1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zweite Leiche am Bagger in Leipzig-Thekla gefunden - Ermittlungen wegen Mordes gegen Unbekannt eingeleitet

Verantwortlich: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Leipzig und Polizeidirektion Leipzig
Stand: 29.07.2016, 2:00 PM Uhr

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Leipzig und der Polizeidirektion Leipzig


Zweite Leiche am Bagger in Leipzig-Thekla gefunden
- Ermittlungen wegen Mordes gegen Unbekannt eingeleitet -

 

Am Badesee "Bagger" in Leipzig-Thekla wurden am Donnerstag, 28.07.2016 im Rahmen der Suchmaßnahmen nach dem Fund einer Leiche die sterblichen Überreste eines weiteren Menschen gefunden.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Tatverdachts des Mordes in zwei Fällen eingeleitet.

Nach den ersten Ergebnissen der rechtsmedizinischen Untersuchungen handelt es sich bei der zunächst am Donnerstag in den frühen Morgenstunden gefundenen Leiche um die sterblichen Überreste einer Frau. Diese ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Durch den oder die Täter wurden zudem Körperteile abgetrennt, die bisher noch nicht gefunden worden sind.

Bei der im Verlauf der weiteren Suchmaßnahmen gefundenen zweiten Leiche handelt es sich um die sterblichen Überreste  eines Mannes, der im Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchungen Opfer eines Gewaltverbrechens geworden ist. Auch hier wurden durch den oder die Täter ebenfalls Körperteile abgetrennt, die bisher noch nicht gefunden worden sind.

Die Ermittlungen haben inzwischen erste Hinweise auf die mutmaßliche Identität der beiden Opfer ergeben. Die weiteren insoweit erforderlichen Untersuchungen werden noch mehrere Tage andauern.

Es ist davon auszugehen, dass die Tötungsverbrechen an den beiden Opfern im Zusammenhang miteinander stehen.

Die Ermittlungsbehörden gehen davon aus, dass der Fundort der sterblichen Überreste jeweils nicht auch der Tatort ist. Eine Angabe dazu, wann die sterblichen Überreste der beiden Personen in den "Bagger" verbracht worden sind, ist derzeit noch nicht möglich.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen erscheint  eine Verbindung der vorliegenden Tötungsverbrechen zu dem Fund einer Frauenleiche im April 2016 im Elsterflutbecken in Leipzig als wenig wahrscheinlich.  
 
Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Leipzig hat für die weiteren Ermittlungen die Sonderkommission "Bagger" gegründet.

Die polizeilichen Ermittlungen und Suchmaßnahmen am Fundort der sterblichen Überreste der beiden Opfer werden das gesamte Wochenende über andauern. Zu diesem Zweck ist der "Bagger" durch die Polizei abgesperrt. Hierfür wird die Bevölkerung um Verständnis gebeten. Wann die Ermittlungen dort abgeschossen sind, kann noch nicht gesagt werden.

Anfragen zu dem Ermittlungsverfahren werden ausschließlich an die  Staatsanwaltschaft Leipzig erbeten.

Hinweise von Zeugen zu möglicherweise verdächtigen Personen- und Fahrzeugbewegungen im Zusammenhang mit der Ablage der sterblichen Überreste der beiden Opfer im "Bagger" werden telefonisch Tag und Nacht von der Polizei entgegengenommen, Tel. 0341-966-42727. 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand