1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zollfahrzeuge in Brand gesetzt

Medieninformation: 575/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 04.10.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mieter beraubt - Zeugenaufruf

Zeit:     04.10.2016, gegen 02.30 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

In der vergangenen Nacht wurden die Mieter einer Wohnung an der Institutsgasse von vier Unbekannten beraubt.

Gegen 02.30 Uhr hatten sich vier Personen, vermutlich über ein Fenster, Zutritt zur Erdgeschosswohnung verschafft. Die maskierten Männer bedrohten und schlugen die beiden anwesenden Mieter (26/27) und forderten die Herausgabe von Geld und Wertsachen. Letztlich nahmen die Räuber Bargeld, eine Spielkonsole sowie einen Laptop an sich und verschwanden durch die Wohnungstür. Anschließend fuhren sie mit einem Fahrzeug davon.

Die Geschädigten hatten beide leichte Verletzungen erlitten und mussten vor Ort medizinisch versorgt werden.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat, den unbekannten Tätern oder deren Fluchtfahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Dresdner Polizei unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 zu melden. (ju)


Vermisster kehrte zurück – Fahndung beendet

Zeit:     25.09.2016 bis 02.10.2016
Ort:      Dresden-Cotta

Am 29. September 2016 fahndete die Polizeidirektion Dresden öffentlich nach dem vermissten Vincent E. (siehe Medieninformation 557/2016 der PD Dresden vom 29.09.2016).

Sonntagabend informierten die Angehörigen die Polizei, dass der 25-Jährige selbständig zurückkehrte. Die Fahndungsmaßnahmen sind somit beendet. (ju)


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall


Zeit:     03.10.2016, 14.20 Uhr
Ort:      Dresden-Radeberger Vorstadt

Gestern Nachmittag wurden zwei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der Bautzner Straße verletzt, einer davon schwer.

Eine 26-Jährige war mit einem Toyota Yaris auf der Bautzner Straße stadteinwärts unterwegs. Beim Wiedereinordnen nach einem Überholvorgang verlor sie auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Toyota überschlug sich, stieß gegen einen Baum und kam letztlich wieder auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Ihr Beifahrer (26) musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Im Zuge der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme musste die Bautzner Straße für etwa 50 Minuten gesperrt werden. Danach wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (ju)


Landkreis Meißen

Unfall unter Alkohol - Zeugenaufruf

Zeit:     29.09.2016, 18.05 Uhr
Ort:      Meißen

Am vergangenen Donnerstag prallte der Fahrer (85) eines weißen Renault Twingo mit seinem Wagen gegen ein Verkehrsschild im Kreisverkehr der Zaschendorfer Straße. Kurz darauf geriet der Mann offenbar auf die Gegenfahrbahn und zwang einen anderen Autofahrer zum Ausweichen.

Alarmierte Polizeibeamte machten den Mann später an seiner Wohnadresse ausfindig. Der 85-Jährige stand augenscheinlich unter Alkoholeinfluss.

Im Zuge der Ermittlungen sucht die Polizei den Autofahrer, der dem Senior ausweichen musste.

Hinweise bitte an die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 oder direkt an das Polizeirevier Meißen.
(ml)

Zollfahrzeuge in Brand gesetzt - Zeugenaufruf

Zeit:     04.10.2016, 02.35 Uhr festgestellt
Ort:      Riesa

In der vergangenen Nacht setzten Unbekannte zwei Fahrzeuge des Zolls an der Alleestraße in Brand. Die beiden VW Golf wurden durch das Feuer vollständig zerstört. Zudem wurde ein weiteres Fahrzeug durch die Hitzeentwicklung in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Brandstiftung gemacht? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Umfeld beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (ml)

Kleintransporter erfasste Radfahrer

Zeit:     04.10.2016, 09.50 Uhr
Ort:      Riesa

Heute Morgen ist auf der Chemnitzer Straße/Stralsunder Straße ein Radfahrer (69) bei einem Zusammenstoß mit einem Kleintransporter Mercedes leicht verletzt worden.

Der Kleintransporter (Fahrer 58) befuhr zunächst die Stralsunder Straße und nahm einem auf der Chemnitzer Straße befindlichen Honda die Vorfahrt. In der Folge erfasste er den auf dem Radweg befindlichen Radfahrer. Anschließend durchbrach der 58-Jährige mit seinem Mercedes eine Hecke, prallte auf einem nahegelegenen Grundstück gegen mehrere Wäschesäulen sowie Sitzbänke und kam schließlich an einem Hauseingang zum Stehen. Er erlitt dabei leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Die hinzugerufenen Polizisten stellten fest, dass der 58-Jährige unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Test ergab einen Wert von über 1,4 Promille.

Gegen den Mann wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Seinen Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung. (ir)

Scheiben eingeschlagen

Zeit:     04.10.2016, 11.00 Uhr festgestellt
Ort:      Priestewitz, OT Lenz

Unbekannte begaben sich auf das Schulgelände an der Ringstraße und schlugen die Scheiben eines Gerätehauses ein. Desweiteren zerkratzten sie eine Sporthallentür. Der verursachte Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. (ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Alkoholisiert am Steuer

Zeit:     03.10.2016, 19.50 Uhr
Ort:      Pirna, OT Sonnenstein

Polizisten gingen am Montagabend einem Hinweis nach, wobei der Fahrer eines Fiat unter Alkoholeinfluss unterwegs sein soll. Die Beamten stellten den Wagen auf der Krietzschwitzer Straße fest und unterzogen ihn einer Kontrolle. Ein Atemalkoholtest beim Fahrer (39) ergab einen Wert von über zwei Promille. Gegen den 39-Jährigen wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281