fischerstraße
15.07.2016, 01:50 Uhr

In der Nacht zu Freitag sind in Hoyerswerda Feuerwehr und Polizei zu einem Wohnhaus an der Fischerstraße ausgerückt. Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens hatten die Mitteilung über einen Brand erhalten. Vor Ort stellte sich die Meldung als Fehlalarm heraus. (tk)


Blinde Zerstörungswut

Hoyerswerda, Dillinger Straße
13.07.2016, 18:00 Uhr - 14.07.2016, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte auf dem Gelände einer Schule in Hoyerswerda ihre überschüssige Kraft ausgelassen. Die Täter rissen Pflanzen aus dem Boden, warfen Gartengeräte, einen Bewässerungswagen und eine Wassertonne um, beschädigten eine Außenlampe, zerschnitten einen Zaun und warfen Steine gegen die Hausfassade. Der Sachschaden wurde auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Sache aufgenommen. (mf)


Moped geklaut

Elsterheide, OT Sabrodt, Dorfstraße
13.07.2016, 22:00 Uhr - 14.07.2016, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag entwendeten Unbekannte in Sabrodt ein Kleinkraftrad. Die nicht angemeldete S 51 stand auf einem Grundstück an der Dorfstraße. Den Stehlschaden bezifferte der 21-jährige Eigentümer auf etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Fahrzeug wird gefahndet. (mf)


Kettensägen gestohlen

Hoyerswerda, Rosa-Luxemburg-Straße
15.07.2016, 03:00 Uhr

In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte eine Schaufensterscheibe an der Rosa-Luxemburg-Straße in Hoyerswerda eingeworfen. Die Täter entwendeten zwei Kettensägen der Marke Solo Rex und Dolmar PS 7300. Die Geräte hatten einen Wert von insgesamt rund 2.500 Euro. Der Sachschaden wurde auf etwa 800 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Leinöllappen fängt Feuer

Görlitz, Schanze
15.07.2016, 05:55 Uhr

Am frühen Freitagmorgen eilten Polizei und Feuerwehr auf die Schanze in Görlitz. Zeugen hatten dort Flammen im Fenster des Obergeschosses eines Wohnhauses beobachtet. Die Feuerwehr löschte den Brand. Zwei Bewohner im Alter von 71 und 77 Jahren sowie ein 30-jähriger Ersthelfer vom Obersteinweg kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus. Nach den ersten Erkenntnissen brach das Feuer offenbar aus, weil sich ein in Leinöl getränkter Lappen selbstständig entzündete. Einer der Hausbewohner hatten diesen am Donnerstagabend in einen Wäschekorb gelegt. Durch die Flammen entstand geringfügiger Sachschaden. Die betroffene Wohnung ist weiterhin bewohnbar. (ts)


Auto enträdert

Görlitz, Reichenbacher Straße
13.07.2016, 18:00 Uhr - 14.07.2016, 08:00 Uhr

Am Donnerstagmorgen hat in Görlitz ein Fiat-Besitzer seinen Wagen auf Steinen stehend vorgefunden. Der abgemeldete Stilo stand auf einem Grundstück an der Reichenbacher Straße. Diebe hatten über Nacht alle vier Räder abgebaut und gestohlen. Der Schaden bezifferte sich in Summe auf rund 2.900 Euro. Die Kriminalpolizeipolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Fahrradständer gestohlen - Zeugen gesucht

Zittau, OT Hirschfelde, Komturgasse
03.07.2016, gegen 04:10 Uhr

In der Nacht zu Sonntag, den 3. Juli 2016, haben drei unbekannte Personen in Hirschfelde einen Fahrradständer der Sparkassen Filiale gestohlen. Eine Zeugin bemerkte zwei Männer und eine Frau, als diese den metallischen Gegenstand laut scheppernd durch die Komturgasse zogen. Als eine alarmierte Streife wenig später vor Ort eintraf, fehlte sowohl von den Personen, als auch dem Fahrradständer jede Spur.

Die Tat dürfte aufgrund des Lärmpegels vermutlich auch anderen Anwohnern aufgefallen sein. Es ist derzeit nicht ausgeschlossen, dass die Tat auf das Konto von Einheimischen geht. Möglichweise steht der gestohlene Fahrradständer der Sparkasse mittlerweile auf einem Grundstück und ist dort Dritten schon aufgefallen.

Die Untersuchungen der Kriminalpolizei dauern an. Die Ermittler suchen Zeugen, die die Tat bemerkt oder den Abtransport der Beute wahrgenommen haben. Ebenso werden Hinweise zum Verbleib des Fahrradständers mit Werbeträger der Sparkasse gesucht. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Versuchter Autodiebstahl

Zittau, Ottersteg
13.07.2016, 15:00 Uhr - 14.07.2016, 20:00 Uhr

In Zittau haben Diebe versucht, einen VW Golf zu stehlen. Die Tat geschah am Ottersteg zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagabend. Die Unbekannten konnten den Motor des Volkswagens nicht starten. Allerdings bauten sie die Lenkradkralle sowie das in der Mittelkonsole verbaute Multifunktionsgerät zur Steuerung des Radios- und der Klimaanlage aus. Der Schaden bezifferte sich in Summe auf rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Skoda gestohlen

Rosenbach, OT Bischdorf, Untere Dorfstraße
14.07.2016, 23:30 Uhr - 15.07.2016, 08:00 Uhr

In Bischdorf haben Diebe in der Nacht zu Freitag einen Skoda Octavia gestohlen. Der graue Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen ZI-AJ 311 stand auf der Untere Dorfstraße. Der Eigentümer bezifferte den Zeitwert des 14 Jahre alten Wagens auf rund 4.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen, nach dem Skoda wird gefahndet. (tk)


Wildunfall

Krauschwitz, S 126
15.07.2016, gegen 21:30 Uhr

Am späten Donnerstagabend kam es in Krauschwitz zu einem Wildunfall. Ein 48-Jähriger befuhr mit seinem Audi die S 126 in Richtung Weißkeißel, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Tier an der Unfallstelle verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3.500 Euro. (mf)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen