1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Drogenversteck gefunden – Tatverdächtiger gestellt

Medieninformation: 591/2016
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.10.2016, 2:00 PM Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Seniorin bestohlen

Zeit:       11.10.2016, gegen 10.00 Uhr
Ort:        Dresden-Weixdorf

Gestern Vormittag ist eine ältere Dame aus Dresden Weixdorf bestohlen worden.

Unbekannte verschafften sich unbemerkt Zutritt zum Haus der Seniorin an der Alten Dresdner Straße, als die Frau gerade den Gehweg kehrte. In der Folge durchsuchten sie die Räume und stahlen einen kleinen Tresor mit Bargeld und Gold im Wert von mehreren tausend Euro. (ml)
 
Einbruch in Spätshop und Pizzeria

Zeit:       11.1.0.2016, 04.45 Uhr bis 10.30 Uhr
Ort:        Dresden-Pieschen

Gestern brachten Unbekannte in einen Spätshop am Hubertusplatz ein. Die Täter zerschlugen die Scheibe der Eingangstür und stahlen verschiedene Tabakwaren aus dem Laden.

Offenbar dieselben Täter drangen in eine benachbarte Pizzeria ein. Aus den Räumen wurden rund 120 Euro Bargeld sowie Speiseeis gestohlen. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ml)

Landkreis Meißen

Vermisster tot aufgefunden

Zeit:       11.10.2016, 16.00 Uhr
Ort:        Meißen

Die Dresdner Polizei fahndete seit dem 3. Oktober nach einem 75-Jährigen aus Meißen (siehe Medieninfo 583/2016 vom 07.10.16).

Am Dienstagnachmittag fanden zwei Jugendliche einen leblosen Mann auf einer Wiese im Bereich Siebeneichen. Ein hinzugerufener Arzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Es handelte sich um den seit vergangenem Montag vermissten 75-Jährigen.

Derzeit liegen keine Anhaltspunkte für eine Straftat vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Todesumständen aufgenommen. (ir)

Drogenversteck gefunden – Tatverdächtiger gestellt

Zeit:       11.10.2016, 08.00 Uhr bis 12.40 Uhr
Ort:        Riesa

Gestern Vormittag wurden Polizeibeamte auf die Bahnhofstraße gerufen. Dort war ein Hausmeister (36) beim Rasenmähen auf eine kleine Geldkassette verpackt in einem Müllsack gestoßen. Offenbar hatte sich jemand die Mühe gemacht und das Ensemble akribisch unter einem Strauch Efeu versteckt.

Als die Polizisten das Corpus Delicti öffneten, fanden sich darin neben einer Feinwaage und einigen Cliptütchen etwa 120 Crystal. Damit stand fest, dass der Hausmeister zufällig ein Drogendepot ausgehoben hatte.

Die Beamten überließen dann aber nichts mehr dem Zufall. Sie legten sich in der näheren Umgebung auf die Lauer und warten auf den Besitzer der Drogen. Einige Zeit später zahlte sich ihre Geduld aus. Am frühen Nachmittag tauchte ein junger Mann auf, der schnurstracks zum nunmehr leeren Versteck lief und anfing zu suchen.

Die Polizisten beendeten das aussichtslose Unterfangen und stellten den 26-Jährigen zur Rede. Auf die Frage, ob er denn etwas verloren habe, antwortete der Mann: „Ja, aber was, gehe die Polizei nichts an.“ Das sahen die Beamten etwas anders und nahmen den 26-Jährigen vorläufig fest. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt. (ml)

Vier Tatverdächtige nach Sachbeschädigung ermittelt

Zeit:       19.09.2016 bis 21.09.2016
Ort:        Schönfeld

Beamte des Polizeireviers Großenhain konnten zu den Sachbeschädigungen im Schloss Schönfeld vier jugendliche Tatverdächtige ermitteln.

Mitte September waren Unbekannte in das Gebäude gelangt und hatten mehrere Innentüren, Fenster sowie Wände teils erheblich beschädigt (siehe Medieninformation 539/2016 der PD Dresden vom 21.09.2016).

Nach der Berichterstattung waren mehrere Hinweise auf Jugendliche bei der Polizei eingegangen. Nach deren Überprüfung und weiteren Ermittlungen sind letztlich vier Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren verdächtig, die Beschädigungen im Schloss verursacht zu haben.

Die Ermittlungen zum konkreten Tatablauf und der jeweiligen Tatbeteiligung dauern an. Zudem stehen abschließende Angaben zur Sachschadenshöhe noch aus. (ju)

Einbruch in Lokal

Zeit:       11.10.2016, 03.00 Uhr bis 10.00 Uhr
Ort:        Großenhain

Unbekannte sind in ein Lokal an der Franz-Schubert-Straße eingebrochen. Die Täter hebelten einen Zugangstür auf und begaben sich in die Innenräume. Dort öffneten sie gewaltsam einen Spielautomaten und stahlen das darin befindliche Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Außerdem entwendeten sie einen Laptop, ein Keyboard sowie eine Registrierkasse. Abschließende Schadensangaben liegen noch nicht vor. (ir)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Heizungsanlage gestohlen

Zeit:       10.10.2016, 16.00 Uhr bekannt
Ort:        Heidenau

In den vergangenen zwei Wochen verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem derzeit unbewohnten Haus an der Güterbahnhofstraße. In der Folge brachen die Täter mehrere Türen im Inneren auf und stahlen schließlich Teile der Heizungsanlage, darunter einen Druckluftkessel im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351-483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Jana Ulbricht (ju)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451-083-2281