1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizisten wurden zu „Erntehelfern“

Medieninformation: 457/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 11.08.2016, 2:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizisten wurden zu „Erntehelfern“

Zeit:       10.08.2015, 08.45 Uhr
Ort:        Dresden-Strehlen

Dresdner Polizeibeamte mussten gestern auf einer Brache an der Straße Altstrehlen als „Erntehelfer“ einspringen. Sie stellten 17 Cannabispflanzen sowie 45 Stecklinge sicher.

Im Zuge anstehender Bauarbeiten hatte gestern Morgen ein Mitarbeiter des Eigentümers ein derzeit noch brach liegendes Grundstück an der Strehlener Straße kontrolliert. Dabei hatte er mehrere Cannabispflanzen entdeckt und die Polizei verständigt.

Die alarmierten Beamten fanden daraufhin in geschützter Lage mehrere Cannabispflanzen. Der Standort war offensichtlich gut gewählt, denn die 17 Pflanzen hatten bereits eine stattliche Höhe von reichlich einem Meter erreicht. Daneben standen schon die nächsten Pflanzen – 45 Stecklinge – in Töpfen bereit. Die Beamten wurden nun zu Erntehelfern, zogen Pflanzen und Stecklinge aus dem Boden und stellten sie sicher.

Die Polizei hat gegen den noch unbekannten Gärtner ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. (ju)

Erst Schlüssel, dann Daihatsu gestohlen

Zeit:       10.08.2015, 19.30 Uhr bis 20.50 Uhr
Ort:        Dresden-Leutewitz

Unbekannte begaben sich gestern Abend in die Umkleide einer Sporthalle an der Warthaer Straße. Aus dieser stahlen sie während eines Kurses die Tasche einer Sportlerin. Zudem nahmen sie einen Autoschlüssel aus ihrer Jacke und stahlen damit den auf der Warthaer Straße geparkten grünen Daihatsu Sirion. Der Zeitwert des sechs Jahre alten Fahrzeuges beträgt rund 7.000 Euro. Im Fahrzeug befand sich eine weitere Tasche mit Sportsachen, wodurch sich der Diebstahlschaden bezüglich der Taschen auf rund 300 Euro summiert. (ju)


Mutmaßlich gestohlenes Motorrad sichergestellt

Zeit:       09.08.2015, gegen 10.40 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz-Neuostra

Gestern Vormittag prüften Dresdner Polizeibeamte einem Hinweis, wonach seit etwa 14 Tagen ein Motorrad auf dem Parkplatz einer Kleingartenanlage an der Spitzwegstraße steht und nicht bewegt wird.

Vor Ort stand ein Motorrad Aprilia. Die am Zweirad angebrachten Kennzeichen waren jedoch für eine KTM vergeben worden. Die KTM war Mitte Mai mit den nun aufgefundenen Kennzeichen aus einer Garage an der Hohe Straße (Dresden-Südvorstadt) gestohlen worden. Zudem war die Rahmennummer der Aprilia herausgeschliffen. Offenbar war auch dieses Motorrad gestohlen worden. Die Beamten stellten die Aprilia für weitere kriminaltechnische Untersuchungen sicher.

Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Mann entblößte sich vor Mädchen - Zeugenaufruf

Zeit:       09.08.2015, 07.15 Uhr bis 07.30 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Die Polizei such Zeugen zu einem Vorfall Dienstagmorgen an der Skaterbahn Gerokstraße/Arnoldstraße, bei dem sich ein Mann vor einer Siebenjährigen entblößte.

Das Mädchen befand sich auf dem Weg zur Schule und passierte gerade die Skaterbahn Gerokstraße/Arnoldstraße. Dabei packte sie unvermittelt ein Mann am Nacken. Er zeigt ihr sein entblößtes Geschlechtsteil und forderte sie zum Anfassen auf. Als die Schülerin energisch widersprach, flüchtet der Unbekannte.

Er wurde als etwa 40 Jahre alt und etwa 180 cm groß beschrieben. Er hat helle Haut und trug einen Bart, vermutlich einen längerer Kinnbart.

Da im Umfeld zur Tatzeit mehrere Fußgänger unterwegs waren, bittet die Polizei Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und weitere Angaben zum Tatgeschehen oder dem beschriebenen Täter machen können, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ju)

Landkreis Meißen

Einbruch in Kosmetikstudio

Zeit:       09.08.2016, 20.30 Uhr bis 10.08.2016, 07.45 Uhr
Ort:        Meißen

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in ein Kosmetikstudio an der Straße Leitmeritzer Bogen ein und durchsuchten die Räume. In der Folge stahlen sie einen Laptop sowie rund 100 Euro Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. (ml)

Einbruch in Autohaus


Zeit:       09.08.2016, 20.00 Uhr bis 10.08.2016, 06.00 Uhr
Ort:        Meißen

In der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte in ein Autohaus an der Luisenstraße ein. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten ein Büro. Ob etwas gestohlen wurde, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro. (ml)

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Zeit:       08.08.2016, 16.15 Uhr
Ort:        Meißen

Der Fahrer (48) eines Renault fuhr gestern auf dem Dieraer Weg und kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab. Kurz darauf geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem VW Passat (Fahrer 60) zusammen. Beide Autofahrer wurden leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 5.000 Euro.

Einbruch in Vereinsgebäude

Zeit:       09.08.2016, 21.00 Uhr bis 10.08.2016, 16.00 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte sind in ein Vereinsgebäude an der Hafenstraße eingebrochen. Die Täter gelangten über ein Fenster in das Gebäude und brachen im Inneren drei Türen auf. Ob die Einbrecher etwas gestohlen haben, ist nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. (ml)

Rechte Schmierereien

Zeit:       10.08.2016 bis 11.08.2016
Ort:        Großenhain, OT Skässchen

Unbekannte haben mehrere Hakenkreuze, SS Runen sowie andere Schriftzüge auf die Fahrbahn der Elsterwerdaer Straße (B 101) sowie an einige Verkehrszeichen und ein Buswartehäuschen gesprüht. Zudem rissen die Täter 28 Leitpfosten heraus. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht bezifferbar.

Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen Verfassungswidriger Organisationen.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Großenhain entgegen. (ml)


Verkehrsunfall – 12.000 Euro Schaden


Zeit:       10.08.2016, 16.30 Uhr
Ort:        Großenhain

Gestern Nachmittag kam es an der Kreuzung K 8550/Schulstraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Volvo und einem Peugeot.

Die Fahrerin (25) des Volvo war auf der Schulstraße unterwegs und wollte auf die
K 8550 abbiegen. Dabei stieß sie mit dem herannahenden Peugeot 306 (Fahrer 29) zusammen. Der 29-Jährige erlitt leicht Verletzungen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 12.000 Euro. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

Zeit:       11.08.2016, 07.50 Uhr
Ort:        Tharandt

Heute Morgen wurden bei einem Auffahrunfall zwei Männer verletzt, einer davon schwer.

Der Fahrer (58) eines Audi A6 befuhr am Morgen die Freiberger Straße in Richtung Roßmäßlerstraße. Dabei bemerkte er offenbar zu spät, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge verkehrsbedingt halten mussten. Er fuhr mit dem Audi auf einen VW Bora (Fahrer 31) auf und schob diesen auf einen Mercedes C-Klasse (Fahrer 33). Der
31-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Der 33-Jährige hatte leichte Verletzungen erlitten. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281