1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auto auf der Autobahn überschlagen

Verantwortlich: Michael Günzel (mg)
Stand: 30.07.2016, 1:30 PM Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Auto auf der Autobahn überschlagen

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
29.07.2016, 17:00 Uhr

Drei verletzte Personen und hoher Sachschaden war die Bilanz eines Verkehrsunfalles auf der Autobahn am Freitagnachmittag. Eine 33-jährige Fahrerin eines Renaults war von Görlitz in Richtung Dresden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla platzte am Fahrzeug hinten links der Reifen. Die Frau verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Das Auto überschlug sich und kam auf dem  angrenzenden Feld zum Stehen. Die Fahrerin wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr 39-jähriger Beifahrer und das mitfahrende vierjährige Mädchen erlitten leichte Verletzungen. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Schaden von zirka 16.000 Euro.


Alkoholisiert auf der Autobahn unterwegs

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Weißenberg und Nieder-Seifersdorf
29.07.2016, 06:40 Uhr

Ein 57-jähriger Fahrer eines VW Golf war von Dresden nach Görlitz unterwegs. Aus gegenwärtig ungeklärter Ursache kam er mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Mittelleitplanke und wurde im Anschluss auf den Standstreifen zurückgeschleudert. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten Alkoholgeruch beim Fahrer fest. Der Test erbrachte dann das Ergebnis von umgerechnet 0,34 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden wurde auf rund 7.000 Euro geschätzt.

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer

Bautzen, Löbauer Straße
29.07.2016, 07:20 Uhr

Am Freitagvormittag kam es in Bautzen auf der Löbauer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem sich ein Fahrradfahrer schwer verletzte. Ein 56-jähriger Mann war mit seinem Rad auf dem Fußweg der Löbauer Straße aus Richtung Thomas-Müntzer-Straße kommend, unterwegs. In Höhe der Tankstellenausfahrt stürzte er beim Wechseln vom Fußweg auf dem Radweg. Er kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Schaden am Rad beläuft sich auf rund 50 Euro.


Verkehrsunfall mit verletzter Fahrradfahrerin

Bautzen, Käthe-Kollwitz-Platz
29.07.2016, 10:05 Uhr

In Bautzen auf dem Käthe-Kollwitz-Platz kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 72-jährigen Fahrradfahrerin und einem Audi. Die Radlerin befuhr die Käthe-Kollwitz-Straße und hatte die Absicht nach rechts in die Löhrstraße abzubiegen. Dabei kam es aus gegenwärtig ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß mit einem Audi (w/19). Diese kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Der entstandene Schaden wurde auf rund 1.300 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen.



Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen

S 100, Kamenz, Joliot-Curie-Siedlung / Königsbrücker Straße
29.07.2016, 20:20 Uhr

Am Freitagabend kam es in Kamenz zu einem Verkehrsunfall, unter Beteiligung eines Einsatzfahrzeuges der sächsischen Polizei. Ein 54-jähriger Fahrer eines Kleintransporters Renault Trafic befuhr die Joliot-Curie-Siedlung und hatte die Absicht nach links auf die S 100, Königsbrücker Straße, abzubiegen. Aus gegenwärtig ungeklärter Ursache kam es hier zum Zusammenstoß mit einem Funkstreifenwagen vom Typ VW Tiguan, welcher die    vorfahrtsberechtige S 100 befuhr. Der Renaultfahrer wurde schwerverletzt und kam in ein Krankenhaus. Sein 22-jähriger Beifahrer blieb unverletzt. Der 43-jährige Fahrer des VWs und  sein 20-jähriger Beifahrer wurden leichtverletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Zur abschließenden Klärung der Unfallursache hat der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz die Unfallaufnahme und weitere Bearbeitung übernommen.


Einbruch in einen VW Golf

Radeberg, August-Bebel-Straße
29.07.2016, 07:40 Uhr - 12:30 Uhr

In Radeberg auf der August-Bebel-Straße drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in einen VW Golf ein. Ihr Interesse galt dem Autoradio, was sie entwendeten. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro, der Sachschaden wurde in Summe auf 3.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen in diesem Fall hat die Kriminalpolizei übernommen.



Navigationsgerät aus VW gestohlen

Wachau, Ortsteil Seifersdorf, An der Folge
28.07.2016, 20:00 Uhr - 29.07.2016, 08:00 Uhr

Ein VW Passat, welcher in Seifersdorf An der Folge stand, war das Ziel von Unbekannten. Hier drangen sie in den Nachtstunden von Donnerstag zu Freitag gewaltsam in das Fahrzeug ein. Gestohlen wurde das eingebaute Navigationsgerät. Der Sachschaden beträgt zirka 500 Euro, der Diebstahlschaden wurde mit 2.500 Euro angegeben. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.


