1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Herrenlose Tasche am Hauptbahnhof sorgte für Polizeieinsatz

Medieninformation: 403/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 19.07.2016, 3:00 PM Uhr

Chemnitz

 

Stadtzentrum – Herrenlose Tasche am Hauptbahnhof sorgte für Polizeieinsatz

(Ry) Beamte der Bundespolizei fanden am Dienstagmorgen, gegen 6.45 Uhr, eine in der Bahnhofstraße abgestellte blaue Tasche. Die Polizeikräfte entschlossen sich, den Bereich am Hauptbahnhof abzusperren und Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen hinzuziehen. Diese untersuchten die herrenlose Tasche und konnten schließlich gegen 10.15 Uhr Entwarnung geben. In der offenbar vergessenen Tasche befand sich lediglich ein Zelt.

OT Sonnenberg – Passanten angegriffen

(Ry) Am Dienstag, gegen 8.30 Uhr, wurde die Polizei in die Dresdner Straße gerufen. Grund des Einsatzes waren zwei Männer, die erst einen 26-Jährigen geschlagen hatten und in der weiteren Folge auch auf einen zu Hilfe eilenden 50-Jährigen losgegangen waren. Letzterer stürzte dabei und wurde leicht verletzt. Ausgangspunkt der Auseinandersetzung war offenbar, dass der 26-Jährige nicht bereit war, den Männern eine erbetene Zigarette zu geben. Während einer der Schläger unmittelbar danach flüchten konnte, hielten die beiden Geschädigten den zweiten Mann (36) bis zum Eintreffen der Beamten fest. Der 36-Jährige stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab 3,24 Promille. Er befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam. Der flüchtige und derzeit noch unbekannte Tatverdächtige konnte bislang nicht gestellt werden.

OT Röhrsdorf – Autodiebe fuhren mit gestohlenem Audi davon

(Ry) Am Dienstagmorgen, gegen 7.15 Uhr, wählte der Eigentümer eines Pkw Audi den Notruf, nachdem er festgestellt hatte, dass sein grau-blauer Kombi gestohlen worden war. Der Audi, der über Nacht in der Straße Am Eichenhof abgestellt war, hat einen Zeitwert von ca. 25.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen.

OT Sonnenberg – Fahrzeugeinbruch

(Ry) Am Dienstagmorgen, in der Zeit von 6.15 Uhr bis 6.45 Uhr, schlugen Unbekannte eine Seitenscheibe eines in der Glockenstraße abgestellten Pkw VW ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten die Täter einen Koffer, in dem sich Bargeld und verschiedene Dokumente befanden. Ein angeforderter Fährtenhund nahm am Tatort eine Spur auf und verfolgte diese bis zur Kreuzung Fürstenstraße/Hainstraße, wo sich die Spur verlor. Der durch den Einbruch entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

OT Kaßberg – Pkw und Lkw kollidierten auf Kreuzung

(Kg) Die Ahornstraße aus Richtung Ulmenstraße befuhr am Dienstagmorgen, gegen 9.15 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Pkw Kia. Als er die bevorrechtigte Barbarossastraße kreuzte, kollidierte der Kia mit einem dort aus Richtung Zwickauer Straße kommenden Lkw Mercedes (Fahrer: 30). Durch den Anstoß wurde der Lkw nach rechts gedrückt und stieß gegen einen am Fahrbahnrand parkenden VW Polo. Bei dem Unfall erlitt der Kia-Fahrer schwere Verletzungen, der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 18.500 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Großschirma/OT Rothenfurth – Gegen Geländer geprallt

(Kg) Eine 35-jährige Autofahrerin befuhr am Dienstag früh, gegen 6.20 Uhr, die Muldentalstraße in Richtung Halsbrücke. Ausgangs einer Rechtskurve kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen ein Geländer und blieb im Straßengraben stehen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. Verletzt wurde niemand.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020