1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Radler auf der Pirsch/Raub – Täter gefasst!/Traktor von Baustelle geklaut/Kurioser Unfall

Verantwortlich: Birgit Höhn, Pia Leson, Alexander Bertram, Uwe Voigt und Maria Braunsdorf
Stand: 14.10.2016, 2:30 PM Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Werkzeuge gestohlen       

Ort: Leipzig-Grünau, Alte Salzstraße
Zeit: 12.10.2016, 17:00 Uhr bis 13.10.2016, 07:30 Uhr

Morgens entdeckte ein Verantwortlicher (46) den Einbruch in die im Umbau befindlichen Gewerberäume. Ein Unbekannter hatte ein Fenstergitter und danach ein Fenster aufgedrückt und war in die Räumlichkeiten eingedrungen. Hier stahl er diverse Werkzeuge im Wert von ca. 3.000 Euro. Er hinterließ Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Die Ermittlungen durch Kripobeamte laufen. (Hö)


Terrassentür aufgehebelt  
              

Ort: Leipzig-Heiterblick
Zeit: 13.10.2016, zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr

Nach Aufhebeln der Terrassentür gelangte ein Ungebetener ins Einfamilien-haus, durchsuchte alle Zimmer und stahl Bargeld, einen Laptop und eine Playstation. Während der Stehlschaden mit einer vierstelligen Summe angegeben wurde, beträgt der Sachschaden ca. 1.000 Euro. Der Geschädigte (55) rief die Polizei. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)


Betrunkener Radfahrer       
          

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Süd, Karl-Liebknecht-Straße
Zeit: 14.10.2016, 04:40 Uhr
 
Ein 17-Jähriger fuhr mit seinem Fahrrad die Karl-Liebknecht-Straße stadtauswärts entlang. Auf dem Gepäckträger saß eine weitere Person. In Höhe der Einmündung Schletterstraße fiel der junge Mann einer Polizeistreife auf. Auf das akustische Warnsignal reagierte der Jugendliche nicht, sodass sich die Beamten zu einer Verkehrs- und Alkoholkontrolle entschlossen. Sie stoppten die beiden jungen Männer an der Riemannstraße. Dabei fielen ihnen die verwaschene Aussprache des Jugendlichen und Alkoholgeruch auf. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,9 Promille. Die Polizei untersagte die Weiterfahrt und nahm den Jugendlichen zur Blutentnahme mit auf das Revier. Gegen ihn wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt. (Les)


Einbruch in ein Eiscafé    
               

Ort: Leipzig, OT Paunsdorf, Paunsdorfer Allee 1
Zeit: 12.10.2016, 20:30 Uhr bis 13.10.2016, 08:30 Uhr

Bislang unbekannte Täter hebelten die hintere Eingangstür eines Eiscafés auf. Im dazugehörigen Büro brachen sie einen Schrank auf und entwendeten aus der Ladenkasse einen dreistelligen Betrag. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (Les) 


Radler auf der Pirsch      
   

Ort: Leipzig; OT Lausen-Grünau, Deiwitzweg
Zeit: 13.10.2016, 06:55 Uhr - 07:05 Uhr

Rucksack & Co. zogen unbekannte Langfinger magisch an, so dass diese die Seitenscheibe der  Türen zweier Transporter, eines PEUGEOT BOXERs und Ford Transit, einschlugen und die Gegenstände herausnahmen. Ein 42-Jähriger konnte beobachten, wie ein Radler eine der Scheiben zerschlug und etwas aus dem Transporter angelte bevor er verschwand. Daraufhin rief er die Polizei. Die hat die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen. (MB)


Fahrzeug entwendet    
          

Ort: Leipzig, OT Althen-Kleinpösna; Saxoniastraße 
Zeit: 13.10.2016, 01:00 Uhr – 10:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete auf bisher unbekannte Art und Weise den auf einem Stellplatz gesichert abgestellten schwarzen Audi A 5 Cabriolet der 34-jährigen Halterin in einem Zeitwert von ca. 40.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)


Raub – Täter gefasst! 
          
 
Ort: Leipzig, OT Neustadt-Neuschönfeld, Eisenbahnstraße 
Zeit: 13.10.2016, 17:30 Uhr

Ein 23-jähriger Afghane befand sich zum Einkaufen in einem Lebensmittelgeschäft in der Eisenbahnstraße. Anschließend verließ er das Geschäft und lief die Straße entlang an einer Bar vorbei. Hier hatte er seine Geldbörse in der Hand und zählte sein Bargeld. Plötzlich wurde er von mehreren Männern umringt. Einer hielt ihm ein Messer vor dem Körper, ein anderer packte ihn an den Hals, ein dritter entriss ihm seine Geldbörse. Verletzt wurde der Geschädigte nicht. Die Täter rannten in die Bar. Der 23-Jährige konnte mit Hilfe von Passanten schnell den Weg zum Polizeiposten finden. Nachdem die Beamten den Sachverhalt kurz geschildert bekamen, leiteten sie sofort die entsprechenden Fahndungsmaßnahmen ein, da der Geschädigte auch die Personen relativ gut beschreiben konnte. Im unmittelbaren Tatortbereich wurde die Suche nach den Tätern mit Hilfe des Geschädigten durchgeführt. Ein Tatverdächtiger konnte auch in der Nähe der Bar gestellt werden. Der Geschädigte erkannte diesen zweifelsfrei wieder. Die Beamten nahmen die erforderliche Identitätsüberprüfung vor. Es handelte sich um einen 25-jährigen Tunesier. Dieser hatte noch einen Haftbefehl mit Ersatzfreiheitsstrafe wegen Körperverletzung offen und wurde in die Polizeidirektion Leipzig gebracht. Anschließend wurde eine ausführliche Zeugenvernehmung mit dem Geschädigten durchgeführt. Die Einsatzkräfte wurden mit der Personenbeschreibung vertraut gemacht. Am späten Abend stellten Beamte der Bereitschaftspolizei in der Eisenbahnstraße zwei männliche Personen fest, die sich genau gegenüber der Bar aufhielten. Die Beiden wurden durch die Einsatzkräfte angehalten und kontrolliert. Bei der Durchsuchung wurde ein Messer sichergestellt. Beide wurden für die weiteren polizeilichen Maßnahmen in die Polizeidirektion Leipzig gebracht. Es handelte sich dabei um einen 25-  und 29-jährigen Tunesier. Die Ermittlungen dauern an. (Vo)


Sexuell belästigt …    
        

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Ost, Willy-Brandt- Platz 
Zeit: 13.10.2016, 19:20 Uhr

… wurde eine 36-jährige Frau vor dem Hauptbahnhof, am Busparkplatz auf der Ostseite. Die Geschädigte begab sich aus dem Hauptbahnhof und beabsichtigte, sich eine Zigarette anzuzünden. In diesem Moment traten zwei unbekannte männliche Personen an sie heran. Einer hielt ihr die Arme hinter dem Rücken fest. Der andere zog die 36-Jährige an den Haaren und griff ihr unter ihre Bekleidung an die bedeckte Brust und anschließend über ihren Oberkörper in Richtung Schritt. Auf Grund der verbalen Gegenwehr und der Tatsache, dass ein Auto auf der Straße angefahren kam, ließen die beiden unbekannten Täter von der Geschädigten ab und flüchteten in Richtung Wintergartenhochaus. Die Geschädigte meldete den Vorfall der Bundespolizei auf dem Hauptbahnhof. Beamte der Kriminalpolizei Leipzig wurden hinzugezogen und übernahmen die weiteren Ermittlungen. Die Geschädigte wurde nicht verletzt, hatte aber Schmerzen im Brustbereich. Zur Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:

1. Person:

-  ca. 30 – 35 Jahre
-  160 – 165  cm groß
-  schlank
-  schwarzes Kapuzenshirt
-  trug Kapuze auf dem Kopf

2. Person:

 - ca. 30 – 35 Jahre
-  ca. 170 cm groß
-  schlank
-  schwarzes Basecap

Einer der beiden sprach aktzentfrei sächsischen Dialekt.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. Insbesondere wird der Autofahrer gesucht, der gegen 19:30 Uhr auf der Ostseite des Busparkplatzes in Richtung Hauptbahnhof fuhr. (Vo)


Landkreis Leipzig

Einbruch in ein Einfamilienhaus    
 
Ort: Wiedemar, OT Lissa, Kölsaer Straße 
Zeit: 13.10.2016, 06:30 Uhr – 16:30 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in das Einfamilienhaus des 62-jährigen Eigentümers ein, indem sie die Kellertür aufhebelten. Anschließend durchsuchten sie alle Räumlichkeiten und Behältnisse. Gegenwärtig laufen noch die Ermittlungen im Zusammenwirken mit dem Eigentümer, ob etwas entwendet wurde. Der Stehl- und Sachschaden steht noch aus. (Vo)


Traktor von Baustelle geklaut  
      

Ort: Neukieritzsch, OT Großzössen, Lobstädter Straße
Zeit: 12.10.2016, zwischen 16:00 Uhr und 21:15 Uhr

Am Donnerstagmorgen musste ein Mitarbeiter (23) einer Leipziger Firma das Fehlen einer Zugmaschine von einer Baustelle in Großzössen feststellen. Er informierte die Polizei. Wie die Ermittlungen ergaben, hatten unbekannte Täter das Vorhängeschloss vom Tor der umzäunten Baustelle entfernt und dann den Traktor Fendt 415 Vario gestohlen. Die Höhe des Stehlschadens wurde mit ca. 60.000 Euro angegeben. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)


Ladendieb erwischt    
                

Ort: Markkleeberg, OT Wachau, Nordstraße
Zeit: 13.10.2016, gegen 08:45 Uhr

Ein Mann (Leipziger, 49) ging gestern Vormittag einkaufen: Ein großer Teil der von ihm ausgesuchten Waren verstaute er in einem mitgebrachten Rucksack; einen kleinen  Teil legte er in den Einkaufskorb. Dabei war er bereits von einem Ladendetektiv beobachtet worden. An der Kasse bezahlte er die Sachen aus dem Korb und wollte dann gehen. Doch seine „Rechnung“ hatte er ohne den Detektiv (62) gemacht: Dieser hielt ihn fest und sprach ihn auf das Diebesgut im Rucksack an. Die Waren im Wert von fast 110 Euro wurden sichergestellt und Polizeibeamte hinzu gerufen. Der bereits polizeibekannte Täter hat sich nun erneut strafrechtlich zu verantworten. (Hö)


Heiße Nacht für die Feuerwehr in der Elsteraue

Ort: Groitzsch, Angergasse     
Zeit: 13.10.2016, 23:10 Uhr
 
Ort: Pegau; OT Löben, Neubau     
Zeit: 13.10.2016, 22:15 Uhr
 
Zwei Brände verzeichneten Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend in Pegau und Groitzsch. In Pegau, OT Löben war der Mieter einer Wohnung nicht zu Hause, als Nachbarn Brandgeruch im Haus feststellten. Sie riefen die Feuerwehr. Die rückte an und löschte. Die Wohnung war stark verqualmt und verrußt. Brandursache könnten nach dem gegenwärtigen Stand brennende Kerzen gewesen sein. Gegen den 32–jährigen Wohnungsinhaber ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung.
In Groitzsch hatten Unbekannte am Donnerstagabend sechs Mülltonnen ausgeschüttet und um den Unrat im Kreis aufgestellt. Dann wurde der Müll entzündet. Dabei verbrannten ein Teil des Unrates und mehrere Mülltonnen. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Brand. (Ber)
 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Vier Fahrgäste verletzt            

