1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tresor entwendet/Tätliche Auseinandersetzung/Geldautomat gesprengt/Straßenbahn übersehen

Verantwortlich: Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 09.08.2016, 2:50 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Tresor entwendet      

Ort: Leipzig-Sellerhausen, Permoserstraße
Zeit: 06.08.2016, 13:00 Uhr bis 08.08.2016, 06:30 Uhr

Übers Wochenende machte sich ein Einbrecher am Haarstudio zu schaffen. Er  hebelte ein Fester auf, stieg ein und durchsuchte alle Räumlichkeiten. Er stahl einen kleinen Tresor mit einer niedrigen dreistelligen Summe. Damit konnte er  unerkannt verschwinden. Die Polizei gerufen hatte eine Mitarbeiterin (65). Die Eigentümerin (60) erstattete Anzeige. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)
 
Einbruch in eine Firma     

Ort: Leipzig, OT Hartmannsdorf-Knautnaundorf
Zeit: 05.08.2016, 16:00 Uhr – 08.08.2016, 07:15 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Bürogebäude einer Firma ein. Hier durchsuchten sie sämtliche Räume; Schränke und Behältnisse und brachen einen Tresor auf. Aus diesem wurde das sich darin befindliche Bargeld in einer mittleren dreistelligen Höhe entwendet. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

Landkreis Leipzig

Tätliche Auseinandersetzung    

Ort:  Markkleeberg, Rundweg Cospudener See 
Zeit: 08.08.2016, 21:00 Uhr
 
Ein 17-Jähriger und ein 21-Jähriger liefen den Abendweg entlang in Richtung Uferpromenade. Den beiden kamen drei ausländische Personen entgegen. Zunächst kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung. Die drei ausländischen Personen liefen dann zielgerichtet auf die beiden zu und forderten Handy und Bargeld. Der 17-Jährige sollte seine Armbanduhr übergeben und wurde am Arm gepackt. Der 21-Jährige ging dazwischen. Daraufhin zog einer der Angreifer ein Messer und verletzte  den 21-Jährigen am Oberarm. Der 17-Jährige wurde zu Boden gestoßen, geschlagen und getreten. Anschließend rannten die drei unbekannten Täter in Richtung Cospudener See zurück. Die beiden riefen einen Kumpel an, der informierte umgehend die Polizei. Ein Rettungswagen war auch vor Ort. Der 21-Jährige wurde zunächst ambulant behandelt, anschließend aber zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht, wo er in der Nacht noch entlassen wurde. Der 17-Jährige erlitt keine sichtbaren Verletzungen, wurde vor Ort ambulant behandelt. Gegenstände wurden den beiden nicht entwendet. Zur Personenbeschreibung wurde Folgendes bekannt:

1. Person: (Messerangreifer)

- ca. 190 - 195 cm groß
- südländischer Teint
- muskulöse, kräftige Gestalt
- an beiden Armen und auf der Brust tätowiert
- Kinnbart
- beige Hose
- schwarzes Trägerhemd

2. Person

- ca. 180 - 185 cm groß
- südländischer Teint
- schmächtige Gestalt
- Dreitagebart
- schwarzes Basecap
- weiße kurze Hose
- schwarzes T-Shirt

3. Person:

- ca. 180 – 185 cm groß
- südländischer Teint
- schmächtige Statur
- kurze Hose
- T-Shirt. (Vo)

Arbeitsutensilien gestohlen    

Ort: Machern, OT Gerichshain, Brandiser Straße
Zeit: 08.08.2016, 02:15 Uhr

Nachdem ein Unbekannter die Eingangstür zu einem Friseurgeschäft aufgehebelt hatte, durchsuchte er alle Räumlichkeiten und stahl neun Scheren im Wert von ca. 2.000 Euro. Danach verschwand er und hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Lasergerät und Kosmetika gestohlen   

Ort: Machern, Schlossplatz
Zeit: 06.08.2016, 20:00 Uhr bis 08.08.2016, 12:30 Uhr

Mittels Aufhebeln der Eingangstür drang ein Unbekannter in das Kosmetikstudio ein und durchwühlte alles. Er suchte mit einem Lasergerät, einem Gerät für Permanent-Makeup sowie Kosmetika im Wert von ca. 15.000 Euro das Weite. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert. Anzeige hatte die Inhaberin (36) erstattet. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Ins Feuerwehrhaus eingestiegen …                   

Ort: Großpösna, Sepp-Verscht-Straße
Zeit: 07.08.2016, 17:00 Uhr bis 08.08.2016, 06:15 Uhr

… waren offenbar über Nacht unbekannte Täter. Sie schlugen eine Fensterscheibe ein, durchsuchten alles und flüchteten mit einer Kettensäge, einem Pedalschneider sowie einer hydraulischen Handpumpe und einem hydraulischen Türöffner aus dem Gerätewagen und einem Sprinter. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass die Einbrecher zunächst versucht hatten, über die Hintertür ins Gebäude zu gelangen. Doch sie scheiterten und zerstörten daraufhin die Scheibe des Rolltores. Der Stehlschaden wurde mit ca. 5.000 Euro angegeben. Die Höhe des Sachschadens beträgt ungefähr 2.500 Euro. Der stellvertretende Wehrleiter (59) erstattete Anzeige. Die Ermittlungen durch Kripobeamte laufen. (Hö)
 
Landkreis Nordsachsen

Geldautomat gesprengt      

Ort: Wiedemar, Hauptstraße 
Zeit: 09.08.2016, 02:35 Uhr

Eine 56-jährige Hinweisgeberin teilte der Polizei mit, dass sie soeben einen lauten Knall, so heftig wie ein Kanonenschlag, vernommen hatte aus der Richtung eines Einkaufsmarktes und das es auch brannte. Die Polizei war schnell vor Ort und stellte fest, dass der Sparkassenraum in Brand geraten war. Die ersten Erkenntnisse ergaben, dass zwei unbekannte männliche Personen den Automaten zur Explosion brachten. Anschließend stiegen sie in ein Fahrzeug und fuhren ohne Licht in Richtung Autobahn davon. Mit hoher Wahrscheinlichkeit ohne Beute, denn die Geldkassette blieb „unberührt“. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wiedemar brachten den Brand schnell unter Kontrolle und löschten diesen. Die Explosion war so heftig, das Gebäudeteile und die Deckenkonstruktion in Mitleidenschaft gezogen wurden. Gegenwärtig sichern Kriminaltechniker Spuren und führen die kriminaltechnische Tatortarbeit durch.  (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Straßenbahn übersehen       

Ort: Leipzig-Marienbrunn, Zwickauer Straße/An der Märchenwiese
Zeit: 08.08.2016, gegen 11:30 Uhr

Der Fahrer (80) eines Opel Vectra war auf der Zwickauer Straße stadteinwärts unterwegs. Beim Wenden in Höhe An der Märchenwiese beachtete er eine in gleicher Richtung fahrende Straßenbahn (Fahrer: 42) der Linie 16 nicht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Beim Unfall wurde die Beifahrerin (76) verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. An Pkw und Bahn entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Der Opelfahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)
 
Vom Unfallort abgehauen …        

Ort: Leipzig-Möckern, Sesenheimer Straße
Zeit: 08.08.2016, gegen 10:30 Uhr

… war gestern Vormittag der Fahrer eines bisher unbekannten Fahrzeuges, bei welchem es sich nach Zeugenhinweisen um einen Lkw bis 3,5 t mit Anhänger handeln soll. Er befuhr die Sesenheimer Straße stadtauswärts. Dort streifte er vier Fahrzeuge – zwei Pkw (BMW und Skoda) und zwei Transporter (VW), an denen Sachschaden in Höhe von mindestens 6.000 Euro entstand. Anschließend verließ er pflichtwidrig die Unfallstelle. Nun ermitteln die Beamten des Verkehrsunfalldienstes wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. (Hö)

 


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand