1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann mit Spielzeugpistole verursacht Polizeieinsatz

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Tobias Sprunk (ts)
Stand: 26.08.2016, 2:15 PM Uhr

 

Mann mit Spielzeugpistole verursacht Polizeieinsatz

Schmölln-Putzkau, OT Schmölln, Bahnhofstraße
25.08.2016, gegen 18:40 Uhr

Am Donnerstagabend haben Streifen des Polizeireviers Bautzen in Schmölln einen betrunkenen 27-jährigen Mann ergriffen. Zeugen hatten ihn zuvor mit einer Pistole im Ort gesehen und den Notruf gewählt. Als eine Streife die Person an der Bahnhofstraße antraf, zielte diese mit der augenscheinlichen Kurzwaffe auf den Streifenwagen.

Aufgrund der gegebenen Situation gingen die Polizisten von einer Bedrohungslage aus. Sie postierten sich einer Deckung und legten die extra für derartige Einsatzszenarien beschaffte Schutzausrüstung an, bestehend aus einer schusshemmenden Weste sowie einem Helm. Anschließend forderten sie den Mann auf, die Pistole abzulegen. Der 27-Jährige ließ sich widerstandslos ergreifen. Verletzt wurde niemand.

Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich bei dem geführten waffenähnlichen Gegenstand um eine Spielzeugpistole handelte, aus welcher kein scharfer Schuss abgegeben werden konnte. Zwischenzeitlich kursierten im Internet auf Grundlage von ungesicherten Informationen bereits Gerüchte, die von einer „Schießerei“ berichteten. Diese Aussage ist falsch.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Tatverdächtigen einen Wert jenseits der 3,3 Promille. Die Streifenbeamten nahmen den Mann vorläufig fest. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fernseher gestohlen

Bautzen, Lauengraben
24.08.2016, 20:00 Uhr - 25.08.2016, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Bautzen Unbekannte in eine Wohnung am Lauengraben eingebrochen. Die Täter stahlen einen Flachbildfernseher. Den Schaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 600 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Motorradfahrer schwer verletzt

Doberschau-Gaußig, OT Diehmen, Verbindungsstraße nach Neudiehmen
25.08.2016, 15:10 Uhr

Am Donnerstagnachmittag sind auf der Verbindungsstraße zwischen Diehmen und Neudiehmen ein Renault und ein Motorrad zusammengestoßen. Die Megane-Fahrerin versuchte zu wenden und kollidierte dabei mit der Honda des 35-Jährigen. Der Mann verletzte sich schwer und kam zur weiteren Versorgung in ein Klinikum. (tk)


Linienbus kollidiert mit Auto

Bautzen, Neuteichnitzer Straße
26.08.2016, 06:53 Uhr

Am Freitagmorgen ist in Bautzen ein Linienbus mit einem Auto zusammengestoßen. Der 18-jährige Fahrer des KOM war auf der Neuteichnitzer Straße in einer Kurve mit einem entgegenkommenden Mazda kollidiert. Der junge Mann und eine Insassin des Busses blieben unverletzt. Die 44-jährige Mazda-Fahrerin verletzte sich leicht. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 14.000 Euro. (tk)


Jugendlicher Radfahrer schwer verletzt

Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Am Eichelberg/Weixdorfer Straße
25.08.2016, 07:15 Uhr

Donnerstagmorgen sind in Medingen ein Auto und ein junger Radfahrer zusammengestoßen. Die Kollision geschah, als die 39-jährige Suzuki-Fahrerin auf die Weixdorfer Straße einbog. Der 16-jährige Radler prallte gegen das Auto und verletzte sich schwer. Er wurde in einem Klinikum behandelt. (tk)


Telefonbetrüger am Werk

Großröhrsdorf, Adolphstraße
24.08.2016, gegen 21:10 Uhr

Radeberg, OT Großerkmannsdorf, Ernst-Thälmann-Straße
25.08.2016, 11:30 Uhr

Im Raum Radeberg waren in den vergangenen Tagen wieder Telefonbetrüger am Werk. Sie versuchten, Senioren aus Großröhrsdorf und Radeberg um ihr Erspartes zu bringen. In den Telefonaten gaben sich die Täter als Polizeibeamte oder Oberstaatsanwältin aus und forderten die Überweisung von Bargeld.

In einem Fall hätten die Trickbetrüger beinah Erfolg gehabt: ein 75-Jähriger wollte bei seiner Bank einen vierstelligen Betrag unter dem Vermerk „Urlaubsgeld“ in die Türkei überweisen. Einer Mitarbeiterin fiel der Schwindel rechtzeitig auf. Sie stoppte die Zahlung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Offensichtlich kann man es nicht oft genug sagen: Niemals wird Sie die echte Polizei anrufen und die Überweisung von Bargeld fordern - schon gar nicht auf ausländische Konten! Gerade Senioren geraten jedoch immer wieder in den Fokus der Betrüger, da die Täter offenbar auf die Gutgläubigkeit oder eine altersbedingte „geistige Beeinträchtigung“ der Personen hoffen. Besprechen Sie daher mit ihren lebensälteren Angehörigen das Thema und vereinbaren Sie feste Regelungen. Dazu sollte in jedem Fall gehören, niemals Bargeld an Fremde zu geben oder ungeprüft zu überweisen. Informieren Sie die Polizei über derartige Vorkommnisse. (tk)


Container aufgebrochen

Lohsa, Am Strand
24.08.2016, 18:00 Uhr - 25.08.2016, 17:25 Uhr

Zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag sind Diebe in Lohsa in einen Lagercontainer eingebrochen. Tatort war ein Gelände an der Straße Am Strand. Die Unbekannten stahlen aus der Box fünf Elektro-Trikes samt Batterien. Den Schaden bezifferte der Eigentümer mit mehr als 20.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, ein Kriminaltechniker sicherte Spuren der Täter. Die Untersuchungen dauern an. (tk)


Radfahrerin bei Unfall verletzt

Hoyerswerda, Karl-Liebknecht-Straße/Am Bahndamm
25.08.2016, 06:35 Uhr

Eine Radfahrerin wurde am Donnerstagmorgen bei einem Unfall in Hoyerswerda verletzt. Die 31-jährige Fahrerin eines Suzuki befuhr die Straße Am Bahndamm und wollte die Karl-Liebknecht-Straße  queren. Dabei übersah sie offenbar eine auf der vorfahrtsberechtigten Straße herannahende Radfahrerin und stieß mit dieser zusammen. Die 54-Jährige kam mit ihrem Fahrrad zu Fall und verletzte sich leicht. Der entstandene Sachschaden wurde mit etwa 800 Euro beziffert. (ts)


Polizei stellt Fahrrad und Drogen sicher

Lauta, Friedrich-Engels-Straße
25.08.2016, 22:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda hat am Donnerstagabend auf der Friedrich-Engels-Straße in Lauta einen Radfahrer kontrolliert. Dabei stelle sich heraus, dass das Fahrrad nach einem Diebstahl in Fahndung stand. Zudem entdeckten die Polizisten im Rucksack des 28-Jährigen eine Tablette, bei der es sich wahrscheinlich um Ecstasy handelt, und eine Feinwaage. Die Beamten stellten den illegalen Fund und das Fahrrad sicher. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen gegen den jungen Mann. (ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Auto gestohlen und in Unfall verwickelt

Görlitz, Trotzendorfstraße
24.08.2016, 20:10 Uhr - 25.08.2016, 06:30 Uhr
25.08.2016, 18:45 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Donnerstag haben Diebe in Görlitz einen roten Mazda 2 gestohlen. Die Tat an der Trotzendorfstraße wurde der Polizei am Donnerstagabend bekannt. Allerdings ist der Kleinwagen mit dem amtlichen Kennzeichen GR-TL 510 bereits am frühen Morgen auf polnischem Hoheitsgebiet in einen Unfall verwickelt gewesen. Die Kollision, bei der auch ein Mensch verletzt wurde, geschah unweit der Stadt Zary. Der unbekannte Fahrer flüchtete mit dem Mazda anschließend von der Unfallstelle. Die polnische und sächsische Kriminalpolizei führen die weiteren Ermittlungen gemeinsam. (tk)


Mann masturbiert am Badesee

Niesky, Kiesgrube „Blaues Loch“
24.08.2016, 10:30 Uhr

Am Mittwochmorgen hat ein 45-jähriger Mann an einem Badesee bei Niesky vor zwei jungen Frauen an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Die 18 und 19 Jährigen verließen den Ort und riefen die Polizei. Eine Streife traf den Tatverdächtigen an und erhob seine Personalien. Die Kriminalpolizei ermittelt zu dem Sachverhalt, die Polizisten verwiesen den Mann des Platzes. (tk)


