1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Connewitzer Brandgeschehen/ Getränkeunfall auf B 176/ Skoda gegen Schwalbe

Verantwortlich: Uwe Voigt, Alexander Bertram, Birgit Höhn
Stand: 11.10.2016, 3:00 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Einbrecher kam  durchs Kellerfenster        

Ort: Leipzig-Grünau, Alte Salzstraße
Zeit: 09.10.2016, 21:00 Uhr bis 10.10.2016, 08:45 Uhr

In der Nacht vom Sonntag zum Montag drang ein Unbekannter durch ein Fenster in den Keller der Gaststätte ein, hebelte eine massive Brandschutztür auf und gelangte so in die  Räumlichkeiten. Er durchsuchte alles und stahl aus den Geldspielautomaten die Geldkassetten. Eine Mitarbeiterin verständigte die Polizei. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. (Hö)

BMW Cabrio vom Fleck weg gestohlen  

Ort: Leipzig-Schleußig, Hoyerstraße
Zeit: 09.10.2016, 23:30 Uhr bis 10.10.2016, 09:15 Uhr

Der Halter (50) hatte seinen Wagen am Sonntag ordnungsgemäß vor seinem Grundstück abgestellt und ihn letztmalig am späten Abend gesehen. Als er diesen am nächsten Vormittag wieder nutzen wollte, musste er das Fehlen seines schwarzen Cabrio feststellen und informierte die Polizei. Dem 50-Jährigen, der zudem seinen Fahrzeugschein im Auto gelassen hatte, entstand ein Schaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird jetzt gefahndet. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Raubstraftat           

Ort: Leipzig, OT Möckern, Georg-Schumann-Straße 
Zeit: 10.10.2016, 12:50 Uhr

Ein 51-jähriger Ladendetektiv eines Einkaufsmarkt beobachtete, wie eine männliche Person in der Kosmetikabteilung aus dem Einkaufskorb Kosmetikartikel herausnahm und diese in seinem Rucksack verstaute. Als der Mann den Kassenbereich verlassen hatte, stellte ihn der Ladendetektiv am Informationstand zur Rede und forderte den Mann auf, ihn in das Büro zu begleiten. Der Mann verweigerte dies und sagte sinngemäß: “Hau ab oder ich steche dich ab.“ Es kam zu einer Rangelei, in deren Folge der Ladendetektiv im Besitz des Rucksacks gelangte. Eine Kundin mischte sich nun ein. Dies nutzte der Mann zunächst aus und verschwand in Richtung Bäckerei. Kurze Zeit kam er wieder und ging mit einem Schraubendreher auf den Ladendetektiv zu. Dieser konnte den Angriff mit dem Rucksack abwehren. Der Rucksack gelangte bei dieser Handlung wieder in die Hände des Diebes und er flüchtete damit aus dem Einkaufsmarkt. Der Detektiv nahm die Verfolgung zusammen mit einem Angestellten auf und informierte zeitgleich die Polizei. Sie  ließen den Dieb nicht aus den Augen. Dieser flüchtete in ein Mehrfamilienhaus. Die eintreffenden Beamten erhielten die notwendigen Anhaltspunkte und eine genaue Personenbeschreibung. Bei der Überprüfung des Wohnhauses und der Befragungen der Mieter wurde die Wohnung des Diebes identifiziert. Nach Angaben der Hausbewohner war der Dieb auch in der Wohnung. Er öffnete aber nicht. Ein Schlüsseldienst wurde zunächst angefordert. Der Dieb gab nach und öffnete die Wohnung. Das Diebesgut, Kosmetikartikel und Backwaren, wurden aufgefunden und sichergestellt. Gleichzeitig wurde in der Wohnung noch ein Fahrrad gefunden, das zur Fahndung stand und in Niedersachsen entwendet worden war. Der Ladendetektiv wurde nicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an. (Vo) 
 
Auseinandersetzung vor Asylunterkunft  
                   
Ort: Leipzig, OT Engelsdorf, Riesaer Straße 
Zeit: 10.10.2016, 15:05 Uhr

Ein 22-jähriger albanischer Tatverdächtigter ging im Bereich des Parkplatzes mit einem metallenen Tischbein auf die vier Geschädigten (21, 21, 34 Jahre aus Syrien und einen 33-jährigen Iraker) los und schlug mehrfach auf diese ein. Im Rahmen der Auseinandersetzung schafften es die vier Geschädigten, den Tatverdächtigen zu entwaffnen und attackierten ihn ihrerseits mit Faustschlägen und Tritten. Die herbeigerufenen Polizeibeamten trennten die „Hitzköpfe“. Der Tatverdächtige erlitt Verletzungen an der Hand und am Unterschenkel und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zwei Geschädigte erlitten Verletzungen an Arm und Kopf und wurden in die Notaufnahme der Uniklinik eingeliefert. Ein Grund der Auseinandersetzung konnte nicht ermittelt werden. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet. Die Polizei hat die Ermittlungen dazu aufgenommen. (Vo)