Sachbeschädigung durch einen Asylbewerber

Kamenz, Macherstraße
29.07.2016, 23:40 Uhr

Am Freitagabend kam es in Kamenz im Asylbewerberheim auf der Macherstraße zu Sachbeschädigungen. Ein 42-jähriger Tunesier beschädigte zwei parkende Fahrzeuge, indem er von der obersten Etage der Feuertreppe eine Bierflasche und einen Kochtopf auf die Autos warf. Der Mann musste in Gewahrsam genommen werden. Ein Alkoholtest brachte das Ergebnis von umgerechnet 1,16 Promille. Der durch ihn angerichtete Schaden wurde auf knapp 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Verkehrsunfall mit einer verletzten Person und hohem Sachschaden

Ossling, Ortsteil Lieske Bergweg / Hauptstraße
29.07.2016, 14:35 Uhr

Am Freitagnachmittag kam es in Lieske im Kreuzungsbereich Bergweg zur Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall. Der 27-jährige Fahrer eines Audis beachtete vermutlich ungenügend die Vorfahrt eines 45-jährigen Golffahrers und es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der Fahrer des VWs wurde verletzt und kam in ein Krankenhaus. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.



Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Senior beschädigt ein Auto und verletzt sich schwer

Görlitz, Lutherstraße
29.07.2016, 10:00 Uhr

Ein 68-jähriger Fahrradfahrer befuhr am Freitagvormittag die Lutherstraße. Offensichtlich störten ihn die parkenden Fahrzeuge. Während der Fahrt schlug er gegen die Spiegel von 3 Autos. Dabei stürzte er mit seinen Rad und zog sich schwere Verletzungen zu. Er kam in ein Krankenhaus. Der Außenspiegel eines Audis wurde beschädigt, so dass ein Schaden von rund 200 Euro entstand. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den Mann aufgenommen.


Diebstahl eines VW T4 scheitert

Görlitz, Albert-Blau-Straße
28.07.2016, 20:00 Uhr - 29.07.2016, 15:00 Uhr

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Görlitz einen VW T4 zu stehlen. Sie begaben sich zu dem Fahrzeug, welches auf der Albert-Blau-Straße stand. Sie drangen gewaltsam in den VW ein und versuchten diesen zu starten. Das Vorhaben misslang. Zurück blieb ein Schaden von zirka 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 


In leerstehendes Haus eingebrochen

Zittau, Leipziger Straße
28.07.2016, 23:00 Uhr - 29.07.2016, 18:00 Uhr

Gewaltsam drangen unbekannte Täter in ein leerstehendes Haus in Zittau auf der Leipziger Straße ein. Ihr Interesse galt den installierten Kupferleitungen und einem Wasserboiler. Der Stehlschaden wurde mit rund 2.000 Euro, der Sachschaden mit rund 500 Euro angegeben. Die weitere Bearbeitung hat die Kriminalpolizei übernommen.


Einbruch in eine Firma

Hainewalde, Mühlstraße
28.07.2016, 08:30 Uhr - 29.07.2016, 12:00 Uhr

Vermutlich in den Nachtstunden von Donnerstag zu Freitag drangen Unbekannte gewaltsam in eine Firma in Hainewalde auf der Mühlstraße ein. Hier stahlen sie verschiedene Werkzeuge, wie ein Kernlochbohrgerät, einen Akkuschrauber, eine Batterie und einen zehn Liter Benzinkanister. Der Stehlschaden und der Sachschaden belaufen sich jeweils in etwa auf 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall beschäftigen.


Motorrad gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, Ortsteil Neugersdorf, Hauptstraße
29.07.2016, 02:30 Uhr - 06:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in Neugersdorf ein Motorrad, welches gesichert auf der Hauptstraße abgestellt war. Das orangefarbende Krad vom Typ „Honda“ hat das amtliche Kennzeichen GR-JQ 12. Der Wert der elf Jahre alten Maschine wurde mit 4.000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen, nach dem Krad wird gefahndet.


Kupferkabel gestohlen

Boxberg, Ortsteil Reichwalde
15.06.2016, 18:00 Uhr - 29.07.2016, 19:15 Uhr

Unbekannte Diebe begaben sich im Boxberger Ortsteil Reichwalde auf das Gelände des Tagebaus. Hier stahlen sie zirka 120 Meter vieradriges Kupferkabel. Dieses gehörte zu einer im Bau befindlichen Baustellenbeleuchtung. Ein Verantwortlicher bezifferte den Schaden auf rund 3.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.



Verkehrsunfall mit hohem Schaden

B 115, Rietschen - Weißkeisel
29.07.2016, 17:40 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagnachmittag auf der    B 115. Eine 25-jährige Fahrerin eines Renault war hier von Rietschen in Richtung Weißkeisel unterwegs und beabsichtigte einen vor ihr fahrenden Linienbus zu überholen. Sie scherte mit dem Fahrzeug aus und beachtete dabei ungenügend, dass ein Hyundai, welcher hinter ihr fuhr, sich bereits im Überholvorgang befand. Es kam zum Zusammenstoß aller drei Fahrzeuge. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, aber es entstand ein Schaden von zirka 20.500 Euro.


 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen