1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeidirektion Zwickau: Falsche Kriminalisten mit neuer Masche / Tispol-Kontrollen „Speed“

Medieninformation: 519/2016
Verantwortlich: Nancy Thormann, Anett Münster
Stand: 02.09.2016, 2:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Falsche Kriminalisten mit neuer Masche

Polizeidirektion Zwickau – (am) Auf eine andere Art und Weise als bisher, versucht bzw. versuchen derzeit ein oder mehrere Betrüger über eine falsche Identität als Kriminalist(en) an Geld und Wertgegenstände über anfängliche Telefonate mit Bürgern zu gelangen. Ein vermeintlicher Kriminalist der Polizeidirektion Zwickau ruft, unter Angabe der richtigen Adresse der hiesigen Polizei, an und erzählt dem Angerufenen von der Festnahme ein oder mehrerer Täter bis hin zur angeblichen Festnahme einer osteuropäischen Bande. Weiterhin gibt der Anrufer an, dass im Rahmen dieser Ermittlungen Unterlagen mit Adressen von Geschädigten mit Aufzeichnungen von Diebesgut (Bargeld und Wertgegenstände) sichergestellt wurden. Dies möchte der vermeintliche Kriminalist nun mit dem Angerufenen abgleichen und erfragt so die persönlichen und finanziellen Verhältnisse seines Gegenübers. Bei der Kriminalpolizei Zwickau meldeten sich hierzu bereits sieben Bürger, die auf diese Art und Weise in den Abendstunden des Mittwochs befragt wurden. Glücklicherweise kam es zu keinerlei Geldübergabe oder Ähnlichem und die Angerufenen beendeten jeweils das Gespräch. Diesbezüglich weist die Polizei nochmals daraufhin Fremden keine Auskünfte über persönliche oder finanzielle Verhältnisse zu erteilen, das Gespräch umgehend zu beenden und jegliche Betrugsversuche dieser Art sofort anzuzeigen.

 
Tispol-Kontrollen „Speed“

Polizeidirektion Zwickau – (am) Tispol - „Traffic Information System Police“ – hinter diesem Namen verbergen sich die in der vergangenen Woche (22.-28.8.2016) europaweiten Verkehrskontrollen, die ebenso in den hiesigen Revierbereichen durchgeführt wurden. Das Hauptziel der Kontrollen ist die Reduzierung der Anzahl der getöteten und schwerverletzten Verkehrsteilnehmer auf Europas Straßen. Dabei soll u. a. die Verkehrsüberwachung einen erheblichen Beitrag zur Verminderung der Zahl von Verkehrsunfallopfern leisten. Im Rahmen der im hiesigen Bereich durchgeführten Kontrollen wurden über 1.400 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Durchgeführt wurden die Kontrollen sowohl mit der Laserpistole (LTI) und dem Lichtschrankenmessgerät (ESO).


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Dieb auf frischer Tat gestellt

Plauen – (am) Beim Diebstahl der Einnahmen eines Geschäftes auf der Friedrichstraße wurde am Donnerstag, gegen 13:15 Uhr ein 37-jähriger tschechischer Bürger ertappt. Eine Angestellte kam dazu, als sich der Mann aus der Kasse bediente und hielt den Dieb mit Hilfe einer weiteren Frau bis zum Eintreffen der Polizei fest. Bei der Aufnahme der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Vollstreckungshaftbefehl vorliegt.

Einbruch in Praxisräume

Plauen – (nt) Auf der Paul-Schneider-Straße verschaffte sich am Donnerstag, gegen 12 Uhr ein unbekannter Täter Zugang zu einem Mehrfamilienhaus und durchsuchte die Räumlichkeiten. Weiterhin brach er die Tür zu einer medizinischen Praxis auf und entwendete Kleingeld. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Betonmischer entwendet

Neuensalz – (nt) Unbekannte gelangten in der Zeit von Donnerstag, gegen 19 Uhr bis Freitag, gegen 4:30 Uhr auf ein Firmengelände auf der Straße Zum Plohm. Von den drei verschlossen abgestellten Lkw wurde ein weißer Betonmischer Mercedes Actro mit gelber Trommel und dem amtlichen Kennzeichen SLF-HB 106 (Wert ca. 22.000 Euro) entwendet. Ebenfalls wurden auf unbekannte Art und Weise die beiden anderen Lkw (Betonmischer und Betonpumpe) geöffnet. An diesen Fahrzeugen entstand ein Sachschaden, der derzeit nicht bekannt ist.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Diebstahl aus Kirche

Markneukirchen – (nt) Aus der Kirche am Oberen Markt, welche ganztägig geöffnet ist, haben Unbekannte einen hölzernen Opferstock in Würfelform (Größe: 25 x 25 Zentimeter) entwendet. Der Diebstahl geschah bereits am 26. August, in der Zeit von 7:30 Uhr bis 17:30 Uhr, und wurde jetzt zur Anzeige gebracht.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Nach Unfall geflüchtet

Adorf, OT Jugelsburg – (am) In der Nacht zum Freitag, gegen 3:30 Uhr befuhr der Fahrer eines metallicblauen Pkw die Sackgasse in der Hinteren Karlsgasse und beschädigte dabei einen geparkten VW Passat. Im Anschluss entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt und hinterließ einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Mitsubishi landet im Seitengraben

Bad Elster, OT Mühlhausen – (nt) Am Donnerstag, gegen 22:20 Uhr befuhr ein Mitsubishi-Fahrer die Brambacher Straße und geriet am Ortsausgang Mühlhausen, in Höhe der Rettungswache, nach links in den Seitengaben. Der Mitsubishi-Fahrer bestellte einen Abschleppdienst und verließ die Unfallstelle, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Der Schaden am Mitsubishi ist derzeit nicht bekannt.
Hinweise nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.

Beim Ausweichen gegen Lichtmast geprallt

Bad Elster – (nt) Der Fahrer eines Mercedes befuhr am Donnerstag, gegen 13:45 Uhr die Endersstraße. In Höhe der Klinik Sonnenhof kam dem 28-Jährigen auf seiner Fahrbahn ein Pkw entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der Mercedes-Fahrer nach rechts ausweichen und fuhr gegen einen Lichtmast. Am Pkw und am Lichtmast entstanden 10.000 Euro Sachschaden.
Hinweise zum unbekannten Fahrzeug nimmt die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140 entgegen.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Schwelbrand - Zeugen gesucht

Reichenbach, OT Friesen – (nt) Wie der Polizei am Montag bekannt wurde, kam es am 24. August 2016, gegen 12:30 Uhr zu einem Schwelbrand in einem Waldstück an der Gartenstraße. Vermutlich wurden Äste absichtlich angezündet. Ein Großbrand konnte verhindert werden.
Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Vorfahrt missachtet

Auerbach – (nt) Am Donnerstag, gegen 11:30 Uhr befuhr eine 71-Jährige mit ihrem Skoda die Klingenthaler Straße. Im Bereich der Kreuzung Dittesstraße drehte sie ihr Fahrzeug und fuhr wieder auf die Klingenthaler Straße. Dabei übersah die Skoda-Fahrerin den vorfahrtsberechtigten Mercedes (Fahrer 55), der in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 5.000 Euro.

Neumark – (nt) Am Donnerstag, gegen 15:30 Uhr kam es bei der Einmündung Neue Poststraße/Werdauer Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 6.600 Euro. Eine Peugeot-Fahrerin (51) missachtete den von rechts kommenden, vorfahrtsberechtigen VW. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich der 18-Jährige nach links aus. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr gegen eine Leitplanke und einen Verkehrszeichenträger. Des Weiteren wurde eine Straßenlaterne beschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Unfall mit Radfahrer

Klingenthal – (nt) Am Donnerstag, gegen 13:30 Uhr fuhr eine 45-Jährige mit ihrem Audi aus einem Grundstück der Markneukirchner Straße. Beim Abbiegen nach links übersah sie einen Radfahrer, der von rechts kam und auf dem Gehweg fuhr. Der 59-Jährige stürzte und verletzte sich. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Bei dem Unfall entstand Sachschaden von etwa 300 Euro.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Weißenborn – (am) Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer erfasste am Donnerstag, gegen 22:30 Uhr einen Fahrradfahrer auf der Harthstraße mit dem Pkw-Spiegel. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht.
Hinweise zum Unfallverursacher bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

Dennheritz, OT Oberschindmaas – (am) Die Fahrerin eines VW-Transporters war am Donnerstag, gegen 14:55 Uhr auf der Zwickauer Straße, Richtung Zwickau, unterwegs und stieß an der Kreuzung zur Äußeren Dorfstraße beim Linksabbiegen mit einem Opel zusammen. Der Opel-Fahrer (47) hatte die Äußere Dorfstraße überquert und kam der VW-Fahrerin entgegen. Beide Fahrzeugführer wurden leicht verletzt sowie ambulant behandelt, das im VW befindliche vierjährige Kind ebenso.

Zeugen zu Körperverletzung gesucht

Werdau – (am) Zu einer Körperverletzung an einer 47-Jährigen sucht die Polizei Zeugen. Die Geschädigte war am Donnerstag, gegen 16:15 Uhr auf dem Grenzweg unterwegs und wurde von einem bislang Unbekannten während eines Wortwechsels beleidigt sowie gegen das Bein getreten. Der Mann war in Begleitung einer Frau gleichen Alters sowie eines Mädchens im Grundschulalter. Er verschwand nach dem Vorfall im dortigen Park. Die Geschädigte wurde leicht verletzt.
Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:
- ca. 30 bis 35 Jahre alt
- ca. 180 Zentimeter groß
- schlanke Gestalt
- kurz rasierte, „wenige“ Haare
- am Arm tätowiert
- bekleidet mit einer kurzen weißen Karohose.
Hinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Diebstahl aus Pkw

Meerane – (am) Unbekannte stahlen in der Zeit von Mittwoch, 18 Uhr bis Donnerstag, 8:15 Uhr aus einem Renault, der auf der Zwickauer Straße parkte, u. a. eine Sonnenbrille sowie weitere persönliche Gegenstände und versuchten die Verkleidung der Lenksäule abzubauen. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro, der Sachschaden auf ca. 500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei in Glauchau, Telefon 03763/ 640.


BAB 72 - Autobahnpolizeirevier

Alkoholisiert Unfall verursacht

BAB 72 – (am) Ein Mercedes-Fahrer (45) geriet am Donnerstag, gegen 23:45 Uhr, unmittelbar nach der Auffahrt Reichenbach (Fahrtrichtung Chemnitz), ins Schleudern und stieß in der Folge an einen Lkw Iveco (Fahrer 48). Der Mercedes-Fahrer verletzte sich schwer und musste mit Hilfe der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Wie sich herausstellte, war der 48-Jährige stark alkoholisiert (1,52 Promille). Der Beifahrer im Mercedes (44) sowie der Lkw-Fahrer wurden ebenfalls schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Gesamtsachschaden: 25.000 Euro.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.