Connewitzer Brandgeschehen

Ort: Leipzig; OT Connewitz, Herderstraße                       
Zeit: 10.10.2016, 20:00 Uhr                     

Ort: Leipzig; OT Connewitz, Dölitzer Straße                       
Zeit: 11.10.2016, 01:20 Uhr
 
In Connewitz kam es in der Nacht zum Dienstag erneut zu zwei Bränden. In der Herderstraße drangen Unbekannte am Montagabend auf eine umfriedete Baustelle ein und setzten einen Bagger in Brand. Dieser brannte völlig aus. Die Wände der nebenstehenden Häuser wurden mit Graffiti in 3 x 4 Metern Größe (u. a. „ACAB“) beschmiert.
Einige Stunden später brannten in der Dölitzer Straße ein Skoda Fabia und ein VW T 5. Trotz Löscharbeiten der Feuerwehr brannten die Fahrzeuge aus. Sie wurden zur Spurensicherung sichergestellt. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung. (Ber)

Brand in Grünau                   

Ort: Leipzig; OT Grünau-Mitte, Offenburger Straße
Zeit: 11.10.2016, 03:00 Uhr

In Grünau brannte Unrat im Keller eines Mehrfamilienhauses. Die Flammen konnten sich jedoch nicht richtig ausbreiten. Es entstand lediglich eine starke Verrußung im Kellerbereich. Dabei wurden keine Versorgungsleitungen oder Einbauten beschädigt. Die Feuerwehr löschte, Personen kamen nicht zu Schaden. Dennoch ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung durch Brand. (Ber)

Landkreis Leipzig

Pyrotechnik war im „Spiel“        

Fall 1            

Ort: Wurzen, Theodor-Körner-Straße
Zeit: 10.10.2016, 22:10 Uhr

Unbekannte Täter sprengten mittels Pyrotechnik einen Zigarettenautomaten und entwendeten dessen Inhalt: Geld und Zigaretten. Eine Zeugin hatte die Polizei gerufen und mitgeteilt, dass wohl zwei Jugendliche „am Werke“ waren, die danach in Richtung eines Einkaufsmarktes geflüchtet seien. Polizeibeamte trafen kurz darauf am Tatort ein  und sicherten Überreste eines Böllers. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens wurde mit vorerst ca. 5.000 Euro angegeben. Die Ermittlungen durch Kripobeamte dauern noch an. (Hö)

Fall 2         

Ort: Böhlen, Werkstraße
Zeit: 11.10.2016, 02:12 Uhr

Ebenfalls mit Pyrotechnik zerstörte ein Unbekannter einen Zigarettenautomaten. Ein Zeuge (17) hatte den lauten Knall gehört, eine männliche Person beobachtet und aufgrund dessen die Polizei in Kenntnis gesetzt. Der Täter war vermutlich nach dem Einsammeln von Zigarettenschachteln gleich darauf mit einem silberfarbenen Motorroller vom Tatort geflüchtet. Durch den Einsatz eines Böllers wurde der Automat völlig zerstört. Der Stehl- und Sachschaden wurde auf etwa 5.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen durch Kripobeamte sind noch nicht abgeschlossen. (Hö)

 


Landkreis Nordsachsen

Ausgenutzt…            

Ort: Delitzsch, Dübener Straße 
Zeit: 10.10.2016, 23:10 Uhr
 
… hatte offensichtlich ein Dieb die Situation. Eine 28-jährige Krankenpflegerin wollte ihre Freundin von der Arbeit abholen. Die Freundin kam in Begleitung einer Arbeitskollegin. Da die Kollegin nicht allein im Dunkeln zu ihrem Auto laufen wollte, stieg die 28-Jährige Frau aus ihrem abgestellten Pkw und begleitete zusammen  mit ihrer Freundin die Kollegin bis zum Telekom-Parkplatz. Anschließend begab sie sich mit ihrer Freundin zurück zu ihrem Fahrzeug. Als sie einstiegen musste die 28-Jährige feststellen, dass ihr Handy und ihr Rucksack aus dem Fahrzeugraum verschwunden waren. Sie war sich nicht ganz sicher, ob sie das Fahrzeug verschlossen hatte. Spuren von Gewaltanwendungen waren nicht erkennbar. Im Rucksack befanden sich persönliche Gegenstände, EC-Karte und Geldbörse. Der Stehschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 800 Euro. (Vo) 

Sehr leichtsinnig …                       

Ort: Oschatz, Rosmarienstraße 
Zeit: 10.10.2016, 18:30 Uhr

… handelte auch ein 33- jähriger Kraftfahrer. Er stellte seinen blauen Mazda auf dem Parkdeck ab. Das Fahrzeug verschloss er nicht, weil er sich nur zu dem in der Nähe  befindlichen Zigarettenautomaten „hingezogen“ fühlte, um Tabakwaren zu ziehen. Es waren teure Zigaretten; denn als er wieder am Fahrzeug war und einstieg, musste er feststellen, dass seine Geldbörse, die ursprünglich auf dem Beifahrersitz lag, nicht mehr vorhanden war. Darin befanden sich sein Reisepass, Führerschein, EC-Karte und ein unterer dreistelliger Bargeldbetrag. Der 33-Jährige konnte keine Angaben zur Diebstahlshandlung machen. Ihm war auch nichts aufgefallen. (Vo)

Kellerbrand in Eilenburg                     

Ort: Eilenburg, Torgauer Straße
Zeit: 10.10.2016, 19:20 Uhr
 
In Eilenburg stellte eine Polizeistreife kurz vor Mitternacht einen Brand in der Torgauer Straße fest. Im Kellerbereich brannte abgelagerter Müll. Dieser musste von der Feuerwehr vor das Haus gebracht und dort gelöscht werden. Nur so konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindert werden. Kurzzeitig mussten die Bewohner evakuiert werden. Sie konnten nach Beendigung der Löscharbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Zur Brandursache wird noch ermittelt. (Ber)

 


Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Abgelenkt …           

Ort: Leipzig-Grünau, zwischen Park- und Gärtnerstraße
Zeit: 10.10.2016, 14:50 Uhr

… war ein Fahrradfahrer (33) von seinem MP3-Player. Als er während des Fahrens auf dem Fußweg an diesem hantierte, übersah er einen Fußgänger (81). Er erfasste den älteren Herrn, der sich bei seinem Sturz leichte Verletzungen zuzog. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Ein Zeuge hatte Polizei und Rettungswesen informiert. Der 33-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö) ‚

Vorfahrt missachtet            

Ort: Leipzig-Südvorstadt, Bernhard-Göring-Straße/Richard-Lehmann-Straße
Zeit: 10.10.2016, 08:15 Uhr

Der Fahrer (80) eines Skoda Fabia war auf der Bernhard-Göring-Straße unterwegs und wollte die Richard-Lehmann-Straße überqueren. Im Kreuzungsbereich beachtete er jedoch nicht die Vorfahrt eines von rechts kommenden Renault Clio (Fahrerin: 50). Es kam zur Kollision, bei der beide Fahrer und eine Insassin (81) im Renault schwer verletzt wurden. Alle drei mussten in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. An den Autos entstand ein Schaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Die Pkw  wurden sichergestellt. Gegen den 80-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)


Landkreis Leipzig

Getränkeunfall auf B 176     

Ort: Groitzsch; OT Großpriesligk,Luckaer Straße
Zeit: 10.10.2016, 20:50 Uhr
 
Auf der B 176 kam am Montagabend in Höhe Großpriesligk ein VW Polo von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Der Grund dafür war schnell ausgemacht: Ein Atemalkoholtest beim 51-jährigen Fahrer ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 1,4 Promille. Es folgten Blutentnahme und Führerscheinentzug. (Ber)
 

Landkreis Nordsachsen

Schwere Kopfverletzungen …           

Ort: Schkeuditz, Wehlitzer Straße/Bierweg
Zeit: 10.10.2016, gegen 14:30 Uhr

… erlitt ein 79-jähriger Fahrradfahrer während eines Unfalls mit einem Ford Focus. Dessen Fahrerin (35) fuhr auf der Wehlitzer Straße. Im Einmündungsbereich mit dem Bierweg übersah sie offenbar den kreuzenden Radfahrer und stieß mit ihm zusammen. Dabei stürzte der Mann und zog sich die schweren Verletzungen zu. Er wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Gegen die Autofahrerin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Skoda gegen Schwalbe           

Ort: Torgau, OT Welsau, B 182
Zeit: 10.10.2016, gegen 09:00 Uhr

Der Fahrer (63) eines Skoda war auf der B 182 unterwegs. Nach dem Ortsteil Welsau überholte er einen Mopedfahrer (73), der plötzlich nach links lenkte, um auf einen landwirtschaftlichen Weg abzubiegen. Beide Fahrzeuge kollidierten, wobei der 73-Jährige stürzte und sich schwer verletzte. Auch der Autofahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide Unfallbeteiligten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Während der 63-Jährige ambulant behandelt werden konnte, musste der Ältere stationär aufgenommen werden. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen dauern noch an. (Hö)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand