1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Falsche Entscheidung/Pkw-Einbrecher - auf den Fuß gestellt/Tresorentführung in Seehausen/Wer erkennt das Quad als sein Eigentum wieder?

Verantwortlich: Katharina Geyer und Uwe Voigt
Stand: 01.08.2016, 4:00 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Diebstahl Motorrad    

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nord, Nordstraße 
Zeit: 30.07.2016, 21:30 Uhr – 31.07.2016, 13:45 Uhr

Unbekannter Täter entwendete das auf der Straße, vor einem Haus stehende, gesichert abgestellte weiße Motorrad Kawasaki ER 6F der 25-jährigen Halterin in einem Zeitwert vom ca. 6.500 Euro. (Vo)
 

Falsche Entscheidung   
     

Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönefeld, Neustädter Straße 
Zeit: 31.07.2016, 20:30 Uhr

Eine Funkstreifenwagenbesatzung wurde zu einem Einsatz in den Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld gerufen.  Ein Beamter stieg aus, der andere verblieb zunächst im Auto. Plötzlich hörte er einen lauten Knall auf dem Dach des Fahrzeuges und stieg aus. Dabei wurde er fast von einer Flasche getroffen, die vom Balkon aus der dritten Etage heruntergeworfen wurde. Der Beamte erkannte drei Personen, zwei männliche und eine weibliche. Erneut flog eine Flasche nach unten. Diese traf einen daneben stehenden geparkten  Mercedes. Die Beamten forderten Unterstützung an und die Wohnung in der dritten Etage wurde umgehend aufgesucht. Eine Frau öffnete auch den Beamten. Es handelte sich um eine  „WG“. Zugegen waren die drei Personen, die sich auch in dem Zimmer mit dem Balkon aufhielten. Es handelte sich dabei um eine 25-jährige Frau, einen 26-jährigen und einen 25-jährigen Mann. Alle standen unter Alkoholeinfluss. Verbal wurden die Beamten  beleidigt. Nach der erfolgten Personenfeststellung und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft und dem Ermittlungsrichter wurde eine Anordnung zur Blutentnahme veranlasst und die Durchsuchung des Wohnraumes. Die Beamten fanden am Haus unterhalb des Balkons ein Tütchen mit betäubungsmittelähnlichen Substanzen, die durch die Polizei gesichert wurden. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung in Verbindung mit einer Sachbeschädigung und der Besitz von Betäubungsmitteln wurden eingeleitet. Der Sachschaden am Polizeifahrzeug beträgt ca. 2.000 Euro, an dem Mercedes ca. 4.000 Euro. (Vo)


Pkw-Einbrecher -  auf den Fuß gestellt    

Ort: Leipzig, OT Altlindenau, Rietschelstraße
Zeit: 31.07.2016, gegen 23:50 Uhr

Zur Geisterstunde in der letzten Nacht machte sich ein Täter die Abwesenheit einer 25-jährigen Leipzigerin zu nutzen. In der Zeit, in der sie nur kurz oben in der Wohnung war, schlug er die Scheibe ihres Pkws ein und stahl ihren Rucksack. Die Nacht war noch nicht um, da fand ihn (36) die Polizei – schlafend – in einem benachbarten Hinterhof. Bei sich hatte er Beweismaterial, welches deutlich den 36-Jährigen als Täter des Einbruchs auswies. Dazu kam noch die EC-Karte einer Geschädigten aus Leipzig, die am 30. Juli bei einem Einbruch in einem Pkw – wer hätte das gedacht? – gestohlen wurde. Der 36-Jährige, der überdies noch ein Tütchen mit kristalliner Substanz (höchstwahrscheinlich Crystal) bei sich trug, wurde daraufhin vorläufig festgenommen. Heute Nachmittag wird er dem Haftrichter vorgeführt, da der Mann in der jüngsten Vergangenheit überdies wegen Diebstahl, Wohnungseinbruch, Betrug und dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln aufgefallen war. (KG)


