1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kellereinbrecher gestellt

Medieninformation: 484/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 24.08.2016, 11:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Kellereinbrecher gestellt

Zeit: 23.08.2016, 07.30 Uhr
Ort: Dresden-Plauen

Nach einem Zeugenhinweis konnten Dresdner Polizeibeamten gestern Morgen einen Kellereinbrecher (32) stellen.

Ein Bewohner eines Hauses am F.-C.-Weiskopf-Platz hatte die Polizei verständigt, da sich ein unbekannter unberechtigt im Keller aufhielt. Die Beamten trafen den Mann noch in einem Kellerraum an. Der 32-Jährige hatte sich augenscheinlich häuslich eingerichtet. Im Haus waren zudem der Waschkeller sowie eine Kellertür aufgebrochen. Unter den Sachen des Mannes befanden sich zudem mehrere Geldkarten, die nicht auf ihn ausgestellt sind und mutmaßlich aus Diebstahlshandlungen stammen. Desweiteren hatte er ein verbotenes Messer bei sich. Zudem besteht der Verdacht, dass er am vergangenen Wochenende bereits einen Kellereinbruch an der Kaitzer Straße verübt hatte. Einen Schlüssel, der bei diesem Einbruch gestohlen wurde, hatte der Mann bei sich.

Im Zuge der Personenüberprüfung stellte sich zudem heraus, dass gegen den Dresdner ein Vollstreckungshaftbefehl vorlag.

Da er die geforderte Geldstrafe nicht entrichten konnte, wurde er in die JVA gebracht.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wird der 32-Jährige heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt.


Bargeld aus Backshop gestohlen

Zeit: 22.08.2016, 20.15 Uhr bis 23.08.2016, 05.25 Uhr
Ort: Dresden-Cotta

An der Lübecker Straße drückten Unbekannte die Schiebetür zum Vorraum eines Supermarktes auf und begaben sich anschließend in die Räume eines Backshops. Die Einbrecher hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten die Einrichtung. Nach einer ersten Einschätzung stahlen sie mehrere hundert Euro Bargeld. Zudem entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.


Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

Zeit: 23.08.2016,  gegen 19.50 Uhr
Ort : Dresden-Briesnitz

Ein alkoholisierter 22-jähriger Mann urinierte vor einem Fenster an die Außenfassade eines Hauses. Von der Bewohnerin daraufhin angesprochen, beschimpfte der Täter die Frau, zeigte sein entblößtes Geschlechtsteil sowie den blanken Hintern. In Folge klettere er über die Balkonbrüstung und beleidigte die Wohnungsinhaber.
Dabei skandierte er den Hitlergruß mit den Worten „Sieg Heil“. Er konnte durch die eingesetzten Einsatzkräfte festgenommen werden.

Versuchter Diebstahl eines Oldtimers

Zeit: 22.08.2016, 18.30 Uhr bis 23.08.2016, 16.15 Uhr
Ort:  Dresden–Johannstadt

Ein unbekannter Täter öffnete das Faltdach eines geparkten VW-Bus T1 und stieg durch dieses in das Fahrzeug ein. Erfolglos versuchte er durch Manipulation des Zündschlosses das Fahrzeug kurzzuschließen und zu entwenden. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50,- €.

Einbruch in ein Restaurant

Zeit: 23.08.2016, 04.00 Uhr bis 04.30 Uhr
Ort:  Dresden-Äußere Neustadt

Zwei unbekannte Täter (südländisches Aussehen) entfernten an einem Restaurant die Außenvergitterung an einem Fenster und stiegen durch dieses ein. Sie hebelten einen Wandtresor auf und entwendeten aus diesem ca. 5.000.- Euro Bargeld. Des Weiteren stahlen die Täter noch einen Laptop im Wert von ca. 300.- Euro. Das Einbruchswerkzeug (einen Bolzenschneider, einen Kuhfuß und zwei Feilen) ließen die Täter am Tatort zurück. Bei der Flucht wurden sie von einer Zeugin beobachtet.

 

Landkreis Meißen

Geschädigter schnappt Fahrraddieb

Zeit: 21.08.2016, gegen 19.00 Uhr bis 22.08.2016, 14.30 Uhr
Ort: Riesa

Sonntagabend musste ein 20-Jähriger vom Balkon aus beobachten, wie ein Unbekannter an der Rudolf-Harbig-Straße sein Mountainbike aus dem Fahrradständer stahl. Der Dieb fuhr in Begleitung eines weiteren jungen Mannes davon.

Der 20-Jährige wollte am Folgetag eine Anzeige im Polizeirevier erstatten. Um eine Wartezeit zu überbrücken ging er mit einem Bekannten noch eine Runde durch die Stadt. Just bei diesem Spaziergang sah er am Puschkinplatz einen Mann mit seinem Rad. Doch als er die Stelle erreichte, war der mutmaßliche Dieb schon weggefahren. Der Wunsch, sein Rad wiederzufinden war geweckt und so suchte er die Umgebung ab. Letztlich sah er es an der John-Schehr-Straße in einem Hausflur stehen und alarmierte die Polizei.
Die Beamten machten den Radler noch vor Ort ausfindig. Es handelt sich um einen 27-Jährigen aus Glaubitz.

Die Riesaer Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls übernommen. (ju)

Wohnungseinbruch

Zeit: 22.08.2016, 22.00 Uhr bis 23.08.2016, 07.05 Uhr
Ort:  Riesa, Alleestraße

Ein unbekannter Täter gelangte auf bislang unbekannte Art und Weise in die Wohnung des schlafenden Geschädigten (m/34) und durchsuchte dessen Wohnung. Der Täter entwendete zwei Handys, eine Geldbörse mit 15.- Euro Bargeld und verschiedenen Ausweisdokumenten sowie einen PKW-Schlüssel. Der Stehlschaden wurde mit ca. 500.- Euro beziffert. Sachschaden war nicht feststellbar.

Diebstahl - Zwei Tatverdächtige gestellt

Zeit: 23.08.2016, 04.20 Uhr bis 04.30 Uhr
Ort:  Radebeul, Gartenstraße

Die beiden Tatverdächtigen (m/21/Deutscher und m/32/polnischer Stang) wurden von einem Zeugen beobachtet, wie sie auf dem Gelände eines Suzuki-Autohauses von einem PKW alle vier Räder abbauten. Sie luden das Diebesgut in einen weißen PKW und flüchteten. Die Täter konnten jedoch wenig später durch Polizeibeamte und den Zeugen gestellt und vorläufig festgenommen werden. Sowohl der Stehl- als auch der Sachschaden belaufen sich jeweils auf ca. 2.000.- Euro.


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fahrlässige Brandstiftung

Zeit: 24.08.2016, 00.25 Uhr
Ort:  Herzogswalde, Hauptstraße

Der Inhaber eines sanierungsbedürftigen Fachwerkhauses (m/27) nutzte eine stillgelegte Feuerstelle (alter Schmiedeofen). Durch den beschädigten Schornstein gelangten vermutlich Funken in die Räume und entzündeten den dort liegenden Unrat. Dabei entstand Sachschaden an der Gebäudesubstanz in unbekannter Höhe. Personen wurden nicht verletzt.

Polizeieinsatz anlässlich einer Versammlung vor dem Amtsgericht Pirna

Zeit: 23.08.2016, 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr
Ort : Pirna-Sonnenstein

Anlässlich einer angemeldeten Versammlung der "Wellenlänge-Bürgerinititative Heidenau" mit dem Thema "Meinungsfreiheit und deren heutige Folgen" führte das Polizeirevier Pirna einen Polizeieinsatz durch. An der Versammlung, die sich gegen die Amtsenthebung eines Friedensrichters aus Neustadt richtete, nahmen ca. 180 Personen teil. Im Verlauf eines Redebeitrags kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem Pressevertreter und einem Kundgebungsteilnehmer, der nicht fotografiert werden wollte. Die Anzeige wegen Körperverletzung wurde aufgenommen. Ein weiterer Kundgebungsteilnehmer wurde
belangt, weil er ein Keltenkreuz auf seinem T-Shirt trug. Die Versammlung wurde um 19.25 Uhr von der Versammlungsleiterin ohne weitere Störungen beendet und die Teilnehmer verließen zügig den Ort. Dabei waren 38 Beamte im Einsatz.


Verkehrsunfall

Zeit: 23.08.2016, gegen 09.40 Uhr
Ort:  Dürrröhrsdorf-Dittersbach, Am Quellenberg

Als gestern Vormittag der Fahrer (30) eines LKW Mercedes-Benz mit seinem Fahrzeug auf der Straße Am Quellenberg in Dürrröhrsdorf-Dittersbach ein Stück zurücksetzen musste, um in die Hauptstraße einzubiegen, streifte sein LKW einen dort am Straßenrand abgestellten VW Caddy. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281