1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebesbande in Untersuchungshaft

Verantwortlich: Staatsanwältin (GL) Irene Schott, Polizeioberkommissar Tobias Sprunk
Stand: 09.08.2016, 3:30 PM Uhr

Diebesbande in Untersuchungshaft

 

Görlitz / Zgorzelec
03./06.08.2016

Seit vergangenem Samstag sitzen alle vier  Mitglieder einer Diebesbande in Untersuchungshaft. Das ist das Ergebnis von intensiven Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Görlitz und der Polizeidirektion Görlitz.

Die Familie aus dem Raum Niesky war bereits seit längerem im Visier der Kriminalpolizei. Der 42-jährige Vater, die 43-jährige Mutter sowie die beiden 19 und 21 Jahre alten Söhne werden verdächtigt, seit mindestens einem halben Jahr Diebstähle im ostsächsischen Raum begangenen zu haben. Dabei hatten es die Vier vorwiegend auf Fahrräder abgesehen.

Am vergangenen Mittwoch schlugen die Kriminalisten schließlich zu. Gemeinsam mit der Kriminalpolizei Zgorzelec wurden die Eltern festgestellt, als sie 20 gestohlene Fahrräder an einen Käufer in Zgorzelec veräußern wollten. Die Bikes wurden sichergestellt. Zeitgleich dursuchten Fahnder die Wohnung der Bande in Deutschland und nahmen die beiden Söhne vorläufig fest.

In einem eigenen Verfahren durchsuchte die polnische Polizei in Abstimmung mit den deutschen Behörden die beiden Lager des 47 Jahre alten Käufers in Zgorzelec und der Nähe von Krakau wegen des Tatverdachts der Hehlerei. Aus den dort aufgefundenen über 100 Fahrrädern konnten bislang 32 Fahrräder identifiziert werden, die in der gesamten Bundesrepublik entwendet wurden.

Den vier festgenommenen Personen wurden am Mittwoch bzw. Samstag die bereits zuvor auf Antrag der Staatsanwaltschaft Görlitz erlassenen Haftbefehle eröffnet. Sie wurden in verschiedenen Justizvollzugsanstalten untergebracht.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Görlitz und der Polizeidirektion Görlitz dauern an.

Anlage:

- Foto der sichergestellten 20 Fahrräder
- Foto aus einem Lager des Käufers


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Foto der sichergestellten 20 Fahrräder

Download: Download-IconsichergestellteXFahrrXder.jpg
Dateigröße: 1325.13 KBytes
Pressefoto
Foto aus einem Lager des Käufers

Download: Download-IconLager.jpg
Dateigröße: 2218.05 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen