1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Keine 24 Stunden straffrei geblieben

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Tobias Sprunk (ts)
Stand: 28.09.2016, 1:15 PM Uhr

 

Keine 24 Stunden straffrei geblieben

Bautzen, Muskauer Straße
28.09.2016, 03:40 Uhr

Keine 24 Stunden, nachdem ein 39-Jähriger in Bautzen aus der Haft entlassen worden war, wurde er erneut straffällig. Eine Streife des örtlichen Reviers ertappte den Dieb in der Nacht zu Mittwoch auf frischer Tat in einer Gartensparte.

Den Beamten fiel an der Muskauer Straße ein Fahrrad auf, dessen Schloss durchtrennt worden war. Sie legten sich auf die Lauer. Nach wenigen Minuten kam ein 39-Jähriger aus einer angrenzenden Gartensparte. Er war im Besitz eines Flachbildfernsehers und diverser Lebensmittel. Die Dinge hatte er bei einem Einbruch in eine Laube erbeutet. Die Beamten nahmen den Täter vorläufig fest. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann erst am Dienstag aus der Haft entlassen worden war. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen, die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Sattelzugmaschine sichergestellt

BAB 4, Dresden - Görlitz, Parkplatz Löbauer Wasser
27.09.2016, gegen 17:00 Uhr

Eine Streife der Gemeinsamen Fahndungsgruppe (GFG) Bautzen hat am Dienstagnachmittag bei einer Kontrolle auf der BAB 4 eine Sattelzugmaschine sichergestellt. Am Parkplatz Löbauer Wasser bei Weißenberg war den Zivilfahndern der Kriminalpolizei und Bundespolizeiinspektion Ebersbach der in Polen zugelassene DAF aufgefallen. Polnische Ermittlungsbehörden hatten ihn zur Eigentumssicherung ausgeschrieben. Die Beamten befragten den 53-jährigen Fernfahrer. Er durfte anschließend die Weiterreise ohne die Zugmaschine antreten. Den in Fahndung stehenden DAF stellten die Polizisten sicher und ließen ihn abschleppen. Die polnischen Behörden werden sich mit dem Fall befassen. (tk)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Hakenkreuz geschmiert

Bischofswerda, Bahnhofstraße
27.09.2016, 09:00  Uhr

Dienstagmorgen informierte die Eigentümerin eines Geschäftes in Bischofswerda die Polizei. Unbekannte hatten über Nacht an die Schaufensterscheibe zur Bahnhofstraße ein Hakenkreuz geschmiert. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Glasscheibe wurde gereinigt. (tk)


In Firma eingebrochen

Sohland an der Spree, Zittauer Straße
26.09.2016, 18:00 Uhr - 27.09.2016, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag sind in Sohland an der Spree Unbekannte in eine Firma an der Zittauer Straße eingebrochen. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten. Nach erster Inaugenscheinnahme stahlen sie mehrere neuwertige Reifensätze, ein Batterieladegerät und diverse Scheinwerfer. Der Stehlschaden wurde auf etwa 6.000 Euro beziffert. Zudem entstand an einem Rolltor Sachschaden von wenigen hundert Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Untersuchungen dauern an. (tk)


Trunkenheit im Verkehr

Großdubrau, Goethestraße
27.09.2016, 18:20 Uhr

Am Dienstagabend hat eine Streife des Polizeireviers Bautzen in Großdubrau einen betrunkenen Autofahrer gestoppt. Der 40-Jährige fuhr mit einem Suzuki auf der Goethestraße, als ihn die Beamten anhielten und kontrollierten. In seiner Atemluft war Alkoholgeruch wahrzunehmen. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,82 Promille. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, untersagten dem Mann die Weiterfahrt und stellten seine Fahrerlaubnis sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


Versuchter Auto-Einbruch

Wachau, Hauptstraße
22.09.2016, 12:00 Uhr - 27.09.2016, 12:00 Uhr

In Wachau haben Unbekannte in den vergangenen Tagen vergeblich versucht, in einen parkenden Mercedes Benz einzubrechen. Die Tat geschah an der Hauptstraße und fiel erst am Dienstagmittag auf. Alle vier Türschlösser wiesen Einbruchspuren auf, ein Eindringen gelang jedoch nicht. Der Sachschaden bezifferte sich auf etwa 1.100 Euro. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Einfache Lösung genommen

Wachau, Schönborner Weg
27.09.2016, gegen 15:20 Uhr

Vollkommen aufgelöst suchte am Dienstnachmittag eine 36-jährige Frau in Wachau Hilfe. Vor einem Kindergarten am Schönborner Weg hatte sich ihr Auto verriegelt. Im inneren saß ihr weinendes, dreijähriges Kind. Auch die freiwillige Feuerwehr rückte an. Die Kameraden fackelten nicht lange und schlugen eine Seitenscheibe ein. Dem Kind fehlte nichts, die Aufregung wich schnell. (tk)


Honda Jazz gestohlen

Hoyerswerda, Ernst-Heim-Straße
27.09.2016, 18:30 Uhr - 28.09.2016, 07:10 Uhr

Ein weißer Honda Jazz verschwand in der Nacht zu Mittwoch in Hoyerswerda. Der zwei Jahre alte Pkw mit den amtlichen Kennzeichen HY-RK 111 stand an der Ernst-Heim-Straße. Der Zeitwert des Autos wurde mit rund 10.300 Euro beziffert. Die Soko Kfz übernimmt die weiteren Ermittlungen und fahndet nach dem Fahrzeug. (ts)


Weltkriegshinterlassenschaften beräumt

Waldgebiet zwischen Spreewitz und Zerre
27.09.2016, gegen 15:45 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat ein Spaziergänger an einem Feldweg zwischen Spreewitz und Zerre Munitionsteile entdeckt. Der Mann rief die Polizei. Eine Streife stellte fest, dass mehrere Granaten im Erdreich des angrenzenden Feldes lagen. Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes beräumten am Mittwoch die Weltkriegsrelikte. (tk)


Gestohlenes Fahrrad sichergestellt

Hoyerswerda, Am Bahnhof
27.09.2016, gegen 18:45 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers hat am Dienstagabend am Bahnhof in Hoyerswerda einen 26-Jährigen kontrolliert. Dieser war mit einem Mountainbike der Marke Bulls unterwegs. Bei einer Überprüfung der Rahmennummer stellte sich heraus, dass das Fahrrad vor rund einem Monat an einem Gymnasium an der Straße des Friedens gestohlen wurde. Wie der 26-Jährige in Besitz des entwendeten Bikes kam, erklärte er nicht. Die Beamten stellten es sicher, die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Lkw-Fahrer verstorben

Hoyerswerda, OT Schwarzkollm, Sandwäsche
28.09.2016, 11:04 Uhr

Mittwochmittag sind Rettungsdienst und Polizei nach Schwarzkollm geeilt. Passanten hatten auf dem Gelände einer Tankstelle einen leblosen Mann entdeckt. Dieser saß im Führerhaus seines Lkw. Für den 57-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er war aus bislang unbekannter Ursache verstorben. (tk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Suizidgefährdete Frau aufgegriffen

BAB 4, Anschlussstelle Görlitz
27.09.2016, gegen 16:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Dienstagnachmittag an der Zufahrt zur BAB 4 bei Görlitz eine suizidgefährdete Frau aufgegriffen. Die 29-Jährige hatte sich Verletzungen an den Armen zugefügt, nachdem sie ihre Betreuungseinrichtung an der Girbigsdorfer Straße verlassen hatte. Sie wehrte sich nach Kräften gegen die Polizisten und hinzu gerufenen Rettungssanitäter. Daher setzten die Beamten Pfefferspray ein, um die Frau zu bändigen. Sie wurde zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. (tk)


Ermittlungen gegen Exhibitionisten

Görlitz, Lutherstraße
27.09.2016, 12:43 Uhr

In Görlitz soll ein derzeit noch unbekannter junger Mann am Dienstagnachmittag auf der Lutherstraße in einem Auto neben Schulkindern masturbiert haben. Die Handlung fiel den Mädchen gegen 12:40 Uhr auf. Bei Eintreffen einer Streife war der betreffende Ford davongefahren. Das Görlitzer Kennzeichen des Wagens ist der Polizei bekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Drei Ladendiebe gestellt

Görlitz, Berliner Straße
27.09.2016, 12:30 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge hat am Dienstagmittag in Görlitz drei Ladendiebe ertappt. Die Männer im Alter von 24 und 31 Jahren hatten sich offenbar in mehreren Geschäften an der Berliner Straße bedient. Der Zeuge rief die Polizei und zeigte den Beamten das Versteck der Täter. Die Beamten nahmen die Ladendiebe, die sich hauptsächlich Bekleidung angeeignet hatten, vorläufig fest. Zur Klärung ihrer Identitäten wurden sie mit Unterstützung einer Streife der Bundespolizei zum Revier gebracht. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (tk)


Kinderwagen in Brand gesteckt

Görlitz, Klosterplatz
28.09.2016, 07:10 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es im Treppenhaus eines Wohnhauses am Klosterplatz zu einer Rauchentwicklung. Die Ursache dafür war schnell ausgemacht: Im Erdgeschoss des Gebäudes brannte ein Kinderwagen. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Flammen. Durch das Feuer und die damit einhergehende Rauchentwicklung wurde auch Treppenhaus stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtsachschaden wurde auf rund 5.000 Euro geschätzt. Personen kamen nach derzeitigem Kenntnisstand nicht zu Schaden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum Verdacht der Brandstiftung aufgenommen. Ein Brandursachenermittler war vor Ort im Einsatz. (ts)


Fahrrad gestohlen

Görlitz, Neißstraße
25.09.2016, 11:00 Uhr - 27.09.2016, 19:30 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen drei Tagen in Görlitz ein Fahrrad aus dem Hausflur eines Wohnhauses entwendet. Das Cannondale im Wert von etwa 3.200 Euro war an einem Metallgeländer angeschlossen. Neben dem Fahrrad verschwanden auch ein paar Herrensportschuhe und eine blaue Regenjacke. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen und fahndet nach dem Mountainbike. (ts)


Ladendieb geschnappt

Oppach, August-Bebel-Straße
27.09.2016, 18:42 Uhr

Mitarbeiter eines Oppacher Geschäftes an der August-Bebel-Straße haben am Dienstagabend einen 33-jährigen Mann bei einem Ladendiebstahl ertappt. Er wollte Alkoholika und Kosmetik im Wert von rund 70 Euro stehlen. Ein Zeuge hielt den Dieb trotz Gegenwehr bis zum Eintreffen einer Streife fest. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass der Tatverdächtige nicht nach Deutschland hätte einreisen dürfen. Die Polizisten nahmen den Ladendieb vorläufig fest, die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tk)


In unbewohntes Haus eingebrochen

Bertsdorf-Hörnitz, Aueweg
27.09.2016, gegen 18:00 Uhr

Am Dienstagabend fiel einem Hausbesitzer in Bertsdorf-Hörnitz auf, dass Unbekannte eingebrochen waren. Das Gebäude am Aueweg ist derzeit unbewohnt, weil es umgebaut wird. Aus dem Inneren stahlen die Täter diverse Werkzeuge und ein Fahrrad. Der Eigentümer bezifferte den Stehl- und Sachschaden auf jeweils rund 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Kriminaltechniker sicherten Spuren, deren Auswertung noch aussteht. Die Untersuchungen dauern an. (tk)


Auf Balkon gezündelt

Löbau, Wettiner Platz
27.09.2016, gegen 18:00 Uhr

Feuerwehr und Polizei sind am frühen Dienstagabend in Löbau zum Wettiner Platz geeilt. Auf dem Balkon einer Mietswohnung brannte es. Die Bewohner löschten die Flammen, größerer Schaden entstand nicht. Wie sich herausstellte, hatte der 14-jährige Sohn der Familie auf dem Holzboden gezündelt. Der Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt zu dem Brand. (tk)


Unfall unter Alkohol

Rietschen,  B 115/Forsthausweg
27.09.2016, 15:35 Uhr

Zwei Autos sind am Dienstagnachmittag in Rietschen zusammengestoßen. Die Kollision zwischen dem Mazda (Fahrer 52) und einem Ford geschah auf der B 115 an der Einmündung zum Forsthausweg. Der 57-jährige Ford-Fahrer entfernte sich anschließend  unerlaubt von der Unfallstelle. Eine Streife des Polizeireviers Weißwasser suchte den Mann an seiner Wohnanschrift auf. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von umgerechnet 0,9 Promille. Die Beamten begleiteten den 57-Jährigen zur Blutentnahme und stellten seinen Führerschein sicher. Die Verkehrspolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs, der Trunkenheit im Verkehr und der Unfallflucht. Nach Abschluss der Untersuchungen wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befassen. (ts)


Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

S 126, zwischen Trebendorf und Halbendorf
27.09.2016, 17:15 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am späten Dienstagnachmittag auf der S 126 zwischen Trebendorf und Halbendorf. Der 29-jährige Fahrer eines VW hatte offenbar eine 53-jährige Fahrradfahrerin übersehen und war mit dieser zusammengestoßen. Dabei wurde die Frau leicht verletzt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 1.100 Euro. (ts)


Zwei Fahrräder gestohlen

Bad Muskau, Schlossstraße
26.09.2016, 15:00 Uhr - 27.09.2016, 09:30 Uhr

Unbekannte haben vom Montag zum Dienstag in Bad Muskau zwei Fahrräder auf der Schlossstraße gestohlen. Die beiden weiß-braunen Bikes der Marke Kalkhoff standen auf dem Fahrradträger eines parkenden Autos. Der Wert der verschwundenen Zweiräder wurde mit etwa 1.300 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Fahndung eingeleitet und übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen