1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mann entblößte sich vor Mädchen

Medieninformation: 513/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 08.09.2016, 3:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mann entblößte sich vor Mädchen - Zeugenaufruf

Zeit:       07.09.2016, 13.15 Uhr
Ort:        Dresden-Albertstadt

Gestern Nachmittag entblößte sich ein Unbekannter vor einer Neunjährigen.

Das Mädchen wartete an der Bushaltestelle an der Marienallee, als der Täter unvermittelt vor sie hintrat und sein Geschlechtsteil entblößte. Kurz darauf traf der Bus ein und das Kind fuhr mit diesem davon.

Aktuell liegt lediglich eine vage Beschreibung des Täters vor. Demnach soll es sich um einen Mann mit weißen Haaren und auffallend gelben Zähnen gehandelt haben.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu dem Täter machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)


Landkreis Meißen

Autoräder gestohlen


Zeit:       06.09.2016, 19.00 Uhr bis 07.09.2016, 09.30 Uhr
Ort:        Coswig

In der Nacht zum Mittwoch begaben sich Unbekannte auf das Gelände eines Autohauses an der Dresdner Straße und demontierten die Räder eines VW Golf VII. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 5.000 Euro. Den Golf ließen sie auf Betonklötzen zurück. Dadurch entstand am Fahrzeug ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. (ml)

Zaun beschädigt und geflüchtet - Zeugenaufruf

Zeit:       07.09.2016, 09.30 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Skassa

Ein unbekanntes Fahrzeug kam am Mittwochvormittag auf der Riesaer Landstraße in Höhe Friedrich-Zürner-Straße in einer Rechskurve von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Grundstückszaun. Dabei entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Der Unfallverursacher setzte anschließend seine Fahrt unerlaubt fort.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Großenhain oder die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Parkplatzrempler

Zeit:       06.09.2016, 12.30 Uhr bis 13.15 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa.

Am Dienstag beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen silberfarbenen Opel auf dem Parkplatz eines Baumarktes an der Wilhelm-Kaulisch-Straße. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Am Opel entstand ein Sachschaden von rund 1.500 Euro.

Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Unfallwagen oder dessen Fahrer machen? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Zusammenstoß mit Gegenverkehr - Eine Verletzte

Zeit:       07.09.2016, 12.40 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Reichstädt

Ein Ford Galaxy (Fahrer 55) befuhr am Mittwochmittag die Ruppendorfer Straße
(S 190) und wollte in Höhe des Abzweigs nach Beerwalde einen Vorausfahrenden überholen. Dabei prallte er gegen einen entgegenkommenden Mitsubishi (Fahrerin 35). Dieser geriet in der Folge ins Schleudern, wobei die 35-jährige Fahrerin leichte Verletzungen erlitt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. (ir)

Auto streifte Kind- Zeugen gesucht

Zeit:       07.09.2016, 07.15 Uhr
Ort:        Kreischa

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der Hermsdorfer Straße, bei dem ein Kind (w/10) leicht verletzt wurde.

Das Mädchen war mit drei weiteren Kindern am linken Fahrbahnrand der Hermsdorfer Straße in Richtung Schule unterwegs. In Höhe Schulgasse kam der Gruppe ein hellgrauer BMW, vermutlich ein SUV, entgegen und streifte mit dem Außenspiegel die Zehnjährige an Kopf und Oberkörper. Der Wagen setzte seine Fahrt in Richtung Kindergarten fort. Am Steuer soll ein Mann mit Brille gesessen haben.

Wer kann Angaben zu dem Wagen und dessen Fahrer machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder unter (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281