1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fußgängerin erlitt schwere Verletzungen

Medieninformation: 435/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 01.08.2016, 4:30 PM Uhr

Landkreis Meißen

Fußgängerin erlitt schwere Verletzungen

Zeit: 01.08.2016, 11.40 Uhr
Ort: Meißen

Am Mittag ereignete sich auf der Talstraße ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin (65) schwere Verletzungen  erlitt.

Ein 36-jähriger befuhr mit einem VW die Talstraße aus Richtung Schützestraße in Richtung Buschbad. Ca. 50 Meter nach der Einmündung Schützestraße stieß er mit der 65-Jährigen zusammen, welche die Talstraße überqueren wollte.

Die Fußgängerin wurde mit schweren Verletzungen in ein Dresdner Krankenhaus geflogen. An dem VW entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Sicher ist sicher

Zeit: 31.08.2016, 01.40 Uhr
Ort: Königstein

In der Nacht zum Sonntag erhielt die Dresdner Polizei den besorgten Anruf einer Besucherin der Festung Königstein. Auslöser war das Verhalten eines Pärchens. Die Anruferin hatte den Eindruck, dass die beiden offensichtlich betrunkenen Thüringer mit ihrem Smart aus dem Parkhaus fahren wollten.

Die alarmierten Beamten stellten die beiden 45-Jährigen daraufhin zur Rede. Ob sie tatsächlich losfahren wollten, ließ sich vor Ort zwar nicht klären. Der festgestellte Atemalkoholwert von reichlich 2 bzw. über 1,7 Promille ließ jedoch erahnen, dass sie sich nicht nur an ihrer gegenseitigen Liebe berauscht hatten. „Sicher ist sicher“, dachten sich die Beamten und nahmen den Fahrzeugschlüssel des Smart vorsorglich in Verwahrung.

Gegen 09.00 Uhr, nach einer hoffentlich trotzdem romantischen Nacht im geräumigen Smart, konnten die beiden schließlich mit ihrer Autofahrt beginnen. (tg)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281