1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

15-Jähriger erlitt bei Verkehrsunfall schwere Verletzungen

Medieninformation: 536/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.09.2016, 10:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

15-Jähriger erlitt bei Verkehrsunfall schwere Verletzungen

Zeit:       19.09.2016, 18.40 Uhr
Ort:        Dresden-Leuben

Ein 15-jähriger Fußgänger überquerte an der Kreuzung Straße des
17. Juni/Försterlingstraße die Fahrbahn. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Audi Q3 (Fahrer 46). In der Folge kam es zur Kollision, wobei der Junge schwere Verletzungen erlitt. Am Audi entstand ein Sachschaden von ca. 2.000 Euro. (tg)

Einbruch in Physiotherapie

Zeit:       16.09.2016 bis 19.09.2016, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Leubnitz/Neuostra

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in eine Physiotherapie an der Wilhelm-Franke-Straße ein. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen rund 120 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt. (ml)

Skoda gestohlen

Zeit:       17.09.2016, 21.00 Uhr bis 18.09.2016, 14.40 Uhr
Ort:        Dresden-Streisen

Unbekannte haben einen schwarzen Skoda Octavia von der Tzschimmerstraße gestohlen. Der Zeitwert des sieben Jahre alten Wagens beträgt etwa 8.000 Euro. (ml)

Einbruch in Kita

Zeit:       16.09.2016 bis 19.09.2016, 06.00 Uhr
Ort:        Dresden-Johannstadt

Unbekannte sind in eine Kindertagesstätte an der Dinglinger Straße eingebrochen. Die Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten ein Büro. In der Folge stahlen sie einen kleinen Tresor mit rund 300 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 5.000 Euro beziffert. (ml)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:       19.09.2016, 06.10 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort:        Dresden-Naußlitz

Gestern hebelten Unbekannte die Terrassentür eines Einfamilienhauses an der Darmstädter Straße auf und drangen in die Räume ein. Anschliießend durchsuchten sie diese und stahlen rund 250 Euro Bargeld. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. (ml)


Landkreis Meißen

Einbruch in Gaststätte

Zeit:       18.09.2016, 20.30 Uhr bis 19.09.2016, 09.30 Uhr
Ort:        Nossen

In der Nacht zum Montag brachen Unbekannte in eine Gaststätte an der Waldheimer Straße ein. Die Täter durchsuchten die Räume und stahlen einen Laptop im Wert von etwa 500 Euro. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf etwa 1.000 Euro. (ml)

Einbruch in Kinderkrippe


Zeit:       19.09.2016, 04.20 Uhr festgestellt
Ort:        Coswig

Unbekannte sind in eine Kindergrippe an der Ahornstraße eingebrochen. Die Täter hebelten zwei Fenster auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. (ml)

Radfahrer mit knapp 2,5 Promille unterwegs

Zeit:       19.09.2016, 23.00 Uhr
Ort:        Riesa

Auf der Stahlwerkstraße kontrollierten Polizeibeamte einen 42-jährigen Radfahrer. Knapp 2,5 Promille lautete das Ergebnis der Atemalkoholtests. Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Büro

Zeit:       16.09.2016 bis 19.09.2016, 07.10 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in ein Büro an der Alten Dresdner Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten das Mobiliar. In der Folge stahlen sie rund 55 Euro. Der entstandene Sachschaden ist nicht bekannt (ml)

Verhinderte Einbrecher verursachten Sachschaden

Zeit:       17.09.2016, 19.00 Uhr bis 19.09.2016, 06.15 Uhr
Ort:        Sebnitz

Am vergangenen Wochenende versuchten Unbekannte in eine Werkstatt an der Walter-Wolff-Straße einzudringen. Das Vorhaben gelang ihnen zwar nicht, allerdings verursachten sie einen Sachschaden von ca. 1.000 Euro. (tg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281