1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auerbach: Zeuge im Mordfall gesucht – Thema in Kripo live

Medieninformation: 428/2016
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 22.07.2016, 2:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Zeuge im Mordfall gesucht – Thema in Kripo live

Auerbach – (ow) Im Fall des Mordes an einem 72-Jährigen (siehe Medieninformation 409/2016 vom 13. Juli und 420/2016 vom 18. Juli) haben die Ermittler nun ein Phantombild zu einem Zeugen erstellen können, welcher etwa zwei Wochen vor der Tat am Haus des Opfers gesehen wurde. Er ist etwa 35 bis 40 Jahre alt, hatte schwarz gefärbtes Haar und war bekleidet mit einer Jeanshose, einem T-Shirt und einer Jacke. Generell war die Bekleidung von hochwertiger Qualität. Der Mann sprach Deutsch.
Wenn sich dieser Mann wiedererkennt bzw. wenn er erkannt wird, wird er bzw. die ihn erkennende Person gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Zwickau in Verbindung zu setzen, Telefon 0375/4284480.
Generell wird der Mordfall und die Fragen der Polizei dazu in einem Beitrag der mdr-Fernsehsendung Kripo live am Sonntag, 24. Juli, ab 19:50 Uhr behandelt.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Transporter aufgebrochen

Plauen – (ow) Am Freitagmorgen, gegen 4 Uhr schlug auf der August-Bebel-Straße ein unbekannter Täter die Scheibe der Fahrertür eines weißen Transporters Fiat ein und öffnete die Fahrertür. Offensichtlich wurde der Unbekannte bei der Tatausführung gestört und verließ den Tatort, ohne die Tür wieder zu verschließen. Ob aus dem Fahrzeug etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Versuchter Dieseldiebstahl

Plauen, OT Kauschwitz – (ow) An der Schöpsdrehe versuchten unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag, gegen 1:45 Uhr den Tankverschluss eines Lkw MAN gewaltsam zu öffnen, um Dieselkraftstoff abzupumpen. Zum Zeitpunkt der Tatausführung schlief der 30-jährige Fahrer aus Polen in der Fahrerkabine des Lkw und bemerkte die Tat. Daraufhin flüchteten beide Täter mit einem roten Transporter Renault Kangoo, welcher einen auffälligen Dachgepäckträger hatte. Die Täter waren ca. 30 bis 40 Jahre alt, von schlanker Gestalt und dunkel gekleidet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 30 Euro.
Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Plauen, Telefon 03741/140.

Brand von Schuppen und Carport

Mühlental, OT Marieney – (ow) An der Hauptstraße kam es am Donnerstag, gegen 21:20 Uhr aus bisher unbekannter Ursache zum Brand eines Schuppens, an welchem ein Carport angebaut ist. Am daneben befindlichen Wohnhaus wurden durch den Brand die Fassade und einige Fenster beschädigt. Mehrere Freiwillige Feuerwehren kamen zum Einsatz. Die im Wohnhaus befindlichen drei Personen konnten unverletzt das Haus verlassen und die im Carport stehenden Fahrzeuge herausfahren, so dass diese keinen Schaden nahmen. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens ist zum derzeitigen Zeitpunkt nicht bekannt. Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Unfallverursacher geflüchtet

Plauen – (ow) Auf einem Privatparkplatz an der Marienstraße wurde am Donnerstag, zwischen 11 Uhr und 17 Uhr ein schwarzer Audi A6 am vorderen Stoßfänger von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen entgegen, Telefon 03741/140.

Nur vier bzw. fünf Prozent waren zu schnell

Plauen – (ow) Am Donnerstagnachmittag wurde im Rahmen einer zweistündigen Geschwindigkeitskotrolle die Einhaltung der 50 km/h-Regel durch den stadtauswärts fahrenden Verkehr auf der Hammerstraße überwacht. Von den 297 gemessenen Fahrzeugen waren lediglich elf zu schnell. Spitzenreiter war ein Pkw Skoda, welcher mit 71 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer muss nun ein Verwarngeld von 35 Euro zahlen.
Wenig später wurde innerhalb von drei Stunden der Verkehr auf der Friedensstraße in Richtung Oberer Bahnhof kontrolliert. Von den hier 517 gemessenen Fahrzeugen waren lediglich 26 schneller als die erlaubten 50 km/h unterwegs. Negativer Spitzenreiter hier war ein Pkw Hyundai mit 78 km/h. Dessen Fahrer muss nun ein Bußgeld von 80 Euro zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Fahrrad aus Garage gestohlen

Klingenthal – (ow) Aus einer unverschlossenen Garage in der Nähe des Penny-Marktes an der Auerbacher Straße wurde am Mittwoch in der Zeit von 12:30 Uhr bis 18:30 Uhr ein Fahrrad der Marke Bulls, Modell Sora, Farbe Silber/Schwarz durch Unbekannte gestohlen. Es hat einen Wert von etwa 400 Euro.
Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Trekking-Rad gestohlen

Treuen – (ow) Auf ein schwarzes Trekking-Fahrrad mit weißen Streifen der Marke Kreidler, 28 Zoll im Wert von etwa 200 Euro hatten es unbekannte Diebe zwischen Mittwoch, 19 Uhr und Donnerstag, 12 Uhr abgesehen. Dazu brachen sie in eine Garage auf einem Grundstück an der Neuen Welt ein und bemächtigten sich des Drahtesels.
Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des Fahrrades erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Sachbeschädigung an Pkw

Falkenstein – (ow) In der Zeit von Mittwochmittag bis Donnerstagvormittag wurde ein Skoda Roomster, welcher vor dem Garagenkomplex an der Eisenbahnstraße geparkt war, durch unbekannte Täter beschädigt, indem eine Scheibe der Beifahrerseite mittels eines Steines eingeworfen wurde. Aus dem Fahrzeug wurde eine Tasche mit Fahrzeugschlüsseln entwendet. Es ist ein Schaden von ca. 400 Euro entstanden.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.

Einbruch in Transporter missglückt

Auerbach – (ow) In der Nacht zu Freitag, gegen 1:50 Uhr durchsuchten unbekannte Täter einen VW T4 Transporter, der auf der Pestalozzistraße unverschlossen stand. Sie wurden jedoch vom Eigentümer gestört und ergriffen die Flucht, sodass kein Schaden entstand.

Zeugen zu Unfall gesucht

Ellefeld – (ow) Am Donnerstag, gegen 9:50 Uhr ereignete sich an der Einmündung Mozartstraße/Falkensteiner Straße ein Auffahrunfall, zu welchem die Polizei Zeugen sucht.
Ein Pkw, ein Kleintransporter und ein Leichtkraftrad Yamaha SR125 waren hintereinander auf der Falkensteiner Straße in Richtung Auerbach unterwegs, als der Pkw nach links abbog. Der Kleintransporter musste deshalb abbremsen, was der Yamaha-Fahrer (16) zu spät bemerkte, auffuhr und stürzte. Dabei wurde der 16-Jährige leicht verletzt, an der Yamaha entstand Sachschaden von ca. 250 Euro. Nach einem kurzen Gespräch fuhr der Transporter-Fahrer davon, ohne die Personalien mit dem 16-Jährigen auszutauschen.
Wer Hinweise zur Identität des Transporter-Fahrers geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Renault legt Ampelmast um

Zwickau – (ow) Am Donnerstagabend, gegen 19:30 Uhr fuhr an der Kreuzung Thurmer Straße/Uferstraße (B 93) ein Renault Clio gegen einen Ampelmast, der hierdurch umfiel und die Ampelanlage außer Betrieb setzte. Beim Linksabbiegen war der Clio-Fahrer von der Fahrbahn abgekommen und schließlich gegen den Mast gestoßen.
Weitere Angaben sind derzeit nicht bekannt.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Langenbernsdorf – (ow) Zwischen Mittwoch, 10:30 Uhr und Donnerstag, 8 Uhr ist ein brauner VW Golf Plus durch ein unbekanntes Fahrzeug an der Beifahrerseite beschädigt worden. Schaden: ca. 1.000 Euro. Der Golf war auf dem Birkenweg in Höhe Hausgrundstück Nr. 4 geparkt. Das Fahrzeug des flüchtigen Unfallverursachers könnte rot gewesen sein.
Wer Hinweise zum Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761/7020.

Trunkenheit am Steuer und weitere Delikte

Fraureuth – (ow) Am Donnerstag, kurz vor 23:30 Uhr wollte eine Polizeistreife einen roten Chrysler Voyager anhalten und den Fahrer kontrollieren. Der Mann versuchte sich der polizeilichen Kontrolle zu entziehen, konnte dann aber doch im Bereich Werdauer Straße/Zwickauer Straße gestellt werden. Die Kontrolle ergab, dass der
35-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und einen Atemalkoholwert von 1,78 Promille hatte. Aufgefallen war er den Beamten, weil er zudem keine Kennzeichen an seinem Pkw angebracht hatte. Der Wagen war nicht zugelassen und nicht versichert. Der Mann wurde zur Blutentnahme ins Krankenhaus gebracht. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz rechnen.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Zaun beschädigt und geflüchtet

Limbach-Oberfrohna – (ow) Zwischen Donnerstag, 12:15 Uhr und Freitag, 5:30 Uhr ist eine Zaunsäule und die beiden angrenzenden Zaunfelder der Geschwister Scholl Schule Am Hohen Hain beschädigt worden. Schaden: ca. 500 Euro. Der unbekannte Unfallverursacher beschädigte vermutlich im Rahmen eines Einparkvorgangs den Zaun und verließ den Ort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.
Wer Hinweise zur Klärung dieser Unfallflucht geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.