1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

31-Jähriger beschädigte 16 Pkw

Medieninformation: 488/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 26.08.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Zigarettenautomat aufgebrochen

Zeit:     24.08.2016.2016, 23.00 Uhr bis 25.08.2016, 11.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich Unbekannte Zutritt zum umzäunten Gelände einer Wasserskianlage an der Pirnaer Landstraße. Dort schnitten sie einen Zigarettenautomaten auf und stahlen daraus eine noch unbekannte Menge Tabakwaren und Bargeld. Die Schadenshöhe wurde noch nicht beziffert. (ju)

Zwei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall

Zeit:     26.08.2016, 09.20 Uhr
Ort:      Dresden-Kaditz

Heute Morgen erlitten zwei Männer (32/59) bei einem Verkehrsunfall auf der Leipziger Straße schwere Verletzungen.

Die Fahrerin (38) eines BMW befuhr die Roscherstraße und wollte anschließend nach links auf die Leipziger Straße in Richtung Radebeul abbiegen. Aufgrund von Rückstau hatten die wartenden Fahrzeuge an der Einmündung Roscherstraße eine Lücke gelassen. Als die 38-Jährige diese Lücke zum Abbiegen nutzten wollte, kam es zum Zusammenstoß mit einem Motorrad Suzuki, welches auf der Leipziger Straße an den wartenden Fahrzeugen vorbei in Richtung Stadtzentrum fuhr. Durch die Kollision rutschte das Motorrad mit dem 32-Jährigen Fahrer auf den Gehweg und stieß dort mit einem 59-Jährigen, der sein Fahrrad schob, zusammen. (ju)

26-Jähriger nach Flaschenwurf festgenommen

Zeit:     25.08.2016, 19.00 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt Ost

Unter dem Thema „Keine Kriminalität + Drogen am Wiener Platz + Prager Straße! Herr Ulbig handeln Sie!“ versammelten sich gestern Abend ca. 35 Personen am Wiener Platz.

Vor Beginn der Auftaktkundgebung kam es zu einem Flaschenwurf in Richtung der Versammlungsteilnehmer. Einsatzkräfte konnten den 26-jährigen Werfer vorläufig festnehmen. Der Mann muss sich wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung verantworten. (tg)

Geschwindigkeitskontrollen auf der Bautzner Straße

Zeit:     25.08.2016, 16.30 Uhr bis 19.50 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Das Polizeirevier Dresden-Nord führte gestern eine Geschwindigkeitskontrolle an der Bautzner Straße, Höhe Wilhelminenstraße durch.

Die Beamten haben insgesamt 73 Fahrzeugen gemessen, 22 von ihnen waren zu schnell unterwegs.

Gegen 13 Fahrer mussten Bußgeldverfahren eingeleitet werden. Spitzenreiter waren ein russischer Staatsangehöriger mit 112 km/h sowie ein deutscher Staatsangehöriger mit 103 km/h. Sie waren damit mehr als doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt (50 km/h). (tg)

Landkreis Meißen

Brände in Riesa

Zeit:     25.08.2016, 21.35 Uhr
Ort:      Riesa

Ein Unbekannter zündete in einem Hinterhof am Karl-Marx-Ring eine abgelegte Matratze an. Anschließend flüchtete er in Richtung Bahnhofstraße.

In Höhe der Bahnhofstraße 17 brannten kurz darauf drei Rollcontainer für Papier und ein Altkleidercontainer. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Beide Tatorte liegen nur 150 Meter auseinander. Die Ermittler gehen daher von einem Zusammenhang aus. Nach Zeugenaussagen war der Unbekannte mit einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet.

Hinweise zu dem Täter nehmen das Polizeirevier Riesa und die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

31-Jähriger beschädigte 16 Pkw

Zeit:     26.08.2016, 00.10 Uhr
Ort:      Heidenau

Ein Anwohner der Fröbelstraße beobachtete in der vergangenen Nacht einen Mann, der Mülltonnen auf die Straße zog und gegen parkende Fahrzeuge trat. Er informierte die Polizei.

Mit der Personenbeschreibung fahndeten Einsatzkräfte nach dem Flüchtigen. Dabei kam auch ein Fährtenhund sowie zivile Fahnder zum Einsatz, die den Mann schließlich an der Dresdner Straße/ Friedensstraße feststellten.

Am Ende waren es 16 Pkw und Mopeds unterschiedlicher Hersteller, die der
31-Jährige beschädigt hatte. Die Fahrzeuge parkten auf der Pirnaer Straße, der Erna-Scholz-Straße und der Fröbelstraße. Sie wiesen insbesondere Dellen und abgetretene Spiegel auf. Der Sachschaden summierte sich auf ca. 10.000 Euro. (tg)

Einbrecher hatten es auf Grillbriketts abgesehen

Zeit:     24.08.2016, 21.00 Uhr bis 25.08.2016, 07.00 Uhr
Ort:      Klingenberg

Am Siedlungsweg drangen Unbekannte gewaltsam in den Vorraum eines Supermarkts ein. Aus diesem stahlen die Einbrecher sieben Beutel mit Grillbriketts. Bis in den eigentlichen Verkaufsraum gelangten die Unbekannten jedoch nicht. (tg)

Schmierereien in Freital


Zeit:     25.08.2016, 23.15 Uhr festgestellt
Ort:      Freital, OT Hainsberg

An einem Nebengebäude an der Dresdner Straße brachten Unbekannte verschiedene Schmierereien an. Polizeibeamte stellten unter anderem ein Hakenkreuz und SS-Runen fest.

Das Staatsschutzdezernat der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen übernommen. (tg)

Vor der Polizei geflüchtet

Zeit:     25.08.2016, gegen 23.15 Uhr
Ort:      Sebnitz

Auf der Neustädter Straße wollten vergangene Nacht Polizisten ein Moped S 51 kontrollieren. Zunächst befolgte der Fahrer das Anhaltesignal der Polizei. Als die Beamten dabei waren, aus dem Auto zu steigen, gab der Mann aber Gas und flüchtete. Nach einer Verfolgungsfahrt, welche mehrfach über den Markt führte, versuchte der Fahrer sein Moped am Parkhaus an der Langen Straße zu verstecken. Anschließend wollte er zu Fuß entkommen. Doch weit kam er nicht. Die Beamten konnten den
19-Jährigen noch auf der Langen Straße stellen. Ein Atemalkoholtest, der im Rahmen der Kontrolle durchgeführt wurde,  ergab einen Wert von 0,38 Promille. Damit verstieß der junge Mann gegen das Alkoholverbot für Fahranfänger. Die Beamten fertigten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. (ju)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281