1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Oelsnitz, OT Taltitz: Spaziergänger werden zu Lebensrettern

Medieninformation: 426/2016
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 21.07.2016, 2:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Spaziergänger werden zu Lebensrettern

Oelsnitz, OT Taltitz – (ow) Zwei Spaziergänger haben am Mittwochvormittag am Ufer der Talsperre Pirk eine Frau reglos mit dem Gesicht nach unten im Wasser treiben sehen. Der Mann zog die Frau aus dem Wasser und veranlasste anschließend, dass ein Notruf abgesetzt wird. Während dessen begannen seine Begleiterin und ein weiterer Passant mit erste Hilfe-Maßnahmen. Dadurch kam die Verunglückte, eine 74-jährige Bungalowbesitzerin, wieder zu sich und konnte folgend an die Rettungskräfte übergeben werden, welche sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus brachten. Es wird von einem Badeunfall ausgegangen, der durch das umsichtige und schnelle Handeln der Passanten einen glücklichen Ausgang nahm.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Parkscheinautomaten aufgebrochen

Plauen – (ow) Auf einem Parkplatz in der Melanchthonstraße haben unbekannte Täter im Zeitraum vom 13. Juli bis Mittwochvormittag einen Parkscheinautomaten aufgebohrt und das enthaltene Bargeld in unbekannter Höhe entnommen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Fabia fährt gegen Clio

Plauen – (ow) Wegen eines Fahrfehlers ist am Mittwoch, gegen 11:20 Uhr auf der Comeniusstraße ein Skoda gegen einen Renault gestoßen, wobei Sachschaden in Höhe von ca. 11.000 Euro entstand. Beim Unfall wurde niemand verletzt.
Der Fabia-Fahrer (82) hatte versehentlich einen zu hohen Gang eingelegt, worauf die Zündung ausging. In der Folge rollte der Pkw in Richtung Siegener Straße. Der 82-jährige Fahrer geriet in Panik, lenkte nach rechts, kam von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen dort ordnungsgemäß geparkten Clio.

Acht Prozent waren zu schnell

Elsterberg – (ow) Auf der Plauenschen Straße wurde am Mittwoch, zwischen 15 Uhr und 20 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Während der Kontrollzeit durchliefen 517 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren 43 Fahrzeuge bei maximal erlaubten 50 km/h zu schnell unterwegs. Als schnellstes Fahrzeug wurde ein Pkw VW mit 78 km/h gemessen. Dessen Fahrer muss nun ein Bußgeld von 80 Euro zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.

Verbotswidriges Abbiegen

Plauen – (ow) Bei einer Verkehrskontrolle auf der Stöckigter Straße wurde am Mittwoch, zwischen 7:20 Uhr und 8:20 Uhr die Einhaltung der vorgeschriebenen Fahrtrichtung kontrolliert. Wiederholt wurden 21 Fahrzeugführer verwarnt, welche von der Mammenstraße kommend verbotswidrig nach links in die Stöckigter Straße abgebogen waren.
Erst am Samstag waren bei einer zweistündigen Kontrolle an gleicher Stelle 63 solcher Verkehrsverstöße festgestellt und geahndet worden.

Wiesenbrand

Bad Elster – (ow) Am Mittwoch kam es gegen 16 Uhr zum Brand eines ungenutzten Wiesengrundstückes unterhalb der Waldsiedlung. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Bad Elster kamen zum Löscheinsatz. Offensichtlich entstand der Brand durch Selbstentzündung. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bekannt. Ermittlungen werden geführt.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Einbruch in Gartengrundstück

Treuen – (ow) In der Zeit vom 2. Juli bis Mittwoch drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Bungalow eines Gartens an der Gartenstraße, gegenüber des Tierheims, ein und entwendeten daraus ein Fernsehgerät, alkoholische Getränke und mehrere Schlüssel. Der dadurch entstandene Gesamtschaden wird auf 1.200 Euro geschätzt.
Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Vorfahrt missachtet – Fahrerin unter Alkohol

Auerbach – (ow) Am Mittwoch, gegen 17:45 Uhr befuhr eine 53-jährige Frau mit ihrem Pkw Skoda die Schlossstraße und bog nach links in die Dr.-Wilhelm-Külz-Straße ab. Dabei missachtete sie die Vorfahrt eines von rechts kommenden Pkw Dacia (Fahrerin 65) und es kam zum Zusammenstoß. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die Skoda-Fahrerin unter Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,5 Promille. Daraufhin wurde die Fahrerlaubnis eingezogen, eine Blutentnahme durchgeführt und Anzeige erstattet. An den Pkw entstand Sachschaden von insgesamt ca. 9.000 Euro.

