1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei nimmt Fahrraddieb vorläufig fest

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 26.09.2016, 3:15 PM Uhr

Polizei nimmt Fahrraddieb vorläufig fest

 

Görlitz, Langenstraße
25.09.2016, 04:00 Uhr - 05:45 Uhr

Beamte des örtlichen Polizeireviers haben am frühen Sonntagmorgen einen Fahrraddieb in Görlitz vorläufig festgenommen. Zeugen hatten die Polizisten zuvor über eine verdächtige Person informiert, die sich in einem Hinterhof an der Langenstraße an abgestellten Fahrrädern zu schaffen machte. Als mehrere Streifen vor Ort eintrafen, versuchte der Mann noch über eine Grundstücksmauer zu flüchten. Die Polizeibeamten waren jedoch schneller und stellten den Langfinger im Nachbargrundstück. Die Polizisten nahmen den 26-Jährigen vorläufig fest und stellten einen Bolzenschneider als Tatwerkzeug sicher. An einem Fahrradschloss entdeckten die Beamten dazu passende Beschädigungen. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen und wird dabei prüfen, ob der 26-Jährige auch für weitere Delikte als Täter in Frage kommt. Anschließend wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen. (ts)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Verstöße gegen das Sonntagsfahrverbot

BAB 4, Dresden - Görlitz/Görlitz - Dresden
25.09.2016, 02:00 Uhr - 20:00 Uhr

Streifen des Autobahnpolizeireviers haben am Sonntag auf der BAB 4 zwischen Dresden und Görlitz acht Lkw gestoppt. Die Fernfahrer hatten das Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen nicht beachtet. Es gilt zwischen 00:00 Uhr und 22:00 Uhr für alle Lkw über 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht oder Lkw mit Anhänger. Auch Kleintransporter können unter diese Regelung fallen, wenn sie als Lkw zugelassen wurden. Den Fernfahrern droht ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro. Sollte der Halter selbst gefahren sein oder die Fahrt angeordnet haben, werden 570 Euro Bußgeld fällig. Die Beamten untersagten den Fahrern die Weiterreise. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Feststellungen befassen. (tk)


Anhängelast überschritten

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Am Wacheberg
25.09.2016, 20:10 Uhr

Ein gutes Auge bewiesen Beamte der Autobahnpolizei, als sie Sonntagabend auf der BAB 4 bei Weißenberg ein Auto mit Anhänger erblickten. Der VW zog einen Trailer, auf dem ein anderes Auto stand. Bei einer Kontrolle auf dem Parkplatz am Wacheberg wurde dann klar, dass die Ladung für das Zugfahrzeug zu schwer war. Etwa eine halbe Tonne mehr als erlaubt hatte der Volkswagen am Haken. Die Beamten untersagten dem Fahrer die Weiterfahrt, ein anderes Fahrzeug wird die Fracht übernehmen. (tk)


Auffahrunfall

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Burkau
26.09.2016, 10:25 Uhr

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Montagvormittag auf der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Uhyst am Taucher und Burkau. Der 63-jährige Fahrer eines Scania Sattelzuges fuhr offenbar aufgrund von Unaufmerksamkeit auf einen vorausfahrenden Scania Sattelzug (Fahrer 41) auf, als dieser abbremste. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro, verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge setzten ihre Fahrt aus eigener Kraft fort. Gegen 11:20 Uhr war die Unfallstelle geräumt. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Diebstahl eines Laptops

Großdubrau, Bahnhofsiedlung
24.09.2016, 08:00 Uhr - 25.09.2016, 00:30 Uhr

Unbekannte haben vom Samstag zum Sonntag einen Laptop Sony Vaio samt Maus, Netzteil und externer Festplatte aus einer Wohnung an der Bahnhofsiedlung in Großdubrau entwendet. Wie die Täter in die Räumlichkeiten gelangten, ist derzeit noch unklar. Der Stehlschaden wurde auf etwa 150 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Verkehrsbehinderung durch abgesenkte Fahrbahn

Bautzen, Am Stadtwall
25.09.2016, 08:33 Uhr

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei darüber informiert, dass sich Am Stadtwall in Bautzen, im Bereich der Zufahrt zur Notaufnahme des  Oberlausitz-Klinikums, die Fahrbahn auf einer Länge von circa drei Metern abgesenkt hatte. Polizisten des örtlichen Polizeireviers überprüften die Mitteilung und konnten den Sachverhalt vor Ort bestätigen. An der beschriebenen Stelle befindet sich derzeit eine Baustelle, durch die der Verkehr in Richtung Muskauer Straße aufgrund einer Fahrbahneinengung über den Parkstreifen geleitet wird.

Die Polizisten veranlassten die Vollsperrung des Straßenabschnitts. Eine Firma stellte zur Verkehrssicherung entsprechende Beschilderungen auf. Der Verkehrswarndienst, das Krankenhaus und ein Busunternehmen wurden über die Sperrung der innerstädtischen Route informiert. Die Stadtverwaltung Bautzen nahm den betroffenen Straßenabschnitt am Montag in Augenschein. Voraussichtlich ab Dienstagmorgen soll die Straße wieder befahrbar sein. (ts)


Spiegel beschädigt

Ottendorf-Okrilla, Röderstraße
24.09.2016, 22:00 Uhr - 25.09.2016, 10:00 Uhr

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte in Ottendorf-Okrilla einen parkenden VW beschädigt. Bei der Tat an der Röderstraße wurden beide Außenspiegel abgerissen. Der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 500 Euro. Warum genau dieses Auto in den Fokus der Täter geriet, wird die Kriminalpolizei prüfen. (tk)


Gefährliches Spiel

Bretnig-Hauswalde, OT Bretnig, Bischofswerdaer Straße
25.09.2016, 17:30 Uhr

Sonntagnachmittag bemerkte ein Opel-Fahrer in Bretnig auf der Bischofswerdaer Straße ein Geräusch an seiner Autoscheibe. Er stoppte und entdeckte zwei Kinder, die sich hinter einer Hecke versteckten. Offenbar hatten diese mit einer Softair-Pistole auf vorbeifahrende Autos geschossen. Der 22-Jährige sprach den Vater der Kinder an. Die Polizei ermittelt zum Vorwurf des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (tk)


Mann würgt Freundin

Kamenz, Hohe Straße
24.09.16, 20:00 Uhr

Am Samstagabend hat in Kamenz ein 34-Jähriger seine zwei Jahre jüngere Lebensgefährtin verletzt. Er drückte sie an der Hohe Straße gegen einen Zaun und würgte sie. Passanten gingen dazwischen und riefen die Polizei. Der gewalttätige Mann verletzte auch einen der Beamten leicht, als diese ihn ergriffen. Zur Gefahrenabwehr verbrachte er die Nacht im Gewahrsam der Polizei. Die Kriminalpolizei ermittelt zu der gefährlichen Körperverletzung und dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (tk)


Zigarettenautomat beschädigt

Hoyerswerda, An der Mühle
25.09.2016, 05:00 Uhr

Ein lauter Knall erregte am frühen Sonntagmorgen in Hoyerswerda die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife. Nach kurzer Absuche entdeckten die Beamten An der Mühle die Ursache für das Geräusch. Unbekannte hatten augenscheinlich versucht, einen Zigarettenautomaten gewaltsam zu öffnen. Im Inneren wurde Reste von Knallkörpern gefunden. Das Gerät hielt stand, wurde durch die Tat aber stark beschädigt. Der Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt. Ein Kriminaltechniker war zur Spurensicherung im Einsatz. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Polizei stellt Drogen sicher

Hoyerswerda, Lausitzer Platz
23.09.2016, 19:50 Uhr - 20:25 Uhr

Beamte des örtlichen Polizeireviers haben am Freitag auf dem Lausitzer Platz in Hoyerswerda geringe Mengen Drogen sichergestellt. Nach einem Hinweis kontrollierten die Polizisten dort eine siebenköpfige Personengruppe. Dabei stellten die Beamten ein Plastiktütchen mit Marihuanablüten fest, das offenbar einem 24-Jährigen aus der Personengruppe gehörte. Zudem durchsuchten die Polizisten einen VW Passat, der auf einen 30-Jährigen aus der Gruppe zugelassen war. Darin entdeckten die Beamten ein weiteres Plastiktütchen mit Marihuanablüten und eine Schreckschusspistole. Die Polizeibeamten stellten die Drogen und die Waffe sicher. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Unfallspuren überführten Fahrerin

Hoyerswerda, OT Zeißig, Straße E
24.09.2016, 19:00 Uhr - 25.09.2016, 13:00 Uhr

Sonntagmittag wurde eine Streife in Hoyerswerda zur Straße E gerufen. Ein Auto war in der Nacht durch einen Zaun gefahren und gegen ein Gebäude geprallt. Die Beamten stellten an der Unfallstelle Bauteile sicher, die zu einem VW Golf gehörten. Das zugehörige Auto entdeckten sie wenig später stark beschädigt auf einem nahen Supermarktparkplatz. Die 21-jährige Halterin wird sich nun zum Vorwurf der Unfallflucht zu verantworten haben. Der Sachschaden bezifferte sich auf mehr als 3.000 Euro. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Ermittlungen nach tätlicher Auseinandersetzung in einer Wohnung

Görlitz, Jauernicker Straße
24.09.2016, gegen 04:30 Uhr polizeilich bekannt

Am frühen Samstagmorgen sind in einer Wohnung an der Jauernicker Straße in Görlitz zwei Männer verletzt worden. Nach bisherigen Informationen haben sich zum Tatzeitpunkt fünf junge Görlitzer in den Räumlichkeiten aufgehalten. Ein 21-jähriger Gast und ein bisher noch unbekannter Komplize sollen versucht haben, dem 26-jährigen Wohnungsmieter gewaltsam eine Spielkonsole zu entwenden. Dabei würgten und schlugen sie den Mann. Dieser griff zu einem Messer und stach dem 21-jährigen Angreifer in den Bauch. Beide Männer wurden verletzt. Der 21-Jährige erlitt durch den Stich schwere Verletzungen und wurde im Klinikum notoperiert sowie intensivmedizinisch versorgt.

Die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes und der gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Kriminaltechniker untersuchten am Samstag die Wohnung des 26-Jährigen. Dabei fanden sie auch Utensilien, die den Verdacht eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz nahelegen. Die Ermittlungen dauern an. (tk)


Zeugen stellen Getränkedieb

Görlitz, Berliner Straße
25.09.2016, 18:00 Uhr - 18:20 Uhr

Zwei Zeugen haben am Sonntagabend in Görlitz einen Getränkedieb auf frischer Tat gestellt. Der Mitarbeiter eines Cafés an der Berliner Straße beobachtete den Langfinger, als dieser sich drei Flaschen mit alkoholischen Getränken im Gesamtwert von etwa 50 Euro in seine Kleidung gesteckt hatte. Der Zeuge und ein Gast hielten den Dieb daraufhin fest. Der Täter wehrte sich dagegen und ging dabei auch tätlich gegen den Mitarbeiter vor. Dieser wehrte den Angriff jedoch ab, so dass niemand verletzt wurde. Die alarmierten Polizisten des örtlichen Polizeireviers nahmen den 24-Jährigen vorläufig fest. Ein Alkoholtest bei dem Mann ergab ein Ergebnis von umgerechnet 1,52 Promille. Auch ein Drogentest reagierte positiv auf den Konsum von Amphetaminen und Cannabis. Die Beamten begleiteten den Tatverdächtigen daraufhin zu einer Blutentnahme. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls. Die Ermittlungsergebnisse werden im Anschluss der Staatsanwaltschaft vorgelegt. (ts)


Mercedes gestohlen

Görlitz, Friedhofstraße
24.09.2016, 21:00 Uhr - 25.09.2016, 07:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen schwarzen Mercedes in Görlitz gestohlen. Der zwölf Jahre alte CLK 200 mit den amtlichen Kennzeichen H-ML 1349 stand an der Friedhofstraße. Der Zeitwert des Pkw wurde mit rund 8.000 Euro beziffert. Die Soko Kfz ermittelt und fahndet international nach dem Auto. (ts)


Unfall mit zwei Verletzten

Niesky, OT Stannewisch, Hauptstraße
26.09.2016, 08:10 Uhr

Zwei Personen wurden am Montagmorgen bei einem Unfall in Stannewisch verletzt. Ein 22-Jähriger war mit seinem Opel Zafira auf der Hauptstraße unterwegs. Nach einer Rechtskurve kam er aus gegenwärtig ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Bei dem Unfall wurden sowohl der junge Mann, als auch ein im Pkw befindliches dreijähriges Mädchen leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 8.000 Euro. (ts)


