1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbruch in Garage - Tatverdächtige gestellt

Verantwortlich: Michael Günzel (mg)
Stand: 11.09.2016, 12:00 PM Uhr

Bernstadt a. d. Eigen, Ortsteil Kemnitz, Hauptstraße
10.09.2016, 12:30 Uhr

 

Am Samstagmittag drangen zunächst unbekannte Täter gewaltsam in eine Garage in Kemnitz auf der Hauptstraße ein. Sie entwendeten ein Fahrrad der Marke „Diamant“ und einen Akkuschrauber mit dazugehörigem Koffer. Bei der Tathandlung wurden die beiden Personen durch Zeugen gesehen, welche die Täter (m/29/32) bis zum Eintreffen der Polizei festhielten. In unmittelbarer Nähe zum Tatort konnte das Fahrzeug der Tatverdächtigen gefunden werden. Hier wartete eine Frau (35) auf die Beiden. Im Alfa Romeo befand sich weiteres Diebesgut. Hierbei handelt es sich um einen Freischneider, eine Handkreissäge, einen Akkuschrauber und weiteres Werkzeug. Alle drei Personen wurden vorläufig festgenommen. Der bisher bekannte Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 400 Euro. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen, welche gegenwärtig noch andauern.

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Klein-Lkw mit Turboschaden

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn
10.09.2016, 12:50 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger meldete der Polizei am Samstagmittag einen Klein-Lkw vom Typ Renault, der mit starker Rauchentwicklung auf dem Seitenstreifen zwischen den Anschlussstellen Burkau und Ohorn stand. Polizei und Feuerwehr begaben sich unverzüglich zu dem Fahrzeug. Hier konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Glücklicherweise handelte es sich um keinen Brand, sondern um einen technischen Defekt am Turbo des Fahrzeuges. Der 31-jährige Fahrer konnte sein Fahrzeug noch bis zum nächsten Parkplatz bewegen und kümmerte sich dort um einen Abschleppdienst.


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Alkoholisiert verunfallt

B 96, Königswartha - Bautzen
11.09.2016, 00:05 Uhr

Eine 54-jährige Frau befuhr mit einem Seat am frühen Sonntagmorgen die Bundesstraße 96, von Königswartha in Richtung Bautzen. Kurz vor dem Abzweig nach Zescha kam sie mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Hinweistafel sowie einen Leitpfosten. Die Frau setzte ihre Fahrt fort und wurde wenig später durch eine Streife der Polizei gestellt. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch bei der Fahrerin fest. Der Alkomatwert brachte das Ergebnis von umgerechnet 1,28 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtschaden von zirka 4.000 Euro. Das Auto musste abgeschleppt werden.



Fahranfänger verursacht Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Neukirch/Lausitz, Alte Straße
10.09.2016, 08:25 Uhr

In Neukirch/Lausitz kam es auf der Alten Straße zu einem Verkehrsunfall, wobei der Verursacher den Unfallort unerlaubt verließ. Ein zunächst unbekanntes Fahrzeug war von einer Parkfläche auf die Alte Straße aufgefahren und dabei gegen einen Grundstückszaun gefahren. Anschließend setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Der Verursacher (m/20) meldete sich später beim Eigentümer des Zaunes. Die hinzu gerufene Polizei stellte bei dem Mann Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der Test brachte das Ergebnis von umgerechnet 0,72 Promille. Zur Beweissicherung wurde zwei Blutentnahmen angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der entstandene Schaden beläuft sich in etwa auf 1.200 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen den jungen Mann aufgenommen.


Radfahrer nach Verkehrsunfall verletzt

Crostwitz, Hornigstraße
10.09.2016, 08:40 Uhr

Ein 34-jähriger Fahrradfahrer war mit seinem Hund am Samstagmorgen in Crostwitz auf der Hornigstraße unterwegs. Er verlor die Balance und stürzte. In diesem Moment fuhr ein Seat vorbei und der Mann stieß mit dem Kopf gegen das Auto. Der Radler musste mit Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden. Es entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Der Hund blieb unverletzt.


