1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Der Herbst ist da - Kraftfahrer sollten sich auf veränderte Witterungsbedingungen einstellen

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Thomas Knaup (tk), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 04.10.2016, 3:00 PM Uhr

Der Herbst ist da - Kraftfahrer sollten sich auf veränderte Witterungsbedingungen einstellen

Landkreise Bautzen und Görlitz

Am Wochenende hat der Herbst in Ostsachsen seine Vorboten gezeigt. Stellenweise windete es, teils ergiebige Regenschauer fielen aus dunklen Wolken. Andern Ortes hielt sich ein zäher Nebel, zu Boden gefallene Blätter ließen die nassen Fahrbahnen zusätzlich rutschiger werden.

Oft ist nach Verkehrsunfällen dann zu vernehmen, dass das Wetter schuld gewesen sei - doch Irrtum: In der überwiegenden Mehrzahl sind derartige Unfälle auf die Fehlerquelle Mensch zurückzuführen. Insbesondere nicht angepasste Geschwindigkeit oder nicht ausreichender Sicherheitsabstand zum Vorausfahrenden sind mit die häufigsten Unfallursachen.

Darum rät die Polizei:

  • Richten Sie sich auf die herbstlichen Witterungsbedingungen ein. Die Straßen werden feucht, dadurch verändert sich zum Beispiel der Bremsweg ihres Wagens. Daher ist es wichtig, ausreichend Abstand zum Vorausfahrenden zu halten.
     
  • Wählen Sie die Geschwindigkeit den aktuellen Witterungsbedingungen angepasst. Lieber etwas langsamer, dafür aber entspannt und unfallfrei ans Ziel kommen. Auch wenn moderne Helferlein in den Autos unterstützen (können), die Gesetze der Physik greifen irgendwann ganz sicher.
     
  • Planen Sie mehr Zeit für ihre Wege ein. Dazu kann auch gehören, morgens eher aufzustehen und mit einem Zeitpolster loszufahren.
  • Rechnen Sie gerade in den Morgen- und Abendstunden jederzeit mit Wildwechsel oder Hindernissen auf der Fahrbahn. Eine angepasste Geschwindigkeit, auch in Waldgebieten, ist elementar, um Wildunfälle zu vermeiden.
  • Überprüfen Sie Ihre Beleuchtungsanlage. Funktionieren alle Scheinwerfer, Blinker und Bremsleuchten? Kleiner Tipp: Viele Fachwerkstätten bieten zudem im Monat Oktober kostenfreie Lichttests an.
     
  • Schalten Sie auch morgens, abends oder am Tage die Beleuchtung am Auto ein. Nicht nur das Sehen, auch das Gesehen werden hilft, Unfälle zu verhindern.
     
  • Wie ist es um ihre Scheibenwischblätter bestellt? Wenn die Gummis beim Wischen Schlieren ziehen, wird es Zeit für einen Austausch.
     
  • Haben Sie schon den Behälter für das Scheibenwischwasser aufgefüllt? Am besten gleich ein winterfestes Gemisch einfüllen.
     
  • Wann haben Sie zuletzt Ihre Reifen überprüft? Pneus mit falschem Luftdruck oder mit abgefahrenem Profil sind wie „ausgelatschte“ Schuhe: Sie bieten keinen Halt. Um ausreichend Wasser auf der Fahrbahn verdrängen zu können und in Kurven Haftung zu geben, sollte das Mindestmaß an Profiltiefe nicht unterschritten werden.
     
  • Wechseln Sie zudem bei Zeiten auf Winterreifen - nicht erst, wenn die ersten Flocken fallen.

Die Polizei wünscht Ihnen allzeit gute Fahrt - kommen Sie sicher und unfallfrei an Ihr Ziel. (tk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Kontrollbereich - Ziel erreicht
Bautzen, Kornmarkt
16.09.2016, 17:00 Uhr - 04.10.2016, 10:00 Uhr

Der Kontrollbereich um den Kornmarkt in Bautzen wird nicht weiter verlängert. Dazu Polizeipräsident Conny Stiehl:

„Die Polizei war in den vergangenen drei Wochen jeden Abend in der Bautzener Innenstadt spürbar präsent. Nennenswerte Vorkommnisse waren nicht zu verzeichnen. Damit wurde ein wesentliches Ziel der Einrichtung des Kontrollbereichs, nämlich die Verhinderung schwerer Straftaten, aus polizeilicher Sicht erreicht.

Auch wenn der zeitlich befristete Kontrollbereich als Maßnahme des sächsischen Polizeigesetzes nunmehr ausgelaufen ist, werden wir uns nicht aus dem Bautzener Stadtgebiet zurückziehen. Vielmehr werden wir die Situation aufmerksam beobachten und bei Bedarf die Lage neu bewerten.“

Seit dem 16. September 2016 hat die Polizei im Kontrollbereich rund 900 Personen kontrolliert und 269 von ihnen durchsucht. Es wurden 18 Straftaten registriert, beispielsweise wegen des Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole, Volksverhetzung oder gefährlicher Körperverletzung.

Gleichzeitig dauern die Ermittlungen der gemeinsamen Ermittlungsgruppe PLATTE der Kriminalpolizei und des Operativen Abwehrzentrums zu den Geschehnissen der vergangenen Wochen unverändert an. (tk)


Werkzeuge gestohlen

Göda, Kurze Gasse
30.09.2016, 11:00 Uhr - 03.10.2016,10:45 Uhr

Unbekannte sind am vergangenen Wochenende in Göda in einen Subaru Legacy eingebrochen. Das stillgelegte Fahrzeug stand an der Kurzen Gasse. Aus dem Auto verschwand eine Motor-Flex-Maschine der Marke Dolmar. Der Stehlschaden wurde mit etwa 300 Euro beziffert. Der Sachschaden am Subaru belief sich auf rund 200 Euro. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Brand eines Doppelschuppens

Bautzen, Heinrich-Theodor-Wehle-Straße
03.10.2016, 19:50 Uhr

Feuerwehr und Polizei eilten am Montagabend auf die Heinrich-Theodor-Wehle-Straße in Bautzen. Dort brannte ein Doppelschuppen. Die Kameraden der Feuerwehr löschten die Flammen. Derzeit ist noch unklar, warum das Feuer in dem Schuppen ausbrach, eine technische Ursache kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde noch nicht beziffert. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Untersuchungen. (ts)


Fahren ohne Fahrerlaubnis

Bautzen, Dresdener Straße
03.10.2016, 21:45 Uhr

Obwohl gegen einen  34-Jährigen eine Fahrerlaubnissperre bestand, war der Mann mit seinem Mercedes gefahren. Einer Streife des örtlichen Reviers fiel die S-Klasse am Montagabend in Bautzen auf der Dresdener Straße auf. Bei der anschließenden Kontrolle fiel die Straftat auf. Die Beamten untersagten dem 34-Jährigen die Weiterfahrt, die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Vergehen befassen, da der Mann ohne gültige Fahrerlaubnis ein Kraftfahrzeug führte. (tk)


Unfall mit leicht Verletzten

S 100, Königsbrück, OT Glauschnitz
03.10.2016, 16:45 Uhr

Am Montagnachmittag kam es in Glauschnitz zu einem Verkehrsunfall. Ein 20-Jähriger befuhr mit seinem VW Passat die S 100 in Richtung Radeberg. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Am Auto entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. (mf)


Sachbeschädigung an PKW

Arnsdorf, OT Fischbach, Wiesenweg
01.10.16, 21:15 Uhr - 02.10.16, 01:15 Uhr

In der Nacht zu Sonntag beschädigten Unbekannte in Fischbach am Wiesenweg ein Auto. Der Seat befand sich auf einem Parkplatz an einem Festzelt zur 775-Jahrfeier des Arnsdorfer Ortsteils Fischbach. Den Schaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)



Versuchter Einbruch in Audi

Hoyerswerda, Am Bahnhofsvorplatz
12.09.2016, 04:00 Uhr - 03.10.2016, 12:00 Uhr

Unbekannte haben in den vergangenen drei Wochen versucht, in Hoyerswerda in einen Audi A4 einzubrechen. Der Besitzer des Autos bemerkte am Montag eine entsprechende Beschädigung am Türschloss des Pkw. Der Schaden wurde mit rund 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Diesel gestohlen

Wittichenau, Saalauer Straße
03.10.2016, 04:00 Uhr - 05:00 Uhr

Unbekannte haben am frühen Montagmorgen in Wittichenau Diesel entwendet. Die Täter zapften etwa 200 Liter des Kraftstoffs aus einem Bagger, der auf einer Baustelle an der Saalauer Straße stand. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Nichtnatürlicher Todesfall

Hoyerswerda, Bahnbrücke „Schwarze Elster“
02.10.2016, 15:00 Uhr - 03.10.2016, 11:00 Uhr

Eine Zeugin hat am Montagmittag eine leblose männliche Person am Bahngleis an der Bahnbrücke „Schwarze Elster“ bei Hoyerswerda entdeckt. Die bisherigen Ermittlungen identifizierten den zunächst Unbekannten als 44-jährigen Obdachlosen aus dem Raum Hoyerswerda. Die genauen Todesumstände des Mannes sind derzeit ungeklärt, ein Zusammenprall mit einem Zug kann jedoch nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Mit Baum kollidiert

S 198, zwischen Schwarzkollm und B 97
04.10.2016, 07:10 Uhr

Am Dienstagmorgen ist auf der S 198 bei Schwarzkollm ein Auto mit einem Baum kollidiert. Die 18-jährige Fahranfängerin verlor aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über ihren Peugeot und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen den Alleebaum. Die junge Frau verletzte sich bei der Kollision schwer und wurde in ihrem Pkw eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr befreite die 18-Jährige aus der schwer beschädigten Karosse. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in ein Klinikum. Zur Unfallaufnahme und Bergung war die Staatsstraße für etwa zwei Stunden voll gesperrt. (tk)


Schlagstock und Messer sichergestellt

Hoyerswerda, Virchowstraße
02.10.2016, 10:46 Uhr

Am Sonntagvormittag kontrollierte in Hoyerswerda an der Virchowstraße eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen jungen Mann. Der 18-Jährige hatte in seinem Rucksack einen Teleskopschlagstock und ein Butterfly-Messer dabei. Die Beamten stellten die Gegenstände sicher und fertigten eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Zeugen zu versuchtem Autodiebstahl gesucht

Kodersdorf, Straße der Einheit, EDEKA
28.09.2016, 09:45 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Hinweise zu einem versuchten Autodiebstahl, der sich bereits am Mittwoch, den 28.09.2016, in Kodersdorf ereignete. Zwei Unbekannte hatten sich am EDEKA-Markt an der Straße der Einheit an einem schwarzen Ford Edge zu schaffen gemacht. Ein Mann störte die beiden Diebe offenbar, woraufhin diese flüchteten.

Der Zeuge konnte die beiden Täter wie folgt beschreiben:

Person 1:
- sprach in gebrochenem deutsch
- etwa 20 bis 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß
- schlanke Figur, helles Gesicht
- kurze blonde Haare
- bekleidet mit einer blaue Stoffhose und eventuelle einer schwarzen Jacke mit einem Hemd darunter

Person 2:
- unter 20 Jahre alt und etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß
- schmächtige, dürre Figur
- bekleidet mit weißer Jogginghose und weißen Kapuzensweatshirt
- die Kapuze wurde auf dem Kopf getragen

Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen in dem Fall und ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Wer die Tathandlung beobachtet hat oder Angaben zu den beiden Unbekannten beziehungsweise deren Fluchtrichtung machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion (Telefon 03581 468-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (ts)


Mit Motorrad verschwunden

Schöpstal, OT Ebersbach, Morgenseite
03.10.2016, 21:15 Uhr

Ein Motorrad ist am Montagabend in Schöpstal unterschlagen worden. Der Eigentümer der drei Jahre alten, schwarz-silbernen Aprilia im Wert von etwa 8.900 Euro hatte das Bike übers Internet zum Verkauf angeboten. Ein bislang unbekannter Mann meldete sich auf das Inserat und vereinbarte eine Probefahrt. Von dieser kehrte der vermeintliche Kaufinteressent jedoch nicht zurück. Der Geschädigte informierte die Polizei. Es stellte sich heraus, dass der Personalausweis und die EC-Karten, die der Täter als Pfand hinterlassen hatte, als gestohlen gemeldet waren. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen in dem Fall und fahndet international nach dem Kraftrad mit den amtlichen Kennzeichen GR-DC 83. (ts)


Fahrrad gestohlen

Görlitz,  Lutherstraße
02.10.2016, 21:00 Uhr - 03.10.2016, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Montag entwendeten Unbekannte in Görlitz an der Lutherstraße ein Fahrrad. Den Wert des Bikes der Marke Focus bezifferte der Eigentümer auf etwa 900 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Fahndung eingeleitet. (mf)


Trunkenheitsfahrt

Görlitz, Alte Nieskyer Straße
03.10.2016  22:35 Uhr

Am späten Montagabend kontrollierte in Görlitz an der Alte Nieskyer Straße eine Streife des örtlichen Polizeireviers einen Opel und dessen Fahrer. Die Beamten nahmen bei dem 30-Jährigen erheblichen Alkoholgeruch wahr. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,2 Promille. Die Polizisten begleiteten den Mann zur Blutentnahme und stellten seinen Führerschein sicher. Ihn erwartet eine Anzeige wegen der Trunkenheit im Verkehr. (mf)


Diebstahl aus Vereinsgebäude

Seifhennersdorf, Nordstraße
02.10.2016, 10:00 Uhr - 03.10.2016, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Montag brachen Unbekannte in Seifhennersdorf an der Nordstraße in ein Vereinsgebäude ein. Die Diebe entwendeten ein Geweih eines Zwölfenders, einen ausgestopften Haubentaucher sowie diverse andere Gegenstände. An dem Gebäude entstand Sachschaden von etwa 200 Euro. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf einen zweistelligen Bargeldbetrag. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß

S 157/B 156
03.10.2016, 13:10 Uhr

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag nahe Weißwasser. Der 72-jährige Fahrer eines Renault Megan war mit seinem Pkw auf der S 157 in Richtung B 156 unterwegs. Dort missachtete der Mann offenbar die Vorfahrt eines auf der Bundesstraße herannahenden Toyota Starlet. Es kam zum Unfall, bei dem sich der 67-jährige Fahrer des Toyota, seine 63 Jahre alte Beifahrerin und der Renault-Fahrer leicht verletzten. An den Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 18.000 Euro. Die Verkehrspolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Diebstahl eines Weidezaungeräts

Krauschwitz OT Sagar, An den Wiesen
30.09.2016 10:00 Uhr - 03.10.2016, 14:00 Uhr

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende ein Weidezaungerät vom Typ Sirus 8 und eine Autobatterie in Sagar gestohlen. Die Gegenstände standen nahe einer Koppel an der Straße An den Wiesen. Der Stehlschaden wurde mit rund 250 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


In eigener Sache

Polizeikommissarin Martyna Fleischmann im Team der Pressestelle der PD Görlitz

Seit dem heutigen Tag ist Polizeikommissarin Martyna Fleischmann tatkräftiger Bestandteil der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz. Die 27-Jährige hat vor wenigen Tagen ihr Bachelor-Studium an der Hochschule der Sächsischen Polizei (FH) erfolgreich abgeschlossen. Sie ist verheiratet, Mutter einer Tochter und lebt mit ihrer Familie im Landkreis Görlitz. Mit Frau Fleischmann verstärkt das Direktionsbüro der Polizeidirektion Görlitz insbesondere seine sprachliche Kompetenz, denn sie beherrscht zusätzlich die polnische Sprache. (tk)

Anlage: Lichtbild Polizeikommissarin Martyna Fleischmann


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Frau Fleischmann

Download: Download-IconFotoXFrauXFleischmannX-XInternet.jpg
Dateigröße: 138.83 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen