1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

15-Jähriger vs. Räuber – Hilfe nahte zur rechten Zeit/Büros, Werkstatt und Friseur heimgesucht/Pflanzenschutzmittel im Irgendwo verschollen

Verantwortlich: Alexander Bertram und Maria Braunsdorf
Stand: 27.09.2016, 4:00 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Dieb in die Flucht geschlagen     

Ort: Leipzig; OT Reudnitz-Thonberg, Täubchenweg
Zeit: 25.09.2016, 22:00 Uhr -  26.09.2016, 04:50 Uhr

Als eine Angestellte (35) das Pflegedienstbüro aufschloss, entdeckte sie einen ungewöhnlichen Lichtstrahl, ganz so, als ob jener von einer Taschenlampe herrührte. Tatsächlich, eine dunkle Gestalt, wahrscheinlich einen Mann, der mit einer schwarzen Jogginghose, einem schwarzen Kapuzenshirt bekleidet war flüchtete durch die Hintertür aus dem Raum, als dieser die 35-Jährige bemerkte. Sein Weg führte ihn über den Täubchenweg in stadteinwärts. Sofort nahm die Frau nun das Büro in Augenschein. Schränke waren aufgebrochen und durchwühlt, der Rucksack vom Eindringling zurück geblieben. Daraufhin rief sie die Polizei und ihre Pflegedienstleiterin (38). Diese gab an, dass der Dieb vier Tankkarten mit einem Guthaben von je ca. 40 Euro und Briefmarken erbeuten konnte. Den Sachschaden bezifferte sie mit mindestens 1.000 Euro. Während der Tatortarbeit „stolperten“ die Ermittler noch über das Fahrrad, mit dem der Dieb wohl zum Tatort geradelt war. Dieser als gestohlen gemeldete Drahtesel war ebenso vom ihm auf der Flucht zurückgelassen worden. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


Diebe hinterlassen Chaos und flüchten mit Firmenwagen       
      

Ort: Leipzig, OT Plagwitz
Zeit: 23.09.2016, 16:30 Uhr - 26.09.2016, 07:20 Uhr

Ein Handel für Verpackungs- und Versandmaterial wurde am Wochenende von dreisten Langfingern heimgesucht. Über das Vordach hatten sie sich die Diebe Zutritt zum Lager verschafft, indem sie zuvor mit roher Gewalt das Oberlicht öffneten und anschließend in die Halle hinein kletterten. Dann begaben sie sich auf ihren Beutezug. Zuerst versuchten sie sich an einem Stahlblechschrank im Lager, doch der gab seinen Inhalt nicht preis. So hoben sie auf der weiteren Suche nach Wertgegenständen eine Zwischentür aus den Angeln und durchwühlten in der Küche und den auf verschiedenen Etagen verteilten Büros sämtliche Schränke und Schübe. Zum Teil landete deren Inhalt auf dem Boden. Schließlich geriet ihnen ein Autoschlüssel zwischen die Finger, mit dessen Hilfe sie den Firmenwagen, einen grünen Skoda Oktavia, in unbekannte Richtung „entführten“. Außerdem nahmen sie ein Telefon mit, welches sie zuvor aus einem im Lager stehenden, verschlossenen Lkw entnommen hatten. Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


15-Jähriger vs. Räuber – Hilfe nahte zur rechten Zeit      

Ort: Leipzig; OT Reudnitz-Thonberg, Stötteritzer Straße
Zeit: 26.09.2016, 13:10 Uhr

Wie gewöhnlich fuhr der 15-Jährige, der gestern Nachmittag die unerfreuliche Bekanntschaft eines Mannes machte, mit der Straßenbahn Linie 4 nach Hause. Dem Jugendlichen war der Unbekannte bereits in der Bahn aufgefallen, nachdem dieser am Hauptbahnhof einstiegen war und sich schräg vor ihn setzte. Immer wieder drehte sich der Unbekannte nach ihm um und stieg an derselben Haltestelle wie er, an der Riebeckstraße/Stötteritzer Straße, aus. Zu jenem Zeitpunkt jedoch fürchtete der 15-Jährige noch nichts Schlimmes. Sein Weg führte ihn nun von der Stötteritzer Straße Richtung Mühlstraße. Währenddessen er ein Telefon aus der Tasche holte, näherte sich der Unbekannte, ergriff seine Schulter und verlangte das Telefon. Seine fadenscheinige Begründung, der 15-Jährige habe von ihm Bilder gemacht. Weiterhin erfragte er die Wohnadresse. Doch weder das eine noch das andere gab der Jugendliche preis. Da plötzlich entriss ihm der Mann das Telefon und rannte in die Ostwaldstraße, gefolgt von dem Bestohlenen. Bald war der Räuber eingeholt und zu Fall gebracht, wobei auch dessen Bierflasche zerschlug, die er schon die ganze Zeit in der Hand hielt. Selbst das Display des Telefons zerschellte auf dem Boden. Völlig unerwartet erhielt der 15-Jährige Unterstützung. Ein Auto hielt am Fahrbahnrand, der Beifahrer stieg aus und stellte den Unbekannten zur Rede. Doch der machte auf dem Absatz kehrt und rannte die Ostwaldstraße davon. Dann verschwand er um die nächste Ecke endgültig.  Daraufhin kümmerte sich der Helfer um den Jugendlichen und rief die Polizei. Diese wiederum einen Rettungswagen, um die Schnittverletzungen, die sich der 15-Jährige beim Sturz an der zerschlagenen Bierflasche zugezogen hatte, zu verarzten. Das Telefon, welches der Räuber beim Sturz verloren hatte, lag noch ganz in der Nähe und konnte dem Jugendlichen zurückgegeben werden. Auf Nachfragen beschrieb er den Täter folgendermaßen:

- ca. 1,80 groß
- ca. 45 Jahre
- graue Haare, kurz,
- graue Kotletten
- schmale Gestalt

Bekleidung:
- graues T-Shirt
- blaue, lange Jeans
- grau-braunes Basecup

In diesem Fall ermittelt nun die Leipziger Kripo wegen Raubes. (MB)


Pärchen überfällt 51-Jährigen        

Ort: Leipzig; OT Reudnitz-Thonberg, Riebeckstraße
Zeit: 26.09.2016 14:15

Ein 33-Jähriger ging geradewegs auf den 51-Jährigen zu, so Zeugen, und schlug diesen ins Gesicht. Dann stieß er so heftig zu, dass der Mann stürzte und  kniete sich auf ihn. Als der 51-Jährige bewegungsunfähig auf der Erde lag, trat eine 31-Jährige heran und nahm sein Portmonee aus der Hosentasche. Dann verschwanden beide. Allerdings hatten Zeugen des Geschehens zwischenzeitlich die Polizei gerufen, so dass Täter und Opfer noch am Ort des Geschehens angetroffen werden konnten. Dem „Pärchen“ (m: 33; w: 31)  eröffneten die Gesetzeshüter den Tatvorwurf des Raubes. Die Kripo ermittelt. (MB)


Büros, Werkstatt und Friseur heimgesucht    

Ort: Leipzig; OT Engelsdorf, Werkstättenstraße                  
Zeit: 23.09.2016, 18:00 - 26.09.2016, 05:45 Uhr

Ort: Leipzig; OT Zentrum-West, Elsterstraße                   
Zeit: 23.09.2016, 14:00 - 26.09.2016, 07:45 Uhr

Ort: Leipzig; OT Reudnitz-Thonberg, Volckmarstraße            
Zeit: 23.09.2016 16:00 - 26.09.2016 09:45

In der Werkstättenstraße drangen Unbekannte am Wochenende, nachdem sie eine Fensterscheibe eingeschlagen hatten, in die Büroräume einer Werkstatt ein, durchsuchten alles und entwendeten eine Digitalkamera, ein Mobiltelefon und eine Geldkassette mit derzeit unbekanntem Bargeldbetrag. (Ber)
In der Elsterstraße war eine Physiotherapie-Praxis die Spielwiese von Einbrechern. Sie hebelten die Zugangstür und zwei weitere verschlossene Türen auf, drangen in die Räume ein, durchsuchten sie und entwendeten aus einer Geldkassette einen zweistelligen und aus einem Tresor einen dreistelligen Bargeldbetrag.
In der Volckmarstraße schlichen sich Unholde in ein Treppenhaus, brachen von dort aus die Tür zu einem Friseursalon auf und entwendeten daraus eine Handkasse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag, mehrere Haarschneidemaschinen und zwei Tablets. Der Gesamtschaden liegt im vierstelligen Bereich. (Ber)


Motorraddiebe erwischt                                                     

Ort: Leipzig; OT Südvorstadt, Kochstraße             
Zeit: 27.09.2016, 05:15 Uhr

Früh am Morgen wurden Bewohner der Kochstraße argwöhnisch, als sie sahen, dass zwei Männer ein Motorrad auf einen Opel Combo luden. Sie riefen die Polizei. Bei Eintreffen flüchteten die Männer, beide in verschiedene Richtungen. Einen griffen die Polizisten. Der 31-Jährige war der Polizei wegen zahlreicher Eigentums- und Betäubungsmitteldelikte bestens bekannt. Offensichtlich hatte er gerade mit seinem Kumpel eine fremde Yamaha verladen. Das Kennzeichen am Opel Combo stellte sich auch als gestohlen heraus. Das Fahrzeug war auf einen 32–Jährigen zugelassen, der ebenfalls polizeibekannt ist. Hat er es bei seiner Flucht zurückgelassen? Dieser Frage wird die Polizei in den nächsten Tagen nachgehen. (Ber)


Landkreis Leipzig

Grüner Daumen ab      

Ort: Stadtwald Grimma, circa 200 m vom befestigten Waldweg entfernt
Zeit: 26.09.2016, 09:30 Uhr

Zwischen Moos und Farn wuchsen im Stadtwald Pflanzen einer ganz besonderen, betörenden Sorte. Folgte der Neugierige einem kleinen Weg durch das Unterholz, so gelangte er nach ca. 200 Metern an ein kleines Fleckchen, auf dem ein besonders begnadeter Gärtner diese Pflänzchen aufzog. Dass er sie gut hegte und pflegte ließ ihre Wuchshöhe erkennen, ganze zwei Meter hoch waren sie schon gediehen - bald zur Ernte bereit.
Doch da machte ihm kurzerhand das Auge des Gesetzes einen Strich durch die Rechnung. Die Pflanzen wurden sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln gegen unbekannt eröffnet. (MB)


Physiotherapie heimgesucht, Fahrzeug entwendet               

Ort: Borna, Brauhausstraße
Zeit: 25.09.2016, 19:30 - 26.09.2016, 06:30 Uhr

In Borna hebelten Unbekannte die rückseitige Tür einer Physiotherapie-Praxis auf, drangen in die Räume ein und entwendeten aus einer Geldkassette die Tageseinnahmen in dreistelliger Höhe und Briefmarken in zweistelligen Wert. In den Räumen fanden sie den Schlüssel zum Dienstwagen der Praxis, einem VW Up und fuhren mit diesem davon. Die Polizei ermittelt. (Ber)


Landkreis Nordsachsen

Einbruch Spielhalle                    

Ort: Torgau
Zeit: 26.09.2016; zwischen 02:00 Uhr und 05:25 Uhr (Feststellungszeit)

Der Geruch von verbranntem Kabel lag in der Luft, als eine Servicemitarbeiterin (57) morgens die Tür zur Spielhalle öffnete. Da stimmte etwas nicht, dessen war sie sich gewiss. Zumal in den Räumen noch dicker Qualm hing. Als sie weiter in die Halle hineinlief, entdeckte sie das nur noch halb in den Angeln hängende Fenster, außerdem waren die Gitterstäbe vor diesem Fenster aufgebogen. Spielautomaten waren aufgebrochen und die Rückwand des Geldwechselautomaten mit einer Flex geöffnet worden. Jetzt konnte sie sich auch den Gestank und den Qualm erklären und es gab keinen Zweifel mehr. Diebe mussten ihr Unwesen getrieben haben. Sie rief die Polizei, die später das Eindringen des unliebsamen Besuchs so erklärte: Die Einbrecher waren über ein Loch im Dach in die Spielhalle gelangt. Nun ermittelt die Polizei wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. Zum Stehlschaden liegen derzeit noch keine Angaben vor. (MB)


Pflanzenschutzmittel im Irgendwo verschollen                 

Ort: Eilenburg; OT Pressen
Zeit: 23.09.2016, gegen 17:30 Uhr - 26.09.2016, gegen 6:30 Uhr

Als ein Mitarbeiter (21) Montagmorgen sein Auto am Pflanzenschutzlager parkte, entdeckte er das ungewöhnlich aussehende, aufgebogene Lagerdach. Deshalb schaute er sofort an der Rückseite der Lagerhalle nach. Als nun auch das Gitter für die Notbelüftung fehlte und diese somit offen stand, vermutete er unliebsamen Besuch übers Wochenende. Umgehend informierte er den Betriebsleiter und dieser wiederum die Polizei. Gemeinsam beschritten sie später das Lager und stellten das Fehlen von flüssigem Pflanzenschutzmittel im Wert von ca. 30.000 - 50.000 Euro, welches für die Herbstperiode vorgesehen war, fest. Erst die genaue Inventur in den kommenden Tagen wird eine endgültige Aussage zu der gestohlenen Menge zulassen. Die Kripo ermittelt wegen Diebstahl im besonders schweren Fall. (MB)


Autos und Fahrräder entwendet   

Ort: Beilrode; OT Zwethau
Zeit: 25.09.2016, 20:00 - 26.09.2016, 10:00 Uhr

In der Nacht zum Montag suchten Unbekannte ein Autohaus in Beilrode heim. Während der Nachtstunden entwendeten Sie vom Freigelände einen Seat Alhambra und einen Seat Ateca. Die Schlüssel fanden sie in einem Tresor im Büro, dass sie zuvor aufgebrochen hatten. Aus der Werkstatt haben die Diebe noch Werkzeug und aus den Verkaufsräumen drei Fahrräder mitgehen lassen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Ber) 


Einbruch in Vereinsheim    

Ort: Oschatz, Anglerparadies
Zeit: 26.09.2016, 13:00

Am Montagmittag mussten die Mitglieder des Angelvereins Oschatz einen Einbruch in ihr Vereinsheim feststellen. Unbekannte hatten ein Fenster eingeschlagen, die Räume durchsucht und einen Rasenmäher entwendet. Der Gesamtschaden ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt. (Ber)


Verkehrsgeschehen

Landkreis Nordsachsen

In Zaun gefahren        

Ort: Mockrehna, Schildauer Straße
Zeit: 27.09.2016, 03:00 Uhr
 
Kurz nach drei in der Nacht wurde der Eigentümer eines Grundstückes mit Haus durch seinen Hund geweckt. Dieser schlug an, da fremde Personen vor dem Grundstück standen. Außerdem war ein Transporter Mercedes Viano offensichtlich in seine Grundstücksumfriedung gefahren. Die Fremden waren jedoch nicht die Fahrer. Sie waren mit ihrem Fahrzeug vorbei gefahren und wollten helfen. Sie berichteten, dass eine Frau den Transporter gefahren und sich dann schnell davon gemacht hätte. Die herbei gerufenen Polizisten fuhren zur Wohnung der Halterin und trafen sie dort an. Sie war stark alkoholisiert. Ein Atemalkoholtest ergab über 1,8 Promille. Sie musste zur Blutentnahme. Nun muss sie sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (Ber)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand