1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Reifenplatzer sorgt für Unfall

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts), Monika Küttner (mk)
Stand: 30.09.2016, 3:00 PM Uhr

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Reifenplatzer sorgt für Unfall

BAB 4, Dresden - Görlitz, Höhe Anschlussstelle Uhyst am Taucher
30.09.2016, 05:50 Uhr

Ein Reifenplatzer hat am Freitagmorgen auf der BAB 4 zu einem Unfall geführt. In Höhe der Anschlussstelle Uhyst am Taucher war der Pneu des Anhängers eines Lastzuges geplatzt. Reifenteile verteilten sich auf der Fahrbahn. Ein nachfolgender Lkw fuhr über eines der Reifenstücke und beschädigte sich dabei die Bremsleitung. Die beiden Laster stoppten auf dem Seitenstreifen. Polizisten des Autobahnpolizeireviers Bautzen veranlassten die Sperrung der rechten Fahrspur, damit die Lkw gefahrlos repariert beziehungsweise der defekte Reifen ausgetauscht werden konnte. Kurz vor 8:00 Uhr waren alle Hindernisse beseitigt und die BAB 4 konnte wieder komplett freigegeben werden. (ts)


Gemeinsame Verkehrskontrolle in Polen

Republik Polen, BAB 4/E 40
28.09.2016, 08:00 Uhr - 12:00 Uhr

Regelmäßig führen deutsche und polnische Polizisten gemeinsame Kontrollen in beiden Ländern durch. So auch die Beamten des Autobahnpolizeireviers Bautzen. Am Mittwoch waren sie gemeinsam mit Kollegen aus Boleslawiec und Zgorzelec auf der BAB 4/E 40 auf polnischer Seite im Einsatz. Dabei wurden Gefahrgutfahrzeuge, Sattelzüge und Kleintransporter kontrolliert. Die deutschen und polnischen Beamten stellten mehrere Verkehrsverstöße fest und fertigten die entsprechenden Anzeigen. Auch mündliche Verwarnungen wurden ausgesprochen und Mängelscheine ausgestellt. (ts)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Platzverweis durch die Polizei

Bautzen, Steinstraße
29.09.2016, 19:50 Uhr

Ein Betrunkener hat am Donnerstagabend eine Glasflasche auf das Gelände des Bautzener Steinhauses geworfen. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt nicht dort. Der Mann drohte zudem lautstark mit körperlicher Gewalt. Eine alarmierte Streife des Einsatzzuges stellte den 25-Jährigen. Ein Alkoholtest bei ihm ergab ein Ergebnis von umgerechnet 2,52 Promille. Die Polizeibeamten beruhigten den Trunkenbold, belehrten ihn eindringlich über sein Fehlverhalten und verwiesen ihn des Platzes. Zudem erstatteten die Polizisten Strafanzeige. Die Kriminalpolizei übernimmt dazu die weiteren Ermittlungen. (ts)


Vermisste 18-Jährige wieder da

Bezug: 2. Medieninformation vom 29. September 2016

Bautzen
28.09.2016, 21:00 Uhr - 29.09.2016, 22:35 Uhr

Die seit Mittwoch vermisste 18-Jährige aus Bautzen ist wieder aufgetaucht. Sie kehrte am Donnerstagabend wohlbehalten in ihre betreute Wohneinrichtung zurück. Maßgeblich dazu beigetragen hatte offenbar die starke Verbreitung der polizeilichen Öffentlichkeitsfahndung in den verschiedensten Medien.

Die Öffentlichkeitsfahndung wird hiermit eingestellt. Die Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung und den Medien für die Unterstützung. (ts)

Anmerkung:
Wir bitten darum, das Foto der Vermissten aus allen Onlinepublikationen zu entfernen und es zukünftig für die Berichterstattung nicht mehr zu verwenden.


