1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei nimmt drei mutmaßliche Räuber fest

Verantwortlich: Petra Kirsch (pk), Tobias Sprunk (ts), Maren Steudner (ms)
Stand: 12.08.2016, 3:00 PM Uhr

Polizei nimmt drei mutmaßliche Räuber fest

 

Görlitz, OT Weinhübel, Staufenbergstraße und Gerda-Boenke-Straße
11.08.2016, 00:30 Uhr - 00:45 Uhr

Die Polizei hat am Donnerstag in Görlitz drei mutmaßliche Räuber vorläufig festgenommen. Die drei Männer werden im Verlauf des Freitags beim Haftrichter am Amtsgericht Görlitz vorgeführt.

In der Nacht zum Donnerstag meldete sich ein 24-Jähriger telefonisch bei der Polizei. Er teilte mit, dass er soeben von drei Personen in seiner Wohnung auf der Gerda-Boenke-Straße ausgeraubt worden sei. Das örtliche Polizeirevier leitete sofortige Fahndungsnahmen ein. Dazu kamen mehreren Streifenwagen und ein Diensthundeführer zum Einsatz. Die Polizisten konnten noch in Tatortnähe zwei 26 und 29 Jahre alte Tatverdächtige stellen und vorläufig festnehmen.  Der dritte Täter (m/26) wurde nach weiteren Suchmaßnahmen am Vormittag festgenommen. Offenbar standen die drei polizeibekannten Männer unter dem Einfluss von Drogen. Ein Vortest zeigte einen entsprechenden Konsum an.   Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren an den Tatörtlichkeiten.

Nach den Erkenntnissen aus den bisherigen Ermittlungen traf sich der Geschädigte kurz nach Mitternacht auf der Staufenbergstraße mit dem ihm bekannten 26-jährigen Tatverdächtigen. Der Bekannte brachte zu dieser Verabredung die beiden anderen Täter mit. In der Folge hielt das Trio den 24-Jährigen fest und nahm ihm Zigaretten, Geldbörse und Wohnungsschlüssel ab. Dabei wurde der Geschädigte bedroht. Im Anschluss liefen die drei Tatverdächtigen mit ihrem Opfer zu dessen Wohnung, wo sie ein Smartphone und weitere Gegenstände entwendeten. Auch in den Räumlichkeiten wurde der 24-Jährige von den Beschuldigten bedroht. Anschließend flüchteten die drei jungen Männer.  Der Geschädigte informierte die Polizei. Der Gesamtwert des Stehlguts wurde mit etwa 400 Euro beziffert.

Die Staatsanwaltschaft Görlitz stellte Antrag auf Untersuchungshaft beim Amtsgericht Görlitz. Die drei Beschuldigten werden dort im Verlaufe des Freitags dem Haftrichter vorgeführt.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Görlitz und der Polizeidirektion Görlitz dauern an. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Parkplatznot an der Rastanlage Oberlausitz-Süd

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz-Süd
12.08.2016, 01:00 Uhr

Häufig reichen die ausgewiesenen Parkplätze an der Autobahn nicht aus, daher stellen manche Lkw-Fahrer ihre Fahrzeuge nicht nur in den Durchgangsstraßen sondern auch in den Ein- und Ausfahrten der Rastplätze ab, um die notwendigen Pausen einzuhalten. Sobald die meist unbeleuchteten Fahrzeuge jedoch auf den Ein- beziehungsweise Ausfädelungs- oder den Seitenstreifen der Autobahn stehen, muss die Polizei anrücken. Die Beamten schicken die Fahrer aus Sicherheitsgründen weiter, notfalls bis zur nächsten Ausfahrt und dort zur Weitersuche nach einem Stellplatz im nächstgelegenen Gewerbegebiet. So musste auch in der Nacht zum Freitag ein Lkw-Fahrer aus der blockierten Einfahrt zur Rastanlage Oberlausitz-Süd geweckt und zur Weiterfahrt aufgefordert werden. Da die Rastanlage sichtbar überfüllt war, führten die Polizisten ein belehrendes Gespräch in Hinblick auf die Verkehrssicherheit und verzichteten auf eine Anzeige. (pk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Radfahrer und Skoda kollidierten

Bautzen, Töpferstraße/Wendischer Graben
11.08.2016, 20:15 Uhr

Ein weißer Pkw Skoda Octavia mit den Kennzeichen-Fragmenten BZ-EL ??? bog gestern Abend gegen 20:15 Uhr in Bautzen von der Töpferstraße kommend nach links in den Wendischen Graben ab. Dabei achtete der Kraftfahrer offenbar nicht auf den vorfahrtsberechtigten Radfahrer, welcher Richtung Klinikum fuhr. Der Radfahrer krachte gegen den Kotflügel beziehungsweise die Tür des Pkw, stürzte und verletzte sich dabei. Während sich der Pkw-Fahrer unerlaubt vom Unfallort entfernte, wurde der Radfahrer vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Rad beläuft sich auf circa 100 Euro. Da der Radfahrer unter Alkoholeinwirkung stand, ein Atemtest erbrachte ein Ergebnis von umgerechnet 1,66 Promille, wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu dem gesuchten Pkw, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst in Bautzen unter der Telefonnummer 03591 367-0 oder auch einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (pk)


Vermisste 53-Jährige entdeckt

Bezug: 3. Medieninformation vom 11. August 2016

Bischofswerda, Großdrebnitz
09.08.2016, 14:45 Uhr

Die seit Dienstag, den 9. August 2016, vermisste 53-Jährige ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. Die polizeilichen Ermittlungen führten zu einer Adresse in Bautzen. Dort hatte sich die Gesuchte aufgehalten.

Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit eingestellt. Die Polizei bedankt sich bei den Medien und der Öffentlichkeit für die Unterstützung. (ts)

Anmerkung:
Wir bitten darum, die zur Verfügung gestellten Fotos nicht weiter zu verwenden.


Renitenter betrunkener junger Mann

Bautzen, Löbauer Straße
11.08.2016, 23:00 Uhr

In der Nacht zum Freitag beschäftigte ein betrunkener 18-Jähriger die Polizei in Bautzen. Anwohner der Löbauer Straße schlugen Alarm, als kurz nach 23:00 Uhr ein junger Mann mit einer Stange um sich schlug, beziehungsweise er sich an der Bushaltestelle zu schaffen machte. Eine Streife stellte den, mit 1,84 Promille unter Alkohol stehenden, 18-Jährigen schließlich. Die Stange, die vermutlich von einer Baustellenabsicherung stammt, hatte er noch dabei. Zeugen wiesen die Beamten darauf hin, dass er damit auch nach vorbeifahrenden Fahrzeugen geworfen haben soll.

Bereits eine Stunde zuvor hatte das auffällige Benehmen des Betrunkenen einen Notarzteinsatz provoziert. Dabei war der junge Mann dem medizinischen Personal gegenüber renitent aufgetreten und er wurde auf Grund der Zusage, sich in Begleitung nach Hause zu begeben, entlassen. Das war offensichtlich nicht so geschehen.

Der 18-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und ins Polizeirevier gebracht. Dort erfolgte eine richterlich angeordnete Blutentnahme und es werden Anzeigen wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, Diebstahls und Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr bearbeitet. (pk)


Diebe auf Baustelle

Bautzen, Käthe-Kollwitz-Straße
03.08.2016 - 10.08.2016

Unbekannte Täter entwendeten von einer Baustelle im Areal an der Käthe-Kollwitz-Straße während der laufenden Arbeiten einen Plattenhubwagen und einen blauen Bosch 7-kg-Abbruchhammer im Wert von jeweils 500 Euro. Außerdem verschwand ein Eimer mit Werkzeugen im Wert von rund 100 Euro. Sachschaden entstand keiner. (pk)


Metalldiebstahl

Kamenz, Schulplatz
02.08.2016, 16:00 Uhr - 10.08.2016, 16:00 Uhr

Unbekannte haben sich in der vergangenen Woche an einem Kirchgebäude in Kamenz zu schaffen gemacht. Die Täter entwendeten von dem Objekt am Schulplatz eine etwa 45 Meter lange Bleiabdeckung des Mauerwerks. Das Metall diente als Schutz vor Witterungseinflüssen. Der Schaden wurde mit rund 2.500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Kind bei Unfall verletzt

Kamenz, Straße der Einheit 
11.08.2016, 17:25 Uhr

Ein Kind wurde am Donnerstagnachmittag in Kamenz bei einem Unfall verletzt. Eine 48-Jährige wollte auf der Straße der Einheit rückwärts mit ihrem Nissan aus einer Parklücke fahren. Die Frau bemerkte ein herannahendes Kind mit Fahrrad und stoppte ihr Auto. Das Mädchen fuhr gegen den Pkw und verletzte sich dabei. Die 10-Jährige wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. (ts)


Versuchter Einbruch

Radeberg, Hauptstraße
11.08.2016, 00:30 Uhr - 05:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag versucht, in einen Betrieb an der Hauptstraße in Radeberg einzubrechen. Die Eingangstür hielt jedoch stand. Zurück blieb ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Ein Kriminaltechniker sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Werkzeug aus Arbeitsmaschine gestohlen

Hoyerswerda, OT Knappenrode, Nähe alter Bahnhof, Waldgebiet
05.08.2016, 10:00 Uhr - 11.08.2016, 07:30 Uhr


Eine Baumaschine vom Typ JCB Landpower LTD/GB war in den vergangenen Tagen für die Holzbearbeitung im Waldgebiet bei Knappenrode abgestellt. Unbekannte nutzten die Zeit, drangen gewaltsam in die Maschine ein und stahlen daraus Werkzeuge im Wert von rund 500 Euro. Der entstandene Sachschaden ist noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)


Werkzeug aus Caddy gestohlen

Hoyerswerda, Johannes-R.-Becher-Straße
10.08.2016, 19:30 Uhr - 11.08.2016, 06:30 Uhr

In der Nacht zum Donnerstag drangen Diebe gewaltsam in einen an der Johannes-R.-Becher-Straße in Hoyerswerda abgestellten VW Caddy ein. Aus dem Firmenfahrzeug stahlen der oder die Täter einen Werkzeugkasten samt Werkzeug. Der Schaden insgesamt beläuft sich auf etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)


Betrunken gefahren

Hoyerswerda, Geschwister-Scholl-Straße
11.08.2016, 18:40 Uhr

Polizeibeamte des Hoyerswerdaer Reviers hielten am Donnerstagabend einen Opel auf der Geschwister-Scholl-Straße an und unterzogen den 49-jähriger Fahrer einer Kontrolle. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann unter Einfluss von Alkohol unterwegs war, was ein Atemalkoholtest bestätigte. Dieser ergab einen Wert von umgerechnet 1,56 Promille und bedeutete das Ende der Fahrt. Der Führerschein wurde eingezogen, eine Blutprobe veranlasst und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Fahrer des Opels erstattet. (pk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zeugen zu möglicher Körperverletzung gesucht

Görlitz, Neißeufer zwischen Viadukt und Wasserwerk
19.07.2016, 18:30 Uhr

Bereits am 19.07.2016 gegen 18:30 Uhr ist ein 62-Jähriger in Görlitz am Neißeufer zwischen Viadukt und Wasserwerk in die Neiße gefallen. Durch zwei Frauen wurde er aus der Neiße gezogen, ein Rettungswagen brachte ihn wegen starker Unterkühlung in ein Krankenhaus.

In einer ersten Befragung äußerte der Betroffene, von einer unbekannten Person geschubst oder geschlagen worden zu sein.

Die Polizei hat Ermittlungen zu diesem Sachverhalt eingeleitet. Wer den Vorfall beobachtet hat oder Angaben dazu machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei zu wenden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz auch telefonisch unter 03581 650-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. Insbesondere bitten die Ermittler die zwei Frauen, die dem Mann halfen, sich zu melden. (ms)


Mazda 6 gestohlen

Görlitz, Uferstraße
11.08.2016, 07:50 Uhr - 15:15 Uhr

Unbekannte haben am Donnerstag einen braunen Mazda 6 in Görlitz gestohlen. Der Kombi mit den amtlichen Kennzeichen ZI-LL 900 war ein Jahr alt und parkte an der Uferstraße. Der Zeitwert wurde mit rund 24.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Pkw wird international gefahndet. (ts)


Wohnungseinbruch

Oderwitz, Oberoderwitz, Hintere Dorfstraße
11.08.2016, 09:40 Uhr - 12:00 Uhr

Unbekannte sind am Donnerstagvormittag in ein Wohnhaus an der Hinteren Dorfstraße in Oberoderwitz eingedrungen. Aus dem Objekt verschwanden Bargeld, ein Sparbuch und zwei Autoschlüssel. Der Stehlschaden wurde mit etwa 3.700 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Skoda gestohlen

Zittau, Schillerstraße
11.08.2016, 22:15 Uhr - 12.08.2016, 05:45 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag einen blauen Skoda Octavia in Zittau gestohlen. Das sechs Jahre alte Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen ZI-FB 205 parkte an der Schillerstraße. Der Zeitwert des Autos wurde auf rund 8.000 Euro geschätzt. Die Soko Kfz ermittelt. Nach dem Pkw wird gefahndet. (ts)


Kollision mit Radlerin

Weißwasser, Berliner Straße
11.08.2016, 09:03 Uhr

Eine 34-jährige Opel-Fahrerin fuhr am Donnerstagmorgen gegen 09:00 Uhr aus einer Grundstückseinfahrt der Berliner Straße nach rechts, Richtung Stadt. Dabei kam es zum Zusammenstoß des Pkw mit einer 62-jährigen Radfahrerin, die mit ihrem Fahrrad die linke Fahrbahnseite entgegen der Fahrtrichtung auf dem kombinierten Fuß-/Radweg nutzte. Die Radfahrerin stürzte und zog sich dabei Verletzungen zu. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf 175 Euro. Die Verkehrspolizei ermittelt. (pk)


Fahrräder gestohlen

Weißwasser, Schillerstraße
10.08.2016, 09:00 Uhr - 11.08.2016, 11:00 Uhr

In der Zeit zwischen Mittwoch- und Donnerstagvormittag gelangten unbekannte Diebe in den Keller eines Wohnhauses an der Schillerstraße in Weißwasser. Dort stahlen sie zwei Fahrräder im Gesamtwert von rund 880 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (pk)


Zeugen zur Unfallflucht gesucht

Weißwasser, Krumme Straße
11.08.16, 14:50 Uhr

Eine Jugendliche wurde am Donnerstagnachmittag bei einem Unfall in Weißwasser verletzt. Die 16-Jährige war mit ihrem Fahrrad auf der Krumme Straße auf dem Gehweg unterwegs. Nach der Baustelle wollte sie die Straße überqueren und in die Einfahrt zum ALDI-Markt fahren. Plötzlich bog ein Fahrzeug mit zügiger Geschwindigkeit aus der Einfahrt nach links auf die Krumme Straße ein. Dabei kam es offenbar zu einem Zusammenstoß zwischen dem Auto und dem Zweirad. Die junge Frau kam zu Fall und verletzte sich. Der Pkw fuhr davon.

Der Unfall wurde der Polizei erst am Freitag gemeldet. Die 16-Jährige wird derzeit stationär im Krankenhaus behandelt. Die Verkehrspolizei ermittelt zum Verdacht der Unfallflucht.

Wer den Unfall beobachtet hat oder Angaben zum unbekannten Fahrzeug, es soll sich um einen kleinen dunklen Pkw handeln, beziehungsweise dessen Fahrer machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen