1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unfallfahrt durch Baustelle

Medieninformation: 411/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 19.07.2016, 1:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecher gestellt

Zeit:       18.07.2016, gegen 03.30 Uhr
Ort:        Dresden-Löbtau

In der Nacht zum Montag haben Dresdner Polizeibeamte einen mutmaßlichen Einbrecher (37) gestellt.

Der Mann war in ein Büro an der Clara-Zetkin-Straße eingebrochen und hatte dabei die Alarmanlage ausgelöst. Polizeibeamte machten den Tatverdächtigen noch in der näheren Umgebung ausfindig. Der 37-Jährige wurde vorläufig festgenommen und inzwischen einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den Tatverdächtigen einen Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Die Kriminalpolizei ermittelt. (ml)

Kind bei Versammlung verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:       18.07.2016, 20.30 Uhr
Ort:        Dresden-Seevorstadt

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt aktuell gegen einen 42-Jährigen wegen des Verdachts der Körperverletzung.

Im Vorfeld einer Versammlung am Wiener Platz kam es zu einem Gerangel um ein Transparent. Dabei hatte der 42-Jährige offenbar versucht dieses herunterzureißen. In der Folge kam ein zehnjähriges Mädchen, welches das Plakat mit weiteren Personen in den Händen hielt, zu Sturz. Das Kind erlitt Verletzungen und wurde in einem Krankenhaus behandelt. Die Zehnjährige war in Begleitung der Mutter unterwegs.

Die genauen Umstände des Geschehens sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen des Staatsschutzes.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Die Versammlung, die kurz nach dem Vorfall startete, stand unter dem Motto „Arsch hoch, Woche für Woche gegen ein zweites 33“. An der Versammlung, die wenige Minuten andauerte, nahmen eine Handvoll Menschen teil. (ml)

Einbruch in Firmengebäude

Zeit:       17.07.2016, 20.10 Uhr bis 18.07.2016, 07.15 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Montag drangen Unbekannte in ein Firmengebäude an der Könneritzstraße ein.

Innerhalb des Objektes brachen sie eine Tür auf und durchsuchten die dahinterliegenden Büros. In der Folge stahlen sie einen Laptop sowie Bargeld. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 700 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Motorrad gestohlen

Zeit:       18.07.2016, 21.50 Uhr der Polizei bekannt
Ort:        Dresden-Löbtau

Unbekannte haben eine grün-schwarze Kawasaki Z 1000 von der Waldheimer Straße gestohlen. Der Zeitwert der fünf Jahre alten Maschine beträgt etwa 7.600 Euro. (ml)


Landkreis Meißen

Zusammenstoß mit Gegenverkehr - zwei Verletzte

Zeit:       18.07.2016, 15.45 Uhr
Ort:        Klipphausen, OT Röhrsdorf

Am Montagnachmittag sind bei einem Verkehrsunfall auf der Straße Am Katzenbusch zwei Frauen (35/36) verletzt worden.

Ein Seat (Fahrerin 36) war auf der Straße Am Katzenbusch in Höhe Harthaer Straße an einer Bergkuppe auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Opel Zafira (Fahrerin 35) zusammengestoßen. In der Folge wurde der Opel gegen einen Zaun geschleudert und kam schließlich auf einem Feld zum Stehen.
Bei der Kollision wurden die 36-Jährige schwer und die 35-Jährige leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 13.000 Euro. (ir)

Unfallfahrt durch Baustelle

Zeit:       18.07.2016, 21.05 Uhr
Ort:        Zeithain

Ein VW Jetta (Fahrer 84) war am Montagabend auf der B 169 unterwegs.

An der Brückenbaustelle umfuhr der 84-Jährige zunächst die Absperrung und kollidierte mit einem Bauzaun. Dessen ungeachtet setzte er seine Fahrt durch die Baustelle fort und stieß mit seinem Wagen am anderen Ende gegen einen weiteren Bauzaun sowie mehrere Warnbaken. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen waren auf den Vorfall aufmerksam geworden und hatten die Polizei verständigt. Die Beamten fanden in der Baustelle das amtliche Kennzeichen des VW. Zwischenzeitlich hatte sich der 84-Jährige auf den Weg zum Revier gemacht und gab dort seine Unfallfahrt zu Protokoll.

Gegen den Mann wird nun wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort strafrechtlich ermittelt. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf über 7.000 Euro geschätzt. (ir)

Alkoholisierter VW-Fahrer gestoppt

Zeit:       18.07.2016, 17.55 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Folbern

Beamte des Polizeireviers Großenhain stoppten gestern Abend auf der Königsbrücker Straße einen VW Caddy und kontrollierten den 23-jährigen Fahrer. Dabei bemerkten die Polizisten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab letztlich einen Wert von 0,9 Promille. Die Beamten fertigten eine Ordnungswidrigkeitenzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5-Promille-Grenze. (ir)

Lkw verlor Holzstück - Skoda beschädigt - Zeugenaufruf

Zeit:       18.07.2016, 09.25 Uhr
Ort:        Großenhain

Montagmorgen befuhr ein 52-Jähriger mit seinem Skoda Octavia die B 98 aus Richtung Wildenhain kommend in Richtung Großenhain. In Höhe der Bahnunterführung kam ihm ein Lkw entgegen. Dieser verlor kurz vor dem Skoda von der Ladefläche ein Holzstück. Der 52-Jährige konnte nicht mehr ausweichen und überfuhr das Holzstück. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro am Rad des Skoda. Der Lkw fuhr ohne anzuhalten weiter. Es soll sich um einen Holztransporter mit hellem Führerhaus gehandelt haben.

Die Polizei fragt: Wem ist der Lkw gestern Morgen auf der B 98 aufgefallen? Wer kann weitere Angaben zum Lkw oder dessen Fahrer machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Mit Handy aber ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Zeit:       18.07.2016, 10.15 Uhr
Ort:        Müglitztal, OT Mühlbach

Einer Streife des Polizeireviers Pirna war Montagvormittag auf der Müglitztalstraße ein Lkw aufgefallen, dessen Fahrer offensichtlich sein Handy nutzte. Die Beamten stoppten den Mercedes Sprinter und kontrollierten den Fahrer (31). Das Telefon verbotswidrig genutzt zu haben, räumte er ein. Doch der 31-Jährige konnte nur einen tschechischen Führerschein vorweisen. Eine Überprüfung ergab, dass er diesen in Deutschland nicht nutzen darf und er somit keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Die Beamten fertigten daraufhin eine entsprechende Anzeige. (ju)

Promillegrenze überschritten

Zeit:       18.07.2016, 21.00 Uhr
Ort:        Sebnitz

Polizisten kontrollierten am Montagabend auf der Walter-Wolff-Straße einen Opel. Dabei stellten sie fest, dass der 30-jährige Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,76 Promille. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281