1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hartenstein OT Zschocken: Ultraleichtflugzeug nach Notlandung ausgebrannt

Medieninformation: 535/2016
Verantwortlich: Michaela Deeg
Stand: 10.09.2016, 2:30 AM Uhr

Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Ultraleichtflugzeug nach Notlandung ausgebrannt

Hartenstein OT Zschocken – (md) Am Freitag wurde gegen 18:35 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass ein Ultraleichtflugzeug auf einem Feld notlanden musste und anschließend in Brand geriet. Der 40-Jährige Pilot war mit einem Ultraleichtflugzeug „COMCOC42B“ auf einem Überführungsflug von Mengen nach Großenhain mit Zwischenlandung in Auerbach/V., als er plötzlich Rauch wahrnahm. Er konnte das Ultraleichtflugzeug notlanden und unverletzt das Cockpit verlassen. Das Flugzeug brannte komplett aus. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 80.000 Euro. Durch einen Polizeihubschrauber wurden Luftbildaufnahmen von der Absturzstelle gefertigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.