Illegale Plakate sichergestellt

Görlitz, Stadtgebiet und nähere Umgebung
Berzdorfer See
24.09.2016 - 25.09.2016, 02:00 Uhr

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag mehrere Plakate und Aufkleber im Stadtgebiet von Görlitz und der näheren Umgebung angebracht, die augenscheinlich politisch rechtsgerichtete Aussagen zum Inhalt hatten. So beispielsweise im Bereich der Bismarckstraße, der Girbigsdorfer Straße und auf einem Ponton am Berzdorfer See. Eine strafrechtliche Relevanz der Inhalte war nach einer ersten Inaugenscheinnahme jedoch nicht erkennbar. Polizisten entfernten die Plakate und Aufkleber insoweit wie möglich und erstatteten eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen illegalem Plakatierens. Das Dezernat Staatsschutz wird die Asservate genauer untersuchen. Die Stadtverwaltung wurde über den Sachverhalt informiert. (ts)


Streit zwischen Vater und Sohn

Zittau, Dornspachstraße
25.09.2016, 23:30 Uhr - 23:50 Uhr

Nach einem gemeinsamen Zechgelage sind in der Nacht zu Montag in einer Wohnung an der Dornspachstraße in Zittau ein 29-Jähriger und sein 53-jähriger Vater tätlich aneinander geraten. Dabei schlug der jüngere dem anderen mit einem Schlagring ins Gesicht. Atemalkoholtests ergaben Werte von umgerechnet 1,6 und zwei Promille. Der 53-Jährige kam zur Versorgung seiner Gesichtsverletzungen in ein Klinikum. Der rabiate Sohn nüchterte die Nacht im Gewahrsam der Polizei aus. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Oppach, August-Bebel-Straße, Parkplatz EDEKA
24.09.2016, 15:20 Uhr

Am Samstagnachmittag hat ein vermutlich grünes Fahrzeug auf einem Supermarktparkplatz an der August-Bebel-Straße in Oppach einen parkenden Ford Mondeo beschädigt. Der Unfall geschah gegen 15:20 Uhr. Möglichweise sind andere Kunden des Geschäftes auf den Rempler aufmerksam geworden. Am rechten vorderen Kotflügel entstand Schaden von etwa 2.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall bemerkt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland auch telefonisch unter 03583 62-0 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)


Brand in einer Firma

Ostritz, OT Leuba, Hauptstraße
26.09.2016, 09:40 Uhr

Am Montagmorgen ist ein Feuer auf einem Firmengelände an der Hauptstraße in Leuba ausgebrochen. Der Brand entstand in einer Anlage, in der mit Naturfasern gearbeitet wurde. Die Feuerwehren aus Ostritz, Görlitz, Hagenwerder, Leuba, Kiesdorf und Schönau-Berzdorf waren im Einsatz. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Mittagsstunden an. Personen kamen nach derzeitigem Kenntnisstand durch die Flammen nicht zu Schaden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei wird den Ort des Geschehens im Verlaufe des Montags untersuchen. Derzeit kann ein technischer Defekt als Brandursache nicht ausgeschlossen werden. (ts)


Fischotter überlebt Unfall nicht

Boxberg/O.L., zwischen Zimpel und Kaschel
25.09.2016, 19:10 Uhr

Am Sonntagabend hat ein Fischotter auf der wenig befahrenen Straße zwischen Zimpel und Kaschel eine Kollision mit einem VW Golf nicht überlebt. Der 48-jährige Autofahrer blieb unverletzt, an dem Volkswagen entstand Schaden von etwa 1.500 Euro. Ein Jagdpächter barg das tote Wildtier. (tk)


Golf gestohlen

Bad Muskau, Berliner Chaussee
25.09.2016, 22:00 Uhr - 26.09.2016, 05:50 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte einen silbernen VW Golf IV in Bad Muskau entwendet. Der 14 Jahre alte Pkw mit den amtlichen Kennzeichen NOL-MD 82 stand an der Berliner Chaussee und hatte einen Zeitwert von etwa 2.500 Euro. Die Soko Kfz übernimmt die weiteren Ermittlungen und fahndet international nach dem Fahrzeug. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen