1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vermeintliche Einbrecher hatten Betäubungsmittel bei sich

Medieninformation: 429/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.07.2016, 2:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Wohnungsbrand - Zeugenaufruf

Zeit:     28.07.2016, gegen 01.20 Uhr
Ort:      Dresden-Mickten

In der vergangenen Nacht kam es an der Lommatzscher Straße zu einem Wohnungsbrand.

Das Feuer war im Wohnzimmer einer Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Die Mieterin (43) hatte den Brandgeruch bemerkt und konnte sich und ihre Töchter (6/8) in Sicherheit bringen. Sie wurden im Anschluss wegen des Verdachts der Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Die anderen Hausbewohner mussten ihre Wohnungen ebenfalls verlassen, konnten zwischenzeitlich jedoch zurückkehren. Die Wohnung der 43-Jährigen ist derzeit nicht bewohnbar.

Kriminaltechniker untersuchten am Vormittag den Brandort. In einer ersten Auswertung gehen die Ermittler von einer Brandstiftung aus, die mutmaßlich über ein Fenster erfolgte.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, welche in der vergangenen Nacht Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Lommatzscher Straße/Rietzstraße/Bunsenstraße beobachtet haben, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Laptop und Schmuck gestohlen

Zeit:     27.07.2016, 09.30 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Im gestrigen Tagesverlauf verschafften sich Unbekannte auf noch nicht geklärte Art und Weise Zutritt zu einer Wohnung an der Conradstraße. Anschließend stahlen sie aus dem Räumen einen Laptop sowie Schmuck im Gesamtwert von rund 2.800 Euro. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Aufmerksamer Dresdner verhindert Fahrraddiebstahl

Zeit:     26.07.2016, 14.30 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

Ein 31-jähriger Dresdner beobachtete, wie ein Mann auf der Oschatzer Straße ein Fahrrad schob. Dabei fiel ihm auf, dass der Unbekannte das Hinterrad anhob, welches mit einem Fahrradschloss gesichert war. Der 31-Jährige alarmierte daraufhin die Polizei.

Die Einsatzkräfte stellten die beschriebene Person im Bereich der Barbarastraße fest. Das Fahrrad fanden sie kurz darauf in einem dortigen Grundstück.

Der 40-jährige Kasache muss sich nun wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls verantworten. (tg)

57-Jähriger belästigte unbekannte Frau - Zeugenaufruf

Zeit:     29.06.2016, gegen 16.10 Uhr
Ort:      Dresden-Naußlitz

Zu einer Belästigung, die sich Ende Juni vor dem Kaufland an der Kesselsdorfer Straße ereignete, sucht die Polizei Zeugen und die Geschädigte.

Ein Passant (32) hatte eine Streife angesprochen und mitgeteilt, dass kurz zuvor ein Mann eine Frau angesprochen und ihr offensive sexuelle Offerten gemacht hatte. Sie rief daraufhin um Hilfe. Als der 32-Jährige zu ihr ging um zu helfen, rannte die Frau davon. Nach Hinweis des Zeugen konnten die Beamten den Täter noch an der Straßenbahnhaltestelle ausfindig machen. Es handelt sich um einen 57-jährigen Dresdner. Auffällig an ihm ist, dass ihm die oberen Schneidezähne fehlen.

Die Polizei führt die weiteren Ermittlungen und kann derzeit nicht ausschließen, dass es weitere ähnliche Vorfälle gab.

Die Polizei fragt: Wer hat den Sachverhalt Ende Juni am Kaufland beobachtet und kann weitere Angaben zu der noch unbekannten Frau machen? Wem ist der beschriebene Mann sonst aufgefallen. Zeugen, insbesondere jedoch die Geschädigte, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)

Radfahrer bei Unfall verletzt - Zeugenaufruf

Zeit:     27.07.2016, 19.45 Uhr
Ort:      Dresden-Leipziger Vorstadt

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall auf der Leipziger Straße, Höhe Elbecenter, bei dem ein Radler (32) leicht verletzt wurde.

Der 32-Jährige war mit seinem Fahrrad auf der Leipziger Straße unterwegs, als er an der Parkplatzausfahrt des Pizzadienstes „Hallo Pizza“ zu Fall kam. Zu diesem Zeitpunkt wollte ein dunkles Auto die Ausfahrt verlassen.

Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann nähere Angaben zu dem Sturz des Radfahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ir)


Landkreis Meißen

Vermeintliche Einbrecher hatten Betäubungsmittel bei sich

Zeit:     26.07.2016, 23.55 Uhr
Ort:      Radebeul

Nach einem Hinweis auf einen vermeintlichen Einbruch konnten Polizeibeamte in der Nacht zum Mittwoch zwei Männer (18/25) stellen, die Betäubungsmittel bei sich hatten.

Ein Zeuge hatte kurz vor Mitternacht die Polizei über verdächtige Personen auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Meißner Straße informiert. Alarmierte Beamte stellten daraufhin im Umfeld des Marktes erst einen und anschließend einen weiteren Mann fest. Ihre Erklärung, was sie zur nachtschlafenden Zeit auf dem Parkplatz tun, war wenig glaubwürdig. Zudem schienen beide augenscheinlich unter Drogeneinfluss zu stehen. Bei der Suche nach seinem Ausweis fiel dem 25-Jährigen eine Tüte mit mehreren Tabletten aus dem Rucksack. Zudem hatte er auch noch ein Tütchen mit Marihuana bei sich. Der 18-Jährige hatte eine Tüte mit einer Vielzahl kleiner Cliptütchen einstecken.

Im Zuge der anschließenden Prüfung des Marktes bestätigte sich der Einbruch nicht. Im Bereich der Stelle, wo der 25-Jährige festgestellt wurde, fanden die Beamten jedoch eine Feinwaage sowie eine Tüte mit Marihuana.

Die Beamten leiteten daraufhin ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen die beiden Männer ein.

Vor Ort wurden rund 170 Gramm Marihuana sowie 20 Tabletten, vermutlich Ecstasy, sichergestellt. Bei den anschließenden Durchsuchungen der Wohnungen der Männer stellten die Polizisten weitere Betäubungsmittel sicher. (ju)

Motorradfahrer bei Zusammenstoß verletzt

Zeit:     27.07.2016, 10.50 Uhr
Ort:      Radebeul

Ein Ford (Fahrer 60) war auf der Forststraße unterwegs und wollte nach links in die Meißner Straße abbiegen. Dabei stieß er mit einer Yamaha (Fahrer 35) zusammen. Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen. Der Schaden an beiden Fahrzeugen summiert sich auf ca. 8.000 Euro. (ir)

Unfall mit einem Verletzten

Zeit:     27.07.2016, 13.35 Uhr
Ort:      Coswig, OT Brockwitz

Ein 68-Jähriger war mit seinem Mercedes B180 auf der Auerstraße unterwegs, als er beim Abbiegen in den Mühlenweg auf die Gegenfahrbahn geriet. In der Folge kollidierte er mit einem VW Golf, dessen Fahrer (57) leichte Verletzungen erlitt. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 7.000 Euro geschätzt. (ir)

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Zeit:     28.07.2016, 00.05 Uhr
Ort:      Großenhain

Beamte des Reviers Großenhain kontrollierten in der Nacht zum Donnerstag auf der Franz-Schubert-Allee einen Opel Vectra. Am Steuer saß ein Großenhainer (47), der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und darüber hinaus noch unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein Vortest reagierte positiv auf Amphetamine. Im Wagen fanden die Polizisten zudem zwei Cannabispflanzen, eine geringe Menge Drogen sowie eine Machete.

Der 47-Jährige ist den Beamten kein Unbekannter. Bereits am vergangenen Freitag wurde er in Folbern bei einer Verkehrskontrolle ohne Fahrerlaubnis und unter Drogeneinfluss fahrend ertappt. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Radfahrer leblos aufgefunden - Zeugen gesucht

Zeit:     28.07.2016, 02.00 Uhr
Ort:      Heidenau

Am frühen Donnerstagmorgen bemerkte ein Anwohner der Straße Am Lughang einen Mann (58), der mit seinem Fahrrad leblos auf der Fahrbahn lag. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des 58-Jährigen feststellen.

Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Todesumständen aufgenommen und fragt:

Wer hat den Mann mit seinem Fahrrad in der Nacht zum Donnerstag gesehen? Wer kann nähere Angaben zu dem Sachverhalt machen? Hinweise bitte an die Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ir)

Mopedfahrerin übersehen

Zeit:     27.07.2016, 12.15 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Obercarsdorf

Am Mittwochmittag ist eine Mopedfahrerin (55) bei einem Zusammenstoß mit einem Subaru (Fahrer 81) leicht verletzt worden.

Der 81-Jährige fuhr mit seinem Wagen rückwärts aus einem Grundstück an der Straße Sonnenblick und stieß dabei mit dem Moped zusammen. Bei der Kollision erlitt die
55-Jährige leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf ca. 4.000 Euro geschätzt. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281