1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Blitz für Kids - Schüler und Polizisten überwachen gemeinsam die Geschwindigkeit

Verantwortlich: Martyna Fleischmann (mf), Tobias Sprunk (ts)
Stand: 13.10.2016, 2:15 PM Uhr

 

Blitz für Kids - Schüler und Polizisten überwachen gemeinsam die Geschwindigkeit

Landkreise Bautzen und Görlitz
17.10.2016 - 28.10.2016

In der kommenden Woche startet die jährliche Verkehrs-Sicherheitsaktion „Blitz für Kids“. Auch die Polizeidirektion Görlitz beteiligt sich daran und wird gemeinsam mit Schülern die Geschwindigkeit von Autofahrern im Umfeld von Schulen kontrollieren.

Die Aktion verläuft bekanntermaßen in zwei Etappen:

Die kommende, erste Aktionswoche dient vorwiegend zur Aufklärung und Sensibilisierung der Autofahrer. Ertappte Temposünder erhalten von den Schülern als Denkzettel die „gelbe Karte“ überreicht. Zudem weisen die Kinder und die Polizisten die Autofahrer in einem offenen Gespräch auf ihr Fehlverhalten hin. Im Gegenzug wird den Betroffenen durch die Beamten lediglich eine mündliche Verwarnung ausgesprochen.

In dieser ersten Woche werden jedoch nicht nur Raser gestoppt. Auch vorbildliche Kraftfahrer werden angehalten und für ihr Verhalten im Straßenverkehr von den Schülern und der Polizei gelobt und mit der „grünen Karte“ ausgezeichnet.

In der zweiten Aktionswoche finden die Geschwindigkeits-kontrollen schließlich ohne die Begleitung von Schülern statt. Es werden auch keine symbolischen Karten mehr verteilt oder Verwarnungen ausgesprochen. Ertappte Raser werden für ihr Fehlverhalten mit den entsprechenden Verwarngeldern belegt.

Die Verkehrssicherheitsaktion soll Autofahrer auf die Gefahren von überhöhter Geschwindigkeit, insbesondere im Bereich von schulischen Einrichtungen, aufmerksam machen und damit einen Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr leisten.

Hintergrundinformationen:

Kinder sind im Straßenverkehr in doppelter Weise gefährdet. Sie haben oftmals noch keinen ausgeprägten Sinn für Gefahrensituationen und sind morgens und nachmittags zur verkehrsreichsten Zeit unterwegs. Wer als Autofahrer Kinder sieht, muss stets bremsbereit sein, da diese sich oft spontan und unberechenbar verhalten können. Sie orientieren sich an Erwachsenen, die in ihrem Verhalten nicht immer Vorbild sind.

Am 8. August 2016 hatte die Schule wieder begonnen. Während der ersten vier Schulwochen hat die Polizeidirektion Görlitz im Rahmen von 137 Kontrollmaßnahmen, insbesondere im Bereich von Grundschulen, 1.463 Fahrzeugführer kontrolliert. Im gleichen Zeitraum ereigneten sich auch vier Verkehrsunfälle mit Beteiligten im Alter von unter 15 Jahren, die sich auf dem Weg zu Schule beziehungsweise auf dem Weg von der Schule nach Hause befanden. Zwei Schüler verletzten sich dabei schwer, einer leicht.

Von Januar bis August 2016 ereigneten sich in der Polizeidirektion Görlitz 21 Schulwegunfälle mit Beteiligung von Schülern im Alter von unter 15 Jahren. Nur zwei Verkehrsunfälle blieben ohne Personenschaden. In drei Fällen waren die Schüler Insasse eines Pkw oder Busses. In neun Fällen setzten die Schüler die Ursache. (ts)



Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Zwillingsreifen überfahren

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz
12.10.2016, 06:15 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es auf der BAB 4, Görlitz Richtung Dresden, zu einem Verkehrsunfall. Ein Lkw verlor zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Pulsnitz einen Zwillingsreifen. Die 59-jährige Fahrerin konnte den Laster auf dem Seitenstreifen zum Stehen bringen. Ein nachfolgender Toyota (Fahrer 31) konnte dem liegenden Rad nicht mehr ausweichen und fuhr in der Folge gegen den Zwillingsreifen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. (mf)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unfälle mit Leichtverletzten

Bautzen, Löbauer Straße/Paul-Neck-Straße
12.10.2016, 12:17 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Bautzen zu einem Verkehrsunfall. Ein 33-Jähriger befuhr mit seinem BMW die Paul-Neck-Straße. An einer Kreuzung beabsichtigte er, nach links auf die Löbauer Straße abzubiegen. Dabei missachtete er offenbar einen vorfahrtsberechtigten Opel und dessen Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß der Beiden, wobei der 72-jährige Opel-Fahrer und dessen 66-jährige Beifahrerin leicht verletzt wurden. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro.