Geschwindigkeitskontrolle

Ostritz, Görlitzer Straße (B 99)
25.08.2016, 09:30 Uhr - 12:30 Uhr

Am Donnerstagvormittag hat die Polizei auf der Hauptstraße in Ostritz die Geschwindigkeit gemessen. Binnen drei Stunden passierten mehr als 480 Fahrzeuge die Lichtschranke auf der Görlitzer Straße. Acht Pkw fuhren schneller als erlaubt. Die höchste Überschreitung betrug 24 km/h. Den Opel-Fahrer erwarten 80 Euro Bußgeld und einen Punkt im Zentralregister. (tk)


Entwendetes Fahrrad sichergestellt

Zittau, Kantstraße
26.08.2016, 01:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland hat in der Nacht zu Freitag auf der Kantstraße zwei Radfahrer kontrolliert. Das Zweirad einer 26-Jährigen stellten die Polizisten anschließend sicher. Das Bike war vor wenigen Tagen an der Rietschelstraße gestohlen worden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Verdacht der Hehlerei dauern an. (tk)


Aufgefahren

Seifhennersdorf, Nordstraße
25.08.2016, 07:10 Uhr

Eine Opel (Fahrerin 41) ist am Donnerstagmorgen in Seifhennersdorf auf der Nordstraße auf das Heck eines bremsenden VW Golf (Fahrerin 35) geprallt. Verletzt wurde niemand, der Schaden bezifferte sich auf etwa 4.000 Euro. (tk)


Vandalen am Bauhof

Bad Muskau, Bauhof
24.08.2016, 21:15 Uhr - 25.08.2016, 05:00 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte auf dem Areal des Bauhofes in Bad Muskau randaliert. Die Vandalen warfen Blumenkästen um und zerkratzten den Lack eines parkenden Volkswagens. Den Schaden bezifferte der Eigentümer auf mehr als 2.200 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu der Sachbeschädigung. (tk)


Polizeiliche Berufsberatung in Weißwasser
 
Weißwasser/O.L., Straße der Einheit 2, Agentur für Arbeit
30.08.2016, 16:00 Uhr
 
Am kommenden Dienstag findet in Weißwasser eine Info-Veranstaltung zum Polizeiberuf statt. Die Berufsberaterin der Polizeidirektion Görlitz, Polizeikommissarin Maren Steudner, klärt über die aktuellen Einstellungsvoraussetzungen in den Polizeidienst auf und informiert über das Auswahlverfahren, die Ausbildung, das Studium und die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten bei der Polizei Sachsen. Auch die Praktikumsmöglichkeiten bei der Polizeidirektion Görlitz werden vorgestellt. Alle Interessierten sind herzlich zu der Veranstaltung in die Arbeitsagentur Weißwasser, Straße der Einheit 2, eingeladen. Los geht es um 16:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (ts)


Einbrecher vorläufig Festgenommen

Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße
25.08.2016, 13:41 Uhr - 16:09 Uhr

Beamte des Polizeireviers Weißwasser haben am Donnerstag in Krauschwitz einen Eibrecher vorläufig festgenommen. Zeugen hatten zunächst am Nachmittag einen Einbruch in eine Lagerhalle an der Geschwister-Scholl-Straße gemeldet. Ein Unbekannter hatte  die Räumlichkeiten durchwühlt. Die Beamten nahmen die Ermittlungen auf.

Wenig später, nachdem die Polizisten bereits abgerückt waren, meldeten sich die Zeugen erneut, da sich der Täter offenbar wieder in dem Objekt aufhielt. Als die Streife am Gebäude eintraf, versuchte der Mann, zu Fuß zu flüchten. Die Beamten hatten jedoch den längeren Atem und stellten den 24-Jährigen nach kurzem Sprint. Sie nahmen den Tatverdächtigen vorläufig fest, die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Bei Unfall schwer verletzt

K 8481, Abzweig Sprey
25.08.2016, 17:10 Uhr

Ein Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße 8481 am Abzweig nach Sprey. Ein aus der Ortschaft kommender VW (Fahrer 62) missachtet offenbar einen auf der Kreisstraße aus Richtung Mulkwitz kommenden Opel (Fahrer 33). Beide Fahrzeuge stießen zusammen, dabei wurde der Opel-Fahrer schwer verletzt. An beiden Autos entstand Totalschaden, der mit etwa 25.000 Euro beziffert wurde. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen