1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Einbrecherpärchen gestellt

Medieninformation: 556/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.09.2016, 2:30 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbrecherpärchen gestellt

Zeit:     28.09.2016, gegen 03.15 Uhr
Ort:      Dresden-Räcknitz

Dresdner Polizeibeamte konnten am frühen Mittwochmorgen ein mutmaßliches Einbrecherpärchen kurz nach der Tat stellen.

Ein Zeuge hatte in der Nacht im Bereich Bergstraße/Zeunerstraße Einbruchsgeräusche gehört. Als er sich daraufhin umsah, bemerkte er einen Mann, der von der Eingangstür eines benachbarten Kosmetikstudios kam. Zudem sah auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine Frau, die augenscheinlich „Schmiere stand“. Daraufhin informierte der Zeuge die Polizei und konnte den Beamten auch eine gute Beschreibung des Pärchens übermitteln.

Im Zuge der Tatortbereichsfahndung stellte eine Streife kurz darauf auf der Bergstraße in Höhe der Mommsenstraße ein Mann und eine Frau fest, auf die die Beschreibung zutraf. Zeitgleich wurde ein Fährtenhund am Kosmetikstudio angesetzt. Er nahm eine Spur auf und folgte dieser letztlich bis zum Funkstreifenwagen, in dem das Pärchen zwischenzeitlich saß. Auf seinem Weg hatte der Hund zudem mutmaßliches Einbruchswerkzeug sowie einen Rucksack verwiesen, welche offenbar von den Tätern auf der Flucht weggeworfen wurden. Der 27-Jährige und seine 28-jährige Freundin wurden schließlich vorläufig festgenommen.

Im gestrigen Tagesverlauf durchsuchten Polizeibeamte die Wohnungen der beiden Dresdner. Dabei fanden sie weiteres mutmaßliches Diebesgut (unter anderem verschiedene Elektrowerkzeuge und technische Geräte) und stellen dies sicher. Ein Laptop konnte bereits einem Einbruch in eine Physiotherapie in Dippoldiswalde im September zugeordnet werden (siehe Medieninformation 546/2016 der PD Dresden vom 25.09.2016).

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden wird der 27-Jährige heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. (ju)

Wertvolle Querflöte wieder da


Zeit:     29.09.2016, gegen 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Innere Neustadt

Die gestohlene vergoldete Querflöte ist wieder da. (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden vom 28.09.2016)

Eine Reinigungskraft fand die entwendete Tasche, samt des wertvollen Musikinstrumentes in einem Treppenaufgang in der Nähe des Tatortes. Andere Teile des Diebesgutes blieben jedoch verschwunden. (tg)

13-Jährige belästigt


Zeit:     28.09.2016, gegen 14.40 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

Mittwochnachmittag wurde eine 13-Jährige in einer Straßenbahn von einem Iraker (26) belästigt. Er wurde noch am Ort gestellt.

Die Schülerin fuhr mit einer Straßenbahn der Linie 10 vom Lenneplatz in Richtung Messegelände. Während der Fahrt setzte sich der 26-Jährige neben sie und sprach sie an. In der Folge berührte er ihr Knie und küsste sie auf den Unterarm. Die 13-Jährige stieg daraufhin am Bahnhof Mitte aus. Im Haltestellenbereich wurde sie abermals von dem Mann angesprochen. Ein Zeuge, der sich ebenfalls in der Bahn befand, hatte die Polizei verständigt. Alarmierte Beamte konnten den Mann, ein 26-jähriger Iraker, noch am Ort stellen. Er stand unter Alkoholeinfluss (Atemalkoholwert 2,8 Promille).

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen wegen Beleidigung aufgenommen. (ju)

Frau bedroht – Zeugenaufruf

Zeit:     28.09.2016, gegen 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Altstadt

Gestern früh ist eine 37-Jährige von drei Unbekannten auf dem Postplatz bedroht worden. Das Trio wollte der Frau zunächst eine Blume schenken. Als sie dies ablehnte, wurde sie von den Männern bedrängt und bedroht.

Die Männer wurden als Südländer beschrieben und waren zwischen 25 und 30 Jahre alt sowie etwa 180 cm groß.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann weitere Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.
(ml)

Einbruch in Optiker

Zeit:     27.09.2016, 20.15 Uhr bis 28.09.2016, 09.50 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt, -Innere Neustadt

In der Nacht zum Mittwoch brachen Unbekannte in zwei Optiker-Geschäfte an der Prager Straße sowie der Hauptstraße ein. Die Einbrecher hatten jeweils die Eingangstüren aufgehebelt und die Verkaufsräume durchsucht. Letztlich stahlen sie Bargeld in noch unbekannter Höhe. Zudem entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro. (ju)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     28.09.2016, 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort:      Dresden-Omsewitz

Im gestrigen Tagesverlauf brachen Unbekannte ein Fenster zu einem Einfamilienhaus nahe der Gompitzer Straße auf. Sie durchwühlten die Einrichtung und stahlen nach einer ersten Übersicht Schmuck sowie eine Uhr. Abschließende Schadensangaben stehen noch aus. (ju)


Landkreis Meißen

Verkehrsunfall

Zeit:     29.09.2016, 09.24 Uhr
Ort:      Großenhain

Am heutigen Morgen kam es auf der Hohen Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Renault Capture (Fahrer 62) und einer Simson (Fahrer 15).

Der 62-Jährige fuhr auf der Straße Alter Waidweg in Richtung Hohe Straße. Als er dort nach links abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Simson-Fahrer. Dieser kam von links aus Richtung Sterngasse. Er stürzte und wurde leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge


72-Jähriger eingeklemmt

Zeit:     28.09.2016, 18.50 Uhr
Ort:      Tharandt

Bei einem Verkehrsunfall an der Dresdner Straße wurde gestern Abend ein Mann (72) leicht verletzt.

Ein 42-Jähriger parkte seinen Mercedes Citan auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes. Er unterließ es augenscheinlich sein Fahrzeug ausreichend zu sichern. Der Citan rollte rückwärts aus der Parklücke und schob einen Einkaufswagen gegen einen Kunden (72). Dieser wurde zwischen dem Einkaufswagen und seinem Renault 206 eingeklemmt. Der 72-jährige zog sich leichte Verletzungen am Bein zu. Am Kleintransporter entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30 Euro. (tg)

Verkehrsunfall – Autofahrer verstorben

Am 21. September kam der Fahrer (47) eines Toyota Yaris zwischen Reinhardtsgrimma und Hausdorf von der Straße ab und prallte mit seinem Wagen gegen einen Baum (siehe Medieninformation der Polizeidirektion Dresden Nr. 539/16 vom 21.09.2016).

Am Dienstag verstarb der Mann in einem Dresdner Krankenhaus. (ml)

Ford stieß gegen Fiat

Zeit:     28.09.2016, gegen 06:50 Uhr
Ort:      Stolpen

Der 71-jährige Fahrer eines Ford Transit befuhr die Neustädter Landstraße von Neustadt kommend in Richtung Langenwolmsdorf und wollte nach links in einen Wirtschaftweg abbiegen. Um besser einfahren zu können, setzte er sein Fahrzeug ein Stück zurück. Dabei übersah er einen hinter ihm stehenden Fiat (Fahrerin 38). Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. (ju)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281