Unschöne Einbruchskultur  
   

Ort: Leipzig, OT Zentrum
Zeit: 30.07.2016, zwischen Mitternacht und 09:30 Uhr

In der Nacht von Samstag zu Sonntag brachen unbekannte Täter in ein Restaurant im Leipziger Zentrum ein. Ihr Ziel: der Tresor im Büro; dieser wurde durch die unbekannten Täter aufgebrochen und ausgeräumt. Was genau sich darin befand, ist derzeit noch unklar, da der Geschäftsführer noch nicht gehört werden konnte. Zusätzlich haben sich die Täter auch am Zigarettenautomaten im Laden versucht, doch der wurde nur verschoben – nicht beschädigt. Die Kripo ermittelt. (KG)


Tresorentführung in Seehausen    

Ort: Leipzig, OT Seehausen, An der Passage
Zeit: 31.07.2016, gegen 23:25 Uhr

In der letzten Nacht eilte die Polizei zu einem Einbruch eines Verkaufsgeschäfts in Seehausen. Dort wurden die Haustechniker über einen hausinternen Alarm auf einen Einbruch hingewiesen. Nachdem sich dieser vor Ort bestätigt hatte, informierten sie die Polizei. Die Beamten mussten dann feststellen, dass aus einem Tabakwarengeschäft der im Boden verankerte Tresor gestohlen wurde. In diesem befand sich neben einem fünfstelligen Bargeldbetrag ein größerer Satz Postwertzeichen. Die genaue Höhe des Sach- und Stehlschadens ist bisher noch nicht bekannt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen besonders schwerem Diebstahl aufgenommen. (KG)


Abgelenkt – Geldkassette gestohlen    

Ort: Leipzig, OT Dölitz-Dösen, Bornaische Straße
Zeit: 31.07.2016, gegen 17:30 Uhr

Gestern Nachmittag wurde die Betreiberin (52) eines Imbissstandes auf dem agra-Gelände das Opfer einer hinterhältigen Betrügerei. Zuerst erschienen zwei Kunden und kauften etwas zu essen bei ihr. Einer von ihnen zahlte mit einem 50 Euro-Schein, den die 52-Jährige an der Kasse wechseln musste. Danach wurde sie durch den zweiten Kunden in ein länger dauerndes Gespräch verwickelt. Als der Fremde einen Telefonanruf erhielt, entfernte er sich plötzlich und ohne weitere Worte sehr eilig. In der Zwischenzeit hatte sich – offenbar ein Komplize – der erste Kunde an ihrer Geldkassette zu schaffen gemacht und diese gestohlen. Darin enthalten war ein größerer dreistelliger Bargeldbetrag. Die Täter konnte die 52-Jährige später wie folgt beschreiben:

Täter 1:
• ca. 1,85 – 1,90 m groß
• etwa 45 bis 50 Jahre alt
• kräftig gebaut, leichter Bauchansatz
• schwarze, kurze, glatte Haare
• gepflegte Erscheinung
• trug eine schwarz-graue Jacke und ein grau-blaues T-Shirt.

Täter 2:
• ca. 1,55 – 1,60 m groß
• etwa 25 bis 30 Jahre alt
• korpulent gebaut
• ungepflegtes Äußeres
• schwarzes, sehr kurzes, glattes Haar
• trug eine graue Jacke und eine blaue Jeans.

Zeugen oder Hinweisgeber, die die beschriebenen Täter erkennen oder etwas von dem Diebstahl mitbekommen haben, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (KG)


Landkreis Leipzig

Einbruch in ein Vereinsgebäude    

Ort: Kitzscher, Lärchenstraße
Zeit: 29.07.2016, 20:30 Uhr bis 30.07.2016, 10:00 Uhr

In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen unbekannte Täter in ein Sportlerheim in Kitzscher ein. Die Täter brachen über ein vergittertes Fenster in das Gebäude ein und durchsuchten sämtliche Räume. Gestohlen wurde ein Laptop sowie Bargeld. Der Stehlschaden wird mit 150 Euro angegeben, der Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt. (KG)


Schmierfinken unterwegs   
 

Ort: Borna, Gerhart- Hauptmann- Straße 
Zeit: 30.07.2016, 19:30 Uhr – 31.07.2016, 10:30 Uhr
 
Unbekannte Täter besprühten vermutlich mittels einer Schablone an der Außenwand der Sporthalle, auf dem Gehweg und auf der Fahrbahn den Spruch: „Nationaler Sozialismus Jetzt!“ in einer Größe von 60 x 30 cm und auf einen Stromkasten den Spruch: „Deutschland den Deutschen“ auf. Der Sachschaden an der Turnhalle beläuft sich auf ca. 500 Euro. (Vo)


Silvester im Sommer?  
    

Ort: Wurzen, Goethestraße  
Zeit: 31.07.2016, 21:45 Uhr

Durch mehrere Anwohner wurde bekannt, dass ein 32-jähriger Mann auf der Straße stand und mehrere Feuerwerkskörper in die Luft „schoss“ und auch auf eine Gruppe zielte, die einige Meter weit weg, an einem Hauseingang, stand. Getroffen und verletzt wurde niemand. Ein vorbeifahrender Autofahrer hatte sich auch verbal mit dem  Mann auseinandergesetzt und versuchte, die Sache zu beruhigen. Die mittlerweile eintreffenden Beamten nahmen den Sachverhalt auf. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz wurde eingeleitet. Die Personalien des 32-jährigen Tatverdächtigen und seiner beiden Begleiter wurden ebenfalls erhoben. Diese Personen sind der Polizei schon bekannt. Der Ort wurde nach pyrotechnischen Erzeugnissen abgesucht. Die Lage hatte sich zunächst beruhigt. Gegen 23:25 Uhr wurde die Polizei erneut informiert über lautes Knallen. Die eintreffenden Beamten sahen noch aus der Entfernung einen grellen Blitz und ein lautes Knallen. Der 32-jährige Mann, der diese pyrotechnischen Erzeugnisse erneut abgebrannt hatte, wurde gestellt. Er stand unter Alkoholeinfluss. Anwohner bestätigten, dass der 32-Jährige derjenige war. In der Nähe wurde ein illegaler Böller noch gefunden und sichergestellt. Nach einem erneuten deutlichen Hinweis an den 32-Jährigen, dies zu unterlassen, wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. (Vo)


Landkreis Nordsachsen

Einbruch in ein  Einfamilienhaus   

Ort: Doberschütz, Sprotta-Siedlung
Zeit: 31.07.2016, 01:25 Uhr

Unbekannte Täter hebelten gewaltsam die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf und drangen anschließend ein. Sie durchwühlten im Erdgeschoss Schränke im Wohnzimmer und Küche. Ein 18-jähriger Bewohner, der sich in der ersten Etage befand, vernahm das Poltern und die Geräusche von mehreren Personen im Erdgeschoss. Er informierte umgehend die Polizei und machte sich lautstark  im Haus bemerkbar. Daraufhin flüchteten die Täter aus dem Haus und in unbekannte Richtung.  Nach gegenwärtigem Stand wurden keinerlei Feststellungen getroffen, dass aus dem Haus etwas entwendet wurde. (Vo)


Stroh angebrannt       

Ort: Beilrode, OT Dautzschen 
Zeit: 31.07.2016, 03:12 Uhr

Der Rettungsleitstelle wurde bekannt, dass es an der Staatsstraße am Abzweig zur Ortslage Last, zwischen den Ortslagen Dautzschen und Großtreben auf einem Feld brennen soll. Unbekannter Täter zündete einen Strohschwad eines Weizenfeldes auf einer Länge von 100 Metern an. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Dautzschen waren mit zwei Fahrzeugen schnell vor Ort und konnten das Feuer löschen. Durch den Eigentümer (52) wurde bekannt, dass es sich bei dem Feld um einen 50 ha großen Weizenschlag handelte. Hier wurden bereits ca. 10 ha abgeerntet. Das Stroh wurde durch den Mähdrescher auf Schwade abgelegt. Der Schaden beläuft sich in einem niedrigen Bereich. (Vo)
 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Zeugenaufruf

Ort:  Autobahn A 14 
Zeit: 25.07.2016, 13:20 Uhr

Eine 56-jährige Opel Corsa-Fahrerin fuhr im mittleren Fahrstreifen auf der A 14 in Richtung Dresden. Von der Auffahrt Leipzig-Nordost fuhren mehrere Fahrzeuge auf die Hauptfahrbahn auf. Hinter der Opelfahrerin fuhr der spätere Unfallverursacher, ein Dacia Sontero, dieser scherte nach links zum Überholen aus und beachtete den bereits im linken Fahrstreifen fahrenden Mercedes des 38-jährigen Fahrers nicht. Der Dacia touchierte den Mercedes und wich wieder in den mittleren Fahrstreifen zurück. Dort setzte er pflichtwidrig seine Fahrt in Richtung Dresden fort. Durch das Berühren kam der Mercedes ins Schleudern und kollidierte dabei mit dem Opel Corsa im mittleren Fahrstreifen. Außerdem berührte der Mercedes die Seitenleitplanke noch, drehte sich und kollidierte noch einmal mit der Leitplanke. Bei dem gesuchten Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Dacia Sontero.
Es werden insbesondere solche Zeugen gesucht, die Hinweise zum genannten Unfall, zum weißen Dacia Sontero  und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910. (Vo)
 

Immer wieder Alkohol! 
     

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Nordwest, Waldstraße 
Zeit: 31.07.2016, 18:50 Uhr

Ein 42 -jähriger VW Golf-Fahrer befuhr die Waldstraße in stadteinwärtige Richtung. Im Bereich der Wettiner Straße stand die 46-jährige Fahrerin eines Mitsubishis in gleicher Fahrtrichtung wie der Golf und hatte die Absicht, nach links abzubiegen. Der 42-jährige Unfallverursacher überholte links die 46-jährige Fahrerin, die gerade abbiegen wollte. Beide Fahrzeuge stießen zusammen, in deren Folge der Unfallverursacher weiter nach links abkam und mit einem geparkten Mitsubishi sowie einem Skoda kollidierte. Bei der Unfallaufnahme wurde durch die Beamten festgestellt, dass der 42-jährige Unfallverursacher unter Einwirkung von Alkohol stand.


Sonstiges

Informationsabend zum Polizeiberuf

Die Berufsberatung der Polizei aus Leipzig veranstaltet für alle Interessenten am Polizeiberuf am 11. August, um 17:00 Uhr, einen Informationsabend im Dienstgebäude der Polizeidirektion Leipzig, Dimitroffstraße 1, 04107 Leipzig. Zu der Veranstaltung wird rund um den Beruf des Polizisten und die Praktika in der sächsischen Polizei informiert. Die Berufsberatung spricht darüber hinaus über Einstellungsvoraussetzungen, das Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie die Ausbildung und das Studium bei der Polizei.

Schüler, Eltern und alle mit Interesse am Polizeiberuf aus Leipzig und Umgebung sind herzlich eingeladen, die Kolleginnen und Kollegen in der Dimitroffstraße 1 zu besuchen.

Wichtig:
Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter Telefon 0341/966 - 42262 oder per E-Mail an: berufsberatung@polizei.sachsen.de erforderlich.


Wer erkennt das Quad als sein Eigentum wieder?  

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Emil-Fuchs-Straße 
Zeit: 17.05.2016, 18:50 Uhr

Im Gebüsch des Rosenthals, in der Nähe des Zöllnerdenkmals wurde ein Quad „E-ton Yukon ST EXL 150“(Farbe: blau) sichergestellt, welches entsprechend der Auffindesituation vermutlich aus einer Diebstahlshandlung stammt. Das Fahrzeug ist in einem relativ guten Zustand. Die Überprüfungen im polizeilichen Datenbestand und im zentralen Fahrzeugregister ergaben jeweils keine Treffer. Es war somit bisher nicht möglich, den rechtmäßigen Besitzer zu ermitteln. Durch weitere Ermittlungen wurde bekannt, dass das Quad im Jahr 2003 an eine Firma verkauft wurde. Diese ist jedoch im Jahr 2009 in Konkurs gegangen, so dass ein Verkauf an einen Endkunden nicht mehr nachvollziehbar ist. Daher sucht die Polizei anhand des beigefügten Fotos den rechtmäßigen Eigentümer, der auch die entsprechenden Unterlagen dazu vorlegen kann.

Hinweise zum Sachverhalt nimmt das Polizeirevier Südwest, Ratzelstraße 222 in 04207 Leipzig, Tel. (0341) 9460-0 entgegen. (Vo)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand