1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliche Diebe nach Zeugenhinweis gestellt

Medieninformation: 413/2016
Verantwortlich: Rafael Scholz
Stand: 24.07.2016, 12:00 PM Uhr

Chemnitz

 

OT Hutholz – Mutmaßliche Diebe nach Zeugenhinweis gestellt

(SR) Nach einem Zeugenhinweis konnten Polizeibeamte am Samstagmorgen zwei mutmaßliche Diebe in der Fritz-Fritzsche-Straße stellen. Gegen 4.40 Uhr waren dort auf einem Baugerüst an einem Gebäude zwei Personen beobachtet und daraufhin die Polizei informiert worden. Beim Eintreffen der Beamten befanden sich eine Frau (29) und ein Mann (19) auf dem Gerüst. Zudem stellten sie auf dem Gerüst abgeschnittene Kabel und ein Knäuel aus Kupfer fest. Auf Fahrrädern, mit denen die Frau und der Mann unterwegs gewesen waren, fanden die Polizisten zwei Laternen, mehrere Gaskartuschen und Rankgitter. Bei der Nachschau im Rucksack des 19-Jährigen entdeckte man außerdem eine betäubungsmittelähnliche Substanz – vermutlich Cannabis. Diese wurde, ebenso wie die aufgefundenen Gegenstände, sichergestellt. Gegen die beiden Tatverdächtigen ermittelt die Polizei nun wegen des Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall. Gegen den 19-jährigen Mann zudem wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die Frau und der Mann vor Ort entlassen.

OT Röhrsdorf – Unbekannter entblößte sich vor Frau/Zeugengesuch

(SR) In die Ringstraße rief man die Polizei am Samstagvormittag (23. Juli 2016) wegen eines unbekannten Exhibitionisten. Gegen 9.35 Uhr hatte sich der Unbekannte auf einem Parkplatz vor einer 20-jährigen Frau entblößt, an seinem Geschlechtsteil manipuliert und war dann weg gelaufen. Der Täter soll etwa 45 Jahre alt, ca. 1,75 Meter groß und von kräftiger Gestalt sein. Er hatte kurze Haare – fast Glatze – und war mit einem hellen T-Shirt sowie einer braunen, kurzen Hose bekleidet.
Die Polizei bittet um Mithilfe. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Straftat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Hinweise zum unbekannten Täter geben? Zeugen wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-102 an das Polizeirevier Chemnitz-Nordost.

Gablenz – Zwei Verletzte und erheblicher Sachschaden

(Ba) Am Samstagabend, 19 Uhr, fuhr ein 79-Jähriger mit seinem Pkw Skoda auf der untergeordneten Fichtestraße stadteinwärts und kollidierte mit einem von links kommenden Pkw VW (Fahrer: 51), welcher auf der Clausstraße unterwegs war. Beide Fahrzeugführer wurden dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro.

Reichenbrand – Ford übersehen?

(Ba) Eine 56-Jährige war am Samstag, gegen 9.50 Uhr, mit ihrem Pkw VW auf der Zwickauer Straße stadtauswärts unterwegs. In Höhe der Nestlerstraße hielt ein Pkw Ford (Fahrerin: 40) verkehrsbedingt an und die VW-Fahrerin fuhr auf. Die 56-Jährige verletzte sich dabei leicht. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro.

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Hainichen – Brand in den Nachtstunden

(SR) Die Feuerwehr und Polizei rief man am Sonntag, gegen 0.50 Uhr, in die Käthe-Kollwitz-Straße. Von dort war der Brand eines leer stehenden Hauses gemeldet worden. Wie sich dann herausstellte, hatten unbekannte Täter vermutlich Gegenstände neben dem Gebäude in Brand gesetzt. Dadurch wurden auch die Fassade des Hauses und ein Garagentor in Mitleidenschaft gezogen. Die Freiwilligen Feuerwehren umliegender Ortschaften waren im Löscheinsatz und konnten ein Ausbreiten der Flammen verhindern. Den Schaden schätzte man nach erstem Überblick auf ungefähr 500 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Mit 1,30 Promille unterwegs

(Ba) Ein 37-Jähriger war am Samstagvormittag, gegen 9.30 Uhr, mit seinem Pkw auf der Brückenstraße unterwegs. Eine Polizeistreife kontrollierte den Pkw-Fahrer und stellte dabei einen Atemalkoholwert von 1,30 Promille fest. Es folgte eine Blutentnahme, der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Obergräfenhain – Ford landete im Feld

(Ba) Am Samstagabend, gegen 20.15 Uhr, befuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw Ford die Hauptstraße (B 175) in Richtung Penig. Nach dem Ortsausgang Obergräfenhain kam der Ford ins Schleudern, geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und kam auf dem Feld zum Stillstand. Verletzt wurde der Fahrer nicht. Der Sachschaden wird auf ca. 5 000 Euro geschätzt.

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Annaberg-Buchholz – Unbekannter stahl teures Fahrrad

(SR) Im Bergmeisterweg war am Samstag ein unbekannter Dieb zugange. Der Unbekannte hatte in der Zeit zwischen 15 Uhr und 21 Uhr die Tür eines Schuppens gewaltsam geöffnet und daraus ein Fahrrad der Marke Rotwild entwendet. Beim Bike handelt es sich um ein RCC 02 im Wert von ungefähr 1 800 Euro. Der Sachschaden an der Tür ist nur gering.

Oberwiesenthal – Skoda gegen Land Rover

(Ba) Am Freitagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, war ein Land Rover (Fahrer: 42) auf der Annaberger Straße in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Ein 70-Jähriger fuhr zu diesem Zeitpunkt mit seinem Pkw Skoda von einem Parkplatz auf die Annaberger Straße auf. Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld/OT Rauenstein – Aus Baumaschinen Diesel gezapft

(SR) Auf einer Straßenbaustelle der K 8110 (Ortsverbindung Lengefeld/OT Rauenstein – Reifland) machten sich unbekannte Täter in der Nacht zum Samstag zu schaffen. Die Unbekannten brachen die Tankdeckel zweier Baumaschinen (Kleinbagger und Planierraupe) auf und zapften rund 350 Liter Dieselkraftstoff. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 350 Euro. Den Sachschaden schätzte man auf über 150 Euro.

Revierbereich Stollberg

Stollberg/Erzgeb. – Unbekannte hebelten 17 Kellerräume auf

(SR) In der Albrecht-Dürer-Straße machten sich Unbekannte am Samstagabend in 17 Kellerräumen zu schaffen. Die Täter hebelten die Haustür eines Mehrfamilienhauses auf und gelangten so in den Keller. Dort öffneten sie gewaltsam weitere Türen und suchten in den Räumen nach Brauchbarem. Mitgenommen wurde nach erstem Überblick eine Bohrmaschine der Marke Bosch. Schadensangaben liegen noch nicht vor. Die Tatzeit konnte nach Zeugenaussagen auf die Zeit zwischen 16.30 Uhr und 21.10 Uhr eingegrenzt werden.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020