Trunkenheit am Steuer

Reichenbach – (ow) Am Mittwoch wurde gegen 18 Uhr der Fahrer (39) eines Pkw Opel im Bereich Obermylauer Weg/Julius-Mosen-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein dabei durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Daraufhin wurde der Führerschein des Mannes eingezogen. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurde zudem festgestellt, dass der Pkw keinen TÜV mehr hatte. Der Termin zur Hauptuntersuchung war bereits im April fällig gewesen. Anzeigen wurden erstattet.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Kia übersehen – 6.000 Euro Schaden

Zwickau, OT Neuplanitz – (ow) Beim Auffahren mit seinem Kleintransporter VW auf die Allendestraße hat am Mittwoch, gegen 14:15 Uhr ein 53-Jähriger den von rechts kommenden 67-Jährigen mit seinem Kia cee´d übersehen. Folgend kam es zum Zusammenstoß, wobei Sachschaden von ca. 6.000 Euro entstand. Die beiden Fahrer blieben unverletzt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

An Cabrio gestoßen und geflüchtet

Kirchberg – (ow) Ohne sich um den verursachten Schaden von mindestens 2.000 Euro zu kümmern ist ein unbekannter Unfallverursacher einfach davon gefahren. Nun sucht die Polizei nach ihm und bittet um Hinweise.
Zwischen Dienstag, 17 Uhr und Mittwoch, 10 Uhr ist ein unbekanntes Fahrzeug in Kirchberg auf der Bahnhofstraße gegen einen dort ordnungsgemäß geparktes schwarzes VW Golf Cabrio gefahren. Dabei wurden der Spiegel der Fahrerseite, die Fahrertür sowie der hintere linke Kotflügel beschädigt. Die Radmutterabdeckung am linken Hinterrad wurde bei dem Unfall herausgerissen.
Zeugen, welche Hinweise auf den Unfallfahrer oder sein Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Werdau in Verbindung zu setzen, Telefon 03761/7020.

0,39 Promille zu viel

Fraureuth – (ow) Am Mittwoch gegen 23 Uhr wurde der 58-jährige Fahrer eines Rovers auf der Werdauer Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in dessen Atemluft fest und führte einen Test durch. Dieser ergab, dass der Mann einen Atemalkoholwert von 0,88 Promille hatte. Eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wurde erstattet und die Weiterfahrt untersagt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Versuchter Diebstahl in Kirche

Hohenstein-Ernstthal – (ow) Am Mittwochvormittag betrat ein unbekannter Mann die St.-Christophori-Kirche über den südlichen Seiteneingang und versuchte, den im Vorraum befindlichen Opferstock aufzuhebeln. Dabei wurde der Verschlussriegel vom Opferstock beschädigt. Schaden: ca. 10 Euro. Der Unbekannte wurde bei seiner Handlung durch das Erscheinen des Hausmeisters gestört und verließ die Kirche ohne Beute in unbekannte Richtung. Der vermeintliche Dieb kann wie folgt beschrieben werden:
- ca. 20 Jahre alt,
- ca. 180 Zentimeter groß,
- von schlanker Gestalt,
- heller Typ,
- bekleidet mit schwarzer Hose, schwarzem T-Shirt, grünem Basecap mit dem Schriftzug „Nike“,
- trug einen Rucksack bei sich.
Wer Hinweise zur Identität, zum Aufenthalt oder zur Fluchtrichtung des Tatverdächtigen geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763/640.

Brandursache geklärt

Limbach-Oberfrohna – (ow) Die Ursache des Brandes am Mittwochmittag in einem Mehrparteienwohnhaus an der Chemnitzer Straße (siehe Medieninformation 424/2016 vom 20. Juli) ist geklärt. Nach derzeitigem Kenntnisstand waren zwei Bewohner des Hauses in Streit geraten, woraufhin ein 72-Jähriger die Gardine eines Fensters in Brand setzte. Dadurch entstand eine starke Rauchentwicklung und Sachschaden von ca. 500 Euro. Bei dem Mann wurde eine Atemalkoholkonzentration von 1,12 Promille festgestellt. Gegen ihn wird nun wegen schwerer Brandstiftung ermittelt. Eine 55-Jährige war in der Folge zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Wildgehege beschädigt und geflüchtet

Callenberg – (ow) Ein Unbekannter befuhr am Mittwochabend mit seinem Pkw die Altenburger Straße (B 180) aus Richtung Falken in Richtung Waldenburg. Einige Meter nach dem Abzweig Spielsdorf kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Umzäunung eines Wildgeheges und dem dahinter befindlichen Telefonmast. Folgend entfernte er sich von der Unfallstelle in Richtung Falken, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von ca. 1.000 Euro zu kümmern.
Der Unfall war von einem Zeugen gegen 22:45 Uhr bemerkt worden. Wenige Minuten später ist der verunfallte Pkw durch ein weiteres unbekanntes Fahrzeug geborgen und abgeschleppt worden. Bei dem Unfallfahrzeug könnte es sich um einen älteren silberfarbenen 3er BMW handeln.
Wer nähere Hinweise zum Verursacherfahrzeug bzw. dessen Fahrer geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Glauchau in Verbindung zu setzen, Telefon 03763/640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.