1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger nach Auseinandersetzung gestellt

Medieninformation: 402/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 19.07.2016, 9:30 AM Uhr

Chemnitz


 

Stadtzentrum – Tatverdächtiger nach Auseinandersetzung gestellt

(Ry) Zu einem Streit unter mehreren jungen Männern kam es am Montagabend, gegen 22.30 Uhr, im Stadthallenpark an der Straße der Nationen. Alarmierte Polizeibeamte stellten vor Ort zunächst drei verletzte Beteiligte (16, 19, 28) fest, die von Rettungskräften zum Teil in Krankenhäuser verbracht wurden. Nach gegenwärtigem Stand der Ermittlungen hatte mindestens ein 19-Jähriger, der von den Beamten unweit des Tatortes gestellt wurde, die beiden Männer und den Jugendlichen angegriffen. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen kam der Tatverdächtige auf freien Fuß.

OT Lutherviertel – Einbrecher nahmen Beamer mit

(Ry) Am Montagmorgen stellte eine Angestellte fest, dass sich Einbrecher am Wochenende davor gewaltsam Zutritt in mehrere Räume einer sozialen Einrichtung in der Hans-Sachs-Straße verschafft hatten. In den Räumen war alles durchwühlt und nach einem ersten Überblick ein Beamer im Wert von ca. 1 000 Euro verschwunden. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden wird auf rund 3 000 Euro beziffert.

Stadtzentrum – Pedelec-Fahrerin verletzt/Zeugen gesucht

(Kg) Auf dem Radweg der Straße der Nationen in Richtung Rathaus unterwegs war am 18. Juli 2016, gegen 6.40 Uhr, eine 61-jährige Pedelec-Fahrerin. Als sie die Brückenstraße kreuzte, kam es zur Kollision mit einem in Richtung Augustusburger Straße fahrenden Pkw Peugeot (Fahrer: 42). Die 61-jährige Frau erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 500 Euro. Es werden Zeugen zu diesem Unfall gesucht. Wer kann Angaben zum Hergang bzw. zur jeweiligen Ampelschaltung für die Beteiligten machen? Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise in der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

OT Adelsberg – Biker bei Unfall verletzt

(Kg) Die Walter-Klippel-Straße aus Richtung Weißer Weg in Richtung Adelsbergstraße befuhr am Montag, gegen 15.35 Uhr, der 50-jährige Fahrer eines VW-Transporters. Auf der Eubaer Straße in landwärtiger Richtung war zur selben Zeit der 53-jährige Fahrer eines Krads KTM unterwegs. Auf der Kreuzung Walter-Klippel-Straße/Eubaer Straße kollidierte der Transporter mit dem bevorrechtigten Motorrad, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Der Biker stürzte bei dem Anstoß und erlitt leichte Verletzungen.

OT Lutherviertel – Autos kollidierten an Einmündung

(Kg) In Höhe der Einmündung Hans-Sachs-Straße kollidierten am Montag, gegen 19.20 Uhr, zwei entgegenkommende Pkw (BMW, Ford) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro entstand. Der Fahrer (23) des BMW befuhr die Charlottenstraße in Richtung Lutherstraße und der Ford-Fahrer (70) war auf der Lutherstraße unterwegs und wollte an der Einmündung nach links in die Hans-Sachs-Straße abbiegen. Beide blieben unverletzt.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Halsbrücke – Entgegenkommende kollidierten

(Kg) Auf der Alten Meißner Straße kollidierten am Montag, gegen 17.30 Uhr, in einer Kurve zwei entgegenkommende Pkw (Seat, Audi) miteinander, wonach der Seat entgegengesetzt zur Fahrtrichtung an einem Hang stehen blieb. Der Audi blieb rechts neben der Fahrbahn stehen. Beide Autofahrer (Seat: 20, Audi: 29) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 25.000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Mittweida – An Kreuzung aufgefahren

(Kg) Die Frankenberger Straße aus Richtung Frankenau in Richtung Chemnitz befuhren am Montag, gegen 11.45 Uhr, der 56-jährige Fahrer eines Pkw VW und die 64-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda. An der Kreuzung Frankenberger Straße/Dr.-Wilhelm-Külz-Straße hielt die Skoda-Fahrerin verkehrsbedingt an. Der VW-Fahrer fuhr auf den Skoda, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Eine Mitfahrerin (56) des VW und die Skoda-Fahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der VW-Fahrer blieb unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,38 Promille.

Mittweida – Transporter fuhr auf Pkw

(Kg) Auf der Tzschirnerstraße hielt am Montag, gegen 17 Uhr, der 25-jährige Fahrer eines Pkw VW in Höhe des Technikumplatzes verkehrsbedingt an. Der 50-jährige Fahrer eines Citroën-Transporters fuhr auf den VW, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Beim Überholen kollidiert

(Kg) Der 77-jährige Fahrer eines Pkw Skoda und der 47-jährige Fahrer eines Traktors mit zwei Anhängern befuhren am Montag, gegen 10 Uhr, die S 242 aus Richtung Cossen. Etwa einen Kilometer vor dem Ortseingang Burgstädt überholte der Skoda-Fahrer den Traktor. Dabei kam ihm ein anderer Pkw entgegen und der 77-Jährige lenkte nach rechts zum Wiedereinscheren. Dabei kollidierte der Skoda mit dem Traktor und kam danach im Straßengraben zum Stillstand. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Zusammenstoß beim Abbiegen/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter, dunkler Pkw befuhr am 18. Juli 2016, gegen 9.10 Uhr, die Schillerstraße aus Richtung Greifensteiner Straße in Richtung Steinbüschelweg. Unmittelbar vor der Einmündung Schulstraße überholte dieses Auto eine 79-jährige Radfahrerin und bog danach nach rechts in die Schulstraße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und der Radfahrerin, die dadurch stürzte und schwere Verletzungen erlitt. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Bärenstein – Zwei Verletzte und hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

(Kg) Die Annaberger Straße (B 95) in Richtung Annaberg-Buchholz befuhren am Montag, gegen 11 Uhr, der 72-jährige Fahrer eines Pkw Skoda und der 58-jährige Fahrer eines Pkw Peugeot. An der Einmündung Alte Annaberger Straße hielt der Peugeot-Fahrer verkehrsbedingt. Der Skoda-Fahrer fuhr auf den Peugeot, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro entstand. Beide Fahrer wurden leicht verletzt.

Annaberg-Buchholz – Beim Ausweichen ins Schleudern geraten

(Kg) Gegen 23.55 Uhr befuhr am Montag ein 33-jähriger Autofahrer die B 95 aus Richtung Schönfeld. Kurz vor dem Ortseingang von Annaberg-Buchholz wich der 33-Jährige einem Fuchs aus, wobei der Pkw BMW ins Schleudern geriet, nach links von der Fahrbahn abkam und mehrere Meter im Straßengraben weiterfuhr. Danach geriet das Auto zurück auf die Straße, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand erlitt der BMW-Fahrer schwere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 20.000 Euro.

Sehmatal/OT Neudorf – Drei Verletzte nach Kollision

(Kg) Auf der Karlsbader Straße kollidierten am Montag, gegen 15.50 Uhr, zwei Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 000 Euro entstand. Beide Fahrerinnen (33, 53) sowie eine Mitfahrerin (Alter derzeit nicht bekannt) der 33-Jährigen erlitten leichte Verletzungen. Nähere Angaben zu den Pkw-Typen liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Thermalbad Wiesenbad – Zeugen nach Unfallflucht gesucht

(Gö) Im Parkhaus einer Klinik in der Freiberger Straße war von Samstag (16. Juli 2016), gegen 18.30 Uhr, bis Sonntag (17. Juli 2016), gegen 8.30 Uhr, ein Opel Corsa auf der dritten Ebene abgestellt. In dieser Zeit fuhr ein unbekanntes, vermutlich blaues Fahrzeug gegen den Corsa und anschließend davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro.
Unter Telefon 03733 88-0 sucht die Annaberger Polizei Zeugen. Wer hat den Verkehrsunfall beobachtet? Wer kann Hinweise zum unbekannten Fahrzeug und dessen Fahrer/in geben?

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Autos kollidierten

(Kg) Auf der Zufahrtsstraße eines Parkplatzes im Roten Mühlenweg kollidierten am Montag, gegen 13.10 Uhr, ein Pkw Mitsubishi (Fahrerin: 77) und ein Pkw Seat (Fahrer: 61) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Marienberg

Drebach/OT Venusberg – Von Straße abgekommen

(Kg) Am Montagmittag war gegen 12.05 Uhr der 69-jährige Fahrer eines Pkw Renault auf der Herolder Straße unterwegs. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Venusberg kam der Mann offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme mit dem Auto in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Leitpfeilen, einem Gartenzaun sowie einem Schuppen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Der 69-jährige Autofahrer erlitt schwere Verletzungen.

Revierbereich Stollberg

Niederwürschnitz – Neben der Spur?

(Kg) Die Albertschachtstraße in Richtung Hohensteiner Straße befuhr am Montagabend, gegen 19.40 Uhr, ein Radfahrer. In Höhe einer Kleingartenanlage geriet er auf die linke Fahrbahnseite und stieß dort gegen einen bremsenden und bereits zum Stehen gekommenen Pkw Toyota. Bei dem Zusammenstoß zog sich der Radler leichte Verletzungen zu. Er stand zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille, der durchgeführte Drogenschnelltest reagierte auf Amphetamine positiv.
Des Weiteren besteht der Verdacht, dass der junge Mann während seiner freihändigen Fahrt mit seinem Handy hantierte und Kopfhörer trug. Eine Blutentnahme für den Radler folgte. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 500 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020