Bautzen, Löbauer Straße
12.10.2016, 12:25Uhr

Infolge des geschilderten Zusammenstoßes kam es zu einem Folgeunfall. Eine 41-Jährige befuhr mit ihrem Kia die Löbauer Straße und beabsichtigte, nach rechts in die Paul-Neck-Straße abzubiegen. Die Rechtsabbiegerspur wurde jedoch durch eines der zuvor verunfallten Fahrzeuge blockiert. Um dieses zu umfahren, wechselte die Kia-Fahrerin nach links auf die Geradeaus-Spur. Dabei übersah sie jedoch den dort fahrenden Lkw (Fahrer 54). Es kam zur seitlich Kollision. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (mf)


Kind bei Verkehrsunfall verletzt

Großröhrsdorf, Bischofswerdaer Straße / Ohorner Weg
12.10.2016, 15:30 Uhr

Am Mittwochnachmittag kam es in Großröhrsdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 31-Jähriger befuhr mit seinem Transporter die Bischofswerdaer Straße, als auf Höhe des Ohorner Wegs ein 9-jähriges Kind mit seinem Fahrrad die Straße querte. Es kam zum Zusammenstoß der Beiden. Der Junge wurde durch den Unfall leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (mf)


Verkehrsbehinderung durch defekten Schwerlasttransport

Ottendorf-Okrilla, B 97, Radeberger Straße/ Radeburger Straße
12.10.16, 21:45 Uhr

Am Mittwochabend führte eine geplatzte Hydraulikleitung eines Schwerlasttransporters in Ottendorf-Okrilla zu Verkehrsbehinderungen. Das Fahrzeug blieb auf der Kreuzung Radeberger- und Radeburger Straße liegen. Auf Grund der Größe der Ladung blockierte dieser die gesamte Fahrbahn der B 97. Dies führte zu erheblichem Rückstau in allen Richtungen. Da eine größere Menge Hydraulikflüssigkeit ausgelaufen war, wurde die Feuerwehr aus Ottendorf-Okrilla zur Beseitigung eingesetzt. Zwischenzeitlich gelang es dem Fahrer des Transportes, das Fahrzeug soweit an den Fahrbahnrand zu manövrieren, dass der Verkehr wechselseitig vorbeigeführt werden konnte. Nach Mitternacht konnte die Reparatur des Gefährtes abgeschlossen und der Transport weiterbegleitet werden. (mf)



Verkehrsunfall - Zeugen gesucht

Kamenz, Pulsnitzer Straße, Höhe ehemalige Brauerei
09.10.2016, gegen 15:15 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es in Kamenz zu einem Verkehrsunfall. Eine 50-Jährige befuhr mit ihrem Fahrrad die Pulsnitzer Straße, als sie aus bisher noch ungeklärter Ursache auf Höhe der ehemaligen Brauerei zu Fall kam. Durch den Sturz verletzte sich die Fahrradfahrerin schwer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein Fahrzeugführer der Frau geholfen und vermutlich auch die Rettung verständigt haben. Leider ist dieser Helfer der Polizei bisher nicht namentlich bekannt.

Der Helfer sowie auch andere Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder anderen beteiligten Fahrzeugen geben können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz (03578 352-0) oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden. (mf)


Zeugen zur Beleidigung und Bedrohung gesucht

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen, Globus-Markt
11.10.2016, 14:10 Uhr

Am Mittwoch wurde der Polizei ein Vorfall bekannt, der sich bereits am Dienstagnachmittag im Globus-Markt am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda ereignet haben soll. Ein Ehepaar wurde dort nach eigenen Angaben von einem offenbar nordafrikanischen Asylbewerber zunächst verbal beleidigt und letztendlich auch bedroht. Schließlich ließ der Unbekannte von den beiden 54 und 55 Jahre alten Geschädigten ab und verschwand.

Der Tatverdächtige soll etwa 1,70 Meter groß und dunkelhäutig gewesen sein. Er hatte einen markanten Bart und einen aggressiven Geschichtsausdruck. Bekleidet war der Mann offenbar mit blauen Jeanssachen und einer weißen Schiebermütze.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem bislang unbekannten Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) entgegen. (ts)


Diebstahl aus Arbeitsfahrzeug

Hoyerswerda, Thomas-Müntzer-Straße
12.10.2016, 12:30 Uhr - 15:15 Uhr

Unbekannte haben am Mittwochnachmittag eine Geldbörse und eine Dokumententasche aus einen Fahrzeug gestohlen, das unverschlossen an der Thomas-Müntzer-Straße in Hoyerswerda abgestellt war. Mit den beiden Behältnissen verschwanden auch ein zweistelliger Bargeldbetrag und diverse persönliche Dokumente. Der Stehlschaden wurde insgesamt mit etwa 150 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei ermittelt. (ts)


Einbruch in Mehrfamilienhaus

Bernsdorf, Otto-Buchwitz-Straße
13.10.2016, 05:30 Uhr polizeibekannt

Am frühen Donnerstagmorgen wurde der Polizei ein Einbruch in ein Mehrfamilienhaus an der Bernsdorfer Otto-Buchwitz-Straße gemeldet. Unbekannte hatten die Hauseingangstür aufgebrochen und waren in mehrere Keller eingedrungen. Die Täter entwendeten mindestens vier Fahrräder. Die Höhe des Diebstahlschadens wird vorerst auf circa 750 Euro geschätzt, der Sachschaden an der Haustür auf etwa 60 Euro. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebe lassen Transporter zurück

Görlitz, Brautwiesenstraße und Teichstraße
12.10.2016, 18:00 Uhr - 21:30 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeireviers entdeckte am Mittwochabend in Görlitz einen verlassenen Transporter mitten auf der Einmündung Teichstraße / Sonnenstraße. Der vier Jahre alte Ford Transit war unverschlossen und wies Spuren auf, die einen Diebstahlverdacht begründeten. Eine Rücksprache mit dem Halter bestätigte die Vermutung der Beamten. Der Mann hatte sein Fahrzeug zuletzt auf der Brautwiesenstraße abgestellt und bereits vermisst. Nach einer kriminaltechnischen Untersuchung konnte der Ford im Wert von geschätzten 15.000 Euro wieder an seinen Eigentümer übergeben werden. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. (ts)


Diebstahl aus Gartenlauben

Görlitz, Friedhofstraße
11.10.2016,12:30 Uhr - 12.10.2016, 14:25 Uhr

Zwischen Dienstagmittag und Mittwochnachmittag drangen in Görlitz Unbekannte in drei Gartenlauben an der Friedhofstraße ein. Die Täter entwendeten zwei Fernseher, einen Kärcher, ein Echolot und einen Akkuschrauber. Den Stehlschaden bezifferten die Eigentümer auf insgesamt etwa 1.350 Euro. An den Gärten entstand Sachschaden von circa 950 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diebstahl aus Firma

Görlitz, Gewerbering
11.10.2016, 17:00 Uhr - 12.10.2016, 08:30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch drangen in Görlitz Unbekannte in ein Firmengelände am Gewerbering vor. Die Täter entwendeten mehrere Akkuschrauber, Bohrmaschinen sowie diverse elektrische Werkzeuge. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 4.500 Euro. Außerdem hinterließen die Diebe Sachschaden im dreistelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Versuchter Kfz-Diebstahl

Görlitz, OT Weinhübel, Gerda-Boenke-Straße
11.10.2016, 17:00 Uhr - 12.10.2016, 09:25 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch versuchten Unbekannte, in Görlitz einen Transporter zu entwenden. Der weiße T4-Bus befand sich an der Gerda-Boenke-Straße. Die Täter scheiterten an der elektronischen Wegfahrsperre. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verkehrsunfall unter Drogen

Rothenburg/O.L., S 127
12.10.2016, 08:40 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es zwischen Nieder-Neuendorf und Rothenburg zu einem Verkehrsunfall. Ein 22-Jähriger befuhr mit seinem Ford die S 127 in Richtung Rothenburg. Der Mann war offenbar zu schnell unterwegs und kam in Folge dessen in einer Rechtskurve von der Fahrbahn ab. Dabei streifte er einen Baum und kam durch Gegenlenken wieder auf der Straße zum Stehen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Bei der Unfallaufnahme ergab sich der Verdacht des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel. Die Beamten begleiteten den Mann zur Blutentnahme. Sollte sich der Verdacht bestätigen, wird sich der Mann dafür verantworten müssen. (mf)


Verschmorte Kleidung

Zittau, Neusalzaer Straße
12.10.2016, 18:31 Uhr

Am Mittwochabend wurde die Polizei zu einem vermeindlichen Brand an der Neusalzaer Straße in Zittau gerufen. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland prüfte den Sachverhalt vor Ort und stellte eine starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung fest. Ein Mieter wollte offenbar seine nasse Kleidung auf einem Kachelofen trocknen und hatte wahrscheinlich vergessen, diese wieder herunter zu nehmen. Ein 20 Jahre alter Mieter musste mit dem Verdacht der Rauchvergiftung in ein Krankenhaus verbracht werden. (mf)


Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen

Herrnhut, OT Großhennersdorf, B 178/ Obere Dorfstraße
13.10.2016, 11:23 Uhr

Am Donnerstagvormittag kam es in Großhennersdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 77-Jähriger hielt verkehrsbedingt mit seinem Mercedes auf der B 178, da er die Absicht hatte, nach links auf die Obere Dorfstraße abzubiegen. Der nachfolgende Renault Twingo (Fahrerin 25) hielt hinter dem Mercedes, ein dahinter fahrender VW Golf (Fahrerin 27) übersah offenbar die beiden haltenden Fahrzeuge und fuhr nahezu ungebremst auf den Twingo auf. Dieser wurde in Folge dessen in den Graben geschoben. Sowohl die 25-Jährige Fahrerin des Renaults als auch ihr Beifahrer wurden leicht verletzt. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die B 178 musste zeitweise voll gesperrt werden. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. (mf)
 

Diebstahl aus Garage

Kottmar, OT Eibau, August-Bebel-Straße
11.10.2016, 15:00 Uhr - 12.10.2016, 10:30 Uhr

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochvormittag sind Unbekannte in Eibau in eine Garage eingebrochen. Die Täter entwendeten aus dem Gebäude an der August-Bebel-Straße ein Betonrührgerät, eine Bohrmaschine, einen Trennschleifer, eine Stichsäge und einen Multidremel. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf etwa 315 Euro. An der Garage selbst hinterließen die Unbekannten einen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Diebstahl aus Wohnhaus

Oybin, OT Lückendorf, Kirchbergstraße
10.10.2016, 15:00 Uhr - 12.10.2016, 15:00 Uhr

In der Zeit zwischen Montag- und Mittwochnachmittag drangen in Lückendorf Unbekannte in ein Wohnhaus an der Kirchbergstraße ein. Die Täter entwendeten nach ersten Erkenntnissen eine Benzinkettensäge und fünf Armbanduhren. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer auf einen dreistelligen Geldbetrag. Am Wohnhaus entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)


Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Dürrhennersdorf, Bahnhofstraße
12.10.2016, 19:00 Uhr

Am Mittwochabend kam es in Dürrhennersdorf zu einem Verkehrsunfall. Ein 52-jähriger Fußgänger hatte auf der Bahnhofstraße sein Fahrrad mit Fahrradanhänger geschoben. Der Mann trug lediglich eine Warnweste und hatte keinerlei Beleuchtung an seinem Zweirad angebracht. Ein 16-jähriger Simson-Fahrer übersah offenbar den Fußgänger und fuhr gegen den Anhänger. Beide Männer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (mf)


Verkehrsunfall

Boxberg/O.L., Kreuzung K 8481
12.10.2016, 18:00 Uhr  

Am Mittwochabend kam es in Boxberg zu einem Verkehrsunfall. Ein 26-Jähriger befuhr mit seinem Audi die K 8481 in Richtung Kringelsdorf. Aus noch ungeklärter Ursache verlor der Mann in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr in der Folge zwei Verkehrsinseln und stieß mit einem anderen Audi und dessen 33-jährigen Fahrer zusammen. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug des 26-Jährigen und blieb auf dem Dach liegen. Dabei verletzte sich der Unfallfahrer und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. (mf)


Spiegelgläser von Außenspiegeln entwendet


Boxberg/O.L., OT Kringelsdorf, OT Uhyst,  OT Rietschen
11.10.2016 - 12.10.2016

In der Nacht zu Mittwoch entwendeten Unbekannte von insgesamt fünf Fahrzeugen die Spiegelgläser der beiden Außenspiegel an Fahrzeugen. Die Täter bauten die Gläser offenbar fachgerecht aus. Die Autos waren in den Orten Kringelsdorf (Bmw), Uhyst (Audi), Boxberg (Kia) und Rietschen (zwei Mercedes) geparkt.
Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mf)

 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup und Frau Urban
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen