1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Serie von Graffiti-Schmierereien aufgeklärt

Medieninformation: 407/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 21.07.2016, 9:10 AM Uhr

Chemnitz

 

OT Hilbersdorf – Serie von Graffiti-Schmierereien aufgeklärt

(Ry) Einmal mehr ist es der Ermittlungsgruppe „Graffiti“ der Polizeidirektion Chemnitz gelungen, eine Vielzahl von Sachbeschädigungen durch Graffiti im Stadtgebiet aufzuklären. Nach intensiven Ermittlungen und den Ergebnissen von Zeugenbefragungen im Zuge anderer Verfahren konnten die Kriminalisten einen polizeibekannten 19-Jährigen als Verursacher für 85 Graffiti ermitteln.
Durch die Sachbeschädigungen, die im Zeitraum von Juni 2013 bis April 2016 vom Tatverdächtigen im Stadtgebiet verursacht worden sein sollen, entstand ein Gesamtschaden von ca. 28.000 Euro. So soll der 19-Jährige auch für Graffiti-Schmierereien auf einem Vereinsgelände in der Straße An der Dresdner Bahnlinie verantwortlich sein, wobei Sachschaden in Höhe von rund 9 000 Euro entstand (siehe Medieninformation Nr. 152 vom 16. März 2016).
Die zugrunde liegenden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung liegen nun zur weiteren Entscheidung der zuständigen Staatsanwaltschaft Chemnitz vor.

OT Borna-Heinersdorf – Zwei Autos brannten

(Ki) Kurz nach 23 Uhr am Mittwoch nahm ein die Leipziger Straße befahrender Kraftfahrer (32) in Höhe der Max-Planck-Straße Rauch und Brandgeruch wahr und wählte den Polizeinotruf. Wenig später eintreffende Polizisten und die Feuerwehr stellten auf einem Parkplatz einen in Flammen stehenden Opel fest. Dieser brannte vollständig aus. Während der Löscharbeiten bemerkten die Einsatzkräfte Qualm in einem in der Nähe stehenden Volvo und konnten diesen löschen. Eine Schadenshöhe liegt derzeit nicht vor. Da nach ersten Erkenntnissen Brandstiftung nicht auszuschließen war, wurde eine Tatortbereichsfahndung eingeleitet. Dabei stellten Polizisten in der Nähe einen 23-jährigen Mann fest. Ob er etwas mit dem Brandgeschehen zu tun hat, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.
Ein Brandursachenermittler wird heute seine Arbeit aufnehmen.

OT Kaßberg – Suche nach vermisstem Senior beendet

(Ki) Mit der Medieninformation Nr. 382 vom 8. Juli 2016 bat die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach einem als vermisst gemeldeten 81-jährigen Senior. Der Mann ist wieder da. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Fahndung. Von einer nochmaligen Veröffentlichung des Fahndungsfotos ist abzusehen.

OT Altendorf – Pkw kollidierte mit Krad

(Kg) Unmittelbar nach der der Einmündung Gustav-Adolf-Straße fuhr am Mittwoch, gegen 15.45 Uhr, der 30-jährige Fahrer eines Pkw Ford vom Fahrbahnrand der Limbacher Straße los, um zu wenden. Dabei kollidierte der Ford mit einem vorbeifahrenden Krad Yamaha. Der Motorradfahrer (64) erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden an der Yamaha in Höhe von ca. 1 000 Euro. Schaden am Pkw war keiner sichtbar.

OT Sonnenberg – Biker stürzte nach Zusammenstoß

(Kg) Auf der Zufahrtsstraße zwischen dem Parkhaus der Sachsen-Allee und der Dresdner Straße kollidierte am Mittwoch, gegen 17.20 Uhr, ein Pkw VW mit einem bevorrechtigten Krad Yamaha. Durch den Anstoß stürzte der Motorradfahrer und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro. Angaben zum Alter der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Großweitzschen – Reifen aus Auflieger gestohlen

(Ki) 30 Reifen der Marke Goodyear haben Unbekannte aus einem Sattelauflieger gestohlen, der auf einem Parkplatz in der Straße Heiterer Blick abgestellt war. Auch 17 Spanngurte nahmen die Täter mit. Die Tatzeit liegt zwischen 12 Uhr und Mittwochmitternacht. Zuvor war in die Plane des Aufliegers geschnitten worden, vermutlich um zu schauen, was sich im Auflieger befindet. Der Gesamtschaden bei diesem Einbruch wird auf rund 3 500 Euro geschätzt.

Döbeln – Auffahrunfall an Einmündung

(Kg) An der Einmündung B 169/K 7510 fuhr am Mittwoch, gegen 19.05 Uhr, der 53-jährige Fahrer eines Pkw BMW auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Opel (Fahrer: 60). Verletzt wurde dabei niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Reichlich Beute gemacht

(Ry) Unbekannte Täter drangen in der Nacht zu Mittwoch durch die nicht verschlossene Hauseingangstür in ein Mehrfamilienhaus in der Schmiedestraße ein. Durch das Treppenhaus gelangten sie anschließend in ein Nebengelass, aus welchem Werkzeug, ein schwarz-grünes Mountainbike der Marke CUBE und diverse Kleidung im Gesamtwert von 2 200 Euro entwendet wurde. Sachschaden entstand nach bisheriger Kenntnis nicht.

Eppendorf – Pkw kollidierte mit Mähwerk

(Kg) Die Leubsdorfer Straße (S 236) aus Richtung Augustusburg befuhr am Mittwoch, gegen 18.25 Uhr, ein 33-jähriger Pkw-Fahrer. In Höhe des Ortseingangs Leubsdorf geriet der Pkw offenbar zu weit nach links und streifte das Frontmähwerk eines entgegenkommenden Traktors (Fahrer: 28). Der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Am Pkw und dem Mähwerk entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 33-jährige Autofahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn besteht der Verdacht des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Revierbereich Mittweida

Augustusburg/OT Erdmannsdorf – Unfallzeugen gesucht

(Kg) Die Plauer Straße (B 180) aus Richtung Flöha in Richtung Erdmannsdorf befuhr am 20. Juli 2016, gegen 16.15 Uhr, die 62-jährige Fahrerin eines Opel Corsa. Etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Erdmannsdorf kam ihr ein bisher unbekannter, schwarzer Pkw Audi entgegen, der offenbar zu weit links fuhr. Es kam zur Kollision zwischen den Autos, wobei Sachschaden am linken Außenspiegel des Opel in Höhe von ca. 100 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw Audi machen? Unter Telefon 03727 980-0 werden Hinweise im Polizeirevier Mittweida entgegengenommen.

Rossau/OT Schönborn-Dreiwerden – In Bach gefallen

(Kg) In der Nacht zum Donnerstag befuhr gegen 0.05 Uhr ein 18-jähriger Mopedfahrer die Straße Zum Zschopautal (K 8230) in Richtung Mittweida. Etwa 100 Meter vor dem Ortsausgang Schönborn kam die Simson in einer leichten Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, kippte um und der 18-Jährige fiel eine Böschung hinab in einen Bach. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Erlau/OT Naundorf – Entgegenkommende kollidierten in Kurve

(Kg) Die Gepülziger Straße in Richtung Neugepülzig befuhr am Mittwoch, gegen 10.30 Uhr, der 59-jährige Fahrer eines Pkw Toyota. Der 44-jährige Fahrer eines Pkw Citroën war zur selben Zeit auf der Gepülziger Straße in der Gegenrichtung unterwegs. In einer Kurve kollidierten beide Autos miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Wer fuhr gegen Laterne?/Zeugen gesucht

(Kg) Zwischen dem 19. und dem 20. Juli 2016 stieß ein bisher unbekanntes Fahrzeug auf einem öffentlich zugänglichen Privatparkplatz im Barbara-Uthmann-Ring (ehemalige Grundschule, jetzt Wohn- und Geschäftshaus) an eine mittig auf dem Parkplatz stehende Laterne und fuhr diese um. In unmittelbarer Nähe des Unfallortes befindet sich die Sporthalle „Grenzenlos“. Es entstand Sachschaden an der Laterne in Höhe von ca. 1 000 Euro. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Unfallverursacher machen können. Unter Telefon 03733 88-0 werden Hinweise im Polizeirevier Annaberg entgegengenommen.

Revierbereich Marienberg

Grünhainichen/OT Waldkirchen – Biker stürzte in Kurve

(Kg) Gegen 19.20 Uhr befuhr am Mittwochabend ein 39-jähriger Motorradfahrer die S 223 aus Richtung Augustusburg in Richtung Waldkirchen. In Höhe der Gaststätte „Grüner Wald“ stürzte der Biker in einer Linkskurve aus bisher unbekannter Ursache und rutschte nach rechts in den angrenzenden Wald. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. An der Yamaha entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6 000 Euro.

Zschopau/OT Wilischthal – Auto prallte gegen Baum

(Kg) Am Mittwochabend war gegen 19.45 Uhr die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat auf der Scharfensteiner Straße (S 228) aus Richtung Zschopau in Richtung Scharfenstein unterwegs. Etwa 100 Meter nach dem Abzweig Amtsberg/Gelenau kam der Fiat nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Fiat-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Lugau – Aufgefahren und angestoßen

(Kg) Auf der Hohensteiner Straße fuhr am Mittwoch, gegen 18 Uhr, ein 58-jähriger Autofahrer auf einen an der Ampel Chemnitzer Straße verkehrsbedingt haltenden Pkw Opel (Fahrer: 52). Danach fuhren beide auf ein Grundstück, wo der 58-Jährige beim Einparken erneut gegen den Opel stieß. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Einem Arzt stellte sich der 58-jährige Autofahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 2 500 Euro.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020