Scheinwerfer gestohlen

Bautzen, OT Bloaschütz, Pendler-Parkplatz
29.09.2016, 06:30 Uhr - 14:45 Uhr

Am Donnerstag haben Diebe auf dem Pendler-Parkplatz bei Bloaschütz die Scheinwerfer eines Skodas ausgebaut. Die Tat fiel auf, als der Eigentümer am Nachmittag zurück zu seinem Auto kam. Der Schaden bezifferte sich in Summe auf rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Garage aufgebrochen

Bretnig-Hauswalde, OT Bretnig, Pulsnitzer Straße
28.09.2016, 18:30 Uhr - 29.09.2016, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind in Bretnig Unbekannte in eine Garage an der Pulsnitzer Straße eingebrochen. Aus dieser wurden mehrere Elektrogeräte und Werkzeuge entwendet. Zusätzlich nahmen die Täter verschiedene Gartenmöbel mit, welche teilweise ungesichert unter einem Carport standen. Der Stehlschaden belief sich auf circa 1.000 Euro. Bei dem Einbruch entstand Sachschaden von rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Ladendieb gestellt

Kamenz, Willy-Muhle-Straße
29.09.2016, 19:30 Uhr

Ein Ladendieb wurde am Donnerstagabend in einem Einkaufscenter an der Willy-Muhle-Straße in Kamenz ertappt. Zeugen beobachteten den 27-Jährigen zunächst,  als dieser in einem Schuhgeschäft ein Paar Turnschuhe im Wert von etwa 70 Euro entwendete. Als die Security den Mann schließlich zur Rede stellte, versuchte er zu flüchten. Zudem leistete er körperlichen Widerstand. Bei dem Georgier wurde schließlich noch weiteres Diebesgut im Wert von rund 10 Euro entdeckt. Dieses stammte aus einem anderen Geschäft des Einkaufscenters. Eine alarmierte Streife des örtlichen Polizeireviers leitete vor Ort die entsprechenden Strafverfahren ein. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls. (ts)


Zeugen zu Diebstahl aus Apotheke gesucht

Lohsa, Hauptstraße
29.09.2016, 11:50 Uhr - 11:55 Uhr

Ein bislang Unbekannter hat am Donnerstagmittag einen dreistelligen Bargeldbetrag aus einer Apotheke an der Hauptstraße in Lohsa entwendet. Der Mann gelangte offenbar unbemerkt in den Kassenbereich und entwendete das Geld aus einem dortigen Schubfach. Zeugen beobachteten, wie der südländisch wirkende Täter mit einem großen weißen Auto in Richtung Uhyst davonfuhr.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Angaben zu dem unbekannten Täter beziehungsweise dem weißen Auto machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Ungesichertes Fahrzeug verursacht Schaden

Lohsa, Am Strand
29.09.2016, 09:00 Uhr

Ein Unfall ereignete sich am Donnerstagvormittag im Bereich eines Einkaufsmarktes in der Straße Am Strand in Lohsa. Dort hatte der 38-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz beim Abstellen seines Fahrzeugs offenbar versäumt, dieses ausreichend gegen Wegrollen zu sichern. Der Transporter machte sich selbstständig und rollte gegen einen abgeparkten Mitsubishi eines 63-Jährigen. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (mk)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zeugen zu Unfall mit verletztem Fahrradfahrer gesucht

S 127, zwischen Rothenburg/O.L., OT Nieder-Neundorf und Kahlemeile
29.09.2016, 13:30 Uhr

Ein Fahrradfahrer wurde am Donnerstagnachmittag auf der S 127 verletzt. Der 81-Jährige war auf der Staatsstraße zwischen Nieder-Neundorf und Kahlemeile unterwegs. Dabei wurde er von einem Dacia Duster überholt. Der 77-jährige Autofahrer zog während des Überholvorgangs plötzlich wieder nach rechts, wodurch es zu einer Berührung mit dem Fahrradfahrer kam. Der 81-Jährige stürzte dadurch und zog sich schwere Verletzungen zu. Zur Behandlung kam er in ein Krankenhaus. Der Dacia-Fahrer gab an, dass ihn ein Motorrad überholen wollte, während er selbst im Überholvorgang war. Deshalb sei er wieder nach rechts gezogen.

Die Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Insbesondere wird als wichtige Zeugin eine Autofahrerin gesucht, die sich zum Unfallzeitpunkt im Gegenverkehr befand und die auch an der Unfallstelle angehalten hatte. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen (Telefon 03591 367-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Zeugen zu Raubstraftat gesucht

Görlitz, Berliner Straße/Hospitalstraße
12.09.2016, 21:15 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen zu einer Raubstraftat, die sich am Montag, den 12. September 2016, an der Ecke Berliner Straße/Hospitalstraße ereignet haben soll. Ein alkoholisierter 51-Jähriger  zeigte der Polizei an, dass er aus einer Gruppe von mehreren Personen heraus geschubst wurde. Dabei stürzte er mit einem Fahrrad und zog sich leichte Verletzungen zu. In der weiteren Folge sollen die Unbekannten von ihrem Opfer einen blau-weißen Plastikbeutel mit persönlichen Gegenständen und das Handy entwendet haben. Der Stehlschaden wurde in Summe mit etwa 300 Euro beziffert. Laut den Aussagen des 51-Jährigen soll es sich bei den Tätern um Ausländer gehandelt haben.


Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Jungen Langfinger ertappt

Niesky, Rosenstraße
29.09.2016, 19:05 Uhr

Eine Zeugin hat am Donnerstagabend in Niesky einen mutmaßlichen Langfinger ertappt. Die Frau beobachtete den 12-Jährigen, als dieser offenbar aus einer unverschlossenen Garage an der Rosenstraße ein Zweirad im Wert von etwa 1.000 Euro entwenden wollte. Eine alarmierte Streife des Polizeireviers Görlitz übergab den Jungen an einen Erziehungsberechtigten. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (ts)


Toyota und Ford gestohlen

Görlitz, Schützenweg
29.09.2016, 06:20 Uhr - 18:15 Uhr

Am Donnerstag haben Diebe in Görlitz einen schwarzen Toyota Auris gestohlen. Der Pkw mit dem amtlichen Kennzeichen PIR-GS 56 parkte am Schützenweg. Im Fahrzeug befanden sich eine Reise- und eine Sporttasche mit diverser Bekleidung, ein Navigationsgerät, ein Kindersitz sowie ein Tablet. Den Wert des neun Jahre alten Autos bezifferte der Eigentümer mit rund 10.000 Euro.

Niesky, Poststraße
29.09.2016, 08:15 Uhr - 17:30 Uhr

Auch in Niesky verschwand ein Auto. Der rote Ford Mondeo mit dem amtlichen Kennzeichen GR-FH 13 parkte an der Poststraße. Im Inneren befanden sich auch eine Campingausrüstung und eine Sporttasche. Den Zeitwert des zwei Jahre alten Wagens bezifferte der Eigentümer mit etwa 28.600 Euro.

Die Soko Kfz hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und fahndet nach den beiden Autos. (tk)


Werkzeuge gestohlen

Leutersdorf, Zur Heinrichshöhe
28.09.2016, 18:15 Uhr - 29.09.2016, 07:10 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag sind Unbekannte in Leutersdorf auf dem Areal einer Firma an der Straße Zur Heinrichshöhe am Werk gewesen. Sie brachen in ein Lager ein und stahlen dort diverse Werkzeuge. Der Schaden bezifferte sich in Summe auf rund 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)


Geflohen und doch erwischt

Leutersdorf, Hauptstraße
29.09.2016, 14:20Uhr

Wegen einer Unfallflucht wird sich ein 55-Jähriger verantworten müssen. Er war bei einem Wendevorgang am Donnerstagnachmittag auf der Hauptstraße in Leutersdorf gegen einen Transporter gefahren und hatte Schaden von etwa 1.000 Euro verursacht. Der Mann verließ die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Durch Ermittlungen konnte er jedoch zügig bekannt gemacht werden. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (mk)


Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße/Brunnenstraße
29.09.2016, 15:30 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag in Weißwasser. Ein 81-Jähriger war mit seinem Renault Clio auf der Brunnenstraße unterwegs und wollte die Muskauer Straße geradeaus überqueren. Dabei übersah er offenbar ein auf der Vorfahrtsstraße herannahendes Wohnmobil vom Typ General Motors Express 1500 (Fahrer 58). Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem ein Sachschaden von rund 8.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (ts)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen