1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahndung nach 14-Jähriger beendet

Medieninformation: 579/2016
Verantwortlich: Jana Kindt
Stand: 14.10.2016, 2:00 PM Uhr

Chemnitz


OT Yorckgebiet – Korrektur zum Beitrag „Eine Verletzte bei Wohnungsbrand“ (Medieninformation Nr. 577 vom 14. Oktober 2016)

(Ki) Dass 35 Personen ihre Wohnungen im Rahmen der Brandbekämpfung verlassen mussten, hat sich nach neuem Kenntnisstand nicht bestätigt. Wir bitten um Korrektur und Beachtung bei der Berichterstattung.

OT Bernsdorf – Mehrere Keller über Nacht aufgebrochen

(Ry) In die Wartburgstraße wurde die Polizei am Freitagmorgen, gegen 7.30 Uhr, gerufen. Unbekannte Täter hatten sich in der Nacht zuvor gewaltsam Zutritt in ein Mehrfamilienhaus verschafft und waren in der Folge in fünf Keller des Hauses eingebrochen. Aus den Verschlägen wurden nach derzeitigem Kenntnisstand zwei Fahrräder und Werkzeug im Gesamtwert von mehr als 2 000 Euro gestohlen. Bislang wurden noch nicht alle betroffenen Mieter seitens der Polizei erreicht. Der angerichtete Sachschaden ist vergleichsweise gering.

OT Röhrsdorf – Leblose Person aufgefunden

(Ry) Am Freitag, gegen 10.45 Uhr, fand ein Passant in der Ringstraße an einem Waldstück eine leblose Person. Der hinzu gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen. Die Identität sowie die genauen Umstände seines Todes werden derzeit geprüft. Eine Sektion des Leichnams wurde seitens der zuständigen Staatsanwaltschaft Chemnitz angeordnet.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Burgstädt – Fahndung nach 14-Jähriger beendet

(SR) Mit der Medieninformation Nr. 569 vom 10. Oktober 2016 bat die Polizei um Mithilfe bei der Fahndung nach einer 14-jährigen Vermissten aus Burgstädt.
Am Donnerstagnachmittag informierte eine Verwandte der Vermissten aus Niedersachsen die Beamten darüber, dass die Jugendliche gerade bei ihr angekommen sei.
Die Polizei bedankt sich für die Mithilfe bei der Suche nach der Vermissten und bittet darum, von einer weiteren Veröffentlichung des zu Fahndungszwecken herausgegebenen Fotos abzusehen. Die Fahndung ist nun beendet.

Hartmannsdorf – Bei Gewinnversprechen betrogen/Polizei warnt

(SR) Ein Hartmannsdorfer Senior ist bei einem Gewinnversprechen um fast 38.000 Euro betrogen worden. Wie der Polizei am Donnerstag angezeigt wurde, erhielt der Mann erstmals im Mai dieses Jahres einen Anruf von einem angeblichen Rechtsanwalt, der ihm die Auszahlung eines Lottogewinns in Höhe von über 250.000 Euro in Aussicht stellte. In der Folge wurde der Senior in weiteren Telefonaten mit dem Anwalt, einer vermeintlichen schweizerischen Bankmitarbeiterin sowie einer vorgeblichen Mitarbeiterin der Finanzüberwachung Frankfurt am Main zur Zahlung von Gebühren für die Auszahlung des Gewinns aufgefordert. Die Gebühren sollten in mehreren Geldbeträgen beispielsweise per WesternUnion ins Ausland überwiesen werden. Den Geldforderungen der Anrufer kam der Senior nach, wobei ihm fast 38.000 Euro Schaden entstand. Eine Gewinnauszahlung erfolgte jedoch nicht.
Die Polizei nimmt den Fall zum Anlass, um vor derartigen Anrufen zu warnen. Am Telefon sollte sich nicht auf Geldforderungen eingelassen werden. Derartige Telefonate sollten umgehend beendet, keine Überweisungen getätigt, Angehörige zu Rate gezogen und die Polizei informiert werden.  

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Lauter-Bernsbach/OT Lauter – Rund 14.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

(Gö) Von einem Grundstück auf die Hauptstraße fuhr am Freitagvormittag, gegen 11 Uhr, der Fahrer (65) eines Pkw Skoda. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Hauptstraße aus Richtung Bernsbach fahrenden Pkw VW (Fahrerin: 45). Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an beiden Autos wird auf insgesamt rund 14.000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Kindt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020