Fiat gegen Laterne

Kamenz, Weststraße
10.09.2016, 10:30 Uhr

Am Samstagvormittag kam es in Kamenz auf der Weststraße zu einem Verkehrsunfall. Ein 58-jähriger Fahrer eines Fiats beabsichtigte, rückwärts einzuparken. Dabei stieß er gegen eine Straßenlaterne, welche stark beschädigt wurde. Der Mann blieb unverletzt, es entstand Schaden von zirka 1.000 Euro.


Einsätze im Asylbewerberheim

Kamenz, Macherstraße
10.09.2016, 15:00 Uhr und 22:20 Uhr

Im Asylbewerberheim in Kamenz auf der Macherstraße kam es am Samstag zu zwei Einsätzen der Polizei. Ein 22-Jähriger Asylbewerber aus Afghanistan hatte die Absicht, das Gebäude zu verlassen. Daran wurde er durch sechs Personen gehindert. Eine 49-jährige Frau russischer Nationalität schlug den jungen Mann mit der Hand auf den Brustkorb, seine gleichaltrige Frau wurde an den Haaren gezogen. Beide wurden leicht verletzt. Die Polizei trennte die Personengruppe und konnte so wieder für Ruhe sorgen.

Am Samstagabend machte sich ein erneuter Einsatz im Heim notwendig. Nach einem anfänglichen Streitgespräch schlug ein 16-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan eine 33-jährige Frau aus Russland. Die Frau wurde leicht verletzt.

In beiden Fällen konnten die Streithähne erfolgreich beruhigt werden, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen der verschiedenen Körperverletzungsdelikte übernommen.


Alkoholisiert mit dem Auto gefahren

Hoyerswerda, Merzdorfer Straße
10.09.2016, 19:10 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeirevieres kontrollierte am Samstagabend in Hoyerswerda auf der Merzdorfer Straße den Fahrer eines Motorrollers. Die Polizisten stellten Alkoholgeruch in der Atemluft des 45-Jährigen fest und führten einen Alkoholtest durch. Umgerechnet 0,90 Promille zeigte das Gerät an. Dies stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, mit der sich abschließend die Bußgeldstelle beschäftigen wird.



Wohnungsbrand

Bernsdorf, Fritz-Kube-Ring
10.09.2016, 23:35 Uhr

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden am späten Samstagabend zu einem Wohnungsbrand nach Bernsdorf auf den Fritz-Kube-Ring gerufen. Hier war es aus ungeklärter Ursache zu einem Brand in einer Wohnung gekommen, welche bei Eintreffen der Rettungskräfte in vollem Ausmaß brannte. Eine 20-jährige Frau musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in einem Krankenhaus behandelt werden. Die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda und die freiwillige Feuerwehr Bernsdorf waren mit 23 Kameraden im Einsatz und löschten die Flammen. Die betreffende Wohnung ist zurzeit nicht mehr bewohnbar, weiterhin wurde die Fassade und der Treppenaufgang beschädigt. Zur Höhe des entstandenen Schadens können gegenwärtig keine Angaben gemacht werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und wird am heutigen Tag einen Brandursachenermittler zum Einsatz bringen.

 


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Beendigung der Öffentlichkeitsfahndung

Görlitz. Leschwitzer Straße
09.09.2016, 14:30 Uhr

Seit Anfang September hatte die Polizei nach dem 17-jährigen Marcel Lukas gesucht. Der behinderte Jugendliche hatte sich aus seiner Betreuungseinrichtung in der Leschwitzer Straße in Görlitz entfernt. In den Abendstunden des 09. September konnte der Jugendliche nach einem Bürgerhinweis in einer Görlitzer Wohnung festgestellt und in das Heim zurückgebracht werden. Eine strafbare Handlung liegt nicht vor, zu seinem Motiv machte er keine Angaben. Die Polizei bedankt sich für die Unterstützung der Medien und Bevölkerung bei der Suche.

Bitte verwenden Sie den Namen und das Foto der Person nicht weiter für ihre Berichterstattung und entfernen Sie es aus dem Internet sowie sozialen Netzwerken. Die erteilte Freigabe wird hiermit widerrufen.


Einbruch in ein Geschäft

Reichenbach, Am Markt
10.09.2016, 20:30 Uhr

Am Samstagabend drang ein unbekannter Täter in Reichenbach Am Markt gewaltsam in ein Geschäft ein. Er stahl einen Fernseher. Beim Verlassen des Geschäftes bemerkte ein Zeuge den Mann und verfolgte ihn. Der Täter ließ den Fernseher fallen und konnte entkommen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf  etwa 2.000 Euro. Ein Kriminaltechniker kam zum Einsatz und sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei wird sich weiter mit dem Fall beschäftigen.



Straßengraben und Bett verwechselt

Görlitz, Ortsteil Hagenwerder, An der B 99
10.09.2016, 06:00 Uhr

Rettungskräfte und Polizei wurden am Samstagfrüh in den Görlitzer Ortsteil Hagenwerder gerufen. An der B 99 lag eine männliche Person im Straßengraben. Das Schlimmste befürchtend machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg. Es konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Den 50-Jährigen hatte auf dem Heimweg die Müdigkeit übermannt und er hatte sich im Straßengraben zum Schlafen hingelegt. Er wurde geweckt und war in der Lage, den restlichen Heimweg allein und ohne fremde Hilfe fortzusetzen.


Jugendlicher nach Verkehrsunfall verletzt

Löbau, Theodor-Körner-Allee
10.09.2016, 17:55 Uhr

Am Samstagnachmittag verunfallte ein Jugendlicher mit einem Moped in Löbau auf der Theodor-Körner-Allee. Bei Fahrübungen verlor der 15-Jährige die Kontrolle über die Maschine, stürzte und verletzte sich leicht. Die Polizisten stellten dann fest, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der entstandene Schaden beläuft sich auf zirka 100 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.


Einbruch in ein leer stehendes Wohnhaus

Großschönau, Mauerweg
01.08.2016 - 10.09.2016

Ein leer stehendes Wohnhaus war das Ziel von Unbekannten in Großschönau im Mauerweg. Sie drangen hier gewaltsam ein und stahlen drei Fahrräder. Desweiteren wurden verschiedene Werkzeuge entwendet. Der Diebstahlschaden beträgt in etwa 4.900 Euro, der Sachschaden wurde auf rund 50 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.



Einbruch in zwei Gartenhäuser

Zittau, Hartauer Dammweg
09.09.2016, 12:00 Uhr - 10.09.2016, 12:30 Uhr

Von Freitag zu Samstag drangen unbekannte Täter in eine Kleingartenanlage in Zittau auf dem Hartauer Dammweg ein. Sie öffneten zwei Gartenhäuser gewaltsam und entwendeten verschiedene Werkzeuge und einen CD-Player. Der Diebstahlschaden wurde mit rund 200 Euro, der Sachschaden mit zirka 300 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.


Oldtimer-Moped gestohlen

Weißwasser, Heinrich-Heine-Straße
10.09.2016, 03:00 Uhr - 15:00 Uhr

Unbekannte Täter stahlen in Weißwasser in der Heinrich-Heine-Straße ein gesichert abgestelltes Moped. Das 45 Jahre alte Kleinkraftrad vom Typ Habicht hat das Versicherungskennzeichen AED 496. Der Wert des neuaufgebauten Oldtimers wurde mit rund 1.700 Euro angegeben. Die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet, die Kriminalpolizei ermittelt.


Trunkenheitsfahrt

Bad Muskau, Görlitzer Straße
11.09.2016, 02:45 Uhr

Am frühen Sonntagmorgen kontrollierte eine Streife der Bundespolizei in Bad Muskau auf der Görlitzer Straße den Fahrer eines Opel. Die Polizisten stellten bei dem 24-jährigen Mann starken Alkoholgeruch fest. Eine Streife des Polizeirevieres Weißwaser nahm sich der Sache an und führte einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis: 1,82 Promille. Es folgten die Anordnung einer Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines. Die Polizei ermittelt gegen den jungen Mann wegen Trunkenheit im Verkehr.




Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen