1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

27-Jähriger beraubt

Medieninformation: 526/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.09.2016, 1:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

27-Jähriger beraubt

Zeit:       15.09.2016, 00.10 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

In der vergangenen Nacht ist ein junger Mann (27) von drei Unbekannten beraubt worden.

Der 27-Jährige befand sich auf der Oschatzer Straße, als das Trio auf ihn zukam. Kurz darauf bedrohte einer der Unbekannten den Mann mit einem Messer und forderte dessen Rucksack. In der Folge übergab der 27-Jährige diesen samt Portmonee und diversen persönlichen Gegenständen. Daraufhin flüchtete das Trio. Eine genaue Täterbeschreibung liegt aktuell nicht vor. (ml)

18-Jähriger beraubt

Zeit:       14.09.2016, 03.35 Uhr
Ort:        Dresden-Briesnitz

Gestern früh ist ein 18-Jähriger von zwei Unbekannten auf der Warthaer Straße beraubt worden. Einer der Täter sprühte dem jungen Mann unvermittelt Pfefferspray ins Gesicht, während ihm der zweite das Handy sowie fünf Euro raubte. Nach der Tat flüchtete das Duo in unbekannte Richtung. (ml) 


Einbruch in Reisebus

Zeit:       13.09.2016, 20.00 Uhr bis 14.09.2016, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in einen Reisebus an der Ammonstraße ein. Wie die Täter die Verriegelung des Busses überwanden, ist unklar. Fest steht jedoch, dass sie die Rückfahrkamera sowie ein Ladegerät aus dem Fahrzeug stahlen. Der Wert der Sachen beträgt etwa 1.000 Euro. (ml)

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Zeit:       14.09.2016, 08.00 Uhr
Ort:        Dresden-Leipziger Vorstadt

Gestern Vormittag kam es auf der Kreuzung Fritz-Reuter-Straße/Hansastraße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Mercedes C 220 (Fahrerin 40) und einem BMW der 1er Reihe (Fahrer 31). Beide Fahrer wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15.000 Euro.

Da es widersprüchliche Angaben zur Ampelschaltung gibt, fragt die Polizei: Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zur Ampelschaltung machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
 (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Zwei verletzte Radfahrer - Zeugenaufruf

Zeit:       14.09.2016, 22.50 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

Zwei Radfahrer im Alter von 33 und 35 Jahren befuhren die Schweriner Straße aus Richtung Könneritzstraße kommend in Richtung Weißeritzstraße. Unter der Bahnbrücke kam es zur seitlichen Berührung zwischen den Radfahrern, in deren Folge beide Männer stürzten. Der 33-Jährige erlitt dabei schwere, der 35-Jährige leichte Verletzungen.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.
(tg)


Landkreis Meißen

Sprayer gestellt

Zeit:       14.09.2016, 15.15 Uhr
Ort:        Coswig

Am Mittwochnachmittag beobachtete der Hausmeister einer Schule an der Melanchthonstraße, wie drei Jungen (13, 13, 17) das Rondell am Gymnasium mit mehreren Graffiti verunzierten. Zwei der Beteiligten hielt der Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der dritte im Bunde erhielt wenig später Besuch von der Polizei. Der verursachte Schaden wurde auf ca. 200 Euro geschätzt. (ml)

Parkbänke gestohlen

Zeit:       14.09.2016, 10:30 Uhr
Ort:        Nossen

Unbekannte haben zwei Parkbänke von der Fabrikstraße bzw. der Straße Am Zellsteig gestohlen. Die Bänke haben einen Wert von etwa 360 Euro. (ml)

Holzkreuz gestohlen

Zeit:       13.09.2016, 15.30 Uhr bis 14.09.2016, 07.30 Uhr
Ort:        Nossen

Eine ehemalige Leichenhalle an der Freiberger Straße ist in das Visier von Einbrechern geraten. Die Täter traten die Zugangstür auf und stahlen ein Holzkreuz sowie einige Stoffvorhänge aus den Räumen. Der Wert des Diebesgutes summiert sich auf rund 350 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt weitere 300 Euro. (ml)

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       14.09.2016, gegen 02.10 Uhr festgestellt
Ort:        Radebeul

In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in ein Gaststätte an der Spitzhausstraße eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und durchsuchten die Räume. Nach einem ersten Überblick stahlen sie aus dem Kassenbereich verschiedene elektronische Geräte. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Kupferkabel entwendet

Zeit:       13.09.2016, 16.00 Uhr bis 14.09.2016, 09.45 Uhr
Ort:        Riesa

Unbekannte überstiegen den Absperrzaun einer Baustelle an der Bahnhofstraße und stahlen in der Folge ca. 20 Meter Kupferkabel. Der Wert des Metalls beträgt
ca. 600 Euro. (tg)

Geldbörsen gestohlen

Zeit        14.09.2016
Ort:        Großenhain

Gestern sind einer 37-Jährigen sowie einem 44-Jährigen die Portmonees in Einkaufsmärkten gestohlen worden.

Der Frau wurde die Geldbörse bei einem Einkauf in einem Markt an der Dresdner Straße aus der Handtasche entwendet. Der Mann ist in einem weiteren Markt an der Radeburger Straße bestohlen worden. Er hatte die Börse in eine Umhängetasche. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ml)

 
Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Jugendclub

Zeit:       14.09.2016, 09.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Ort:        Glashütte

Im Verlauf des gestrigen Tages hebelten Unbekannte zwei Kellerfenster sowie die Kellertür eines Jugendclubs am Jugendweg auf. Innerhalb des Gebäudes brachen die Täter eine weitere Tür auf und stahlen letztlich eine leere Geldkassette. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 700 Euro. (ml)

Verkehrsunfall – 5.000 Euro Schaden

Zeit:       14.09.2016, 07.10 Uhr
Ort:        Neustadt i.Sa.

Gestern Morgen stießen ein Hyundai (Fahrerin 28) und ein Ford Fiesta (Fahrerin 47) auf der Kreuzung Böhmische Straße/Dr.-Wilhelm-Külz-Straße zusammen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 5.000 Euro. Die beiden Autofahrerinnen blieben unverletzt. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281