1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtiger nach räuberischen Diebstahl gestellt

Medieninformation: 555/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.09.2016, 11:00 AM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Werkzeuge aus Kleintransporter gestohlen

Zeit:       27.09.2016, 17.00 Uhr bis 28.09.2016, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

An der Gottfried-Keller-Straße drangen Unbekannte in einen VW T4 ein und stahlen einen Laubsauger, einen Akkuschrauber, eine Bohrmaschine und weiteres Werkzeug im Gesamtwert von rund 1.600 Euro. (ju)

Laptop aus Büro gestohlen

Zeit:       27.09.2016, 19.45 Uhr bis 28.09.2016, 07.45 Uhr
Ort:        Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Mittwoch hebelten Unbekannte in einem Bürohaus an der Cottaer Straße die Türen zu zwei Büros auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen nach einer ersten Einschätzung einen Laptop im Wert von rund 1.200 Euro. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. (ju)

VW Golf entwendet

Zeit:       27.09.2016, 16.00 Uhr bis 28.09.2016, 11.30 Uhr
Ort:        Dresden-Loschwitz

Unbekannte stahlen in der Nacht zu Donnerstag von der Schillerstraße eine Golf V Variant. Der Zeitwert des sieben Jahre alten Kombis wurde auf 4.500 Euro geschätzt. (tg)

Bargeld gestohlen


Zeit:       27.09.2016, 16.00 Uhr bis 28.09.2016, 04.20 Uhr
Ort:        Dresden-Cotta

In der Nacht zu Donnerstag brachen Unbekannte in eine Kantine an der Gottfried-Keller-Straße ein. Die Täter hebelten ein Fenster im ersten Stock des Gebäudes auf. Sie durchsuchten die zur Kantine gehörenden Räume und stahlen 1.900 Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens wurde auf ca. 150 Euro geschätzt. (tg)


Landkreis Meißen

Tatverdächtiger nach räuberischen Diebstahl gestellt


Zeit:       28.09.2016, gegen 13.45 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Nachmittag nahm die Polizei einen Mann (36) fest, der zuvor eine Fleischerei am Alexander-Puschkin-Platz ausgeraubt hatte.

Der 36-jährige Riesaer hatte aus einer Registrierkasse 100 Euro Bargeld entwendet. Als er von einer Verkäuferin überrascht wurde, stieß er sie zur Seite und flüchtete. Später kehrte er zum Tatort zurück, um sein vergessenes Fahrrad abzuholen. Mit diesem entfernte er sich erneut.

Aufgrund der genauen Personenbeschreibung durch die Zeugen, konnte die Polizei den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe aufgreifen und festnehmen. Gegen ihn wird nun wegen des räuberischen Diebstahls ermittelt. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Werkstatt

Zeit:       27.09.2016, 20.15 Uhr bis 28.09.2016, 07.30 Uhr
Ort:        Wilsdruff, OT Kesseldorf

Unbekannte brachen in eine Werkstatt an der Straße des Friedens ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf. Sie durchsuchten die Räume und stahlen etwa 20 Euro Bargeld. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 1.000 Euro. (tg)

Wildunfall

Zeit:       28.09.2016, gegen 06.00 Uhr
Ort:        Bad Schandau, OT Postelwitz

Der Fahrer (61) eines Mercedes Vito befuhr die B 172 aus Richtung Schmilka kommend in Richtung Bad Schandau. Kurz vor dem Ortseingang Bad Schandau-Postelwitz trat plötzlich ein Wildschein auf die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Auto des Mannes entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281