Ort: Leipzig-Mockau, Tauchaer Straße
Zeit: 08.10.2016, 11:50 Uhr

Der Fahrer (37) eines Transporters Ford Transit übersah beim Ausparken und Auffahren auf die Tauchaer Straße einen Bus der Linie 80. Der Busfahrer (39) musste, um einen Zusammenstoß mit dem Transporter zu verhindern, stark abbremsen. Durch die Gefahrenbremsung verletzten sich fünf Fahrgäste (w.: 7, 40, 65, 71, 78). Die 65-jährige Frau musste in die Notaufnahme eines Krankenhauses gebracht werden. Die anderen konnten ambulant behandelt werden oder bedurften keiner ärztlichen Versorgung. Gegen den 37-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)
 

Zeugenaufruf!    
            

Ort: Leipzig, OT Zentrum, Willy-Brandt-Platz
Zeit: 11.10.2016, 11:10 Uhr

Die Straßenbahnlinie „4“ fuhr vom Haltestellenbereich vor dem Hauptbahnhof in Richtung Goethestraße und bog auch in diese ein. Der Straßenbahnfahrer (43) musste eine  Gefahrenbremsung durchführen, weil ein unbekannter männlicher Radfahrer die Fußgängerfurt Goethestraße vor der Einmündung zum Willy-Brandt-Platz, trotz Rotphase der Fußgängerampel befuhr. Durch die Gefahrenbremsung konnte ein Zusammenstoß mit dem Radfahrer verhindert werden. Ein Fahrgast (77, w) kam aber in der Straßenbahn zu Fall und verletzte sich bei dem Sturz. Der unbekannte Radfahrer flüchtete.
Die Verkehrspolizei sucht solche Zeugen, die Hinweise im genannten Zeitraum und zum Verhalten der Unfallbeteiligten geben können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255-2910. (Vo)


Landkreis Leipzig

Kurioser Unfall         

Ort: Thallwitz, Mühlenstraße 
Zeit: 13.10.2016, 09:00 Uhr

Eine 67-jährige BMW-Fahrerin fuhr rückwärts, um an den hinter ihr stehenden VW Golf einer 35-jährigen Fahrerin vorbeizukommen. Aus bisher ungeklärter Ursache gelang ihr dieses Manöver nicht. Sie stieß mit dem VW Golf zusammen und anschließend stieß sie mit dem Fahrzeug gegen eine Hausmauer. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden beträgt ca. 18.000 Euro. (Vo)
 

Leichtsinn hatte schwere Folgen  
            

Ort: Neukieritzsch; OT Lobstädt, Lobstädter Straße
Zeit: 13.10.2016, 18:25 Uhr

Als ein 26-Jähriger mit seinem Audi RS 6 in einer leicht abschüssigen Rechtskurve der Lobstädter Straße den vor ihm fahrenden Golffahrer überholte, ließ er alle Sorgfalt außer Acht. Er setzte ohne Rücksicht auf möglichen Gegenverkehr, den er aufgrund der Kurve erst spät sehen konnte, zum Überholen an und scherte so knapp vor dem überholten VW Golf wieder ein, so dass er diesen dabei beschädigte. Der VW-Fahrer (60) erklärte später, nur einen lauten Knall gehört zu haben, dann fuhr der Golf nicht mehr.  Die Renault-Fahrerin (27) indes, die den Audi auf sich zurasen sah, fuhr so weit wie möglich nach rechts auf den grünen Randstreifen, um den absehbaren Aufprall zu vermeiden. Dabei erfasste sie einen Leitpfosten. Dennoch wurde ihr Renault Clio vom Audi touchiert und beschädigt, die 27-Jährige sogar leicht verletzt. Nun ermittelt die Polizei gegen den 26-Jährigen wegen Gefährdung im Straßenverkehr. (MB)
 

Sonstiges

Hospitation durch Pressereferentin Pia Leson

In den kommenden drei Wochen, bis zum 04.11.2016,  wird  Pressereferentin Pia Leson vom Sächsischen Ministerium des Innern in der Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig hospitieren und mit dem Kürzel (Les) zeichnen. (MB)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand