1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Schöneck: Mutmaßlicher Autodieb gestellt

Medieninformation: 589/2016
Verantwortlich: Nancy Thormann und Oliver Wurdak
Stand: 05.10.2016, 1:00 PM Uhr

Ausgewählte Meldungen

Mutmaßlicher Autodieb gestellt

Schöneck – (ow) Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe aus Bundes- und Landespolizei konnten am Mittwochvormittag einen mutmaßlichen Autodieb vorläufig festnehmen und den gestohlenen Audi A4 sicherstellen. Den entscheidenden Hinweis hatte ein Bürger gegeben. Dieser hatte einem mit Reifenpanne liegen gebliebenen 22-jährigen polnischen Fahrer den Hinweis auf eine nahe gelegene Autowerkstatt gegeben und anschließend die Polizei informiert. Denn es war ihm ungewöhnlich vorgekommen, dass ein junger Pole mit einem Audi mit deutschen Kennzeichen im grenznahen Gebiet unterwegs ist.
Eine Überprüfung des Kennzeichens durch die eintreffenden Beamten ergab, dass der zugehörige Audi in der Nacht zu Mittwoch in Hessen gestohlen worden war. Daraufhin wurde der 22-Jährige um 9:40 Uhr vorläufig festgenommen und mit aufs Plauener Polizeirevier genommen. Der A4 wurde zur weiteren kriminaltechnischen Untersuchung in eine Polizeiliegenschaft geschleppt.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Plauen

Schwelbrand verursacht – Zeugen gesucht

Plauen, OT Reusa – (ow) Am Sonntag gegen 13:30 Uhr wurde durch eine Zeugin im Waldgebiet am Reusaer Waldhaus, etwa 300 Meter von der Gaststätte entfernt, ein Schwelbrand festgestellt. Dieser war durch das illegale Abbrennen von Pyrotechnik verursacht worden. Die hinzu gerufene Freiwillige Feuerwehr Großfriesen löschte umgehend, so dass der Schaden gering blieb.
Wer kann sachdienliche Hinweise zu Personen geben, welche sich am Sonntag in den Vormittags- und/oder Mittagsstunden im o. g. Bereich aufgehalten haben? Hinweise erbittet das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741/140.

Graffitischmiererei

Plauen – (nt) Von einem Einkaufsmarkt an der Anton-Kraus-Straße haben in der Zeit von Samstag, gegen 20:30 Uhr bis Sonntag, gegen 12 Uhr Unbekannte die Scheibe der Eingangstür und den linken Pfeiler neben der Tür mit blauer Farbe sowie die Hauswand mit schwarzer Farbe besprüht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 500 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Diebstahl aus Wohnung

Plauen, OT Bahnhofsvorstadt – (nt) In der Zeit vom 26. September bis Dienstag wurde in einem Mehrfamilienhaus auf der Krausenstraße in eine unbewohnte Wohnung eingedrungen und Einrichtungsgenstände entwendet. In der Küche und im Bad entstand Sachschaden. Bei einem 18-jährigen Tatverdächtigen wurde das Diebesgut in dessen Wohnung aufgefunden und sichergestellt. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 450 Euro und der Sachschaden auf etwa 250 Euro. Die Ermittlungen laufen.

Unfall mit leicht verletzter Person

Markneukirchen – (nt) Am Dienstag befuhr gegen 16:10 Uhr ein VW-Fahrer (76) die Wernitzgrüner Straße stadtauswärts mit der Absicht nach links in die Forststraße abzubiegen. Dabei beachtete der 76-Jährige eine vorfahrtsberechtige Seat-Fahrerin (23) nicht und es kam zum Zusammenstoß. Beim Unfall wurde die 23-Jährige leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden. Am Seat entstand ein Totalschaden. Der Sachschaden wird mit etwa 10.000 Euro beziffert.

Geschwindigkeitskontrollen

Eichigt – (nt) Auf der S 308 in Höhe Bushaltestelle aus Richtung Ebmath wurden am Dienstag in der Zeit von 13:30 Uhr bis 18:30 Uhr Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Bei erlaubten 50 km/h durchliefen 482 Fahrzeuge die Messstelle, davon waren 31 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Schnellstes Fahrzeug war ein Audi, welcher mit 77 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer muss 80 Euro Bußgeld zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.

Plauen – (nt) Auf der Marie-Curie-Straße aus Richtung Friesenweg wurden am Dienstag, zwischen 10 Uhr und 13 Uhr Geschwindigkeitskotrollen durchgeführt. Während der dreistündigen Kontrolle durchliefen 364 Fahrzeuge die Messstelle. Davon waren bei erlaubten 30 km/h 29 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Schnellstes Fahrzeug war ein VW, der mit 55 km/h gemessen wurde. Dessen Fahrer muss ein Bußgeld von 80 Euro zahlen und erhält einen Punkt in Flensburg.


Vogtlandkreis - Polizeirevier Auerbach

Sachbeschädigung an Pkw

Klingenthal – (nt) In der Zeit von Sonntag, gegen 19:30 Uhr bis Montag, gegen 9:30 Uhr haben Unbekannte einen an der Hohen Straße vor dem Hausgrundstück 8 geparkten schwarzen VW Touareg erheblich beschädigt. Mehrere Teile des Volkswagens wurden mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Außerdem wurde ein Scheinwerfer eingeschlagen, der rechte Außenspiegel beschädigt und auf der Motorhaube eine Delle verursacht. Gesamtschaden: circa 4.000 Euro.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Einbruch in Recyclingfirma

Lengenfeld – (nt) In der Zeit von Freitagnachmittag bis Dienstagfrüh drangen Unbekannte in das Gelände einer Recyclingfirma an der Auerbacher Straße ein. In der weiteren Folge brachen die Täter in die Umkleideräume ein. Im Inneren der Räumlichkeiten entwendeten sie verschiedene Getränke. Es ist ein Gesamtschaden von etwa 150 Euro entstanden.
Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Zwickau

Zusammenstoß im Einmündungsbereich

Zwickau, OT Crossen – (nt) Am Mittwoch, gegen 6:50 Uhr kam es auf der Schneppendorfer Straße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstand.
Eine Suzuki-Fahrerin (57) hatte die Absicht an der Einmündung der Straße des Friedens nach links in diese abzubiegen. Da sie in diesem Moment Gegenverkehr wahrnahm, musste sie anhalten. Als der entgegenkommende Verkehr seinerseits jedoch noch vor der Einmündung am rechten Fahrbahnrand anhielt, bog die 57-Jährige ab, ohne dabei den ihr nachfolgenden Verkehr zu beachten. Da zu diesem Zeitpunkt der hinter ihr befindliche Opel-Fahrer (19) seinerseits den Suzuki überholen wollte, obwohl in diesem Moment eine nicht eindeutige Verkehrslage vorlag, kam es zum Zusammenstoß zwischen Opel und Suzuki. Verletzt wurde niemand.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Werdau

Einbruch bei Physiotherapie

Crinitzberg, OT Bärenwalde – (ow) Zwischen Freitagnachmittag und Dienstagvormittag drangen unbekannte Täter gewaltsam über ein Fenster in eine Physiotherapiepraxis an der Auerbacher Straße ein. Sie durchsuchten die Räume und entwendeten eine Geldkassette mit einem geringen dreistelligen Euro-Betrag. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht beziffert.
Das Polizeirevier Werdau bittet um sachdienliche Hinweise, Telefon 03761/7020.

Versuchter Einbruch

Neukirchen/Pleiße – (nt) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten Unbekannte in die Räumlichkeiten einer Firma auf der Gartenstraße einzubrechen. Da das Fenster aus Sicherheitsglas besteht gelang es den Tätern nicht dieses einzuschlagen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Vorfahrt missachtet

Crimmitschau – (nt) Am Dienstag, gegen 17:50 Uhr kam es an der Kreuzung Marienstraße/Pestalozzistraße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein Lkw-Fahrer (47) befuhr die Pestalozzistraße aus Richtung Moritzstraße, als er an der Kreuzung den von rechts kommenden vorfahrtsberechtigten VW-Fahrer (74) nicht beachtete. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.000 Euro entstanden ist. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.


Landkreis Zwickau - Polizeirevier Glauchau

Zwei schwer Verletzte bei Verkehrsunfall

Waldenburg, OT Schlagwitz – (nt) Am Montag, gegen 6:50 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 175 in Richtung Penig. Eine 20-Jährige beabsichtigte mit ihrem Opel Astra einen vorausfahrenden Autotransporter trotz Sperrlinie zu überholen. Noch während des Überholvorganges kam es zur Frontalkollision mit einem entgegenkommenden BMW (Fahrer 20). Die beiden Insassen am Steuer wurden schwer verletzt und in das Krankenhaus gebracht. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Der Sachschaden wird mit 12.000 Euro beziffert.


BAB 72 - Autobahnpolizeirevier

Lkw-Unfall führt zu mehrstündigen Verkehrsbehinderungen

BAB 72/Wildenfels – (nt) Ein Lkw-Fahrer (53) befuhr am Dienstag, gegen 13:30 Uhr die BAB 72 in Richtung Hof. Etwa 3,4 km vor der Anschlussstelle Zwickau-Ost kollidierte der 53-Jährige mit der rechten Schutzplanke. Bei der Kollision wurde ein Tankbehälter des Volvos aufgerissen. Zur Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsmittel kamen mehrere Feuerwehren sowie die Autobahnmeisterei und die Ölwehr zum Einsatz. Der rechte Fahrstreifen musste gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen bis in die frühen Abendstunden.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak, Anett Münster
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher/-in
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.